Anzeige
Tutorialbeschreibung

Lebendiger Hintergrund in GIMP

Lebendiger Hintergrund in GIMP

Hier zeige ich euch, wie man einen Himmel ganz einfach viel lebendiger wirken lassen kann. Ich habe es zufällig herausgefunden, als ich an einem Bild für eine Freundin gearbeitet habe. Persönlich finde ich es besser, als einfach nur einen Farbverlauf zu nehmen, weshalb ich nun vermehrt auf diese Technik zurückgreifen werde.

Ich hoffe, euch gefällt's und dass es euch vor allem hilft. :)


Schritt 1

So, zuallererst öffnet ihr ein neues Bild (oder fügt eine neue Ebene in euer gerade offenes Projekt ein. Diese füllt ihr dann mit Farbe bzw. einem Farbverlauf eurer Wahl. Hier habe ich noch eine Zeichnung von mir mit eingebaut, damit es ein wenig anschaulicher wird.

Bilder



 

Schritt 2

Als Nächstes geht auf Fenster>Render>Wolken>Plastisches Rauschen. Hier könnt ihr mit den Einstellungen ein wenig rumspielen. Ich habe folgende Einstellungen benutzt:

Bilder



 
Nun sieht das Bild ungefähr so aus:

Bilder



 

Schritt 3

So, um noch ein wenig mehr Pepp in die ganze Sache zu bringen, könnt ihr noch unter Farben>Helligkeit/Kontrast ein paar Einstellungen vornehmen. Wie ihr es letztendlich macht, ist ganz euch überlassen. Meins sah nach dem Bearbeiten so aus:

Bilder



 

Schritt 4

Zuletzt geht ihr im Ebenendialog auf Modus und ändert diesen auf Überlagern, und schon habt ihr einen lebendiger wirkenden Hintergrund.

Bilder



Natürlich könnt ihr den Ebenenmodus auch anderweitig verändern, z.B. auf Multiplikation, Addition oder Bildschirm. Es kommen auf jeden Fall interessante Effekte dabei heraus.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Tutorial helfen. :)
Liebe Grüße von Kiriko

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Kundentest
  • 12.08.2015 - 14:56

Herzlichen Dank für das Tutorial.

Portrait von zorxia
  • 03.04.2015 - 01:32

super Tutorial, sehr gut erklärt

Portrait von Riouj
  • 16.10.2014 - 14:45

Sehr schönes und gut erklärtes Tutorial.Gefällt mir gut.

Portrait von teste123
  • 10.03.2013 - 22:09

herzlich Danke
MfG

Portrait von jvv1972
  • 08.03.2013 - 16:39

Danke, einfach und schön :-)

Portrait von rejoma
  • 08.03.2013 - 16:30

Danke für das schöne Tutorial! Wie kann ich so etwas mit Photoshop nachmachen? Ich finde hier keine Einstellmöglichkeiten.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 10.03.2013 - 20:11

Hi rejoma
Also bei Photoshop ist das ähnlich.
Da gehst du auf Filter Renderingfilter Wolken, dass du denn die Textur auf der neuen Ebene hast. Ich mach das da denn so dass ich diese Ebene in die Breite ziehe damit die Wolken nicht so klein sind ^^
Und Kontrast einstellen bei Bild Anpassen Helligkeit/Kontrast

Hoffe ich konnte helfen ^^
LG Kiriko

Portrait von rejoma
  • 10.03.2013 - 21:29

Hi Kiriko,
das war DER Tip, die Wolkenebene in die Breite zu ziehen. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Ich habs sofort ausprobiert und es hat geklappt! Herzlichen Dank!
LG, rejoma

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.03.2013 - 12:20

schnell, einfach und gut...
Schöne Idee!

Portrait von Rai_Wil
  • 08.03.2013 - 11:36

Ein sehr schöner und einfacher Tipp, danke schön.

Portrait von copa2008
  • 08.03.2013 - 10:45

Hallo Kiriko,

danke für das Tutorial.

Portrait von DosenZwerg
  • 08.03.2013 - 10:42

Schöne Idee, sieht gut aus, danke schön!

Portrait von der_fou
  • 08.03.2013 - 10:31

Vielen Dank für das tut. Schöne Idee und cooler Effekt!

Portrait von Elbenzwilling
Portrait von ninafee
  • 08.03.2013 - 10:29

Danke für das Tutorial.

Portrait von MaoMao
  • 08.03.2013 - 10:28

Vielen Dank für das Tutorial.

Portrait von Alina123
  • 08.03.2013 - 10:26

danke für die interessante erklärung.
im prinzip ähnlich wie im photoshop.

Danke =)

Portrait von teste123
Portrait von Hanno_Hauser
  • 08.03.2013 - 10:11

HI,
danke für den Tip.
LG

x
×
×