Tutorialbeschreibung

Laserschwert

Laserschwert

Schritt 1:

Diese Tutorial ist für User gedacht, die ein wenig  mit dem Gimp umgehen können. Die Grundbegriffe sollten schon sitzen.

Um ein Laserschwert zumachen, braucht man erstmal ein Schwert. In meinem Fall ist es ein Holzschwert, um zu zeigen, dass die Vorlage relativ egal ist. Man könnte diesen Effekt genauso gut auf einen Besenstil, einen Baseballschläger oder etwas anderes übertragen.



Bilder

Schritt 2:

Dieses Schwert nun erstmal mit dem Pfad-Tool freistellen und als neue Ebene über einen schwarzen Hintergrund legen, um später alles gut sehen zu können. Die Ebene mit dem Schwert am besten „Schwert“ nennen.




Bilder


Schritt 3:

Jetzt mit dem Pfad-Tool nur die Klinge auswählen, diese weiß färben (am Besten mit einem Pinsel) und die Auswahl mittels Strg+C und Strg+V auf eine neue Ebene transportieren. Diese Ebene werde ich im folgenden Text „Klinge“ nennen. Nun zurück zur Schwert-Ebene, die weiße Klinge auswählen und transparent machen. Es bleibt also nur noch der Griff übrig.

Bilder


Schritt 4:

Das Laserschwert rückt näher: die Klingenebene so oft dreimal dublizieren, dass insgesamt vier davon vorhanden sind. Die oberste Klinge bleibt weiß, für die nächste kommt schon Farbe ins Spiel. Ich verwende einen Rot-Ton, es gehen im Prinzip aber alle Farben, die genügend Abstufungen haben. Die oberste Klinge unsichtbar machen und mit einem Doppelklick auf „Vordergrundfarbe“ das Farbmenü öffnen und einen blassen Ton der gewünschten Farbe auswählen (bei mir: ffbdbd). Dies ist die Farbe für die zweite Ebene.

Bilder


 

Schritt 5:

Die zweite Ebene unsichtbar machen, das Farbmenü öffnen und einen etwas kräftigeren Ton für das Färben von Ebene Nummer 3 wählen (ff6868). Diese Klinge wieder unsichtbar machen und den kräftigsten Ton aussuchen (ff0000). Dieser ist natürlich für die letzte Klinge. Auf dem Bild ist nur noch die vierte Klinge zu sehen:

Bilder


Schritt 6:

Als nächstes alle Ebenen wieder sichtbar machen und sich fragen, was das für ein lahmes Schwert ist.
Gut, noch sieht es nach nichts aus, aber das kommt noch. Die erste, weiße Klinge beginnt. Diese auswählen und über das Menü Filter>Weichzeichnen den Eintrag „Gaußscher Weichzeichner“ auswählen. Die Einstellung auf je 5px setzten und bestätigen.

Bilder


Schritt 7:

Nun die zweite, blasse Klinge auswählen, wieder den Gauß´schen Weichzeichner auswählen und den Pixelwert von 5 auf 10 px verdoppeln. Mit „OK“ bestätigen. Aha, da scheint schon was. Also gleich die dritte, kräftigere Ebene nehmen, wieder Weichzeichner drüberjagen und die Werte auf 20 px verdoppeln.

Bilder


Schritt 8:

Der letzte Schritt zur Laserklinge fehlt noch.Wer gut aufgepasst hat, errät es vielleicht: Die vierte, starkgefärbte Ebene mit dem Gauß´schen Weichzeichner bearbeiten. Pixelwert: 40px.
Wer es nicht vollkommen versaut hat, sieht etwas in dieser Art

Bilder


Schritt 9:

Fertig. Gut, der Griff ist nicht so sauber freigestellt, aber es ging ja um die Klinge. Wem es noch nicht so recht gefällt, der kann nochmal den Weichzeichner auf jede Ebene anwenden, wenn er die oben genannten Werte für die jeweilige Ebene nimmt. Das sieht dann etwa so aus:

Bilder


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 06.06.2006 - 23:02

naja.... nicht grad sehr gut ausgeschnitten ^^

aber sonst echt gut... mach weiter so

Portrait von freakk1985
  • 10.05.2006 - 23:41

hey, das kommt echt geil, muss ich mal austesten ;)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 28.03.2006 - 19:40

Klasse Tut, gerne mehr.

Portrait von Troete
  • 04.03.2006 - 10:19

hm ... endlich kommen mehr gimp tuts dazu : )
vielen dank auch an dich

btw. guter workshop ^.^

x
×
×