Anzeige
Tutorialbeschreibung

Corel PHOTO-PAINT X6: Hilfsmittel Form und Strecke

Corel PHOTO-PAINT X6: Hilfsmittel Form und Strecke

Mit Formen und Strecken kannst du eigene Objekte oder Führungsstrecken anlegen. Sie können als eigenständige Objekte, aber auch als Hilfsmittel für Auswahltechniken oder zum Ausrichten von Schriften erstellt werden. Wie Objekte angelegt und Strecken erstellt werden, zeige ich in diesem Video-Training.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Corel PHOTO-PAINT-Training - Basics & Tricks - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


In Corel PHOTO-PAINT X6 kannst du auf sehr einfache Weise eigene Formen erstellen oder auf vordefinierte Formen zurückgreifen. Das Hilfsmittel Form und die Grundformen findest du in der Hilfsmittelpalette.

Bilder


 
Du kannst damit zum Beispiel Rechtecke oder Quadrate aufziehen. Letzteres jedoch nur, wenn du während des Aufziehens die Shift-Taste deiner Tastatur während des gedrückt hältst.

Bilder


 
Hast du die Schaltfläche Neues Objekt in der Eigenschaftsleiste aktiviert, wird jedes eingezeichnete Objekt als neue Form auf einer separaten Ebene abgelegt.

Bilder


 
Beim Bildmodus kannst du verschiedene Typen auswählen, die einen direkten Einfluss auf die Darstellung von sich überlagernden Ebenen haben. Dieser Modus ist ebenfalls im Andockfenster Objekte enthalten und kann jederzeit abgeändert werden.

Bilder


 
So kannst du zwischen deckend oder einem der anderen Modi umschalten. Auswirkungen hat auch der Transparenzregler.

Bilder


 
Legst du dich im Vorfeld für eine Objekttransparenz fest, kannst du diese nachträglich nicht mehr ändern.

Bilder


 
Änderbar bleibt nur der Modus für die Art und Weise, wie die Ebenen miteinander abgebildet werden sollen.

Bilder


 
Bei den Rechteckformen kannst du zusätzlich zwischen drei verschiedenen Ecktypen und der Eckengröße auswählen. Auch diese Auswahl muss getroffen werden, bevor du das Objekt aufziehst.

Bilder


 
Du kannst eckige Objekte erstellen, abgefaste, ausgekehlte oder abgerundete Varianten anlegen.

Bilder


 
Die Umrissbreite ist ein Wert, der im Vorfeld eingestellt werden muss. Bei einer Größe von 0 ist kein Umriss zu erkennen.

Bilder


 
Auch die Umrissfarbe kannst du so festlegen. Diese wird ebenfalls im Vorfeld festgelegt.

Bilder


 
Jedes aufzuziehende Objekt kann mit einer Füllung versehen werden. Dabei kannst du entscheiden, welche Art von Füllung das Objekt erhalten soll. Es stehen zur Wahl: die Gleichmäßige Füllung, ein Farbverlauf oder eine Bitmap-Füllung sowie generierte Muster aus der Bibliothek.

Bilder


 
Über die daneben gelegene Schaltfläche gelangst du zum Einstellungsdialog der jeweiligen Füllungsvariante.

Bilder


 
Neben der Deckkraftschaltfläche befindet sich die Schaltfläche für die Aktivierung des Anti-Alias-Modus - des Glättungsmodus für Rundungen. Es ist die 2. Schaltfläche von rechts in der Eigenschaftsleiste.

Er ermöglicht eine feinere Abstufung von Rundungen. Da Corel PHOTO-PAINT ein Pixelbearbeitungsprogramm ist, profitieren wir an dieser Stelle nicht vom Glättungsverhalten, wie es die Vektoren ermöglichen.

Bilder


 
Ein geglättetes und mit einem Verlauf versehenes rundes Objekt könnte wie folgt aussehen.

Bilder


 
Während sowohl das Rechteck als auch die Ellipse (Kreis) noch recht einfache Objekte darstellen, wird es mit dem Polygon schon etwas anspruchsvoller.

Bilder


 
Dieses Vieleck wird frei angelegt. Du kannst selbst bestimmen, wie das Objekt aussehen soll, indem du einfach so viele Kanten einzeichnest, wie du benötigst. Das Objekt wird mit einem Doppelklick geschlossen.

Bilder


 
Das nächste Hilfsmittel aus dem Bereich der Werkzeuge ist die Linie. Du kannst in der Eigenschaftsleiste festlegen, welche Art von Linie du erstellen möchtest.

Bilder


 
Und dann kannst du ganz einfach beliebige Linien aufziehen. Der Regler Breite bestimmt die Stärke der Linie.

Bilder


 
Das anspruchsvollste Werkzeug aus dieser Palette an Hilfsmitteln ist sicherlich das Hilfsmittel Strecke.

Bilder


 
Dieses Hilfsmittel kann über ein eigenes Andockfenster verwaltet werden.

Bilder


 
Die Strecke wird mit dem Bezier definiert. Dabei setzt du die sogenannten Ankerpunkte und definierst den Streckenverlauf durch Herausziehen der Anfasser bei gedrückt gehaltener linker Maustaste.

Bilder


 
Der Kurvenverlauf kann nachträglich editiert werden. Du kannst bei aktiviertem Hilfsmittel Form - siehe Eigenschaftsleiste - die Strecke im elastischen Modus verformen.

Bilder


 
Natürlich kann auch jeder Ankerpunkt dazu verwendet werden, den Kurvenverlauf zu beeinflussen.

