Anzeige
Tutorialbeschreibung

*.gif Animation mit GAP (Gimp Animation Package) erstellen

*.gif Animation mit GAP (Gimp Animation Package) erstellen

Mit dem Gimp-Plugin 'Gap' (Gimp Animation Package) kann man relativ einfach eindrucksvolle Animationen erstellen.
Ich möchte dies für dieses Tutorial anhand einer Signatur näher erläutern.


Schritt 1:
Ladet euch dazu das 'Gimp Animation Package' herunter und installiert es.
Linux
Windows
Danach habt ihr oben in eurem Gimp Menü einen zusätzlichen Eintrag namens 'Video'.

Bilder

Schritt 2:
Als Erstes muss man sich darüber im Klaren sein, was man für eine Animation erstellen möchte.
In unserem Beispiel möchte ich, dass als Erstes der gesprayte Hintergrund und dann nacheinander die Buchstaben L,u,c,k und i in das Bild fliegen.
Jedesmal soll es eine Erschütterung geben und zum Schluss soll das gesamte Bild auf den Benutzer zufliegen.
Ihr könnt natürlich jeden beliebigen anderen Text nehmen (längerer Text = mehr Zeit mitbringen).
Dann müsst ihr aber, je nach Länge des Textes, die letzten Schritte mehr oder weniger oft wiederholen.

Wenn man für jeden Buchstaben 10 Frames (inklusive Erschütterung) einplant, braucht man mindestens 50 Frames.
Hinzu kommen dann noch Hereinfliegen und Herausfliegen des Hintergrundes.
Insgesamt nehmen wir einfach großzügige 100 Frames.


Bilder


Schritt 3:
Fangen wir nun an.
Wir generieren uns ein Bild mit der Größe 400x100 (es kann auch eine andere Größe sein).
Nun schreiben wir den Namen 'Lucki'. Bei mir habe ich noch einen schwarzen Rand drum herum gemalt (Zauberstab->Auswahl invertieren->Auswahl vergrößern-> mit schwarzer Farbe füllen).
Damit wir die Buchstaben einzeln darauffliegen lassen können, müssen wir nun noch die Buchstaben voneinander trennen.
Nehmt die freie Auswahl und markiert einen Buchstaben. Wählt 'Ausschneiden' (Strg+X) und gleich darauf wieder 'Einfügen' (Strg+V).
Geht auf Ebene->Neue Ebene und schon habt ihr den Buchstaben auf einer neuen Ebene.
So verfahrt ihr mit jedem Buchstaben.
Jetzt brauchen wir noch einen schönen Hintergrund, wo wir die Buchstaben draufklatschen lassen können.
Dazu machen wir eine neue Ebene, schieben sie hinter den Text und malen mit ein paar Splatter-Brushes so darauf herum, dass der Text vollständig einen Hintergrund hat.
Speichert das Bild in einem neuen Ordner im .xcf format.
Wenn wir hiermit fertig sind, haben wir Frame 90 generiert, weil hier alle Bildelemente gleichzeitig zu sehen sind.


Bilder


Schritt 4:
Jetzt öffnen wir ein neues Bild (das alte nicht schließen!).
Nehmt wieder die Größe '400x100' mit Hintergrund Weiß.
Speichert das Bild in eurem Ordner mit dem Namen '*_0001.xcf' (den Stern könnt ihr mit irgendeinem Namen ersetzen, Hintergrund bietet sich an).
Jetzt geht ihr auf Video->Duplicate Frames und stellt den N-Wert auf 99 (den ersten Frame haben wir ja schon).
So kommen wir insgesamt auf unsere 100 Frames, welche sich nun durchnummeriert in unserem Ordner befinden.

Bilder


Schritt 5:
Klickt nun in eurem '*_0001.xcf' auf 'Video'->'Move Path...'.
Nehmt nun Einstellungen vor, die ihr bei jedem neuen Aufruf von 'Move Path...' vornehmen müsst.
Stellt den 'Stepmode' auf 'None'.
Stellt 'Handle' auf 'Center'.
Aktiviert: 'Instant apply'.
Ich gehe davon aus, dass ihr nach jedem OK-Klick wieder 'Video'->'Move Path'... aufruft.


