Anzeige
Tutorialbeschreibung

Corel PHOTO-PAINT X6: Masken (Auswahlen) verändern und anpassen

Corel PHOTO-PAINT X6: Masken (Auswahlen) verändern und anpassen

Bildbearbeitungsprogramme halten oftmals mehrere Möglichkeiten bereit, Bildbereiche für die weitere Bearbeitung auszuwählen. Doch nicht jede getroffene Auswahl ist dazu geeignet, das Objekt freizustellen, und einige Anpassungen an der Auswahl müssen vorgenommen werden. Welche Anpassungsmöglichkeiten Corel PHOTO-PAINT X6 für dich bereithält, erläutere ich in diesem Video-Training.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Corel PHOTO-PAINT-Training - Basics & Tricks - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


In Corel PHOTO-PAINT X6 stehen dir zahlreiche Möglichkeiten für die Maskierung (Auswahl) von Bildbereichen zur Verfügung. Diese Masken sind in der Regel schnell erstellt, meist jedoch noch ungenau. Die erstellten Auswahlbereiche lassen sich aber mit einigen Hilfsmitteln an das gewünschte Ergebnis anpassen, sodass du damit in der Lage bist, detailreiche Objekte sauber freizustellen.

Beginnen wir an dieser Stelle ganz klassisch mit einer kleinen Auswahl eines Objektes. Das gewählte Objekt ist mit einer etwas höheren Schwierigkeit verbunden, denn es besitzt Fellstrukturen, deren Haare zum einen möglichst sauber freigestellt werden sollen, zum anderen wird es sich durch die Farbsäume an den Fellspitzen nicht einfach für einen anderen Hintergrund eignen, wie man bereits auf dem nachfolgenden Bild ersehen kann.

Bilder


 
Es gilt nun, die getroffene Auswahl zu verfeinern, damit die Problemzonen abgemildert werden können. Ein erster Weg könnte sein, einen Verlauf der Auswahlränder anzulegen. Dazu navigierst du zu dem Menüeintrag Maske>Maskenumriss>Verlauf.

Bilder


 
In diesem Dialogfeld kannst du die Randbereiche der Auswahl mit einem weichen Übergang versehen. Je höher der eingestellte Wert, desto weicher die Kante. Du kannst einen Wert bis 99 angeben.

Bilder


 
Zoome in das Bild hinein, damit du die Wirkungsweise besser beurteilen kannst. Du musst den Bildausschnitt im Vorfeld vergrößern, da bei aktivem Dialogfeld kein Zoomen möglich ist.

Der Verlaufsdialog eröffnet noch weitere optionale Einstellungsmöglichkeiten zur Verlaufsrichtung und der Randausgestaltung. Experimentiere damit ruhig etwas herum; die Unterschiede fallen nur minimal aus.

Bilder


 
Nachdem du nun diesen weichen Rand erstellt hast, kannst du die Auswahl mithilfe eines Duplikates auf eine neue Ebene bringen.

Bilder


 
Die nächste Auswahlfunktion zur Veränderung einer aktiven Maskierung ist der Eintrag Wachsen im Untermenü Maskenumriss.

Bilder


 
Aktivierst du diese Option, wird die Auswahl anhand der sichtbaren Bildbereiche - auch auf anderen Ebenen - erweitert. Es gibt keinen Einstellungsdialog für diesen Eintrag, sodass diese Option mit Vorsicht anzuwenden ist.

Bilder


 
Die gleiche Funktion noch einmal auf das Bild mit einem weißen Hintergrund angewendet zieht keine Veränderungen nach sich.

Bilder


 
Hast du Bildbereiche mit farbähnlichen Abstufungen, kannst du zudem zur Auswahl dieser Bereiche den Menüeintrag Ähnlich wählen.

Bilder


 
Hier werden nun diese Farbbereiche im Bild ausgewählt. Das ist praktisch, wenn man zum Beispiel Farbbereiche in einem Bild ersetzen möchte. Zwar hält diese Funktion ebenfalls kein eigenes Dialogfeld bereit, anhand dessen man eine Toleranz einstellen könnte, jedoch arbeitet es gefühlt etwas besser als die Funktion Farbmaske unter dem Menüeintrag Maske.

