Anzeige
Tutorialbeschreibung

Leuchten und Reflektionen in Corel® PhotoPaint

Leuchten und Reflektionen in Corel® PhotoPaint

Wie bringe ich ein einfaches "stumpfes" Objekt zum LEUCHTEN?

Vielleicht für den Einen oder Anderen "primitiv", aber für Anfänger sicherlich ein interessanter Beitrag

 

 


Wie bringe ich ein Objekt zum „Leuchten“ und Glitzern
 
 
Da gibt es 2 Möglichkeiten, entweder soll das ganze Objekt einen „Schimmer“ bekommen oder ein Objekt soll einen „Glanzpunkt“ bekommen.
1. Aktion...Schimmern
Der Schimmer wird durch Weichzeichnen (Gaus´sche Unschärfe) des Objektes bzw. Bildes erreicht. Welches dem Originalbild überlagert wird.
In COREL® PhotoPaint® wird dies wie folgt erreicht…
 
Laden des Bildes bzw. Objektes
 
Bilder
 
Ich mache das mal an einem einfachen Objekt. Dieser Lerchenzapfen (für Leute aus der Stadt: Das ist das gleiche wie ein Tannenzapfen nur von der Lerche :-)
 
Nun wird mit <STRG>+<F7> das Andockfenster "Objekte" eingeblendet.
 
Bilder
 
Markieren Sie nun im Andockfenster das Hintergrundobjekt mit der rechten Maustaste und wählen „Auswahl dublizieren“, dadurch wird eine exakte Kopie des Hintergrundes erzeugt und "ÜBER" den Hintergrund gelegt.
 
Bilder
 
Markieren Sie nun das Hintergrundobjekt im Andockfenster und schalten sie die Ebene von „Objekt1“ aus, indem Sie auf das Augensymbol vor dem Objekt1 klicken.
 
Bilder
 
Achten Sie darauf, dass die Hintergrund-Ebene immer noch aktiviert ist (sichtbar an der roten Umrahmung).
Wählen Sie nun die Funktion für die „Gauss´sche Unschärfe“. 
Je nach PhotoPaint® Version kann der Menüpunkt an einem anderen Ort verborgen sein, aber der Menüpunkt sollte identisch lauten.
 
 
Bilder
 
 
 
Wählen Sie nun eine Stärke, welche das Objekt komplett weich zeichnet, aber die grobe Struktur noch erkennen lässt
 
Bilder
 
 
Nun machen wir das Hintergrundobjekt noch etwas heller, damit das Leuchten deutlicher wird. Am einfachsten geht das mit der Funktion [Bearbeiten] ]Helligkeit/Kontrast/Intensität]
 
Bilder
 
Ich habe die Helligkeit etwas hochgesetzt und die Intensität (dadurch die hellen Farbbereiche) etwas verstärkt…
 
 
Bilder
 
 
So, nun kommt die Überraschung….   Wir aktivieren nun die Ebene des „Objekt1“ wieder, indem wir das Auge wieder anklicken…
 
Bilder
 
…und was ist passiert… gar nichts… (smile) 
 
Der Trick ist nun, dass wir das Objekt1 nun über eine Technik mit dem Hintergrund kombinieren wollen.
 
Als erstes markieren wir das Objekt1 und machen es etwas „durchsichtig“ also transparent…
In Version PhotoPaint® X3 ist dies über den Schieberegler möglich… in den Vorgängerversion mittels Eingabe des Zahlenwertes bzw. Auswahl durch Änderung
des Wertes mittels eines Up/Down Schalters.
 
Bilder
 
 
Schon ist der Erfolg sichtbar(er)… wenn wir nun noch die Art der Kombination von Normal auf eine andere Art stellen, so können die unterschiedlichsten Effekte
zu Tage kommen. Ich habe hier Probeweise die Funktion „Weiches Licht“ und eine Deckkraft von 68% gewählt.
 
Bilder
 
Das schöne dabei ist, dass die Änderung jederzeit möglich ist….
 
Nun zur 2. Technik mit dem „Leuchten“….die Reflektion
 
Ich habe "Objekt1" markiert und die Auswahl wie oben erwähnt mit rechter Maustaste „Auswahl duplizieren“ kopiert und als neue Ebene erzeugt. Dies will ich tun, damit unsere bisherige Leuchten-Ebene von den nächsten Änderungen unberührt bleibt.  Wenn mir die folgende Änderung nicht gefällt, kann das Objekt2 einfach wieder gelöscht oder mit dem Augensymbol ausgeblendet werden.
 
Bilder
 
Als Optionen habe ich „Wenn heller“ und eine Deckkraft von 89 % geählt. Da die Farbe identisch mit der darunter liegenden Ebene identisch ist, führt dies zur keiner
Farbveränderung, aber die hellen Kannten des Hintergrundobjektes werden wieder deutlicher…
 
Nun aber zurück zum Leuchten…. 
Dazu im Flyout (das ist das ausklappbare Menü) die „Malfarbe“ die Option „Bildsprühdose" auswählen
 
Bilder
 
 
und stellen den Parameter für den Pinseltyp wie in der nachfolgenden Abbildung auf „Glitzern“
 
 
Bilder
 
 
 
Über die Option kann nun „Grösse“ kann die „Leuchtkraft“ eingestellt werden, d.h. wie weit die Reflektion leuchtet.
 