Bilder

 
Durch das Herausziehen der Anfasser bestimmst du den Kurvenverlauf.

Bilder


 
Benötigst du statt einer Kurve eine Gerade, so kannst du in der Eigenschaftsleiste den Typ für den gerade ausgewählten Knoten ändern.

Bilder


 
Der Knoten und sein benachbarter Knoten bilden nun eine Gerade.

Bilder


 
Es gibt im Grunde nur 3 Knotentypen, die den Verlauf einer Kurve beeinflussen. Der symmetrische Knoten ist voreingestellt und bedeutet, dass beide Anfasser sich symmetrisch vom Knoten wegbewegen oder verlagern lassen.

Bilder


 
Beim spitzen Knoten können beide Anfasser unabhängig voneinander sowohl im Winkel als auch im Abstand zum Knoten bewegt werden. Hiermit erreichst du spitze Formen.

Bilder


 
Der glatte Knoten hingegen belässt die Winkelveränderungen beider Anfasser symmetrisch, die Länge eines jeden Anfassers kann aber unterschiedlich weit vom Knoten entfernt sein.

Bilder


 
Musst du eine Strecke auftrennen, kannst du einfach eine Markierung auf der Strecke setzen und die Trennungsfunktion in der Eigenschaftsleiste anwählen. Du kannst auch das Plus- oder Minuszeichen dazu verwenden, der Strecke zusätzliche Ankerpunkte hinzuzufügen.

Bilder


 
Beide Streckenteile lassen sich nun unabhängig voneinander bearbeiten.

Bilder


 
Möchtest du eine vorhandene Strecke ergänzen, markierst du einen der Endpunkte mit dem Bezier und kannst dann diese Linie durch erneutes Setzen eines Ankerpunktes fortführen.

Bilder


 
Du kannst diese Strecke schließen, indem du zum Anfangspunkt zurückkehrst. Vor dem Schließen ändert sich der Mauszeiger und zeigt damit diese Option an.

Bilder


 
Mit dieser Streckentechnik ist es möglich, Objekte, also Bildteile auszuwählen. Dazu zeichnest du einfach um das auszuwählende Objekt eine Strecke und passt diese an die Form an. Ist diese Strecke fertig erstellt, kannst du die Schaltfläche zum Erstellen einer Maske aus Strecke in der Eigenschaftsleiste dazu nutzen, eine Auswahl zu erstellen.

Bilder


 
Ist diese Auswahl erstellt, kannst du die Strecke verändern, ohne dabei einen Einfluss auf die getroffene Auswahl auszuüben.

Bilder


 
Tipp: Neben der Möglichkeit, eine Auswahl aus dieser Strecke zu erstellen, eignen sich Strecken auch dazu, etwas auf ihnen zu platzieren und sie als Form zu nutzen.

Bilder


 
Die Strecke bestimmt dann die Richtung des Textes. Alternativ kann auch ein Pinselstrich entlang eines Pfades (Strecke) platziert werden. Zusätzliche Optionen in der Eigenschaftsleiste ermöglichen eine genauere Kontrolle des Textflusses.

Bilder





DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: CorelDRAW-Training - Basics & Tricks

Professionelles Grafik-Design mit CorelDRAW! Dieses Schwergewicht geht mit sagenhaften 24 Stunden Video-Training in den Wettkampf und zeigt dir, wie du in CorelDRAW stets einen Treffer erzielst. Logo, Briefblätter, Prospekte und andere Werbemittel? Kein Problem!

  • CorelDRAW von A bis Z kennenlernen mit über 1.000 PDF-Seiten Know-how
  • Grundlagen und Funktionen praktisch anwenden
  • Optimaler Praxisbezug mit Tutorials zum Erstellen von Visitenkarten, Broschüren, Fahrzeugbeschriftungen u. v. m.

Gestalte Layouts ansprechend und führe dein Grafik-Design zur modernen Perfektion, ob für deine Kunden oder deine Inhouse-Projekte. Dieses außerordentlich umfassende und praxisbezogene Lehrwerk unterstützt dich dabei.

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Portrait von lalelu44
  • 13.09.2013- 13:49

Das Turorial regt zu neuen Arbeitsweisen an.

Portrait von schub
  • 07.09.2013- 21:14

Vielen Dank für das Tutorial!

Portrait von MicroSmurf
  • 05.09.2013- 14:47

Sehr informativ. Danke.

Portrait von MaoMao
  • 05.09.2013- 14:19

Vielen dank für deine hilfreiche Tutorial.

Portrait von Beamer
  • 05.09.2013- 13:50

Vielen Dank für die Anleitung

Portrait von Echsenauge
  • 05.09.2013- 12:33

Vielen Dank, mit diesen Funktionen habe ich mich im PhotoPaint bisher nicht beschäftigt!

Portrait von Kundentest
  • 05.09.2013- 12:18

Herzlichen Dank für das ausführliche Tutorial.

Portrait von Steve007
  • 05.09.2013- 12:01

Vielen Dank für das interessante Tutorial.

Portrait von schub
  • 01.09.2013- 18:51

Vielen Dank für das Video-Tutorial.

Portrait von Kundentest
  • 01.09.2013- 12:40

Herzlichen Dank für das Video.

Portrait von Hanno_Hauser
  • 01.09.2013- 10:01

Hi,
interessante Ausführung.
LG

Portrait von Steve007
  • 01.09.2013- 09:18

Vielen Dank für das interessante Video-Training.

Portrait von MicroSmurf
  • 01.09.2013- 08:51

Sehr interessant. Vielen Dank.


Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×