Anzeige
Tutorialbeschreibung

Lektion Nr.2 - Pfade

Lektion Nr.2 - Pfade

Lektion 2: Beispiel – Pfade

Wenn ihr gerade den theoretischen Teil durchgekaut habt, oder wisst wo ihr die Werkzeuge findet und ihr gerne mal etwas aufwändiger / besser ausschneiden Lernen wollt seid ihr hier genau richtig!

Ich würde mich über einige Kommentare freuen. Viel Spaß beim durcharbeiten : ).

Also ihr fangt an indem ihr euren Gimp ladet, wenn das passiert ist, nehme ich es mir heraus den „Stock“ also das Ausgangsbild zu stellen.

http://rapidshare.de/files/8241662/Psd_Tuts.zip.html
(Ich hoffe ihr wisst alle wie man daran kommt: einfach auf "Kostenlos" klicken, und runterladen)
Ich weiß nicht mehr genau wer mir die Stocks mal gegeben hat, aber ich meine mich erinnern zu können das sie Lizensfrei waren und leztendlich mach ich das Tutorial ja auch für den/die jenige/n.

Die Beiden runterladen und los geht's.

Bilder

Jetzt habt ihr die stocks auf eurem Bildschirm – wie bekomme ich das nun in das andere Bild ?

Es gibt zwei möglichkeiten: 1. Ich drückt z.B. auf das Traubenbild > „Strg+C“, dann auf das Tellerbild > „Strg+V“. Ist unelegant aber einfach (wenn ihr die Ebene eingefügt habt, müsst ihr noch eine neue Ebene erstellen, da ihr sonst nur eine „Schwebende Auswahl“ bearbeitet und das wollt ihr ja nicht ;) ).

2. Ihr geht im Tellerfenster (!) auf „Datei > Als Ebene öffnen“ (oder wahlweise „Strg+Alt+O“).

Wie dem auch sei: Wenn ihr die Traubenebene in dem Tellerfenster habt, dubliziert die Traubenebene (!) und stellt die untere auf „unsichtbar“ (also auf das kleine Auge vor der Ebene im Kasten „Ebenen, Kanäle und Pfade“)

Bilder


Ihr seht unten vielleicht besser was ich meine :).

Jetzt wählt ihr in eurer Werkzeugpalette das „Pfade Tool“ aus:

Bilder

Also, unsere Aufgabe ist jetzt, die Trauben möglichst realistisch auf diesen Teller zu bringen.

Wir fangen also folgendermaßen an: da unser geschultes Auge natürlich schon längst erkannt hat, wie man da rangehen kann wird das kein Problem ^^. Ich habe mich dafür entschieden den Schatten zu erhalten, da er eh schon auf einem weißen Grund liegt sollte das nicht weiter schwierig sein, aber es ist wichtig das der Schatten NICHT auf der ersten Ebene MIT ausgeschnitten wird. Dazu später mehr.

Nun gut, ihr nehmt euer Werkzeug und setzt per linksklick euren ersten Wegpunkt. Haltet jetzt aber unter allen Umständen die linke Maustaste gedrückt und zieht den Zeiger kurz nach den Konturen der Trauben.

Bilder


Falsch!

Bilder


Richtig!

Diese kleinen Kästchen könnt ihr noch einzeln verschieben, indem ihr kurz die Maustaste loslasst, dann auf eines der Kästchen zeigt und wartet bis eine Hand erscheint, dann hat Gimp erkannt das ihr nur diese Tangente verschieben wollt (ich Arbeite wenn ich Pfade benutze immer auf einer 400-800 fachen vergrößerrung).

Den Sinn erkläre ich kurz an einem Beispiel:

Bilder


Bilder


Bilder

Es ist grade nicht besonders toll zu sehen, aber ihr werdet auch merken, dass wenn ihr den nächsten Punkt setzt eine kleine Kurve ensteht die ihr manipulieren könnt indem ihr den nach unten ausgerichteten Kasten in die entsprechende Richtung zieht.

Und so setzt ihr jetzt einmal ganz um die Trauben und Blätter (nicht(!!!) die Schatten), einen Pfad.

Wenn ihr mal einen Punkt nicht ganz richtig setzt macht das nichts, ihr könnt ihn nachträglich immer noch verschieben und wenn Gimp meint keine neuen Ankerpunkte zu setzen, dann stellt in den „Wekzeugeinstellungen“ einfach wieder auf den Punkt „Design“.

Außerdem müsst ihr höllisch aufpassen, dass ihr zwischendurch KEINE anderen Werkreuge anwählt da euer Pfad dann verloren geht!

Dann mal an die Arbeit.

So sah das dann bei mir aus:

Bilder


Bilder


Bilder

Eine Auswahl aus den Pfaden könnte ihr treffen, indem ihr, wenn sich die beiden letzten Ankerpunkte nah genu beieinander liegen, „Return“ oder „Enter“ drückt.