Bilder


 
Wer nur die kritischen Fellbereiche des Testmotives maskieren (auswählen) möchte, kann hingegen auf eine geeignetere Funktion zurückgreifen: das Erstellen einer Auswahl über einen Rand.

Bilder


 
Gerade für diesen kritischen Bereich eignet sich diese Auswahlvariante, weil sie im Grunde nur das auswählt, was als problematisch gilt: den Übergang von Fell zur Transparenz. Im Dialogfeld kannst du die Breite und die Art der Ränder einstellen.

Bilder


 
Der ausgewählte Rand kann dazu genutzt werden, diese Problembereiche losgelöst vom restlichen Bild an die Gegebenheiten anzupassen oder einfach beispielsweise nur als Schablone für weitere kreative Aufgaben dienen.

Bilder


 
Für die nächsten Hilfsmittelerklärungen wechsele ich vorübergehend das Motiv. Ich wähle aus diesem Motiv mithilfe des Zauberstabes Bildbereiche aus der Baumkrone aus.

Bilder


 
Solche Auswahlen sind äußerst schwierig, weil es in diesen Bildern einfach zu viele Kontraste und Details gibt, anhand derer einer Auswahl getroffen werden müsste, wenn man diese Bereiche sauber freistellen möchte. Die folgenden Hilfsmittel können dabei nützlich sein und diesen Auswahlprozess vereinfachen. Zu Beginn kann man auf eine Funktion zurückgreifen, die unausgewählte Bildbereiche in Auswahlnähe erfasst.

Bilder


 
Hat man diese Funktion ausgewählt, werden die dazwischenliegenden unausgewählten Bereiche, die Löcher, geschlossen. Dies ermöglicht eine Flächenauswahl.

Bilder


 
Mit der gleichen Ausgangsbasis kann man auch auf andere Funktionen zurückgreifen, um die existierende Maskierung auszubauen.

Bilder


 
Im Dialogfeld zur Funktion Glätten kannst du einige Einstellungen vornehmen. Der Radius bestimmt, wie stark diese Auswahlränder geglättet werden sollen. Je größer der Wert, umso mehr Glättung erhalten sie. Der Nachteil jedoch liegt darin, dass bei dieser Methode die Auswahl wiederum ungenau wird und Bildbereiche erschlossen werden, die ursprünglich nicht ausgewählt waren.

Bilder


 
Dadurch verliert man wertvolle Details, die nachträglich wieder hinzugefügt werden müssen.

Bilder


 
Besser wäre es, wenn es einen Filter gäbe, der anhand der bereits ausgewählten Pixelinformationen die Auswahl analysiert und auf sie wirkt. Dieser Filter könnte die benötigten Randinformationen erfassen. Tatsächlich gibt es ein solches Hilfsmittel, das du unter der Bezeichnung Grenzwert findest.

Bilder


 
Das Dialogfeld ermöglicht es dir, bis zu 255 Abstufungen zur voreingestellten Auswahl hinzuzufügen, um die Randbereiche zu erfassen. Je höher der Wert, umso mehr Bildbereiche werden erfasst und in die Auswahl einbezogen.

Bilder


 
In der Kombination mit einem einfarbigen Hintergrund kann man das Ergebnis dieses Hilfsmittels besser beurteilen.

Bilder


 
Wenn wir erneut unsere Baumkrone auswählen, ergeben sich noch zwei verbleibende Maskeneinstellungen. Du kannst eine Auswahl mit dem Eintrag Erweitern vergrößern.

Bilder


 
Die Auswahl vergrößert sich um den eingestellten Wert. Mitunter werden Bildbereiche erfasst, die für eine Auswahl nicht vorgesehen sind.

Bilder


 
Die andere Möglichkeit besteht im Verkleinern von Auswahlen durch Reduzieren des Auswahlumfangs.

Bilder


 
Diese Option ist bei einem Motiv wie der Baumkrone sicherlich die sinnvollere Anwendungsart zur Auswahlverfeinerung, kann jedoch auch dazu beitragen, dass Bildbereiche nicht mehr erfasst werden, die für die weitere Bearbeitung benötigt werden.

Bilder


 
Bei unserem Hauptmotiv, dem Lama beispielsweise, kann dieser Filter nützlich sein, wenn man die Auswahlränder ein wenig reduziert, um das Fell vom Hintergrund besser abgrenzen zu können.

