Anzeige
Tutorialbeschreibung

Tilt-Shift-Effekt mit GIMP

Tilt-Shift-Effekt mit GIMP

Mit Tilt/Shift soll dem Betrachter der Eindruck des Blickes auf eine Miniaturlandschaft vermittelt werden. Dieser Effekt ist recht einfach und schnell gemacht; letztlich verwendet man nur Ebenen und Ebenenmasken.


Hier mal Beispiele ...

Bilder



 
... für die Anwendung in der Praxis.

Bilder



 

Schritt 1

Öffnet zuerst das zu bearbeitende Bild mit GIMP und legt dann von der Hintergrundebene eine Kopie an. Hierzu klickt ihr mit der rechten Maustaste auf die Hintergrundebene und wählt dann Ebene duplizieren an.


Schritt 2

Als Nächstes muss die Ebene "Hintergrundkopie" weichgezeichnet werden, was ihr unter Filter>Weichzeichnen>Gaußscher Weichzeichner einstellt. Im Menü des Weichzeichners tragt ihr für Vertikal und Horizontal jeweils 30 Pixel (bei größeren Bildern kann der Wert höher ausfallen) ein und bestätigt mit OK.


Schritt 3

Nun benötigt ihr eine Ebenenmaske auf der Ebene "Hintergrundkopie", um Teile der darunterliegenden Ebene aufzudecken. Hierzu einfach rechtsklicken auf die Ebene "Hintergrundkopie" und Ebenenmaske hinzufügen anklicken.


 

Schritt 4

Zum Schluss braucht ihr einen Farbverlauf, den ihr auf der Ebenenmaske von oben nach unten zieht. Hier müsst ihr zuerst ein paar Einstellungen vornehmen. Klickt auf das Verlaufswerkzeug links. Auf der rechten Seite unten befinden sich Verläufe, von denen ihr VG nach Transparent anklickt, dann mit rechter Maustaste auf den Verlauf klickt und Neuer Verlauf wählt. Unter Verlaufseditor kann man einen Namen vergeben, z. B. "Tilt-Shift-Verlauf".

Nun auf den Verlauf mit der rechten Maustaste klicken und Segment duplizieren wählen, im nächsten Fenster den Wert 2 belassen und auf Duplizieren klicken.

Bilder



 
Klickt jetzt zwischen die ersten 3 Dreiecke links, bis die Zwischenräume blau eingefärbt sind. Nun mit rechts auf den Verlauf klicken und Segment spiegeln wählen. Der Verlauf sollte nun so aussehen:

Bilder



 
Schiebt jetzt die weißen Dreiecke in die Mitte, um den schwarzen Bereich zu verkleinern; so verstärkt ihr den Tilt-Shift-Effekt.

Bilder



 

Schritt 5

Nun klickt ihr die Ebenenmaske an und erstellt einen Verlauf von oben nach unten, indem ihr den Verlauf senkrecht über das Bild zieht.

Bilder



 
Das fertige Ergebnis sollte dann etwa so aussehen:

Bilder



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Desmont88
  • 25.02.2014 - 12:50

Kurz und knapp erklärt worums geht! Danke!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 19.04.2013 - 20:52

Hmmm... vom Tilt-Shift ist das hier noch ein Stück weit entfernt. Dein Motiv, diese Wiese finde ich auch ungünstig für diesen Effekt. Vom Tuto/ den Erklärungen her ist deine Arbeit ganz okay. Danke dafür. :)

Portrait von Lehrling82
  • 09.02.2013 - 01:12

Ich hab dieses Tut durchgeführt.. mit einem Bild aus der "Wildniss" ^^
Der Effekt ist nicht sofort auf Anhieb zu erkennen, ich denke aber, dass dies auch auf das Bild ankommt.
Dennoch super Tut!

Portrait von Harvester
  • 27.12.2012 - 17:09

Danke fürs Tut, wenn ich es auch so nicht verwenden würde nutzt es mir doch fürs Grundlagentraining ;)

Portrait von bieka
  • 27.06.2012 - 10:55

Lieben Dank. Ich finde deine Beispiele vielleicht nicht so ideal. Den Tilt-Shift-Effekt haben ich optisch vor allem beim Hafenbild verstanden.

Portrait von Sonnenstrahl
  • 08.06.2012 - 16:16

ganz ehrlich
hab ich erst durch die Kommentare gecheckt, was Du für ein Ergebnis erzielen wolltest.

Gesehen (mit den Augen) hab ich es nicht.

Aber gerade das Sehen ist ja bei jedem Menschen anders entwickelt :-)

Portrait von impega
  • 27.04.2012 - 07:52

Schön beschrieben, gerade um einen schnellen Effekt zu erzielen und man nur Gimp verwenden will. Im Netz gibt es allerdings hierzu fertige Programme, die das noch schneller können. Aber gerade mit Ebenen selbst zu arbeiten finde ich persönlich viel kreativer. Das Bild mit dem Blatt auf dem Rasen gefällt mir. Die U-Bahn am Hafen finde ich dagegen nicht gelungen, die Cap San Diego sieht eher vernebelt, als denn nach Tilt-Shift aus. Für einen echten Spielzeug-Effekt empfehle ich, den Standpunkt zu verändern, ein höheren Kamerastandort mehr Farbe und Kontrast lassen den Effekt besser wirken

Portrait von mcy008
  • 29.10.2011 - 09:11

Gutes Tutorioale. Hat mit mir viel geholfen!

Portrait von flinte
  • 12.10.2011 - 16:11

Danke, aber so gut kommt der Effekt hier nicht rüber.

Portrait von kues
  • 05.10.2011 - 10:59

Ganz überzeugt hat mich das Tüt nicht. Das Zusammenspiel scharfer/unscharfer Bereich ergibt noch lange kein Tilt-Shift-Bild.

Portrait von hamsibone
  • 01.10.2011 - 14:13

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von cheekydevil
  • 25.09.2011 - 13:31

Ich finde das Tutorial, um ganz schnell und mit wenigen Schritten einen Tilt-Effekt zu erreichen gut geschrieben und vollkommen ausreichend. Um hingegen wirklich den Effekt einer Miniaturlandschaft entstehen zu lassen, sollte man je nach Motiv den Schärfebereich anders wählen und wie Goestaner bereits angemerkt hat, die Farben und Kontraste mehr ins unwirkliche verwandeln.

Aber das sind alles Spielereien, die jeder bei seinen Arbeiten selbst ausprobieren und umsetzen kann.

Somit ein ganz herzliches Dankeschön für das Tutorial.

Portrait von Goestaner
  • 25.09.2011 - 06:13

Das Tutorial war gut. Ich würde im allgemeinen empfehlen den Kontrast bei diesen Bildern zu erhöhen und zwar ins unrealistische sieht oft besser aus.

Portrait von thomaskeil
  • 23.09.2011 - 15:01

Gut erklärt, was ich mir aber noch wünschen würde wäre ein Hinweis auf Verbesserungen der Maske, basierend auf der Tiefe der Bildelemente im Raum.
Z.B. das erste Beispielbild, die Pfosten vorne sollten auch oben unscharf sein, und die Häuserzeile ganz unscharf. Damit es so kommt wie z.B. in der Telekom-Reklame, kommt man um eine echte Tiefenmaske nicht drumrum.

Portrait von stephanmuc
  • 23.09.2011 - 11:43

Also in der Telekom-Reklame kommt der Effekt aber sehr viel effektibver rüber...

x
×
×