Anzeige
Tutorialbeschreibung

Knoten & Co.

Knoten & Co.

Am ersten Tag schuf Corel die Linie. Ob gerade oder kurvig, bildet diese den Grundstein jeder Vektorgrafik. Um effektiv gestalten zu können, müssen wir verstehen, wie die zahlreiche Werkzeuge zum Erstellen oder Editieren von Linien funktionieren. Dieses Tutorial möchte einen kleinen Einblick in die Welt der Knoten gewähren. Tipps für effektivere Arbeit, die teilweise in Corel nicht dokumentiert sind, ergänzen das Paket.


Die Bézierkurve ist in der numerischen Mathematik eine parametrisch modellierte Kurve, die ein wichtiges Werkzeug für Vektorgrafiken darstellt, so auch für CorelDraw.

Was genau eine Bézierkurve ist oder welche mathematischen Formeln dahinter stecken, kann man auf Wikipedia nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Bézierkurve.

Für uns ist nur wichtig, dass alle Linien und Kurven in CorelDraw diesem mathematischen Gesetz unterliegen und von Knoten und deren Steuerhebeln definiert werden.


Am Anfang war die Linie

Um die Vielfalt der Möglichkeiten besser verstehen zu können, kommt man an einer kurzen Beschreibung der Liniengestaltung in CorelDraw nicht vorbei.

Bilder



Freihandlinie

Ist die beste Wahl bei gerade Linien oder kurzen, einfachen Kurven. Nachteile: Bei längeren Konturen ist sie ungenau, erfordert eine sehr ruhige Hand und benötigt aufwendige Nacharbeit.

Verwendung: Ein Klick auf den Button (1) oder F5 aktiviert das Werkzeug und die Eigenschaftsleiste wird sichtbar. Da können, falls gewünscht, Einstellungen vorgenommen werden wie z.B. Linienstärke (2) oder Freihandglättung (3).


 

Gerade Linien:

Klick auf die Arbeitsfläche aktiviert den Anfangspunkt der Linie. Der Endpunkt „klebt“ am Cursor wie ein Gummiband. Der zweite Klick vollendet die Linie. Man kann weitere Linien ziehen, indem man die 2 Schritte wiederholt. Wenn eine Linie aktiv ist und man auf einen Knoten klickt, werden beide Linien verbunden. Das kann man wiederholen, und wenn der letzte Klick auf dem ersten Knoten landet, entsteht somit ein geschlossenes Polygon.

Corel schließt immer die Kontur, wenn der erste und der letzte Knoten übereinander kommen.


Tipp:

Wenn man nach dem ersten Klick die Strg-Taste gedrückt hält, können Linien horizontal, vertikal oder in 15-°-Schritten gezeichnet werden.


Freihandkurven:

Beim Klick und Halten wird die Freihandkurve der Mausbewegung solange folgen, bis die Maustaste losgelassen wird. Wenn der Anfangspunkt und der Endpunkt übereinander kommen, wird hier auch ein geschlossenes Objekt erzeugt.

Hier ist die Freihandglättung (3) wichtig. 0=keine Glättung, 100=maximale Glättung. Man sollte je nach Anwendung den optimalen Wert ermitteln.

Bilder



 

2-Punkt-Linie

Den Sinn dieses Modus habe ich nie verstanden. Ist das Gleiche wie die Freihandlinie, nur ohne Kurvenmodus.


Bézier

Bézier ist das mächtigste Werkzeug in CorelDraw. Es benötigt Eingewöhnung, aber wenn man die Griffe beherrscht, wird man es lieben. Man verwendet sie immer bei komplizierten Konturen oder beim Nachmalen vorhandener Vorlagen.

Auf den ersten Blick glaubt man, dass durch Anwählen und Klick, Klick, Klick nun verbundene Linien entstehen, aber das Werkzeug kann viel mehr. Man hat durch die Béziersteuerung schon beim Zeichnen die volle Kontrolle über das, was man malt.

Hier gilt wie für alle Werkzeuge: Strg gedrückt halten, um horizontale oder vertikale Punkte zu setzen.

Bilder



 
So können komplexe Kurvenobjekte entstehen.

Bilder



Stift

Dies ist mein absolutes Lieblingshilfsmittel. Ist das Gleiche wie Bézier, nur, dass man beim Zeichnen eine kleine Vorschau bekommt, wie die Linie aussehen wird, und das Wichtigste: Man kann, während die Kurve gezeichnet wird, Knoten hinzufügen oder löschen.

Knoten addieren --> auf die Kurve klicken
Knoten löschen --> auf einen Knoten klicken.

