Anzeige
Tutorialbeschreibung

Texte gestalten mit Inkscape

Texte gestalten mit Inkscape

Folgender Workshop zeigt wie Texte zu einer ansprechenden Grafik werden. So wird Text etwa perspektivisch verzerrt oder als 3D-Grafik umgestaltet.

 


Text an einem Pfad ausrichten

Schreiben Sie mit dem Textwerkzeug einen Text. Wählen Sie bei selektiertem Text Text > Schrift und Text. Wählen Sie bei Schriftfamilie Arial Black und geben Sie bei Schriftgröße 100 ein. Per Klick auf Apply übernimmt der Text die Einstellungen.

Bilder

 

Ziehen Sie eine leicht gewellte Linie, die in etwa die gleiche Länge wie das eingegebene Wort zeigt.

Bilder

 

Selektieren Sie Text und Linie ...

Bilder

 

... und wählen Sie Text > Am Pfad ausrichten.

Bilder

 

Um die Form der einzelnen Buchstaben weiter bearbeiten zu können, muss der Text in einen Pfad gewandelt werden. Wählen Sie Pfad > Objekt in Pfad umwandeln.

ACHTUNG: Nach der Wandlung ist der Textinhalt nicht mehr zu ändern; es handelt sich nun um eine Grafik, die letztlich das Aussehen des eingegebenen Wortes behalten hat.

Bilder

 

 

Textgrafik stauchen

Für weitere Verformungen des Textes sorgt zum Beispiel der Filter Rubber Stretch (Effekte > Pfad modifizieren > Rubber Stretch ...). Hier kann man etwa die Text-Grafik mit einem Minus-Wert bei Strength in die Länge ziehen und zugleich mit einem Minus-Wert bei Curve den Text in der Höhe etwas stauchen. Es entsteht so der Eindruck, der Text würde nach hinten kippen.

Bilder

 

 

Text perspektivisch verzerren

Eine andere Möglichkeit der Verformung bietet der Effekt Perspektive (Effekte > Pfad modifizieren > Perspektive...). Hierfür muss eine Art trapezförmiger „Käfig“ mit vier Knoten gebaut werden, in den die, perspektivisch zu verzerrende Grafik dann eingepasst wird.  Damit der Text in der richtigen Lage erscheint (also etwa nicht gekippt), ist es wichtig, die einzelnen Knoten in einer bestimmten Reihenfolge zu setzen: Beginnen Sie mit dem Knoten links unten und setzen Sie dann alle weiteren Knoten im Uhrzeigersinn. Schließen Sie die Form mit einem Klick auf den ersten Knoten.

Bilder

 

Selektieren Sie nun ZUERST (!) die Text-Grafik und dann mit gedrückter Umschalt-Taste dazu das Trapez. Wählen Sie Effekte > Pfad modifizieren > Perspektive...

Bilder

 

 

Texteffekte per Umhüllung

Ähnliche Verbiegungen lassen sich per Effekte > Pfad modifizieren >Umhüllung erzeugen. Auch hier dient eine Form mit vier Knoten als Umhüllung für die spätere Form der Textgrafik.

Bilder

Bilder

 

 

3D-Text

Ebenfalls ein drei-dimensionaler Text lässt sich gestalten. So kann etwa der Wellentext dementsprechend bearbeitet werden. Damit die räumliche Wirkung besser zum tragen kommt, sollte der Text farbig gestaltet sein und mit einer feinen Konturlinie versehen werden.

Bilder

 

 

Durch das Ausrichten am Pfad sind jedoch die Abstände zwischen den einzelnen Buchstaben sehr ungleich: die Buchstaben W, E und L am Anfang überschneiden sich, rechts und links neben dem T hingegen ist sehr viel Freiraum entstanden.

ACHTUNG: Um einen Text zu spationieren darf er jedoch noch nicht in Pfade gewandelt sein!

Bilder

 

Verändern Sie die Abstände zwischen den einzelnen Buchstaben: klicken Sie mit dem Textwerkzeug das Wort an und setzen Sie den Textcursor vor den entsprechenden Buchstaben.

Den Abstand verkleinern Sie per Alt + linker Pfeiltaste, vergrößern lässt er sich über Alt + rechte Pfeiltaste.

Bilder

 

Wählen Sie nun Pfad > Objekt in Pfad umwandeln. Die 3D-Funktion finden Sie unter Effekte > Aus Pfad erzeugen > Extrudieren ... Die Einstellungen überprüfen Sie per Live-Vorschau; mit einem Klick auf Apply wird die Wandlung übernommen.

