Anzeige
Tutorialbeschreibung

Corel Draw - Der Einstieg

Corel Draw - Der Einstieg

Der Einstieg beschreibt die wichtigsten Funktionen, die Arbeit
mit einfachen Formen, Linien und Füllungen.




Werkzeugleiste und Paletten

Die Werkzeugleiste, die Paletten und Andockfenster können grundsätzlich überall angedockt werden, indem sie an einen Rand der Arbeitsfläche gezogen werden, wo sie horizontal oder vertikal einrasten. So kann jeder Nutzer seine wichtigsten Arbeitmittel individuell anordnen. Paletten befinden sich im Menü unter Fenster > Farbpaletten, Andockfenster, Symbolleisten und unter Extras > Objekt-Manager bis Internet-Lesezeichen Manager und unter Effekte. Die meisten Paletten lassen sich in einander verschachteln.

Im Folgenden sind die Funktionen der Werkzeugleiste kurz beschrieben. Auf die grundlegenden Funktionen gehe ich später etwas genauer ein. Beachte: Hinter den Button, die auf der unteren Ecke ein Dreieck zeigen, verbergen sich weitere Werkzeuge.

Bilder

 

Bilder

Corel bietet zwei Möglichkeiten der Texterstellung. Der sogenannte Grafiktext bietet sich für kürzere Texte an. Außerdem kann Grafiktext mit Effekten wie 3D usw. versehen werden. Mit einem Klick in den Arbeitsbereich erscheint ein blinkender Kursor für die Texteingabe. Laufweite und Zeilenabstand des Textes können mit dem Formwerkzeug geändert werden (1). Hier erscheinen dann zwei Anfasser für "freihändige" Änderungen. Typografisch genauer läßt es sich mit der Textformatierung in der Eigenschaftenleiste arbeiten, die zudem weitere wichtige Formatierungshilfen bietet.

Bilder

Die zweite Möglichkeit der Texterstellung ist der Mengentext. Er bietet die wichtigsten, von Layoutpro-grammen gewohnten Mittel. Mengentext ist Rahmenorientiert. Dieser Rahmen wird durch klicken und ziehen festgelegt. In den Linealen am Fensterrand erscheinen Formatierungsleisten für Einzüge, Tabulatoren usw. Außerdem lassen sich auch beim Mengentext Formatierungen in der Eigenschaftenleiste zuweisen.

 

 Füllungen und Umrisse

Bilder

 

 Linien- und Kurvenzeichner

Bilder

Der Freihand Linienzeichner bietet die folgenden Möglichkeiten, Linien zu zeichnen. 1. Anfang und Endpunkt durch klicken festlegen. Strg schränkt den Winkel in 15 ° Schritten ein. Die Winkel sind in Extras > Optionen > Bearbeiten einstellbar. Wird der Endpunkt doppelt geklickt, fügt sich eine zweite Linie an. 2. Ziehen bei gedrückter Maustaste zeichnet dagegen die Freihandlinie.

Bilder

Der Bezierstift zeichnet durch klicken und gleichzeitiges ziehen Bezierkurven.

Mit dem Hilfsmittel Form erfolgen alle Knotenbearbeitungen, wobei die Eigenschaften Leiste die nötigen Tools bereitstellt, wie: hinzufügen, löschen, schließen und öffnen von Knoten, glatte und gekrümte Segmente, spitze, glatte und symetrische Knoten, Knoten drehen, Richtung umkehren, Gummielinien, Glättungen usw.