Bilder


Schritt 6:
Als Erstes wollten wir ja unseren gesprayten Hintergrund aufklatschen lassen.
Hierzu nehmen wir die ersten 30 Frames (ihr könnt auch weniger/mehr nehmen).
Stellen wir also rechts unten die Frames von 1 bis 30 ein.
Wir haben jetzt 'GAP' gesagt, dass wir unsere Änderungen nur für die ersten 30 Frames übernehmen wollen.
Oben unter Source wählen wir den gesprayten Hintergrund aus (beachtet die kleinen Vorschaubildchen).
Schiebt es mit X und Y in die Mitte. Das sind 200 und 50 (bei mir passte 46 besser).
Jetzt müssen wir 'GAP' sagen, wo der Ausgangspunkt sein soll (Punkt 1).
Wir machen Width auf 1000 (Height geht automatisch mit) und schieben die Transparenz (Opacity) auf 0.
Der Hintergrund ist nun praktisch über dem Sichtfeld und durchsichtig.

Bilder


Schritt 7:
Danach klicken wir auf 'Add point' und machen 'Width' wieder auf 100 und schieben die Transparenz auf 100.
Wir haben jetzt gesagt, dass 'GAP' innerhalb der 30 Frames den Hintergrund von ganz groß und transparent auf normale Größe und sichtbar machen soll.
Man erkennt die zwei verschiedenen Punkte nicht, weil diese direkt übereinander liegen.
Wir haben lediglich die Höhe geändert.
Ein Preview können wir uns mit einem Klick auf 'Anim Preview' anzeigen lassen.
Stellt 'Scale' auf 100 und nehmt 'Exact Object on Frame'.
Schließt das Previewfenster und drückt in 'GAP' auf OK.
Jetzt übernimmt er unsere Einstellungen und überträgt sie auf die 30 Frames.
in eurem Bild seht ihr die Änderungen nicht, weil es ja nur der erste frame ist!
(*_0001.xcf ! )

Bilder


Schritt 8:
Als Nächstes lassen wir den Hintergrund in Frame 31 bis 39 erschüttern.
Stellt rechts unten die Frames 31 bis 39 ein (vergesst nicht, wie oben beschrieben die Grundeinstellungen für jedes Mal zu übernehmen!).
Stellt als 'Source' den Hintergrund ein.
Schiebt x und y jeweils in die Mitte.
Nun klickt Ihr in das Fenster und zieht den roten Punkt ein bisschen zur Seite und nach oben. (ihr könnt auch die x- und y-Werte dazu benutzen).
Klickt dann auf 'Add Point' und wiederholt den Vorgang.
Macht dies insgesamt 9 Mal. (Ihr habt am Ende 9 Punkte, die ein bisschen um die Mitte herum verschoben sind).
Wenn ihr mal aus Versehen nicht den letzten Punkt erwischt, wechselt ihn einfach wieder mit 'prev point'/'next point'.
Der letzte Punkt muss nicht in der Mitte sein.
Klickt OK, und die Änderungen werden übernommen.

Bilder


Schritt 9:
Jetzt wollen wir das L drauf zufliegen lassen.
Vorher müssen wir aber den Hintergrund dafür erschaffen.
Da wir 10 Frames insgesamt für das L verwenden, machen wir jeweils für die Hälfte das Draufzufliegen und die andere Hälfte für die Erschütterung.
Da sich in der zweiten Hälfte der Hintergrund bewegt, müssen wir nur für die Frames 40 bis 45 den Hintergrund einrichten.
Wählt als Source wieder den Hintergrund aus und stell die Frames 40 bis 45 rechts unten ein.
Schiebt den Hintergrund wieder in die Mitte und klickt OK.
Jetzt haben wir den Hintergrund ohne Bewegung auf den Frames 40 bis 45.

Bilder


Schritt 10:
Wählt nun als Source die L-Ebene aus.
Stellt X und Y auf die Mittelwerte ein (200 und 50, oder was auch immer bei euch die Mitte ist).
Stellt die Frames wieder auf 40 bis 45.
Stellt Width auf 1000, Opacity auf 0.
Klickt Add Point.
Stellt Width auf 100, Opacity auf 100.
Klickt OK.
In diesen 5 Frames fliegt nun das L auf den Hintergrund.
In Frame 45 kommt es an.


Bilder


Schritt 11:
Nun geht ihr in euer anderes immer noch geöffnetes Bild und schiebt die L-Ebene über die gesprayte Hintergrund-Ebene.
Macht
auf die L-Ebene im Ebenenreiter 'Rechtsklick'->'nach unten vereinen'.
Diesen Schritt führen wir durch, damit wir gleich den Hintergrund mitsamt des Ls wackeln lassen können.

