Anzeige
Tutorialbeschreibung

Beispiel für Logoerstellung mit Vektoren (CorelDRAW)

Beispiel für Logoerstellung mit Vektoren (CorelDRAW)

Ein Logo muss verschiedene Kriterien erfüllen und u.a. auch ohne Farbe und Effekte (für Stempel, Telefax) und auch auf kleinstem Raum (Visitenkarte, Werbemittel wie Kugelschreiber oder Feuerzeuge) funktionieren. Sinnvollerweise arbeitet man hierzu mit Vektoren. Das schreckt nun viele Einsteiger ab, der Umgang mit Bezierkurven will geübt sein. Ein Trick ist das Arbeiten mit Grundformen, die "einfach" passend bearbeitet werden. Im folgenden Beispiel sollen uns ein Buchstabe und zwei Vierecke als Basis für ein Logo genügen.


Das fiktive Unternehmen »Schneider Transporte« möchte ein Logo. Und wie bei Tansportunternehmen üblich kommt auch gleich der Wunsch nach Außergewöhnlichem: »Machen Sie doch bitte irgendwie was mit Pfeilen, das passt zu uns." Dann schauen wir mal, was man da machen kann.

Der Anfangsbuchstabe »S« des Firmennamens ist eine ganz gute Ausgangsbasis als Pfeilträger. Wir suchen nach einer geeigneten Schrift, finden diese in der »Aurora Bold Condensed«, tippen in dieser Schrift ein großes »S« und wandeln dieses in Kurven um:

Bilder


Als nächstes stellen wir sicher, dass die Option An Objekt ausrichten aktiviert ist, das spart eine Menge Hilfslinien und erleichtert die Arbeit.

Bilder


Nun widmen wir uns dem ersten Pfeil. Die Basis bietet das »S«, wir müssen nur ein Stückchen ergänzen.

Mit dem Hilfsmittel Rechteck [F6] ziehen wir ein Viereck auf, wer dabei die STRG-Taste gedrückt hält, bekommt auch direkt ein Quadrat.

Bilder


Die Größe des Quadrats ist zunächst nebensächlich, das richten wir später aus. Hilfreich ist es, das Quadrat umzufärben, das erleichtert die Anpassung. Das Färben von Objekten geht in CorelDRAW kinderleicht: Linker Mausklick in die Farbpalette ändert die Füllung, rechter Mausklick in die Farbpalette ändert die Konturfarbe. Als Konturfarbe wählen wir »Keine«.

Bilder


Da wir An Objekt ausrichten ausgewählt haben, spricht CorelDRAW mit uns und gibt uns Hinweise für die Ausrichtung der Objekte, ausgehend von dem Punkt, an dem das zu verschiebende Objekt ausgewählt ist. Ich habe hier mal den Mittelpunkt des Quadrates ausgewählt und kann diesen nun z.B: an einen Knotenpunkt oder den Rand andocken lassen:

Bilder

Bilder


Das funktioniert auch mit den Anfassern:

Bilder


Mit dem Quadrat kommen wir nicht weiter, wir brauchen ein Karo. Hier kommen wir zu einer Auswahlmöglichkeit von CorelDRAW. Wenn ein Objekt zum ersten Mal ausgewählt wird, zeigt CorelDRAW die Anfasserpunkte für Skalieren und Dehnen.

Bilder


-> Ein weiterer Klick verändert die Möglichkeit zum Drehen und Neigen des Objektes

Bilder


Zwischen diesen Möglichkeiten kann man einfach hin- und herklicken.

Wir brauchen aber Drehen/Neigen und stellen einen Winkel von 45° ein:

Bilder


Nun verschieben und skalieren wir das Karo so lange, bis die äußeren Knotenpunkte exakt auf den Eckknotenpunkten des »S« liegen. Mit "An Objekt ausrichten" geht das ganz schnell und easy.

Bilder


Wir sehen direkt, dass die Pfeilspitze ein bisschen zu weit hineinragt, das kann später bei kleinen Ausgabegrößen Probleme geben. Also verschieben wir das Quadrat ein bisschen nach hinten bzw. in diesem Falle nach oben.