Dann Invertieren („Strg+I“ oder „Auswahl > Invertieren) und per „Strg+X“ den störenden Rest entfernen.

Das Gleiche macht ihr jetzt auch noch mit dem Schatten.

Etwa so:

Bilder

Dann wieder „Strg+I“ > „Strg+X“ und den Ebenenmodus auf „Multiplikation“ stellen.

Jetzt sind auf eurer oberen Ebene noch manchmal kleine weiße Ränder, dagegen einfach das weichzeichner Werkzeug auspacken, nen großen Pinsel einstellen und an den Kanten entlag gehen.

Bilder

Jetzt ist mir der Schatten noch etwas zu kantig, also nehme ich das Lasso-Werkzeug ( F ) und stellt bei den Werkzeugeinstellungen „Kanten Ausblenden“ an (auf Radius: ca. 52) und zieht eine Auswahl an den zu scharfen Stellen.

Bilder

Soweit so gut, es fehlen noch einige Schatten.

Folgende Problemzonen

Bilder

Erstellt eine neue Ebene (sie muss über dem Originalschatten liegen) und nennt diese „Schatten“, dann nehmt ihr einen Pinsel (weich und groß – 19px) über das Werkzeug „Weiche Pinselstriche zeichnen“ ( P ) und malt einfach mal drauf los !

Die Ebene mit euren Schatten dann einfach noch mit 12*12 px weichzeichnen und die deckkraft auf ca. 40 % stellen. Fertig :)

Endergebniss:

Bilder


Mit freundlichen Grüßen, Troete.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Kundentest
  • 12.08.2015 - 16:20

Herzlichen Dank für das Tutorial.

Portrait von loder
  • 04.01.2014 - 14:18

Danke für das gute Tutorial!

Portrait von Feetante
  • 04.05.2013 - 11:57

Das muss ich mir genauer durchstudieren, etwas über Pfade habe ich lange gesucht!
Danke

Portrait von Freelancer007a
  • 15.03.2013 - 11:39

Dieses Tutorial ist ganz gut erklärt, leider funktionieren die Beispielbilder nicht mehr...

Portrait von ow8290
  • 25.07.2012 - 12:36

Danke für das Tutorial!!

Portrait von Blue_Velvet
  • 21.07.2011 - 17:54

Sehr schönes Tutorial & gut erklärt, obwohl ich nicht ganz verstehe, wieso man nicht gleich ein Lasso benutzen kann, da kann man doch auch jeden einzelnen Punkt bewegen ?!

Portrait von Brain_Death
  • 07.02.2011 - 12:57

Mir kommt es auch so vor, als würden hier ein oder zwei Schritte fehlen?!

Portrait von Blue_Velvet
  • 21.07.2011 - 17:53

Was genau fehlt dir denn ?

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.01.2010 - 20:03

Jetzt verstehe ich endlich auch, was mit Pfaden gemeint ist

Portrait von Kronenmichl
  • 05.01.2010 - 20:33

offensichtlich gibt es die Datei auf dem Downloadserver nicht mehr.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 14.11.2009 - 01:11

Perfekt danke :)

Das Probiere ich gleich mal aus

Portrait von sonisonne
  • 03.11.2009 - 19:07

Super anschaulich - DANKE!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 10.10.2009 - 20:49

Super ! Vielen Dank!!

Portrait von Nelly82
  • 04.10.2009 - 22:51

vielen dank für deine bemühungen hat sehr gut geklappt :)

Portrait von Messerjocke68
  • 02.10.2009 - 11:45

Puh, da kommt ja noch einiges auf mich zu ;)

Werde es dann gleich mal ausprobieren.

Danke

Portrait von Sasha
  • 26.05.2009 - 15:21

Hab die Beispielbilder leider nicht herunterladen können, habe aber die Pfadfunktion an einem anderen Bild ausprobiert, hat alles super geklappt. Danke für das Tut.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 24.05.2009 - 18:56

*thumbs up*

Portrait von berlyn
  • 10.05.2009 - 22:00

So ganz funktioniert das bei mir nicht, entweder fehlen da ein paar Zwischenschritte, oder ich mach einfach was falsch...

Portrait von Quigon
  • 15.04.2009 - 23:31

Ich habe erst mal an einer einfacheren Form den Versuch gemacht, da es mir sehr aufwändig schien, diese relativ komplizierte "Traubenkontur" mit den Pfaden zu bearbeiten. Dank der sehr guten Erklärung hat es super funktioniert.

Portrait von Solora
  • 08.02.2009 - 20:22

Habe mir selbst Bilder besorgt, funktioniert hat's trotzdem nicht.
Finde das Tutorial recht kompliziert... obwohl, es könnte auch einfach an dem Tool liegen! =)

x
×
×