Anzeige
Tutorialbeschreibung

Eine antike Feuerschale mit THE GIMP

Eine antike Feuerschale mit THE GIMP

Antike Feuerschale
In diesem Tutorial möchte ich zeigen, wie man relativ einfach mit THE GIMP ein, wie ich glaube, recht realistisch aussehendes Feuer erzeugen kann.
Damit es nicht einfach so in der Gegend rumliegt, habe ich noch eine Schale spendiert, aus der es lodern kann.
Das Tut enthält sehr viele Bilder, damit auch jemand zurechkommt, der Gimp zum ersten Mal verwendet. Leider ist die Ladezeit dieses Workshops deshalb recht hoch.


Bilder



Und so geht es:
Am besten kommt Feuer immer auf einem schwarzen oder sehr dunklem Hintergrund zur Geltung.
Flamme und Schale sind auf eigenen Ebenen und freigestellt, somit können sie in jede beliebige Umgebung gepflanzt werden.
Nachdem THE GIMP auch *.PSD Dateien erzeugen kann, ist  bei Bedarf auch das Einfügen in PS relativ problemlos möglich.



Als Erstes brauchen wir mal eine Schale. Ich war faul und habe einfach mit der Bildersuche von Google diese hier gewählt.
Bilder





So, jetzt geht's zu GIMP

Die Erklärungen gelten für GIMP 2.2
Das Tut  geht zwar genauso auch mit älteren Versionen, aber die Bedienung hat sich mit 2.0 etwas geändert.
In diesem Workshop können natürlich nicht die einzelnen Funktionen von GIMP erklärt werden. Das ist unmöglich.
Ich versuche aber, die einzelnen Arbeitsschritte so detailliert wie möglich zu beschreiben, desshalb auch die vielen Bilder.

Let's go...

GIMP Starten.
Wer jetzt als Windows-User erwartet, daß das übliche Programmfenster mit Menüleisten und Arbeitsbereich aufgeht, wird erstmal zusammenzucken, Linuxern ist der Anblick sicher vertrauter.
Anders als bei den üblichen WIN-Programmen, wird für jedes Programm-Modul ein eigenes Fenster geöffnet. In der Grundeinstellung sieht man nur ein kleines Fensterchen mit den Menüpunkten Datei   Xtns   Hilfe und einige Icons, die euch bestimmt bekannt vorkommen.
Das ist das Hauptfenster, die zentrale Schaltstelle, das Herz von GIMP, wird dieses Fenster geschlossen, wird GIMP beendet.
Bilder

Tja, das ist erst mal alles was GIMP sehen lässt.




In diesen Hauptfenster wählt man dann als Erstes:
Datei - Dialoge - Ebenen
Bilder





Ein noch leeres Fenster mit der Beschriftung "Ebenen" geht auf. Kann aber auch sein, dass das Ebenen Fenster gleich beim Start mit auf geht.
Bilder





Nächster Schritt: Erstelle ein neues Bild mit 500*500Pixel:
Hauptfenster: Datei - Neu
Bilder

Die restlichen Grundeinstellungen mit OK übernehmen.


Es öffnet sich das Arbeitsfenster.
Bilder

Dessen Anblick einen schon wieder vertrauter vorkommt.
Hier gibt es neben der Arbeitsfläche die bekannten Menüpunkte
Datei   Bearbeiten   Auswahl   Ansicht   Bild   Werkzeuge   Dialoge   Filter   Skript-Fu   Video

Dieses Fenster sollten wir jetzt gleich speichern. Das Format *.XCF ist das GIMP-eigene Format. Es speichert wie bei PS alle Ebenen und Kanäle. Aber auch das Abspeichern im Photoshop Format *.PSD ist möglich, auch hier werden alle Ebene gespeichert.



Arbeitsfenster: Datei - Speichern anklicken
Bilder

Achtung: Nicht wie auf Bild Speichern unter... sondern beim ersten Speichern nur Speichern anklicken.