 Grundobjekt

Bilder

Rechteck zeichnen Schritt 1

Ziehe mit dem Rechteck Werkzeug ein Rechteck auf und klicke dann ein zweites Mal in seinen Mittelpunkt. Die Anfasser, die zum skalieren und dehnen des Objektes zu sehen waren, ändern sich nun in Dreh- und Neigungspfeile. Der Mittelpunkt des Objektes wird hier durch einen Kreis symbolisiert, der sich frei verschieben läßt. Dadurch verschiebst du die Drehachse. Achte bei deinen Änderungen am Objekt auf die Eigenschaften Leiste. Sie zeigt alle sich ändernden Werte simultan an. Mit dem Formwerkzeug kannst du dem Objekt nun noch ein Eck-Radius einstellen. Ziehe dazu einfach am Eck-Knoten. Zum Füllen der Fläche klickst du auf ein Farbauswahl am rechten Rand des Bildschirms. Ein Rechtsklick legt die Umrissfarbe an. Dazu waren wenig Handgriffe nötig. Vieles läßt sich direkt am Objekt einstellen. Auch den Wechsel vom Rechteckwerkzeug zur Knotenbearbeitung kannst du durch Doppelklick auslösen.
Für korrigierende Füll- und Umrisseinstellungen kannst du nun die Füllwerkzeuge aufrufen Die Dialogfenster lassen sich aber auch durch Doppelklick auf die Statusleiste unten rechts aufrufen. Hier werden stets die aktuellen Füllungen und Umrisse angezeigt.

Bilder

Bilder

Schritt 2

Um die Fläche bearbeiten zu können, markierst du sie und wählst Anordnen > in Kurven konvertieren (Strg+Q). Ein Doppelklick auf das Objekt wechselt zum Knotenwerkzeug. Der Umriß zeigt in diesem Modus die Knotenpunkte und er zeigt die Liniensegmente als gestrichelte Linien. Mit einem Klick auf ein Liniensegment kannst du es in der Eigenschaften Leiste zur Bezierkurve wandeln (1). Die kurve läßt sich verformen indem man sie mit der Maus zieht, oder durch ziehen der Knotenpunkt-Tangenten. In der Eigenschaften Leiste lassen sich auch die drei verschiedenen Knotentypen einstellen: spitz, glatt und symetrisch. Ein Doppelklick auf das Stiftsymbol in der Statusleiste rechts öffnet das Dialogfenster in dem du dem Umriß Attribute verleihen kannst. Im Beispiel sind die Umrißfarbe auf Rot, seine Stärke auf ca. 2,3 mm und zwei Werte für die kaligrafische Form eingestellt.

Bilder

Schritt 3

Öffnen und Schließen lassen sich die Knoten über den Button Kurve unterbrechen bzw. Knoten verbinden. Wird die Kurve an zwei Knoten unterbrochen, kann sie mit Anordnen > Kombination aufheben ( Strg+K) in zwei unabhängige Kurven getrennt werden. Schließen lassen sich zwei Kurven über Anordnen > Kombinieren (Strg+L).

Bilder

Lienien lassen sich durch Umwandlung von Kurven in Objekte wiederum zu geschlossene Kurven wandeln, die ihrerseits gefüllt und mit Linienatributen versehen werden können. Wähle dazu im Menü Anordnen den den schon besprochenen Schritt "in Kurven konvertieren" (Strg+Q). Diese Funktion wird in Illustrator mit "in Pfade umwandeln" bezeichnet und ist so in den Vektor-Sprachgebrauch" eingegangen.

Bilder

______________________________________________________________________________________

Noch ein paar Worte zu den Linealen und Hilfslinien.

Ein Doppelklick auf das Lineal öffnet das entsprechende Optionsfenster zum Einrichten. Hier finden alle nötigen Grundeinstellungen statt. Möchte man beim Gestalten Objekte mit den Pfeiltasten ausrichten, empfiehlt es sich, hier die Schrittweite, die auf einen Inch eingestellt ist, nach eigenen Bedürfnissen zu ändern. Ich lege 0,1 mm fest, um präzise arbeiten zu können. Im linken Bereich des Optionsfensters können bei der Gelegenheit gleich die Einstellungen für die Gitter festgelegt werden. Der Eintrag befindet sich über den der Lineale.

Hilfslinien werden wie gewöhnlich aus den Linealen herausgezogen. Die Eigenschaftsleiste wechselt dabei zu den Einstellungen wie Position, Winkel und Fangfunktion. Ist die Hilfslinie markiert, kann sie durch drücken auf die Entfernen-Taste gelöscht werden. Ein zweiter Klick blendet die Drehpunkte ein und sie kann wie ein Objekt gedreht werden. Doppelklicken öffnet das Optionsfenster, in dem alle eingerichteten Hilfslinien aufgelistet sind und bearbeitet werden können. Hilfslinien lassen sich auch in die Zwischenablage kopieren und zB. auf anderen Seiten passgenau wieder einfügen. Dazu muß im Objektmanager der neuen Seite aber die Hilfslinienebene aktiv sein, weil sie sonst automatisch in die aktive Ebene fällt.