Bilder


Schritt 12:
Geht wieder in das andere *_0001-xcf Bild und macht 'Move Path...'.
Wählt als Source den Hintergrund mit dem L drauf.
Wählt als Frames 46 bis 49.
Schiebt x und y in die Mitte und verschiebt den Punkt ein kleines bisschen.
Klickt 'Add Point' und verschiebt den neuen Punkt ein bisschen an eine andere Stelle.
Das macht ihr viermal (am Ende habt ihr insgesamt 4 Punkte).
Schaut euch eventuell die Vorschau an, um einen Eindruck zu bekommen, wie stark Ihr die Punkte verschieben müsst.
Drückt OK.

Bilder


Schritt 13:
Ab jetzt wiederholen sich die Vorgänge immer wieder.
Deswegen werde ich mich kurz fassen.

Ihr müsst die Schritte je nach der Länge eures Textes öfter oder weniger oft wiederholen.
(Dran denken: Nach OK wieder 'Move Path...' aufrufen und die Grundeinstellungen vornehmen).

1.
Hintergrund für das draufzufliegende U vorbereiten.

Source: Hintergrund mit L
Frames: 50 - 55
x,y: Mitte
OK

Bilder


2.
Das u draufzufliegen lassen.

Source: u-Ebene
Frames: 50 - 55
x,y: Mitte
Width: 1000
Opacity: 0
Add Point
Width: 100
Opacity: 100
OK.

Bilder


Bilder


3.
Vereinen, um einfacheres Wackeln zu ermöglichen.

Geht ins andere Bild.
Vereint u mit der Hintergrund-L-Ebene.

Bilder


4.
Wieder im *_0001.xcf
Hintergrund verwackeln.

Source: Hintergrund-L-u
Frames: 56 - 59
Verschiebt 4 Punkte um die Mitte herum (kreuz und quer).
OK.

Bilder


5.
Hintergrund für den draufzufliegendes c vorbereiten.

Source: Hintergrund-L-u
Frames 60 - 65
x,y: Mitte
OK.

Bilder


6.
Das c draufzufliegen lassen.

Source: c-Ebene
x,y: Mitte
Frames 60 - 65
Width: 1000
Opacity: 0
Add Point
Width: 100
Ppacity: 100
OK.

Bilder


7.
Vereinen, um einfacheres Wackeln zu ermöglichen.

Vereint im anderen Bild c mit der Hintergrund-L-u-Ebene.

Bilder


8.
In '*_0001.xcf '
Hintergrund verwackeln.

Source: Hintergrund-L-u-c
Frames: 66 - 69
Verschiebt 4 Punkte um die Mitte herum (kreuz und quer).
OK.

Bilder


9.
Hintergrund für das draufzufliegende k vorbereiten.

Source: Hintergrund-L-u-c
Frames: 70 - 75
x,y: Mitte
OK.

Bilder


10.
K draufzufliegen lassen.

Source: k-Ebene
Frames: 70 - 75
x,y: Mitte
Width: 1000
Opacity: 0
Add Point
Width: 100
Opacity: 100
OK.

Bilder


11.
Im anderen Bild k mit Hintergrund-L-u-c vereinen.

Bilder


12.
Wieder im *_0001.xcf Bild
Verwackeln.

Source: Hintergrund-L-u-c-k
Frames: 76 - 79
Verschiebt 4 Punkte um die Mitte herum (kreuz und quer)
OK.

Bilder


13.
Hintergrund für i

Source: Hintergrund-L-u-c-k
Frames: 80 - 85
x,y: Mitte
OK.

Bilder


14.
i draufzufliegen lassen.

Source: i-Ebene
Frames: 80 - 85
x,y: Mitte
Width: 1000
Opacity: 0
Add Point
Width: 100
Opacity: 100
OK.

Bilder


15.
Im anderen Bild i mit Hintergrund-L-u-c-k vereinen.

Bilder


16.
*_0001.xcf
Verwackeln.

Source: Hintergrund-L-u-c-k-i
Frames: 86 - 89
Verschiebt 4 Punkte um die Mitte herum (kreuz und quer).
OK.

Bilder


Schritt 14:
So, jetzt haben wir alle Buchstaben an ihren Plätzen.
Jedesmal gab es eine Aufschlagserschütterung.

Nun wollen wir noch den Hintergrund mit der Schrift herausfliegen lassen.
Dies ist eigentlich nur der erste Schritt umgedreht.

