Anzeige
Tutorialbeschreibung

"Hintergrund enfernen" - wie ihr Motive aus dem Hintergrund löst

"Hintergrund enfernen" - wie ihr Motive aus dem Hintergrund löst

Mit dem halbautomatischen Tool "Vordergrundauswahlwerkzeug" (was für ein Wort!) von GIMP lassen sich Motive meistens sehr schnell auswählen. Ist die Auswahl erst einmal gelungen, kopiert man das Objekt auf eine eigene Ebene und kann einen beliebigen Hintergrund einfügen oder das freigestellte Motiv mit anderen Bildern zusammenmontieren.

In diesem Tutorial sehen wir uns an, wie ihr mit dem hochwertigen Werkzeug eine Auswahl erstellt:


1. Einrahmen des Motivs

Aktiviert das Vordergrundauswahlwerkzeug aus dem Werkzeugkasten. In den Werkzeugeinstellungen braucht ihr zunächst nicht viel umzustellen. Ggf. aktiviert ihr die Option Kanten ausblenden mit 1-4 Pixel, je nach Auflösung, um eine weiche Auswahlkante zu erzeugen (dies ist aber auch nachträglich über Auswahl>Ausblenden…möglich). Wenn ihr das Motiv einrahmt, muss die Option Vordergrund markieren (default) aktiviert sein.

Bilder

(Foto: Barbara Wilding, www.photografin.at)

 
 
Rahmt das Motiv mit dem Lasso ein. Die Auswahl darf dabei relativ ungenau sein. Schließt die Auswahl, indem ihr auf den ersten Ankerpunkt klickt:

Bilder


 
 

2. Hintergrund

Ihr seht nun, dass alle Pixel, die als Hintergrund "erkannt" wurden, blau eingefärbt sind: (dieses Tutorial wurde für GIMP 2.6 verfasst. In GIMP 2.8 färbt sich das MOTIV blau. Bitte nicht davon irritieren lassen, sondern einfach wie beschrieben weitermachen).

Bilder


 
 
Außerdem hat sich die Mausform vom Lasso zu einem Pinsel verändert; damit malen wir das Motiv aus. Kontrolliert vor dem Malen jedoch kurz den Pinseldurchmesser, indem ihr die Maus ohne zu klicken über das Bild platziert. Justiert in den Werkzeugeinstellungen (Schieber>kleiner Pinsel - großer Pinsel) den Pinselumfang so, dass ihr mit einem Pinselstrich möglichst alle Farben des Motivs erfasst.

Nun malt ihr mit diesem Pinsel in einem schwungvollen Zug über das Motiv (= Vordergrund):

Bilder


 
 
Sobald ihr die Maustaste loslasst, seht ihr eine Vorschau auf das, was nun als Motiv erkannt wurde:

Bilder



Wenn die Kanten zufriedenstellend erkannt wurden, lest ihr gleich im nächsten Schritt weiter. Andernfalls malt ihr über noch sichtbare Hintergrund-Flecken, verändert dafür sowohl Pinseldurchmesser als auch den Weichzeichnen-Regler; mit Letzterem verändert ihr generell die Exaktheit der Auswahl: je kleiner der Wert (je weiter rechts der Regler steht), desto exakter wird die Auswahl, aber desto größer die Gefahr von "Hintergrund-Flecken".
 
 
Die Auswahl sollte an den Kanten sauber sein. Etwaige blaue "Hintergrundflecken" im Inneren könnt ihr getrost ignorieren; das korrigieren wir später.

Solltet ihr übrigens zu knapp an der Kante gemalt und damit ein Stück Hintergrund mit markiert haben, wechselt ihr mit gedrückter Strg-/Ctrl-Taste in den Hintergrund-markieren-Modus und malt über denselben.

 

3. Auswahl erzeugen und verfeinern

Drückt Enter, um die Auswahl zu erzeugen; danach seht ihr die Auswahlkante um das Motiv laufen.