Bilder


Als nächstes wollen wir die beiden Objekte zu Einem verschmelzen. Dafür wählen wir beide aus (oder, in dem Falle, einfach STRG+A) und wählen den Befehl … genau: Verschmelzen. Vektor ist gar nicht schwer ;)

Bilder


CorelDRAW präsentiert uns nun ein neues, einzelnes Objekt:

Bilder


Jetzt werden einige sagen: »Wir wollten einen Pfeil, keinen Möchtegernstern!« und haben damit vollkommen Recht. Um dahinzukommen bedarf es nur noch weniger Schritte:

Als erstes wählen wir das Hilfsmittel Form [F10] und klicken damit auf einen der nicht mehr benötigten Knotenpunkten, der noch vom ursprünglichen »S« stammt. Im nun oben erscheinenden Menu sehen wir den Punkt Knoten löschen.

Bilder


Nach Klick auf eben dieses Knoten löschen sieht die eine Seite schon mehr nach Pfeil aus:

Bilder


Das gleiche wiederholen wir auf der anderen Seite und der erste Pfeil ist fertig.


Für die andere Seite des »S« gehen wir entsprechend auf die selbe Weise vor. Ich hab mal als Beispiel auf der anderen Seite das Karo breiter gezogen, um das Prinzip etwas deutlicher zu machen:


Alles auswählen, verschmelzen:

Bilder


Überflüssige Ankerpunkte löschen

Bilder



Dies alles nur zur Erklärung einer möglichen Herangehensweise. Bis zum fertigen Logo ist natürlich noch eine Menge Finetuning notwendig.


Viel Spaß beim Nachbasteln :)

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Breakboom
  • 15.04.2013 - 01:15

Sehr gute Beschreibung - Top

Portrait von businessgardener
Portrait von businessgardener
  • 14.02.2013 - 17:15

Die Beschreibung ist für mich als Einsteiger sehr gut verständlich; werde mich gleich mal an ein eigenes Logo machen!

Portrait von patrick703
  • 06.11.2010 - 18:52

interssant - sehr verständlich aufgebaut... vor allem gut im detail erklärt... danke!

Portrait von nicoled
  • 07.06.2010 - 07:57

Ist sehr verständlich aufgebaut und wirklicher einfacher, als es erscheint ;) Allerdings hätte mich interessiert, wie das fertige Logo aussehen könnte - nur interessehalber :) Als Anregung zum weiterbasteln.

Portrait von sundesign
  • 21.03.2010 - 14:22

Es hat alles sehr gut funktioniert.Danke

Portrait von Fifty91
  • 14.02.2010 - 16:59

super erklärt, klasse tutorial!

Portrait von horchzu
  • 01.11.2009 - 22:09

Sehr gut und einfach erklärt. Danke

Portrait von wolfhill
  • 30.08.2009 - 13:57

eine gelungene Einführung in die Handhabung des Knotenwerkzeugs (Vektorbearbeitung).

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 06.06.2009 - 11:49

Sehr Gut , hat alles Super funktionert ! Merci

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 15.04.2009 - 22:21

Fand Deine Beschreibung sehr gut für Anfänger (was ich selber bin)
Konnte alles gut nachvollziehen und habe es gleich ausprobiert.
Die Option "AN OBJEKT AUSRICHTEN" hatte ich zwar aktiviert, leider habe ich dann nicht wirklich was davon gemerkt..und mich daher gefragt ob ich alles richtig gemacht hatte, oder was in Einstellungen ändern sollte..? Über eine kurze Info hätte ich mich sehr gefreut.
Danke !

Portrait von spliff13
  • 03.02.2009 - 22:20

super tut! hat mir weiter geholfen

Portrait von Sculi
  • 04.07.2008 - 13:12

nettes Tut - gute Tips - kann ich als Anfänger sehr gut brauchen!

Portrait von isometal2007
  • 13.04.2008 - 16:40

super grundlagen tip, thanks

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.03.2008 - 17:45

Sehr gut erklärt. Werd ich mal versuchen. Ich bin Corel Draw Anfänger und immer auf der Suche nach guten Tutorials

Portrait von maribor
  • 28.11.2007 - 15:45

gute beschreibung für logo design

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 14.07.2007 - 23:13

Danke für diese Beschreibung. Hilft allgemein für ein Logo-Design

Portrait von johanna52
  • 17.06.2007 - 18:34

toll gemacht und gut erklärt - CorelDraw ist so ein umfangreiches Programm, da konnte man wirklich noch mehr Tuts von gebrauchen. Danke

Portrait von 2d4u
  • 17.06.2007 - 17:59

Auch wer Corel nicht besitzt, kann hier etwas über Logodesign lernen - schön!

Portrait von sonje
  • 15.06.2007 - 21:33

Endlich mal ein schönes und ausführliches Coreltutorial, gerne mehr davon (Corel kommt ja sonst eher etwas zu kurz in der "Welt der Profis")

x
×
×