Es öffnet sich ein dem Dateimanager ähnliches Fenster in dem wie üblich der Pfad und Dateiname ausgewählt wird.
Bilder

Wir benennen die Datei feuerschale.xcf




Im Ebenen Fenster sieht man jetzt die Ebene Hintergrund. Diese färben wir Schwarz.

Im Hauptfenster muss als Vordergrundfarbe Schwarz eingestellt sein.
Durch klick auf den gewinkelten Doppelpfeil tauscht man Vorder- und Hintergrundfarbe. Bei Doppelklick auf die VG Farbe öffnet sich der Farbeinstelldialog.
Bilder





So, jetzt  müssen wir das  Bild der Schale in GIMP laden.
Geht auch mit HauptfensterDatei - öffnen. Ist aber etwas umständlich. Ich verwende lieber meinen üblichen Dateimanager und ziehe die gewünschte Datei einfach mit der Maus auf das GIMP Hauptfenster.

Es öffnet sich sofort ein weiteres Arbeitsfenster mit dem Bild der Schale.
Bilder




Die Darstellung ist mir zu klein, desshalb öffne ich das  Navigationsfenster folgendermaßen:
HauptfensterDatei - Dialoge - Navigation
Bilder



Schwupps das Navigationsfenster.
Bilder

Dessen Einstellungen wohl nicht erklärt werden müssen.
Ich klicke 3 mal auf die Lupe mit dem +, dadurch wird die Ansicht auf 250% vergrößert.




Jetzt gleich mal etwas Schwieriges: Das Freistellen der Schale.
Das Lasso im Hauptfenster kommt euch bestimmt bekannt vor, aber das ist mir zu frickelig und ungenau.
Es gibt eine wesentlich elegantere Möglichkeit: die Pfade.
Bilder




Damit werden im Arbeitsfenster nacheinander Punkte auf dem Umriss der Schale gesetzt. Bei Geraden weiter, bei Kurven enger. Es sind auch Bezierkurven möglich, aber  da muss man schon etwas geübt sein.
Bilder




Die Ankerpunkte können bei Bedarf ganz einfach korrigiert werden. Mit der Maus auf den Punkt und mit gedrückter Maustaste verschieben.
Bilder




Der Pfad wird nicht geschlossen, also Anfangs- und Endpunkt sollten nahe beieinander sein.
Jetzt im Arbeitsfenster: Auswahl - Vom Pfad anklicken
Bilder

und schon erhält man eine Maske, die in GIMP Auswahl genannt wird mit, mit den laufenden Ameisen.

Diese Maske oder Auswahl wird jetzt kopiert. Entweder über Arbeitsfenster: Bearbeiten - Kopieren
oder einfacher über das in WIN übliche Strg+C

Jetzt das Arbeitsfenster für unser Bild feuerschale.xcf nach vorne holen.
Mit  Arbeitsfenster: Bearbeiten -Einfügen oder dem WIN-üblichen Strg+V die Auswahl in dieses Arbeitsfenster feuerschale.xcf kopieren.

ACHTUNG: Im Ebenen Fenster erscheint jetzt eine "Schwebende Auswahl".
Bilder

Diese wird mit Klick auf  das Icon neue Ebene eingebunden.
NICHT auf den Anker klicken, dadurch wird sie in den Hintergrund eingebunden.
Durch Doppelklick auf den Schriftzug "Eingefügte Ebene" benennen wir die Ebene in "Schale hinten" um, mit ENTER bestätigen.


Zurück zum Arbeitsfenster mit der Schale.
Die Maske bzw. Auswahl ist noch aktiv, und der Pfad ist noch vorhanden.
Mit Arbeitsfenster: Auswahl - Aufheben die Auswahl löschen.
Bilder




Der Pfad am oberen Rand wird jetzt einfach so verschoben, dass er dem vorderen Rand der Schale folgt. Der untere Rand bleibt unverändert.
Wieder Auswahl erzeugen mit Arbeitsfenster: Auswahl - von Pfad und mit Strg+C kopieren.
Dieses Arbeitsfenster kann jetzt geschlossen werden, es wird nicht mehr benötigt.
Bilder





Unser Bild feuerschale.xcf nach vorne holen und die Auswahl mit Strg+V einfügen.
Im Ebenenfenster durch Klick auf das Icon "neue Ebene" einbinden.
Durch doppelklick auf den Schriftzug "Eingefügte Ebene" benennen wir die Ebene in "Schale vorne" um, mit ENTER bestätigen.