Source: Hintergrund-L-u-c-k-i
Frames: 90 - 100
x,y: Mitte
Width: 100
Opacity: 100
Add Point
Width: 1000
Opacity: 0
OK
.

Bilder


Schritt 15:

Jetzt haben wir unsere Animation fertiggestellt, doch haben wir bisher nur ein bisschen durch 'Preview' sehen können.
Es ist jetzt an der Zeit, die einzelnen Frames, die sich in unserem Ordner von '*_0001.xcf' bis '*_0100.xcf' befinden, zusammenzufügen.
Geht in '*_0001.xcf' auf 'Video'->'Frames To Image'. Wählt OK und es öffnet sich das fertige Bild mit allen Ebenen.
Schaut euch eure fertige Animation mit 'Filter'->'Animation'->'Animation abspielen' an.
Eventuell könnt ihr nun noch mit 'Filter'->'Animation'->'Animation optimieren (für gif)' eure Animation für gif optimieren, was sich hauptsächlich in der späteren Dateigröße wiederspiegelt.
Speichert das Bild als .gif Datei (Animation) ab.

Bilder


Fertig.

Achtung: in der Windows Bild- und Faxanzeige wird die Animation verlangsamt dargestellt!


Mein Ergebnis:

Bilder


(In meinem Beispiel habe ich Frame 30 - 39 gelöscht... sah nicht so gut aus ^^ [dadurch ergeben sich nur 90 Frames in diesem Bild])

Variante:

Bilder


Bei dieser Variation hab ich den Hintergrund nicht mit hereinfliegen lassen und den Namen etwas länger stehen lassen (einfach die entsprechende Ebene duplizieren).

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von mondmännchen
  • 25.11.2013 - 23:10

Vielen Dank, für das verständliche Tutorial!

Portrait von mlmwinner
  • 13.11.2012 - 17:10

schöne Sache, super erklärt!!!

Portrait von MzudemA
  • 29.01.2012 - 21:01

Werde ich die Tage mal nachmachen. Kann man diese Animation dann im Nachhinein auch in einem Video verwenden?

Portrait von Florio
  • 30.07.2011 - 15:51

Super Tutorial ! Wieder was dazu gelernt.

Portrait von Inna_Shadow
  • 12.03.2011 - 09:47

wow hatt nicht gedacht dasss man sowas machen kann^^

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 15.02.2011 - 21:45

Echt klasse Tutorial wusste garnicht das man mit GAP sowas cooles hinbekommt.TOP TUTORIAL

Portrait von C_Motion_Graphics
  • 15.01.2011 - 10:18

Sehr schönes tut!!! gut verständlich und leicht zu verstehen! Man hat lange was von seinen 5 Punkten! :-)

Portrait von Marshell8282
  • 20.12.2010 - 21:45

Super tut danke hat spass gemacht

Portrait von flyingdutchman1980
  • 18.12.2010 - 21:55

Bin schon ganz gespannt, das mal auszuprobieren, vielen Dank

Portrait von wikki11
  • 01.12.2010 - 12:19

Was soll man da noch sagen? Hervorragendes Tutorial, hat sofort funktioniert! Geiler Effekt ;D

Portrait von dielilli83
  • 27.10.2010 - 02:59

super tut war sehr hilf reich danke

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.10.2010 - 22:25

Super Arbeit und Danke sehr =)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.08.2010 - 14:58

Super, danke! Muß ich mal durcharbeiten...

Portrait von aka_Robin
  • 15.07.2010 - 11:17

gut verständlich, ewig lang^^

Portrait von DrLeiche
  • 22.06.2010 - 22:57

Vielen dank für das Tutu !!! Lange gesucht endlich gefunden . Und nun viel Üben nochmal lesen dann klappt alles ^^

Portrait von ispera
  • 20.06.2010 - 17:32

Echt klasse Tut! Sehr gut verständlich!

Portrait von Matafix56
  • 28.05.2010 - 23:03

super Tut ist gut geworden...danke

Portrait von someguy83
  • 14.05.2010 - 14:36

Super gemachtes tut. Nur wenn man mal nen zahlendreher hat die arbeit leider für die katz :(

Portrait von riotnudel
  • 08.05.2010 - 01:05

Echt klasse das tut...Danke

Portrait von J4ck
  • 21.04.2010 - 15:46

Echt nice hab mich schon kaputt gesucht na guten Tuts über Animationen mit GAP/GIMP

x
×
×