Anzeige
Tutorialbeschreibung

Corel PHOTO-PAINT X6: Bildbereiche mithilfe von Masken (Auswahlen) freistellen

Corel PHOTO-PAINT X6: Bildbereiche mithilfe von Masken (Auswahlen) freistellen

Viele Wege führen nach Rom und so oder so ähnlich könnte man die Vielfalt der Möglichkeiten umschreiben, die in Zusammenhang mit den Auswahlen von Bildbereichen stehen. In Corel PHOTO-PAINT werden Auswahlen als Masken bezeichnet, hier sollten sich also Anwender alternativer Programme nicht verwirren lassen.

Die Auswahlmöglichkeiten von Objekten beschränken sich nicht nur darauf, über einen Menüeintrag aufgerufen werden zu können. Der Ausschnitt-Editor beispielsweise, den ich in einem separaten Tutorial abgehandelt habe, befindet sich im Menüeintrag Bild. Er eignet sich sehr gut zum Freistellen von Objekten. Nicht weniger interessant sind die verbliebenen Hilfsmittel, mit denen du Objekte oder Bildbereiche freistellen kannst. Anfragen möchte ich in diesem Tutorial mit der Farbmaske.

Bilder



 
Sie eignet sich dazu, Farbbereiche in einem Bild auszuwählen. Mit der Pipette kannst du Bereiche im Bild aufnehmen, die ausgewählt werden sollen. Hast du mehrere Ebenen im Objektmanager eingeblendet, wirkt sich eine Farbauswahl auf alle sichtbaren Ebenen aus, falls das Hauptmotiv nicht die gesamte Arbeitsfläche abdeckt.

Bilder



 
Du kannst durch Ausblenden von Ebenen die Bearbeitung auf der jeweils aktuellen Ebene beschränken. Außerdem lassen sich mehrere Farben auswählen, indem du die +-Schaltfläche oben im Fenster dazu nutzt, weitere Aufnahmebereiche zu aktivieren. Alternativ kannst du aber auch aus dem Drop-down-Menü einen geeigneten Eintrag für vordefinierte Farben auswählen.

Bilder



 
Bei sehr einfach gehaltenen Motiven ist diese Auswahlmöglichkeit ein effektives Hilfsmittel.

Bilder



 
Anders hingegen schaut es aus, wenn du komplexe Bilddateien verwendest, die aus verschiedenen Farbabstufungen bestehen. Hier kann man den auszuwählenden Bereich nur unzulänglich durch die Markierung einer bestimmten Farbe definieren.

Bilder



 
Dadurch werden Bildteile übernommen, die von einer Auswahl ausgenommen werden sollten.

Bilder



 
In Corel PHOTO-PAINT gibt es jedoch noch weitere Hilfsmittel zur Erstellung von Auswahlen, die du in der Hilfsmittelpalette findest.

Bilder



 
Der klassische Vertreter einfacher Auswahlen ist die Rechteckauswahl - in Corel PHOTO-PAINT X6 als Rechteckmaske bezeichnet. Damit kannst du quadratische (in Verbindung mit der Shift-Taste) oder rechteckige Auswahlen von Bildbereichen erzeugen.

Bilder



 
Über das Plussymbol in der Eigenschaftsleiste kannst du deiner Auswahl weitere Bereiche hinzufügen, mit der Minustaste hingegen Bereiche entfernen.

Bilder



 
Der Überlappungsmodus ermöglicht es dir, Auswahlen zu erzeugen, deren überlappende Bereiche sich nicht ergänzen, sondern einen nicht ausgewählten Bildbereich erstellen.

Bilder



 
Was mit Worten schwer zu erklären ist, verdeutlicht an dieser Stelle das Bild.

Bilder



 
Die bisher getroffenen Auswahlen weisen einen harten Rand auf. Du kannst dem entgegenwirken, indem du im Vorfeld, bevor du eine Auswahl aufziehst, einen Verlaufsrand festlegst. Dieser bestimmt die Weichheit einer Auswahl. Links davon befindet sich das Dialogfeld für den Eckradius zum Abrunden der Auswahl.

Bilder



 
Der weiche Auswahlrand eliminiert jedoch teilweise den Eckradius. Beide Werte können unabhängig voneinander eingegeben werden. Ein nachträgliches Einstellen der weichen Kante ist über diesen Auswahldialog nicht mehr möglich - eine Alternative zeige ich weiter hinten in diesem Tutorial.

Bilder



 
Das Drop-down-Menü zur rechteckigen Auswahl ermöglicht es dir, benutzerdefinierte Größen einzustellen. Ferner kannst du dich für Auswahlen mit einem bestimmten Zeilen- oder Spaltenumfang entscheiden.