Die beiden Schalenebenen jetzt durch Klick auf die Kette verbinden:
Bilder




Im Hauptfenster das Verschieben_Symbol anklicken:
Bilder




Und die Ebenen in das untere Viertel des Arbeitsfensters schieben. Durch das Verketten werden beide Ebenen gemeinsam bewegt.
Bilder





Jetzt geht es ans Feuer.

Im Ebenenfenster durch Klick auf den Hintergrund diesen aktivieren.
Bilder




Jetzt wird es künstlerisch.
Durch Doppelklick auf die Pinselvorschau das Pinselfenster öffnen und einen weichen Pinsel mit der Größe 19 * 19 auswählen, Pinselfenster wieder schließen.
Bilder



Als Vordergrundfarbe Weiß einstellen.
In der Werkzeugauswahl den weichen Pinsel auswählen.
Bilder




Jetzt ein Muster ähnlich wie unten direkt auf die Hintergrundebene aufmalen.
Wichtig: Zwischen dem Weiß muss immer auch noch genügend Schwarz vorhanden sein. Übrigens mit dem in Windows üblichen Strg+Z kann jeder Schritt (auch mehrere) rückgängig gemacht werden.
Bilder




Dann: ArbeitsfensterEbene - Transformation - 90° drehen (rechts) anklicken.
Bilder




Dann: Arbeitsfenster Filter - Verzerren - Wind.
Bilder



Im Windfenster folgende Einstellungen vornehmen:
Bilder

Mit den Einstellungen zu Schwellwert und Stärke am besten auch selbst experimentieren. Das Ergebnis kann im Vorschaufenster direkt gesehen werden (eventuell den Inhalt im Vorschaufenster passend scrollen).


Jetzt die Ebene mit ArbeitsfensterEbene - Transformation - 90° drehen (links) wieder zurückdrehen.


jetzt wird es spannend:
Im Ebenenfenster eine neue Ebene erzeugen,
Bilder

die Einstellungen im Dialog Neue Ebene Fenster mit OK übernehmen.


Menüpunkt Arbeitsfenster Filter - Render - Wolken - Plastisches Rauschen anklicken.
Bilder




Im Plastisches Rauschen Fenster folgende Einstellungen vornehmen:
Bilder

Auch hier darf natürlich experimentiert werden. Mit OK übernehmen.


Im Ebenenfenster diese Ebene in "Rauschen" umbenennen und durch KLick auf das Auge unsichtbar machen.
Bilder




Durch Klick auf die Hintergrundebene diese aktivieren.
Menüpunkt Arbeitsfenster:  Filter - Abbilden - Warp anklicken.
Bilder




Im Warpfenster folgende Einstellungen vornehmen:
Bilder

Mit den Einstellungen kann auch gerne wieder experimentiert werden.



Dieses Warp verwirbelt schrittweise unser Anfangsbild.
Vorher:
Bilder



Nachher:
Bilder


Faszinierend, oder? Weiter geht es.


Im Hauptfenster wird durch Doppelklick auf die Verlaufsanzeige das Farbverlaufsfenster geöffnet
Bilder




Hier German flag smooth anklicken und Farbverlaufsfenster wieder schließen.
Nebenbei, GIMP liefert sehr schöne Verläufe mit.
Bilder





Im Arbeitsfenster: Filter - Farben - Abbilden - Auf Farbverlauf anklicken.
Bilder




Boing..... und schon lodert das Feuer.
Bilder




Jetzt wird das Feuer freigestellt. Dazu im Hauptfenster auf die Farbauswahl klicken.
Bilder




Im Arbeitsfenster jetzt einfach irgendwo, weit weg von der Flamme, in das Schwarz klicken, NICHT auf das Feuer!
Bilder




Dann Menüpunkt ArbeitsfensterAuswahl - Invertieren wählen,
Bilder

dadurch wird das Feuer zur Auswahl.