Ich habe vor 3 Reflektionen in 200 Pixel und 3 Reflektionen in 400 Pixel anzubringen. Dazu stelle ich zuerst einmal den Pinsel auf 200 Pixel und klicke an die Stelle
im Bild, an welcher die Reflektion erscheinen soll… 
 
Bilder
  
Nun den Parameter für Pinselgröße auf 400 stellen und die 3 großen Reflektionen anbringen…
 
Bilder
 
 
um das Bild noch zu perfektionieren, habe ich noch viele kleine „Sternchen in der Größe 70 über das Bild verteilt….
 
Bilder
 
und unser Zäpfchen ist soweit fertig… 
 
Speichern Sie nun das Projekt im CPT-Format und sie können jederzeit über die Ebenen die Reflektionen ein- und ausschalten oder weitere Ebenen einfügen…
 
Für die Exportierung als JPG müssen die Ebenen in den Hintergrund „kombiniert" werden. Dazu auf eines der Objekte mit der rechten Maustaste anklicken und den
Menüpunkt [Kombinieren] [Alle Objekte mit Hintergrund kombinieren] auswählen.
 
Bilder
 
…und hier noch mal der Vergleich zwischen VORHER- und NACHER…
 
Bilder
 
  
Viel Spaß
 
Michael Hummel

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von DRKLOSY
  • 29.07.2011 - 20:47

echt interessanter artikel...weiter so!

Portrait von milliway
  • 28.06.2011 - 17:22

Danke, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Portrait von laschnecke
  • 31.03.2011 - 23:17

hab's jetzt ein paar mal ausprobiert und es führt wirklich zu schönen ergebnissen. danke !

Portrait von andrea_k
  • 07.02.2011 - 21:22

das werd ich auch mal in ähnlicher Weise versuchen, übe zur Zeit mit Corel Paint shop pro x2

Portrait von BigShot
  • 07.02.2011 - 17:48

Sehr detaillierte Anleitung!
Einige Kommentatoren haben es ja schon in PaintShop nachvollziehen können.
Das werde ich auch noch probieren.
Danke!

Portrait von mHummel
  • 01.02.2011 - 07:20

@moglas...
bitte beschreibe mir genau(er) an welcher Stelle du hängen bleibst ...

LG Michael

Portrait von moglas
  • 27.01.2011 - 18:12

ich arbeite mit Corel Paint Shop Pro Photo X2
leider konnte ich die Schritte nicht nachmachen. bei + passiert bei mir überhaupt nichts.
Gibt es da evtl. eine Alternative

Portrait von hkmt645
  • 27.12.2010 - 10:28

Super, arbeite auch mit PaintShopPhoto Pro X3, einfachere Beschreibung gibtd´s nicht , klasse.

Portrait von signum10
  • 27.08.2010 - 16:01

Das habe ich schon ewig gesucht! (Highlights als Glitzer-Sternchen)
Immer falsche Wege beschritten. obwohl ich Corel seit Version 1. 27k
benutze.!! :-(
Ich wusste nicht, fass es so einfach geht.

Vielen, vielen Dank

Portrait von kuni57
  • 09.07.2010 - 21:08

Super Beschreibung!!!

Portrait von aljupet
  • 10.05.2010 - 22:35

Leider hab ich den Vordergrund nicht so scharf bekommen. Wohl das falsche Objekt. Sonst aber alles prima. Ich werde es nochmals versuchen.
Danke, sehr gute Anregung.

Gruß, aljupet

Portrait von ninafee
  • 30.01.2010 - 16:38

Vielen dank, diese Tutorial war sehr Interessant.

Portrait von beba36
  • 03.01.2010 - 19:01

Sehr schoen, wirklich. Vielen Dank! Frohe Festen!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 24.12.2009 - 04:39

schön schön hat mir gefallen

Portrait von skydiver95
  • 17.11.2009 - 23:44

Hat beinach super funktioniert.. bis zum Punkt:
>>Über die Option kann nun „Grösse“ kann die „Leuchtkraft“
Ich habe einfach kein Leuchten in die Sterne bekomen, einfach nur Grau.

Der Rest war sehr verstaendlich erklaert und durch die Bilder auch gut nachvollziehbar in Corel 11 und Corel X3.

Portrait von spinger
  • 02.09.2009 - 09:03

prima Erklärt! Kann ich nachvollziehen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 01.08.2009 - 10:28

Schick..
Wheinachtsoptik xD

Portrait von topiol
  • 27.06.2009 - 22:55

Sehr interessante Möglichkeit mit verständnisvoller Erklärung.

Portrait von wafa
  • 10.06.2009 - 13:00

Gut beschrieben. Hat spass gemacht dass nachzuarbeiten.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 28.04.2009 - 15:52

Ein nettes Tutorial hat Spaß gemacht : )

x
×
×