Bilder



 
Exemplarisch gehe ich jetzt nur auf die Zeilen ein, die analog zu den Spalten eingestellt werden. Die Angabe der Höhe definiert dabei die Anzahl der Pixelreihen, die ausgewählt werden sollen.

Bilder



 
Ist ein geeigneter Wert eingestellt, kann die Auswahl im Bild positioniert werden. Erst mit einem linken Mausklick wird die Auswahl an der gerade aktuellen Bildstelle erstellt.

Bilder



 
Eine unerwünschte Auswahl kann auch wieder entfernt werden. Entweder hebst du die Auswahl über die Tastenkombination Strg+R auf oder gehst über das Menü Maske zum Eintrag Entfernen.

Bilder



 
Die nächste Auswahlmöglichkeit stellt die Ellipsenmaske dar. Sie eignet sich dazu, kreisrunde oder kreisförmige Auswahlen von Objekten zu erstellen.

Bilder



 
Bevor du eine Auswahl mit diesem Hilfsmittel aufziehst, solltest du der Eigenschaftsleiste etwas mehr Beachtung schenken. Dort befindet sich eine kleine Schaltfläche, die den Anti-Aliasing-Modus aktiviert oder deaktiviert.

Bilder



 
Ziehst du nun eine Auswahl bei gedrückt gehaltener Shift-Taste auf, erstellst du eine kreisrunde, geglättete Auswahl.

Bilder



 
Die Wirkungsweise der kleinen Anti-Alias-Schaltfläche wird sichtbar, wenn man zwei Auswahlen mit und ohne Glättungsfunktion nebeneinander aufzieht. Die linke Auswahl weist deutlich weniger Treppeneffekte auf, wohingegen die rechte Auswahl (deaktivierte Glättung) kantig erscheint.

Bilder



 
Das nächste Hilfsmittel zur Erstellung von Auswahlen ist die Freihandmaske.

Bilder



 
Mit der Freihandmaske ziehst du freihändig eine Auswahl um einen beliebigen Bereich auf. Auch hier kannst du natürlich wieder auf die Funktion der weichen Auswahlkante zurückgreifen, die du jedoch im Vorfeld einstellen solltest.

Bilder



 
Eine bereits getroffene Auswahl lässt sich auch umkehren. Der nicht ausgewählte Bereich wird dabei zur Auswahl - die ursprünglich ausgewählte Fläche ist dann nicht mehr ausgewählt. Die Funktion nennt sich Invertieren und ist über den Menüeintrag Maske zu finden.

Bilder



 
Zu gern vergisst man, im Vorfeld einer Auswahl die weiche Kante einzustellen. Ist die Auswahl erst einmal getroffen, steht zwar in der Eigenschaftsleiste des jeweiligen Hilfsmittels der Regler für den Verlauf zur Verfügung und Änderungen an den Werten können vorgenommen werden, jedoch wirken sich diese nicht mehr auf die aktuelle Auswahl aus. Hier greift dann nur der Weg über den Menüeintrag Maske>Maskenumriss>Verlauf.

Bilder



 
Das nun erscheinende Dialogfeld eignet sich ohnehin besser zur Bestimmung des weichen Auswahlrandes. Du kannst Einstellungen sowohl für die Ränder als auch für die Verlaufsrichtung angeben und so die weiche Kante nicht nur in der Breite, sondern auch in der Wirkungsweise beeinflussen.

Bilder



 
Als nächstes Auswahlhilfsmittel steht uns die Lassomaske zur Verfügung.

Bilder



 
Sie stellt eine kleine Besonderheit dar. Bei der Lassomaske entscheidet der erste Klick, welche Farbe im ausgewählten Bereich von der Auswahl ausgenommen werden soll. In der Eigenschaftsleiste gibt es einen einzustellenden Toleranzwert, der darüber entscheidet, wie viel von dem betroffenen Farbbereich ausgelassen werden soll. Im Beispielbild wurde der weiße Bereich auf der Schnauze des Tieres als auszunehmender Bereich markiert.

Bilder



 
Die Auswahl umfasst den eingezeichneten Bereich - jedoch wird die markierte Farbe je nach eingestelltem Toleranzwert von der Auswahl ausgenommen.

Bilder



 
Anders als die bisher gezeigten Maskierungshilfsmittel arbeitet dagegen die Magnetische Maske.

Bilder



 
Neben der Einstellmöglichkeit für die Toleranz kannst du dich für einen Radius entscheiden, der bei der Randsuche berücksichtigt werden soll.