Bilder


 
 
Etwaige Löcher im Inneren des Motivs fügt ihr zur Auswahl hinzu, indem ihr aus dem Werkzeugkasten das Freie-Auswahl-Werkzeug (Lasso) holt und mit gedrückter Shift-Taste die Reste einrahmt. Ein kleines Plus beim Lasso zeigt euch an, dass ihr dabei seid, die Auswahl der aktuellen hinzuzufügen:

Bilder


 
 
Umgekehrt – also um die Auswahl zu verkleinern (und damit vom Hintergrund zu entfernen) – haltet ihr die Strg-/Ctrl-Taste gedrückt. Ein kleines Minus beim Lasso zeigt euch an, dass ihr dabei seid, die Auswahl nun von der aktuellen abzuziehen:

Bilder


 
 
Optional könnt ihr über das Menü Auswahl die Auswahlkante noch absoften (ausblenden) und etwas verkleinern. Damit vermeidet ihr "Blitzer" von der Hintergrundfarbe.

Bilder


 
 

4. Wie geht's weiter?

Nun kopiert ihr beispielsweise das Motiv und stellt es auf eine eigene Ebene oder übertragt die Auswahl in eine Ebenenmaske, oder speichert sie in einer Auswahlmaske (Auswahl>in Kanal speichern), um sie später wieder aufzurufen.

Um das Tutorial klein und damit übersichtlich zu halten, aber dennoch ein Ergebnis zu zeigen, sehen wir uns Ersteres an: Drückt Strg/Ctrl+C und Strg/Ctrl+V für Kopieren und Einfügen und drückt Shift+Strg+N, um die sogenannte Schwebende Auswahl auf eine neue Ebene zu bringen.

Abschließend habe ich unter der freigestellten Cosmea eine farbige Ebene eingefügt, mit dem Textwerkzeug einen bildfüllenden Rahmen aufgezogen und mit Text aus Wikipedia gefüllt. Den Ebenenmodus des Textrahmens habe ich auf Weiche Kanten gestellt; dadurch wirkt der Text wie mit dem Hintergrund verschmolzen.

Die Cosmea-Blüte selbst hat einen Schlagschatten bekommen (Filter>Licht & Schatten>Schlagschatten).

Bilder


 
 

5. Kurzanleitung

Abschließend zur Übersicht die Kurzanleitung für das Vordergrundauswahlwerkzeug:
  1. Werkzeug aktivieren
  2. Grobe Auswahl ums Motiv herum (Lasso)
  3. Über das Motiv pinseln
  4. Enter drücken
  5. Auswahl verfeinern
Fertig! :)

Ich freue mich über euer Feedback und hoffe, dass ihr das Vordergrundauswahlwerkzeug für eure Freisteller vermehrt einsetzt!

 

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Kundentest
  • 12.08.2015 - 15:19

Herzlichen Dank für das Tutorial.

Portrait von Alaináá
  • 04.01.2014 - 13:28

das erste tut was ich von psd-tutorials verwendet habe und bin sofort einwandfrei damit zurecht gekommen. Vielen dank

Portrait von skrat
  • 31.08.2013 - 05:34

Super =) !!!! vielen Dank. Die sogenannten "Blitzer" waren echt sau nervig

Portrait von LaGünnie
  • 07.08.2013 - 12:38

Vielen Dank! Schön erläutert - genauso etwas habe ich gesucht!

Portrait von Gimper1
  • 06.06.2013 - 14:56

Danke! Durch solche gut erklärten Turtorials wird das Arbeiten mit Gimp von Mal zu Mal einfacher.

Portrait von stefnn
  • 12.05.2013 - 14:09

Danke, hatte mich schon gefragt, ob man das Vordergrundauswahlwerkzeug irgendwie dazu bekommt, die Auswahl nahezu 100% richtig zu machen (um zB. Hintergrundflecken zu vermeiden) und habe ziemlich lang mit Vordergrund+Hintergrund markieren rumprobiert - aber vermutlich sollte man das Tool wirklich so einsetzen, wie hier beschrieben: es liefert sehr schnell und einfach einen (recht guten) Umriss für das Objekt im Vordergrund.
Detailverbesserungen an der Auswahl macht man dann lieber nachträglich noch mit anderen Tools.
Danke für die Erkenntnis!