Bilder


 
Kombiniert man diese mit weiteren Methoden, zum Beispiel einem weichen Rand (Verlauf), dann kann eine solche Auswahl mit deutlich mehr Qualität erzeugt werden.

Bilder


 
Im Vorher-Nachher-Vergleich sind die Unterschiede an diesen Rändern deutlich zu erkennen, wenngleich hier noch mehr Potenzial beispielsweise durch weitere Anpassungsmöglichkeiten der Farben gegeben sind.

Bilder


 
So lassen sich einfache, aber auch schwere Motive freistellen und für Bildbearbeitungen verwenden.

Bilder



DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: Hochaufgelöste Texturen: sprühende Funken und Sparkles

Tritt ein ins Eldorado glitzernder Effekte und gleißender Illumination. 150 Texturen für ein Meer und Mehr aus Lichtpunkten, in all den Farben, die ein Regenbogen zu bieten hat, mit vielfältigsten Formen und Strukturen: galaktische Lichtbänder, glühende Nebel und farbgewaltige Explosionen leuchtender Partikel … Lege die JPG-Dateien einfach auf deine Fotos, Bilder oder Texte, passe die Funkenflüge in Form, Größe oder Ausrichtung an und verrechne sie dann mit nur einem Klick mit dem Hintergrund. So wertest du nicht nur deine Aufnahmen, sondern beispielweise auch deine Flyer- oder Poster-Designs um ein brillantes Glanzflimmern auf. Ein brennendes Feuerwerk für Silvester, ein dynamischer Tanzwirbel für die nächste Disco- und Beachparty, ein anheimelndes Lichtermeer für die Weihnacht oder ein strahlendes Wow-Betrachtungserlebnis für deine Fotos – mach was draus!

  • 150 hochaufgelöste Texturen mit Funken und Sparkles in JPG-Einzeldateien (5780 x 3840 Pixel, 300 ppi)
  • Illuminiere deine Designs mit wenigen Klicks: einfach aufs Bild legen und die Sparkles anpassen
  • Mit allen bekannten Grafikprogrammen kompatibel (Photoshop, Elements, GIMP, Corel usw.)

Für ein lodernd-heißes Design-Funkenspiel: Erweitere dein Spektrum um ein ganzes Universum an Farbenpracht, Formenvarianz und Strukturvielfalt.

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Portrait von Avenya
  • 30.10.2016- 11:24

Dankeschön für das Tutorial. Es hat mir ungemein weiter geholfen.

Portrait von Natalie123
  • 10.06.2014- 15:56

Super Tutorial, hat mir sehr geholfen, vielen Dank!

Portrait von schub
  • 02.08.2013- 22:22

Vielen Dank für das Video-Training.

Portrait von AnneRick
  • 30.06.2013- 15:50

Vielen dank fur das Tutorial.

Anne

Portrait von derGenie
  • 30.06.2013- 12:30

Vielen Dank für das Tutorial!

Portrait von Schoki
  • 30.06.2013- 12:30

vielen Dank für das Tutorial

Portrait von ninafee
  • 30.06.2013- 11:16

Vielen Dank für das Tutorial.

Portrait von Pinsel2004
  • 30.06.2013- 10:51

Vielen Dank für die vielen Infos

Portrait von johanna52
  • 30.06.2013- 10:48

Danke, super erklärtes Tutorial

Portrait von MicroSmurf
  • 30.06.2013- 10:43

Vielen Dank für das Tutorial.

Portrait von Abilone
  • 30.06.2013- 10:36

Danke für dieses Tutorial.

Portrait von MaoMao
  • 30.06.2013- 10:23

Vielen dank für das ausführliche Tutorial.

Portrait von arnieparnie
  • 30.06.2013- 10:11

Herzlichen Dank für's Tut!

Portrait von teste123
  • 10.03.2013- 22:06

herzlich Danke
MfG

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 09.03.2013- 18:57

vielen Dank für das Video-Tutorial...

Portrait von MaoMao
  • 09.03.2013- 18:43

Vielen Dank für deine Arbeit und damit auch für das Video.

Portrait von MicroSmurf
  • 09.03.2013- 18:08

Vielen Dank für das Video.


Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×