Anzeige
Tutorialbeschreibung

Einführung in Inkscape

Einführung in Inkscape

Inkscape ist ein freier SVG-Editor (SVG: Skalierbare Vektorgrafik) zum Erzeugen von skalierbaren Grafiken. Folgendes Tutorial zeigt einen leichten Einstieg in das Arbeiten mit Vektoren.


Gegenüber Pixelbildern, auch Bitmaps genannt, zeigen Vektorgrafiken (mit Inkscape oder einem anderen Vektor-Programm erzeugt) einige Vorteile: Eine Vektorgrafik ist äußerst flexibel. Teile von ihr können problemlos entfernt, erweitert, geändert oder in andere Grafiken übertragen werden. Anders als ein Pixelbild ist die Vektorgrafik ohne Qualitätsverlust skalierbar; so werden etwa beim Vergrößern eines Fotos die Kanten unklar oder zeigen bei einem starken Skalierungsfaktor und einer ungeeigneten Berechnungsmethode eine unschöne, typische Treppchenbildung. Vektorgrafiken trumpfen hier mit klaren Kanten, auch in der Vergrößerung.


Bilder

Die Oberfläche

Inkscape startet mit jeder Zeichnung eine neue Oberfläche, sodass mehrere Oberflächen nebeneinander geöffnet sein können.

Bilder

In der Dokumentmitte befindet sich die Zeichenfläche, die mit einer feinen Umrandung gekennzeichnet ist. Alle Grafiken, die sich auf dieser Fläche befinden, werden gedruckt. Außerhalb der Zeichenfläche ist Platz für Entwürfe, Tests und alle weiteren Elemente, die Sie zwar nicht drucken, aber dennoch zur Sicherheit aufbewahren möchten. Wie groß die Zeichenfläche ist, legen Sie unter Datei > Neu fest: Hier stellt Inkscape bereits einige nützliche Formate zur Verfügung.


Bilder

Im oberen Bereich zeigt Inkscape drei Leisten; die Menüleiste, darunter die Befehlsleiste mit den wichtigsten Funktionen zum direkten Abruf. Die Optionsleiste stellt in Abhängigkeit vom gewählten Werkzeug weitere Optionen zur Verfügung. Die Oberfläche im Überblick:


Bilder

Ebenso kontextabhängig ist die am unteren Rand liegende Statusleiste.


Bilder

Die Werkzeugleiste im Überblick:


Bilder

Formen bearbeiten

Mit Inkscape kreieren Sie Formen, die von Pfaden begrenzt werden und kombinieren diese. Bei jeder Form sind deren Inhalt sowie der umgrenzende Pfad in Form und Farbe frei definierbar. Zum Beispiel bei einem Viereck:

Mit dem Rechteckwerkzeug und gedrückter linker Maustaste ziehen Sie die Form auf. Soll es ein Quadrat werden (oder bei den anderen Formwerkzeugen ein Kreis oder ein gleichmäßiger Stern), halten Sie die Strg/Ctrl Taste gedrückt.


Bilder

Um die Form zu skalieren, klicken Sie mit dem Auswahlwerkzeug darauf; zum Ziehen erscheinen an den Ecken sowie in der Mitte der Seiten Anfasser in Form eines Doppelpfeils.


Bilder

Ein weiterer Klick auf das Objekt ändert die Lage der Anfasser; die Form kann nun gedreht oder gekippt werden. Zwischen den beiden Funktionen können Sie mit jedem weiteren Mausklick auf das Objekt hin- und herschalten.


Bilder

Um die Farbe der Füllung zu ändern, gibt es mehrere Möglichkeiten: Am schnellsten geht es per Mausklick auf die Wunschfarbe in der Farbpalette. Möchten Sie Farben wählen, die nicht in der Farbpalette vorhanden sind, öffnen Sie aus dem Menü Ansicht die Farbfelder-Palette (Kürzel: Umschalt + Strg/ctrl + W). Verschiedene Farbthemata stehen hier im Palettenmenü zur Verfügung.


Bilder

Noch flexibler jedoch sind Sie mit dem Dialog Füllung und Kontur. Es gibt mehrere Möglichkeiten, ihn zu öffnen:

  • Klick auf das Füllfarbenfeld (ganz links) in der Statusleiste

  • Objekt > Füllung und Kontur ...

  • Über das Tastaturkürzel Umschalt + Strg/Ctrl + F

  • Rechter Mausklick (Mac: Klick + Ctrl) auf das Objekt; im Kontext-Menü Füllung und Kontur wählen

 


Bilder

Ebenfalls im Dialog Füllung und Kontur können Sie die Farbe der Konturlinie einstellen. Aktivieren Sie hierzu den Reiter Farbe der Konturlinie. Der letzte Reiter des Dialogs, Muster der Konturlinie, ist für das Aussehen der Umrandung zuständig. So kann hier unter anderem die Linienbreite eingestellt werden.


Bilder

Soll die Linie etwa gepunktet sein, wählen Sie bei Muster der Konturlinie unter Linienende die Option Abgerundetes Ende und stellen bei den Strichlinien ein beliebiges Strich-Muster ein. Um ebenso die Kanten abzurunden, wählen Sie bei der Verbindungsart die Abgerundete Verbindung.


Bilder

Weitere Umformungen

Zur kurzen Wiederholung: Mit dem Auswahlwerkzeug kann eine Form skaliert (gleichmäßig wie ungleichmäßig), verschoben, gedreht und gekippt werden. Um nun die grundsätzliche Formung zu ändern, bedarf es anderer Werkzeuge.