Die wesentlichen Zeichenfunktionen sind damit in knapper Form beschrieben. Wenn ihr beim Durchgehen der einzelnen Punkte etwas mit den Werkzeugen experimentiert, sollte die Arbeitsweise von Corel Draw schnell zu erfassen sein. Ich arbeite seit vielen Jahren mit Corel und gerade diese Basics sind mir wie Radfahren in Fleisch und Blut übergegangen. Sollte ich also bei der Beschreibung irgend etwas im Unklaren gelassen haben, liegt es vielleicht daran. Fragt einfach nach.

Für diejenigen, die mit Illustrator vertraut sind und schnell die gewohnten Funktionen suchen, stellt Corel in der Hilfe eine Vergleichstabelle der Funktionen zum Ausdrucken bereit. Zu finden unter Hilfe > Index > Hilfsmittel > vergleichen mit Illustrator.

Ich wünsche viel Spaß bei der Einarbeitung in Corel Draw.

 


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Inga79
  • 05.03.2013 - 17:44

Danke, für dieses übersichtliche Tutorial, besonders die short-cut´s waren sehr hilfreich für mich.

Portrait von businessgardener
  • 14.02.2013 - 17:12

Das Tutorial stellt eine gute GRundlage zum Einstieg dar! Danke!!

Portrait von Dunki
  • 19.10.2011 - 11:10

Vielen Dank! Werde mich jetzt mal gleich mit der Anleitung auseinandersetzen!
VG
Dunki

Portrait von Jades
  • 06.06.2011 - 08:40

Sehr schön gemachte Tutorial gerade wenn man noch nie mit Corel gearbeitet hat echt super weiter so.

Portrait von tulpe
  • 06.01.2011 - 19:00

Danke für die tolle Einführung , denn die Hilfe seite kann ich nicht aufrufen,
ist ja ein bekanntes Problem mit windos 7, ohne deine Hilfe wär ich
aufgeschmissen gewesen, herzliche Grüße u. ein dickes DANKE!

Portrait von patrick703
  • 06.11.2010 - 18:48

ganz ok, für den anfang.... danke...

Portrait von Pionierbrigade70
  • 25.07.2010 - 17:49

der einstig ist für jemanden der das erste mal mit corel arbeitet zu kompliziert

linien und kurven müsten später behandelt werden.
der aufbau dwer leisten kommt zu kurz weg und beschränkt sich auf die
linien und kurven

optisch sonst ansprechend

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.06.2010 - 23:02

für den Anfang ganz ok

Portrait von fritz222
  • 14.05.2010 - 18:35

Gute Einführung, die etwas ausführlicher sein könnte.

Portrait von flori233
  • 13.03.2010 - 11:18

Super! Weiter so!!!

Danke!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 29.01.2010 - 10:50

Prima Einweisung !!!

Portrait von Woltschonka
Portrait von deltaangel
  • 08.09.2009 - 20:12

Ist okay für den Einstieg

Portrait von Hornochse
  • 09.08.2009 - 12:33

PC Hornochsen haben eine Chance auf Besserung da es solche Tutorials für Einsteiger gibt. Danke!

Portrait von wafa
  • 10.06.2009 - 12:56

Um Corell kennen zu lernen ist es gut erklärt. Danke

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.04.2009 - 22:54

Schon interessant ! Danke

Portrait von hexe50
  • 26.03.2009 - 18:00

Die Einführung ist super.

Portrait von fotorandy
  • 27.10.2008 - 17:57

Klasse, ich arbeite mit Corel Draw 11 und finde diese Einführung super,danke. Gruß A.T.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 25.08.2008 - 13:27

Für das erste wae sehr gut, hätt halt gehofft noch ein bisschen mehr zu Bezier und Freihand zu erfahren - aber wie immer kritisieren ist leichter als machen. Deshalb Herzlichen Dank.

Portrait von IZP
IZP
  • 10.08.2008 - 16:54

Bin mit dem Einstieg hier sehr zufrieden. Gibt es noch mehr Tutorials zu Corel Draw? Eines mit dem Pinsel hab ich noch gefunden, leider nicht mehr. Bräuchte noch Tipps und Tricks zur Logoerstellung.

x
×
×