Strg+C und gleich darauf Strg+V erzeugt eine Schwebende Auswahl, die wir im Ebenenfenster mit Klick auf  das Icon "neue Ebene"   in eine solche umwandeln. Diese wird dann noch in Feuer umbenannt.


Der Hintergrund sollte jetzt wieder gleichmäßig mit Schwarz (Werkzeug Farbeimer) gefüllt werden.


Alle sichtbaren Ebenen werden jetzt im Ebenenfensterdurch Klick auf das Auge ausgeblendet.
Die Ebene Schale hinten wird durch Klick auf das jetzt nicht sichtbare Auge aktiviert.
Bilder




Diese Ebene durch Klick auf  das Icon Ebene duplizieren verdoppeln und dann umbenennen in "Schale hinten glühen".
Bilder



Die Ebene "Schale hinten" durch Klick auf das Auge wieder ausblenden
Die Ebene "Schale hinten glühen" aktivieren und mit dem Farbverlauf German Flag smooth füllen.

Das geht wie folgt:
Doppelklick auf das Verlaufswerkzeug öffnet das  Werkzeugeinstellungsfenster:
Bilder




Gegebenenfalls Einstellungen wie unten vornehmen, danach kann das Werkzeugeinstellungsfenster wieder geschlossen werden.
Bilder




Der Farbverlauf beginnt etwas oberhalb der Schale, und endet etwas unterhalb der Schale. Unten sollte kein Teil ganz schwarz sein.
Bilder

Auch hier muss wieder experimentiert werden.


Die Ebene "Schale hinten glühen" muss jetzt direkt oberhalb der Ebene  "Schale hinten" liegen. Gegebenenfalls mit den Pfeiltasten die Ebenen passend verschieben.
Bilder




Die Ebene "Schale hinten glühen" aktivieren.
Im Ebenefenster den Modus auf "Multiplikation" oder auch, je nach Vorliebe, "Harte Kanten" ändern. Ruhig mal alle Möglichkeiten Ddchprobieren, oft kommen interessante Effekte zustande.
Bilder




Genau das Gleiche machen wir dann mit der Ebene "Schale vorne".



Jetzt müssen wir nur noch die Ebene "Feuer" zwischen die Schaleneben "vorne" und "hinten" schieben. Die Reihenfolge der Ebenen muss genau stimmen, sonst geht der Effekt verloren.
Die Ebene Rauschen wird nicht mehr benötigt.
Die Ebene Hintergrund ist nur noch eingeschaltet, damit das Feuer besser rauskommt, benötigt wird sie auch nicht mehr.
Bilder




Tataaaaaaaaaaaaaaaaaa:

Die geheimnisvolle Feuerschale ist fertig. war doch gar nicht so schwer, oder?
Passt ausgezeichnet in jeden antiken Tempel, kostet nichts und verbraucht nichts.
Bilder



So, wer bis hier durchgehalten hat, hat einen kleinen Einblick in das völlig kostenlose Bildbearbeitungsprogramm THE GIMP bekommen. Würde mich freuen, wenn noch mehr dieses tolle Programm nutzen würden.

Schöne Grüße an alle Pixelquäler
TeraVolt

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Kundentest
  • 12.08.2015 - 16:10

Herzlichen Dank für das Tutorial.

Portrait von Strega2201
  • 22.11.2014 - 17:40

Sehr schönes Tut. Auch mit Gimp 8 sehr gut umsetzbar (auch aufgrund der hilfreichen Kommentare). Danke dafür.

Portrait von Shalmei
  • 30.07.2011 - 20:34

Als Anfänger in The GIMP, freue ich mich über solch ausführliche Tuts.