Weitere Bearbeitungsmöglichkeiten bietet das Knotenpunktwerkzeug. Bleiben wir beim Viereck: Statt der gewohnten Anfasser ist nun - außer den zwei diagonal gegenüberliegenden Quadraten zum Skalieren - ein kleiner Kreis rechts oben zu sehen:


Bilder

Ziehen Sie den im Bild markierten Greifer-Kreis etwas nach unten, um die Ecken des Vierecks abzurunden.


Bilder

Ziehen Sie den zweiten Greifer-Kreis ebenfalls aus der Ecke oben rechts, etwas nach links, um eine ungleiche Rundung zu erzeugen.


Bilder

Ähnlich funktioniert das Knotenpunktwerkzeug auch beim Kreis oder dem Stern.


Bilder

Formen kombinieren

Mit Strg/Ctrl + D (Bearbeiten > Duplizieren) erzeugen Sie ein Duplikat der aktivierten Form. Das Duplikat befindet sich direkt über dem Original und ist bereits selektiert, sodass es direkt verschoben werden kann.

Sollen mehrere „Ableger“ der Form entstehen, sind oft Klone besser geeignet. Ein Klon ist eine exakte Abbildung des Originals, steht jedoch in Bezug zum Original: Ändert man die ursprüngliche Form, übernehmen alle Klone die Änderungen. Einen einzigen Klon erzeugen Sie mit Alt + D (Bearbeiten > Klonen > Klon erzeugen). Interessant wird es jedoch mit der Option Bearbeiten > Klonen > Gekachelte Klone erzeugen: Es öffnet sich ein Dialog, indem neben der Zahl der Klone so ziemlich alle Objektänderungen einzustellen sind.


Bilder

Auch fertige Klonbefehle bietet der Dialog: Im ersten Reiter Symmetrie können Sie unter 17 Symmetrie-Gruppen eine Kachelung auswählen. Wichtig ist es zunächst, eine Zahl der Reihen und Spalten zu definieren. Per Klick auf Erzeugen wendet Inkscape die gewählte Kachelungsmethode an. Um eine neue Einstellung zu testen, klicken Sie zunächst auf Entfernen.


Bilder

Natürlich können Sie auch unterschiedliche Formen miteinander kombinieren: Ziehen Sie mit dem Ellipsenwerkzeug und gedrückter Strg/Ctrl Taste einen gleichmäßigen Kreis auf. Platzieren Sie ebenfalls einen gleichmäßigen Stern. Treffen Sie die gezeigten Einstellungen in der Optionsleiste:


Bilder

Ziehen Sie mit dem Auswahlwerkzeug eine Auswahl über beide Elemente. Wählen Sie dann Objekt > Ausrichten und Abstände ausgleichen (Umschalt + Strg/Ctrl + A); wählen Sie hier Vertikal zentrieren, danach Horizontal zentrieren.


Bilder

Lassen Sie beide Formen gewählt. Im Menü Pfad finden Sie nun die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten zweier Objekte:


Bilder

Bilder

 


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Rohlandj
  • 14.01.2015 - 11:36

Einfach strukturiert für Anfänger sehr sinnvoll, jedoch insgesamt etwas kurz geraten.

Portrait von ana_banana
  • 26.11.2013 - 11:35

Super Tutorial für Einsteiger, danke!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 06.05.2013 - 17:34

Sehr übersichtlich gestaltet, vielen Dank!

Portrait von Feetante
  • 04.05.2013 - 10:04

Wau!!!Danke!
Genau so was brauche ich als ein Grünschnabel!!!!
Super!

Portrait von Elisabethula
  • 18.03.2013 - 18:56

Klasse - eine sehr gute Einführung für die erste Orientierung.
Benennung der Symbolleisten etc.
DANKE!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 03.03.2013 - 21:20

Danke. Ich versuche meine ersten Schritte mit Inkscape

Portrait von xvs

xvs

  • 10.10.2012 - 07:54

Gut gemacht, hilft dem Einsteiger.

Portrait von cinba
  • 04.03.2012 - 18:46

Danke, hilft mir grad als Neueinsteiger - Super.

Portrait von TobiWorlds
  • 28.12.2011 - 21:38

Auch dieses Tutorial war wirklich gut, um den Anfang mit Inkscape zu meistern. Danke!

Portrait von MGIMP
  • 23.10.2011 - 07:21

gut zu wissen, hat mir beim Einstieg super weitergeholfen :)

Portrait von Tim_Lappe
  • 13.10.2011 - 09:45

Sehr schönes Tutorial - wieder was dazu gelernt. :-)

Portrait von PitPanda
  • 28.03.2011 - 01:20

Super Tutorial für den Einstieg.

Portrait von tweety_dw
  • 19.08.2010 - 09:10

Super Einführung, denke, damit kommt jeder klar. Mir hat es auch geholfen.

Portrait von _Moods_
  • 23.06.2010 - 16:59

Sehr gute Einführung - bin auf Anhieb klargekommen. Danke!

Portrait von Birgit2
  • 28.05.2010 - 20:57

danke hat mir geholfen

Portrait von xmuellix
  • 27.03.2010 - 17:50

danke, hat mir schonmal geholfen :)

Portrait von athena
  • 02.02.2010 - 17:27

sehr gute einführung und leicht nachvollziehbar gemacht.
danke^^

Portrait von L0RI
  • 27.01.2010 - 18:11

Danke. Ich finde dieses Tutorial einen guten einstieg.

Portrait von maryyy
  • 20.12.2009 - 00:42

Vielen Dank, dass Du dir die Mühe gemacht hast, dieses Tut zu erstellen. Die Erklärungen sind verständlich und ich hoffe, Du machst in Zukunft mehr Tutorials - Wäre super!

Portrait von Elize
  • 11.11.2009 - 21:39

Deine Erklärungen haben mir über die ersten Hürden hinweg geholfen, dafür herzlichen Dank:-)

x
×
×