Portrait von afmuckel
  • 28.03.2013 - 15:07

Super Tutorial. Ich muß öfter mal Objekte extrahieren und bin immer verzweifelt bei dieser Friemel-Arbeit. Dankie

Portrait von Freelancer007a
  • 15.03.2013 - 13:54

danke, beim einfügen hatte ich paar schwierigkeiten, habs aber hinbekommen :)

Portrait von Lehrling82
  • 09.02.2013 - 12:06

Danke für das Tutorial. Habe bisher als Anfänger immer nur bilder "ausstellen" können, die einen recht neutralen Hindergrund hatten. Mit diesem Tutorial kann man selnbst die Motieve hervorheben, die einen nicht so neutralen Hindergrund aufweisen.

Portrait von Lightwolf
  • 31.01.2013 - 15:56

Als absoluter Anfänger komme ich ab Punkt 4 des Tutorials nicht weiter. Nach dem Kopieren und Einfügen drücke ich wie vorgegeben Shift+Strg+N, dann erscheint ein rechteckiger gelb-schwarzer Rahmen um meien Auswahl herum. Ist das so richtig und wie bringe ich eine "schwebende Auswahl" auf eine neue Ebene ?
Gruß und danke vorab !
Frank

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 01.02.2013 - 07:57

Hallo Lightwolf

Das steht im Tutorial beschrieben:

"Nun kopiert ihr beispielsweise das Motiv und stellt es auf eine eigene Ebene. (..).
Um das Tutorial klein und damit übersichtlich zu halten, aber dennoch ein Ergebnis zu zeigen, sehen wir uns Ersteres an: Drückt Strg/Ctrl+C und Strg/Ctrl+V für Kopieren und Einfügen und drückt Shift+Strg+N, um die sogenannte Schwebende Auswahl auf eine neue Ebene zu bringen."

Also damit die Schwebende Auswahl auf einer richtigen Ebene landet, eine neue Ebene hinfügen mit: Shift+Strg+N

Hoffe, ich konnte dir helfen.
Tina

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 31.01.2013 - 09:52

Hallo Lightwolf,
danke für den Hinweis, ist ergänzt!

Portrait von Lightwolf
  • 31.01.2013 - 08:43

Mir ging es gestern genauso wie Kevin, bin fast verzweifelt - nun erst sehe ich die bisherigen Kommentare und bin erleichtert, dass ich nicht ganz "blöd" bin. Vielleicht wäre es hilfreich, den Hinweis, dass es mit Version 2.8 umgekehrt funktioniert (Motiv wird blau abgedeckt), ins Tutorial aufzunehmen !?
Viele Grüße
Frank

Portrait von Kevin_ch
  • 20.01.2013 - 23:52

Hallo. Ich bin neu hierund ich habe Gimp 2.8.2 und ich scheitere bereits am Anfang. Anstelle des Hintergrundes färbt sich das Objekt Blau. Irgendwie bringt mich das aus dem Konzept. Ist das normal in dieser Version? Ich habe alle so eingestellt wie es im Tutorial steht. Also Vordergrund markieren aktiv und das tolle Werkzeug auch aktiviert und das mit dem drum rum ziehen habe ich auch geschafft. Könnt ihr mir bitte sagen ob dies normal ist oder ob ioch was falsch gemacht habe?! Ich danke euch schon vorab und bis später.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 21.01.2013 - 11:53

Hallo Kevin_ch,

ja, in GIMP 2.8 wird nach der Auswahl standardmäßig das MOTIV mit der halbtransparenten Folie blau überdeckt. Einfach nicht irritieren lassen und weitermachen wie beschrieben. :)

Portrait von Kevin_ch
  • 21.01.2013 - 14:44

Hallo Bettina,

ich danke dir für deine schnelle Antwort und werde mich gleich wieder ans Werk machen...

Portrait von puaalfa
  • 12.11.2012 - 00:03

Danke, wirklich verständlich erklärt!

Portrait von StoitE
  • 30.10.2012 - 16:46

Sehr gutes Tutorial! Vorher hab ichs immer viel kompliziertet gemacht :D

Portrait von hoffmakl
  • 13.10.2012 - 13:11

Muss ich gleich mal ausprobieren!
Da hab ich mir wohl immer zuviel Arbeit gemacht ....

Portrait von skunk96
  • 03.10.2012 - 08:47

Wenn ich gewusst hätte, dass es so einfach ist ;-) Dankeschön

x
×
×