Anzeige
Tutorialbeschreibung

Corel AfterShot Pro vorgestellt

Corel AfterShot Pro vorgestellt

Mit dem Programm AfterShot Pro von Corel kann der gesamte Fotoworkflow auf Basis von RAW-Rohdatenbildern erfolgen. Neben Verwaltung, auch mit Katalogen und Ordnern, sind wesentliche Möglichkeiten zur Bildbearbeitung und -verbesserung verfügbar. Exportmöglichkeit als Bilddatei oder Ausgaben an einen Druckern sind vorhanden, wobei die Originaldateien unberührt bleiben. Das Programm kann auch EXIF-Daten schreiben.


Das Programm der Firma Corel kann als Testversion für 30 Tage von http://www.corel.com/corel/product/index.jsp?pid=prod4670071&cid=catalog20018&segid=6400038&storeKey=de&languageCode=de heruntergeladen werden, der Funktionsumfang ist nicht eingeschränkt. Die Vollversion kostet EUR 89,99 und ist sowohl für Windows, Mac OS und Linux verfügbar.


Bilder einladen

Dateimanager (linke Spalte), Vorschaubilder (rechts daneben), Hauptfenster (rechts):

Bilder


Nach dem Programmaufruf können Kataloge und Bibliotheken angelegt oder - um keine Abhängigkeiten von bestimmter Software einzugehen - Bilder direkt aus bestehendem Ordner „Ordneransicht“ geladen werden und sind dann als skalierbare Vorschaubilder als Streifen links sichtbar.

Blendet man die Ordneransicht aus, gewinnt man mehr Platz auf dem Bildschirm. Die „Vorschaubilder“ können sortiert werden, voreingestellt ist die Sortierung nach dem Namen. Durch „+“ und „-“ bzw. mit dem Mausrad kann der Zoom verändert werden.


 

Programmoberfläche

Klickt man eines der Vorschaubilder an, wird es in das Hauptfenster in der Mitte = Bearbeitungsfenster geladen.

Programmoberfläche, in der Mitte das Bearbeitungsfenster mit Beschneiden-Fenster:

Bilder


Die Programmoberfläche gliedert sich um dieses Hauptfenster in der Mitte wie folgt:

Menüleiste ganz oben, darunter Möglichkeiten zur Bewertung mit Sternen sowie zum Bilddrehen. Unter dem Bearbeitungsfenster finden sich 5 Symbole für die wichtigsten Tätigkeiten:

• „Hand“ zum Verschieben des Bildes bzw. Bildausschnittes
• „Pipette“ zum manuellen Weißabgleich
• „Rechteck“ zum Beschneiden.
• „Kopf“
• „Pinsel“

 
Rechts neben dem Hauptfenster finden sich die Einstellungen für die RAW-Konvertierung:

Unter dem Histogramm werden (im Reiter Standard) die Basiskorrekturen angezeigt, die in den Reitern Farbe, Tonwert, Detail und Metadaten feingetunt werden können.

Meistens reicht die Ansicht im Reiter Standard aus, da bereits hier alles Wesentliche eingestellt werden kann.


Bearbeitungen

Beschneiden-Fenster:

Bilder


Die Funktion Autokorrektur ermöglicht eine 1-Klick-Optimierung, die oft schon ausreicht, mitunter allerdings etwas knallige Farben erzeugt. In den beiden Zahlfenstern (0.2000) kann man das etwas abregeln.

Die Corel-eigene Funktion Perfect Clear führt auch alleine zu einer sichtbaren Bildverbesserung, lediglich bei stärkerem Beschneiden kann es zu Kontrastverlusten kommen.

Vielfach verändert sich der Bildeindruck durch eventuelles Beschneiden, sodass man dies als ersten Schritt vornehmen sollte; Manipulationen der Bearbeitungsparameter wirken sich dann nur auf den Bildausschnitt aus. Das Beschneiden-Fenster kann man offenlassen, dann steht es für das nächste Bild bereits zur Verfügung. Möchte man das standardmäßig fixierte Achsverhältnis ändern, klickt man das Schloss an, sodass es offensteht.

Vorgenommene Änderungen werden im Hauptfenster gleich sichtbar, sodass man keinen Überraschungen ausgeliefert ist.


Bildausgabe

Stapelverarbeitung:

Bilder


 
Ist man mit dem Bearbeitungsergebnis zufrieden, kann ein „normales“ Bild, z.B. ein JPG, erstellt oder direkt ein Drucker angesteuert werden. Der Aufruf zur Bildausgabe erfolgt am schnellsten mit der Tastenkombination Strg+S. Hier kann das Zielverzeichnis, die Namensgebung und der Bildtyp ebenso eingestellt werden wie eine Größenänderung oder Nachbearbeitung.

Hat man mehrere oder gar alle Bilder markiert, erfolgt die Ausgabe als Stapelverarbeitung (batch) und kann gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Der Arbeitsfortschritt wird links unten in der Statuszeile angezeigt.

Zusätzlich gibt es mehrere ergänzende Plug-Ins, welche von dieser Seite http://aftershotpro.com/plugins/ heruntergeladen werden können.

Ich verwende z.B. zText, um Copyright-Informationen auf die Bilder zu setzen.


Links:

Mehr und ausführlichere Anleitungen gibt es unter http://product.corel.com/help/AfterShot/540111115/Main/DE/Learn/index.htm

Das Nutzerforum von Corel unter http://forum.corel.com/EN/viewforum.php?f=90



DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: CorelDRAW-Training - Basics & Tricks

Professionelles Grafik-Design mit CorelDRAW! Dieses Schwergewicht geht mit sagenhaften 24 Stunden Video-Training in den Wettkampf und zeigt dir, wie du in CorelDRAW stets einen Treffer erzielst. Logo, Briefblätter, Prospekte und andere Werbemittel? Kein Problem!

  • CorelDRAW von A bis Z kennenlernen mit über 1.000 PDF-Seiten Know-how
  • Grundlagen und Funktionen praktisch anwenden
  • Optimaler Praxisbezug mit Tutorials zum Erstellen von Visitenkarten, Broschüren, Fahrzeugbeschriftungen u. v. m.

Gestalte Layouts ansprechend und führe dein Grafik-Design zur modernen Perfektion, ob für deine Kunden oder deine Inhouse-Projekte. Dieses außerordentlich umfassende und praxisbezogene Lehrwerk unterstützt dich dabei.

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Portrait von MicroSmurf
  • 08.01.2014- 16:49

Ganz nett. Aber unter dem unten im Text angegebenen Link
http://product.corel.com/help/AfterShot/540111115/Main/DE/Learn/index.htm
gibts ein sehr gutes deutsches Handbuch, damit wird dieses Tutorial hier völlig überflüssig.

Portrait von MichaelZ
  • 08.01.2014- 21:08

@MicroSmurf: Das ist natürlich richtig; aber eine Programmvorstellung kann nicht schaden, damit man Alternativen überhaupt in Betracht zieht. Sonst sucht man das Handbuch ja auch nicht ...

Portrait von Steve007
  • 08.01.2014- 14:23

Vielen Dank für Dein Tutorial.

Portrait von GillaGrebe
  • 08.01.2014- 14:09

Endlich mal ein brauchbares Tutorial über diese Software, Danke

Portrait von teste123
  • 08.01.2014- 12:54

Vielen Dank

MfG

Portrait von MaoMao
  • 08.01.2014- 12:41

Vielen dank für deine Arbeit, Programmvorstellung sind immer Genial.

Portrait von Norx
  • 08.01.2014- 12:32

Danke für das Tutorial


Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×