Portrait von penguinpower
  • 17.05.2011 - 18:22

Einfach zu verstehendes Tutorial mit super Ergebnis bei wenig Zeitaufwand, 5 Sterne!

Portrait von Torito
  • 11.11.2010 - 19:08

Super erklärt..!!!!!

Portrait von Supersuzi
  • 16.04.2010 - 22:59

wow, das ist ein Klasse TUT
hat auch gleich funktioniert!!!

Portrait von Kaeferchen
  • 13.04.2010 - 21:54

Das erste Mal mit GIMP was gemacht und es hat dank deines klassen Tuts hervorragend geklappt. Tolle Anleitung ! :D
Weiter so :D

Portrait von hundefrau
  • 08.04.2010 - 20:38

Ein super Tutorial, es hat mir sehr geholfen~
Nur einige Menüfunktionen hab ich nicht sofrto gefunden, was aber wohl an der Gimp-Version liegt

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 10.01.2010 - 10:50

Super Beschreibung, wirklich brauchbarer Effekt. Lediglich die Gesammtform des Feuer ist zu Pyramidenförmig. Ein Feuer dieser Größe würde mehr Aufwärtsbewegung erzeugen.

Portrait von ike20
  • 03.12.2009 - 11:37

vielen Dank ! Das hat gut geklappt, nachdem ich manche Menupunkte woanders gefunden habe:
wie schon geschrieben ist warp = verformen (s.u.)
und den Punkt Farbverlauf findet man nicht unter
"Im Arbeitsfenster: Filter - Farben - Abbilden - Auf Farbverlauf anklicken."
sondern unter "Farben - Abbilden - Auf Farbverlauf".
Ich bin noch Anfängerin und lerne an den Beispielen mit viel Freude.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 25.11.2009 - 11:45

Danke.
Schön nachvollziehbare Aufzählung.
Die Windows-Funktionen sollte eventuell für Linux-User übersetzt werden?

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 08.11.2009 - 13:58

super Tut! Gut nachvollziehbar.
Tipp für Nutzer von Gimp 2.6: Filter "Wrap" unter "Abbilden" heisst "Verformen".

Portrait von hajoy
  • 28.09.2009 - 14:38

Hallo, ich bin heute erst Mitglied geworden. Gleichzeitig bin ich Neuling mit Gimp, Version 2.6. Das Tutorial hat mich glich in seinen Bann gezogen und ich werde es ausprobieren. Die Beschreibung erfolgt hier Zug um Zug und erscheint sehr logisch.
28.9.09

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 16.09.2009 - 17:11

Hallo, brauche Hilfe beim Warp, hab Version 2.6 und da gibt es nur eine JWarp Funktion! Die bietet allerdings nicht das gleiche.
Ansonsten gutes Tutorial!

Portrait von das_Keks
  • 09.02.2009 - 02:10

Super Tutorial! Hat gut geklappt und sieht super aus.
Mir gefällt nur die Schale nicht so gut, darum habe ich die einfach weggelassen. ^^

Portrait von JaquiW
  • 20.10.2008 - 21:18

Wirklich sehr sehr gut gemacht. Muß ich mal ausprobieren !!!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 02.09.2008 - 00:08

Total klasses Tutorial! Danke sehr dafür, hat mir sehr weitergeholfen!

Portrait von Mozes
  • 09.08.2008 - 13:11

Hey, ich bräuchte etwas Hilfe.. bei mir funktioniert das mit dem Warp nicht... Ich hab GIMP 2.4 mal abgesehn davon das da einige Dinge anders heißen, aber dass war nicht so schwer, aber es sehn bei mir die flammen nie nach Flammen aus.. help pls^^

Portrait von das_Keks
  • 09.02.2009 - 02:08

Bei dir ist Warp = Verformen, war bei mir auch so ;-)

Portrait von SalziaGresknoro
  • 19.04.2008 - 14:21

Ich hab ihn zwei freundinnen von mir gegeben, finden sie beide gut. ^^

sieht auch gut aus, mich würd eher eine photoshop version interessieren, da ich mit gimp nicht klar komm

x
×
×