Bilder



 

B-Spline

Wie der Name schon sagt - bei der Benutzung dieses Modus entstehen Splines. Diese werden über Tangenten gesteuert, dadurch entstehen schöne runde Kurven. Es können keine geraden Linien erzeugt werden. Zum Nachmalen von Vorlagen ist sie nicht geeignet. Wie bei allen Linienstyles beendet ein Doppelklick die Operation und beim Schließen der Kurve entstehen Objekte.

Bilder



Polylinie

Ist eine schöne Möglichkeit, gerade Linien und Freihandkurven in einem Zug zu erstellen. Die Benutzung ist einfach. Zwischen 2 Klicks entstehen gerade Linien (für horizontale oder vertikale Linien Strg gedrückt halten). Bei gedrückter LMT kann man Freihandkurven zeichnen (je nach Freihandglättungswert werden die Kurven geglättet). Beim Loslassen und weiteren Klicks sind die geraden Linien wieder dran. Ein Doppelklick beendet die Operation. Die geschlossene Kurve ergibt ein Objekt.

Bilder



 

3-Punkt-Kurve

Dies ist das letzte Hilfsmittel, das ich erwähnen möchte. Es ist einfach zu benutzen, dafür kann es aber nicht viel. Ich persönlich benutze es nie. Funktion anwählen, für den Anfangspunkt mit LMT klicken und gedrückt halten. Wenn man jetzt die Maus bewegt, wird eine Linie sichtbar, die man wie ein Gummiband ziehen kann. Lässt man die Maustaste los, entsteht der Endpunkt der Kurve und der Cursor klebt in der Mitte der Linie, sodass man die Kurve hin und herschieben kann, bis die gewünschte Form erreicht ist. Ein weiterer Klick schließt die Operation und die 3-Punkt-Kurve erwacht zum Leben.

Bilder



 

Knotenbearbeitung

Dies ist eigentlich das Kernstück dieses Tutorial. Um Linien, Kurven oder Konturen zu ändern oder zu gestalten, muss man wissen, welche Werkzeuge und deren Eigenschaften man am besten einsetzt. Das Thema ist sehr komplex, deshalb von vorne weg: Diese Anleitung bietet eine solide Grundlage, ist jedoch nicht vollständig. Ich werde versuchen, so gut es geht zu erklären, üben müsst ihr aber selber.


 

Das Formwerkzeug

Wenn es schnell gehen soll, F5 drücken.

Bilder



 
Wenn eine Kurve markiert ist und das Formwerkzeug angeklickt wird, werden alle Steuerknoten der Kurve sichtbar. Die Steuerhebel werden nur bei angewählten und deren benachbarten Knoten sichtbar.

Bilder



 

Die Eigenschaftsleiste

Die einzelnen Funktionen der Reihe nach:

Auswahlmodus:

Bilder



 
Knoten:

Knoten hinzufügen, löschen, trennen und verbinden:

Bilder



 
Grundformen: Alle Vektorobjekte bestehen aus Linien und Kurven oder zumindest aus einem von beiden. Diese Grundformen werden durch Knoten und deren Eigenschaften gesteuert. Während eine Linie nur durch die Position der beiden Knoten bestimmt wird, wird eine Kurve über die Position der Knoten und deren Eigenschaften (Länge und Winkel der Tangente) bestimmt. In CorelDraw wird die Eigenschaft jedes einzelnen Knotens durch einen Steuerhebel grafisch dargestellt, den man ziehen und drehen kann.

Bilder



 
Knotentypen: Wir unterscheiden in CorelDraw zwischen spitzen, glatten und symmetrischen Knoten. Es sind sehr wichtige Eigenschaften, sie zu verstehen erleichtert unsere Arbeit bei Veränderungen und Gestaltung. Jeder Knotentyp kann in einen anderen Knotentypen umgewandelt werden. Dazu stehen dir die 3 Buttons in der Eigenschaftsleiste und das Kontextmenü (RMT) zur Verfügung.

Spitzer und glatter Knoten:

Bilder



 
Symmetrischer Knoten:

Bilder



Weitere Hilfsfunktionen:

Bilder



 
Knoten skalieren und drehen:

Bilder



Knoten ausrichten:

Bilder



 
Knoten spiegeln:

Mithilfe dieser Funktion können die Knoten zweier verschiedener Grafikelemente symmetrisch bearbeitet werden. Diese Funktion wird nur scharf, wenn mindestens 2 Grafikelemente (Linien, Kurven, Objekte) im Editiermodus (Formwerkzeug F10) markiert sind.