Bilder



 
Danach kannst du mit diesem Hilfsmittel das Objekt umfahren. Die Automatik erkennst den Bereich anhand der eingestellten Werte. Falls du die Auswahl manuell um einen bestimmten Abschnitt führen möchtest, musst du lediglich die linke Maustaste beim Umfahren des Bereiches gedrückt halten.

Bilder



 
Das nächste Hilfsmittel ist die Zauberstabmaske. Sie ist aus vielen Grafikprogrammen bekannt und ein beliebtes Auswahlhilfsmittel.

Bilder



 
Der einzustellende Wert in der Eigenschaftsleiste entscheidet über die Empfindlichkeit des Hilfsmittels. Nun muss nur noch ein möglichst kontraststarkes Feld mit diesem Hilfsmittel angewählt werden.

Bilder



 
Die auf den ersten Blick sauber aussehende Auswahl ist mit Vorsicht zu genießen. Sie ist zwar besser als bei einigen anderen Hilfsmitteln, jedoch auch nicht in jedem Fall fehlerfrei. Hineinzoomen in das Bild kann darüber schnell einen Aufschluss geben.

Bilder



 
Hier helfen maskenverbessernde Hilfsmittel in Corel PHOTO-PAINT.

Bilder



 
Sie eignen sich dazu, die Auswahl im Anschluss fein einzustellen, indem man zum Beispiel die Auswahl vergrößert oder verkleinert.

Bilder



 
Auch das Glätten der Auswahl kann behilflich sein, das gesteckte Ziel zu erreichen.

Bilder



 
Die Kanten der Auswahl werden so etwas abgerundet.

Bilder



 
Natürlich bringen solche Automatismen auch Nachteile mit sich, weil sie die Auswahl als Ganzes verändern und nicht nur die relevanten Bereiche. Das kann sich negativ im Auswahlumfang niederschlagen.

Bilder



 
In solchen Fällen bietet es sich förmlich an, die getroffene Auswahl nicht einfach zu kopieren und einzufügen oder unerwünschte Bildbereiche zu löschen. Hier sollte man stets mit Zuschneidemasken arbeiten, die nur den gewünschten Bildteil sichtbar machen und unerwünschte Bildteile ausblenden.

Du kannst auf den Masken jederzeit Bildbereiche durch die Nutzung von schwarzer oder weißer Farbe freigeben bzw. weiter reduzieren, ohne das Bild zu zerstören. Klicke zum Erstellen einer solchen Bildmaske einfach bei aktiver Auswahl-Maske auf die mittlere Schaltfläche oberhalb der Ebenenminiaturen.

Bilder



 
Das letzte Hilfsmittel, die Pinselmaske, eignet sich zum Aufmalen von Auswahlen.

Bilder



 
Du legst lediglich die Pinselspitzenform und Größe fest und kannst dann auf dem Bild eine Auswahl aufzeichnen.

Bilder



 
Der additive oder subtraktive Modus ermöglicht es dir, Bildbereiche hinzuzufügen oder wegzunehmen. Mit diesen Auswahlmöglichkeiten solltest du nun in der Lage sein, alle Auswahlwünsche in Corel PHOTO-PAINT umsetzen zu können.

Bilder




DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von gemini_noe
  • 24.03.2015 - 15:12

Danke vielmals für die guten Tipps.

Portrait von Natalie123
  • 10.06.2014 - 15:52

Interessantes Tutorial, vielen Dank!

Portrait von gmartens
  • 17.02.2014 - 22:43

werden Zuschneidemasken auch irgendwo erklärt?

Portrait von Norbert Schumann
  • 18.02.2014 - 06:23

Du meinst Ebenenmasken- ja,in einem anderen Training.

Portrait von schub
  • 16.09.2013 - 21:21

Vielen Dank für das Tutorial.

Portrait von Kundentest
  • 16.09.2013 - 19:56

Herzlichen Dank für die Anleitung.

Portrait von MicroSmurf
  • 16.09.2013 - 17:31

Sehr interessant. Vielen Dank.

Portrait von MaoMao
  • 16.09.2013 - 13:11

Vielen Dank für das ausführlich Tutorial.

Portrait von Kundentest
  • 17.08.2013 - 21:10

Herzlichen Dank für das ausführliche und sehr gute Video.

Portrait von schub
  • 17.08.2013 - 21:10

Vielen Dank für das Video-Training!

Portrait von Steve007
  • 17.08.2013 - 20:08

Vielen Dank für dieses hilfreiche Video-Training von Dir.

x
×
×