Anzeige
Tutorialbeschreibung

Ausschneiden und Kennenlernen der Markieren-Funkion

Ausschneiden und Kennenlernen der Markieren-Funkion

Dieses Tutorial ist für absolute Einsteiger geeignet, die sich noch nicht mit einem solchen Programm auseinander gesetzt haben . Es zeigt die Funktion des "Markieren" Werkzeugs.


Schritt 1:
Guten Morgen!

Wenn ihr euch noch nie mit einem  Gradfikprogramm wie "The Gimp" beschäftigt habt, dann seit ihr hier genau an der richtigen Adresse :). Ich werde versuchen das erste wichtige Werkzeug so zu beschreiben das es jedem leicht fallen sollte, diesem Tutorial zu folgen. Also als erstes startet ihr Gimp und wartet bist eure erste Oberfläche erscheint. Dort geht ihr dann auf: Datei ---> Öffnen, dann wählt ihr etwa einen Screenshot oder etwas anderes Eckiges aus, das man ausschneiden kann. Ich hab einfach mal nen Screenshot von meiner Gimp-Oberfläche und meinem Desktop genommen.

Schritt 2:
Jetzt wählt ihr euer Werkzeug "Recheckige Auswahlform" oben Links.

Bilder

Schritt 3:
Wenn euch das nicht überfordert hat können wir weitermachen ;).
Also jetzt geht ihr auf die, ins Programm geladene, Fläche und zieht um den Teil den ihr haben wollt einen Kasten (bei mir ist es die Gimp-Oberfläche), wenn euch das nicht gelingt ist das nicht schlimm dann müsst ihr nur in dem Fenster mit eurem reingeladenen Bild in der Menüleiste auf "Auswahl" und dann auf "Auswahl aufheben" gehen. Wenn ihr das geschafft habt sollte das etwas so aussehen:

Bilder


Man sieht es zwar grad ganz schlecht aber: An der oberen und der unteren Kante kann man eine gestrichelte Linie erkennen, die sollte bei euch einmal um den ganzen Kasten gehen. Wenn ihr das geschafft habt, müsst ihr nur noch "Strg+x" drücken und der markierte Bereich wird verschwinden und gegen Schwarz oder weiß Tauschen.

Wenn ihr jetzt den markierten Bereich erhalten wollt und alle rundherum wegschneiden müsst ihr in dem Fenster wo euer Opfer das ihr zerschneiden wollt ist einfach nur oben in der Menüleiste auf: Auswahl ---> Invertieren; gehen und schon ist der Rest markiert. Dann einfach wieder "Strg+X" drücken und es wird verschwinden.

So das wars eigentlich schon, aber ich werd gleich noch die andern Auswahlen erklären: Ganz links oben "Recheckige Auswahlform" (grade Besprochen); Rechts davon: "Eliptische Auswahlform" (einen perfekt runden Kreis könnt mit dem Werkzeug ziehen, indem ihr "Shift" drückt); Rechts davon: "Bereich frei Hand wählen" hier kommt es auf eine ruhige, sichere Hand an. Damit lassen sich wunderbar Dinge ausschneiden die die starren Formen nicht erfassen können.; Ganz rechts: "Der Zauberstab" dies ist ein wunderbares Werkzeug, hiermit könnt ihr mit einem Klick eine gleichfarbige Fläche wählen.

Soweit so gut, das waren die ersten Grundfuktionen. Sind vom Prinzip her wohl Klar geworden. Viel Spaß beim weiteren erkunden des Programms.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von super Ave
  • 11.02.2017 - 14:54

Aha, etwas sehr kurz und knapp. Aber richtig erklärt.

Mich ärgert es nur, dass ich dafür so viele Punkte hergeben musste.
Eine Zusammenfassung mehrerer solcher kleinen Tutorials, wäre meiner Meinung nach sinnvoller.
Aber gut.

Portrait von virussen
  • 22.03.2015 - 21:40

Was soll das denn? niveauloses auf den arm nehmen??

Portrait von irinasw
  • 13.03.2012 - 16:59

Kurz und bündig! Kann man die kurzen tutorials nicht alle zusammenfassen?

Portrait von Tinschen14
  • 11.01.2012 - 13:53

Passte nicht zu meiner Erwartungshaltung.

Portrait von pauldan
  • 12.12.2010 - 00:46

Danke, gut erklärt für das erste Auswahlwerkzeug. Habe aber etwas mehr erwartet. Was mit den Alternativen, oder mehrere Auswahl-Aktion zusammen (+/-). schade

Portrait von redndirty
  • 25.11.2010 - 10:05

leider nicht hilfreich für mich, trotzdem danke

Portrait von eggerfisch
  • 21.11.2010 - 16:41

Gut erklärtes Basic, und wie fügt man das ganze dann ein ;)

Portrait von Elros
  • 16.06.2010 - 19:52

Kurz und schmerzlos, so muss das sein^^

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 23.04.2010 - 13:51

danke!!!! hab danach schon lange gesucht =)!!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 06.04.2010 - 15:26

Danke für das Erklären der Auswahlwerkzeuge!
K.

Portrait von gazza1992
  • 28.03.2010 - 21:10

echt Super erklärt, es ist halt wichtig das man die Basics beherrscht.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.03.2010 - 16:14

Gut erklärt, doch mit Bildern fänd ich manches einfacher zu verstehen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.02.2010 - 17:02

Danke dafür! Hat mir geholfen.

Portrait von uxxa
  • 15.01.2010 - 11:01

hat mir gefallen und die erklärung war gut

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 13.01.2010 - 20:58

Sehr gut erklärt, verstehe jetzt endlich was vom Programm... :D

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 23.11.2009 - 20:57

Super erklärt und einfach zu verstehen.

Portrait von CharPainter
  • 03.11.2009 - 18:15

Steht alles drin was man wissen muss. Gut erklärt!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 30.10.2009 - 16:41

Danke schön! Hätte mich sonst gar nicht getraut solche Fragen zu stellen,und habe auch gedacht an solche Basics kommst du hier erst gar nicht ran.
Habe meine Sache nun gelöst und Gimp macht plötzlich Spaß und Hoffnung auf mehr. :-)

Portrait von bonczek
  • 23.09.2009 - 09:28

Ganz nett aber etwas dürftig - schöner wäre es gewesen wenn man das ausschneiden auch von komplexeren (z.B. Personen, Gesichtern usw.) angesprochen hätte und das Einfügen auch nochmal etwas genauer - da beides ja stark zusammenhängt.

Trotzdem Danke für den Beitrag

Portrait von susischmoeller
  • 18.09.2009 - 08:57

kurz und verständlich, super für Einsteiger

x
×
×