Dazu müssen entweder die Objekte erst markiert werden, dann auf Editiermodus klicken (F10) oder im Editiermodus mit gedrückter Shift-Taste die Objekte anwählen. Nun sind die Buttons Knoten horizontal/vertikal spiegeln scharf. Die beiden Buttons funktionieren wie „Radiobuttons“, beim Klicken werden sie aktiv, ein weiterer Klick hebt die Aktivierung auf. Es können beide oder nur einer davon aktiviert werden.

Knoten horizontal spiegeln:

Bilder



 
Knoten vertikal spiegeln:

Bilder



Knoten reduzieren:

Bilder



 
Damit sind wir im Finishbereich. Zu erwähnen wäre noch der Elastische Modus. Dieser Button verhält sich wie ein „Radiobutton“ (on/off) und formt bei Aktivierung eine Kurve - wie beim Dehnen eines Gummibandes. Ihr könnt es selber ausprobieren, ich persönlich benutze es nie.


Formwerkzeug, weitere Funktionen

Auch wenn es nicht mehr zur Knoten- und Kurvenbearbeitung gehört, möchte ich jedoch noch ein paar Eigenschaften des Formwerkzeuges erwähnen.

Bilder



 

Die wichtigsten Tipps zusammengefasst

Zum Schluss möchte ich noch die wichtigsten Griffe in der Knotenbearbeitung zusammenfassen:

Bilder



Dieses Tutorial ist mehr für Anfänger gedacht; bin mir aber sicher, dass einige Tipps auch für alle anderen nützlich sein können. Hoffentlich macht euch genauso viel Spaß, einige Funktionen auszuprobieren, wie es mir gemacht hat, sie zusammenzufassen.

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Corelkalle
  • 08.11.2014 - 14:38

Da hast Du Dir richtig Arbeit gemacht und für mich ist es das erste mal, dass ich verstehe, wie ich die Werkzeuge einsetze. Vielen Dank für Deine Mühe
Corelkalle

Portrait von hs1

hs1

  • 25.09.2014 - 07:56

Für mich als Einsteiger in CorelDRAW endlich Licht im Tunnel der Knoten und Linien.
Danke für die Übersicht.

Portrait von Illutech
  • 19.10.2013 - 11:03

Vielen Dank,
egal wie lange man dabei ist, man lernt doch immer wieder von Anderen.
Illutech

Portrait von beba36
  • 02.09.2013 - 00:03

Vielen Dank für das ausführliche und sehr gute Tutorial!! Danke!

Portrait von individuell1976
  • 01.09.2013 - 21:07

Danke...so ne Auffrischung der Grundlagen sollte man öfter machen. Echt super verständlich erklärt...danke nochmal

Portrait von Weihrauch25
  • 29.03.2013 - 13:47

Ein sehr gutes Tutorial, für jeden CorelDraw-Einsteiger hilfreich. Danke Baba. :)

Portrait von uvex67
  • 22.03.2013 - 20:22

Ab jetzt macht das Arbeiten richtig Spaß. Danke für die ausführliche Anleitung!!

Portrait von Illua
  • 20.03.2013 - 19:58

Sehr ausführliches Tutorial über das arbeiten mit freien Formen. So habe ich das auch noch nicht gesehen. Danke dafür.

Portrait von Scout69
  • 20.03.2013 - 10:35

Vielen Dank für die sehr ausführlichen Erklärungen.

Portrait von jmail4u
  • 19.03.2013 - 15:23

Dankeschön, sehr gut erklärt und leicht verständlich!

Portrait von DosenZwerg
  • 19.03.2013 - 14:50

Sehr schönes Tutorial, guter Überblick zur Gestaltung von Linien und Formen, und sehr gut erklärt. Danke schön!

Portrait von Frechdachs50
  • 19.03.2013 - 14:08

Vielen,vielen Dank für dieses Tutorial. lg

Portrait von julimonda
  • 19.03.2013 - 14:02

Vielen Dank für dieses ausführliche Tutorial!

Portrait von meetseda
  • 19.03.2013 - 13:51

vielen, vielen dank!

Portrait von morticia13
  • 19.03.2013 - 12:08

Vielen Dank für das ausführliche Tutorial!

Portrait von MicroSmurf
  • 19.03.2013 - 11:37

Vielen Dank für das Tutorial.

Portrait von Elbenzwilling
  • 19.03.2013 - 11:20

Vielen Dank für das ausführlichen Tutorial.

Portrait von MaoMao
  • 19.03.2013 - 11:15

Danke für das ausführliche und auch einfach verständliche Tutorial.

Portrait von Cherifa
  • 19.03.2013 - 11:13

Super TUT - sehr ausführlich und super gut erklärt - vielen DANK

Portrait von FranMu
  • 19.03.2013 - 11:09

Geniales Tut!!
Vielen herzlichen Dank dafür

x
×
×