Bilder

 

Beim Extrudieren verschiebt Inkscape eine Kopie der Form je nach gewähltem Winkel und verbindet die entsprechenden Kanten, wodurch eigene Flächen entstehen. Alle Flächen sind miteinander gruppiert. Einzelne Flächen aus der Gruppe wählen Sie mit dem Knotenwerkzeug.

Bilder

 

Die Flächen sind in einer gewissen Hierarchie angeordnet, wodurch teilweise Flächen im Hintergrund liegen, die sich jedoch eher im Vordergrund befinden müssten. So etwa der linke „Fuß“ des X:

Bilder

 

Um eine solche Fläche zu verschieben selektieren Sie diese per Knotenwerkzeug mit einem Klick in Die Flächenmitte. Wählen Sie dann Objekt > Anheben.

Bilder

 

Korrigieren Sie in gleicher Weise de „Füße“ der beiden L’s und des E’s:

Bilder

 

Die linke Seitenwand oben des N’s können Sie nicht direkt anwählen. Selektieren Sie in diesem Fall den „Deckel“ und senken Sie ihn ganz nach unten ab.

Bilder

 

Die dreidimensionale Wirkung kommt erst durch eine farbige Gestaltung der einzelnen Flächen zur Geltung. Sie könnten die Flächen einzeln mit dem Knotenwerkzeug anwählen und färben. Besser ist es, alle Bestandteile, die dieselbe Farbe zeigen sollen gemeinsam zu wählen und zu färben.

Hierzu müssen Sie die Gruppe lösen: wählen Sie den 3D-Text mit dem Auswahlwerkzeug und wählen Sie dann zweimal Objekt > Gruppierung aufheben. Dass die Gruppierungen gelöst sind, sehen Sie an den vielen gestrichelten Auswahlrahmen um die einzelnen Flächen.

Bilder

 

Wählen Sie nun mit gedrückter Umschalttaste alle Flächen die Sie mit derselben Farbe einfärben möchten. Wählen Sie, am besten mit dem Farbrad, die entsprechende Farbschattierung.

Bilder

 

Passen Sie die Farbe der verbleibenden Wände der gewählten Beleuchtung an. Um die einzelnen Wände, die im Hintergrund liegen, wählen zu können, sperren Sie die Fläche des Originaltextes: Wählen Sie die Form, danach Objekt > Objekteigenschaften. Setzen Sie ein Häkchen bei Sperren.

Bilder

 

Das Ergebnis könnte so aussehen:

Bilder

 

Eine etwas bearbeitete Kopie der Textgrafik bildet einen Schlagschatten. Wählen Sie zunächst Objekt > Alles entsperren um die Form wählen zu können. Duplizieren Sie die Form und schieben Sie sie unter die 3D-Schrift.

Bilder

 

Im Dialog Füllung und Kontur wählen Sie bei Farbe der Konturlinie Nicht zeichnen ...

Bilder

 

bei Füllung ein dunkles Grau. Stellen Sie zudem den Wert bei Unschärfe ... ein. Schieben Sie zum Schluss den Schatten wieder etwas über die 3D-Grafik zurück.

Bilder

 

Senken Sie den Schatten ganz nach unten ab.

Bilder

 


DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: Schaurig-schöne Illustrationen für Halloween

Die Hexe auf dem Besen, der Kürbis auf dem Kopf, die Mumie wandelnd in dunkler Nacht – hallo Halloween! Diese schaurig-schönen Illustrationen bieten dir 72-mal Süßes statt Saures. Karge Bäume tragen krähendes Getier, Fledermäuse flattern ihre schwarzen Silhouetten in die Lüfte und die Geister, die niemand rief, schweben gruselnd durch das Bild. Hinter jeder Datei verbergen sich verschiedenste Halloween-Elemente und illustre Schauerfiguren, die deine Designarbeit um die Atmosphäre einer zuckerbösen Nacht bereichern. Bestens geeignet für Shops, Websites, Flyer, Plakate, Banner oder auch Anzeigen, die mit Gruselcharme und Augenzwinkern verfangen wollen.

  • 72 editierbare Illustrationen für schaurig-schöne Halloween-Events wie Partys oder Kostüm-Verkäufe
  • Alle Vorlagen liegen jeweils im PSD-Format und in frei skalierbaren Vektordateien (AI und EPS) vor
  • Vollständig privat und kommerziell nutzbar sowie leicht anpassbar für individuelle Designs

Ziehe nicht länger klingelnd und bettelnd von Website zu Website! An unserer Tür bekommst du so viel Süßes, dass deine Designs mit einem Schlag satt werden.

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Portrait von Feetante
  • 04.05.2013- 11:53

Muss ich erst schauen, das ich zu recht komme!
Schaut ja so kompliziert aus ( ;) bin ein Anfänger )

Portrait von Koenigsholz
  • 17.02.2013- 13:19

Das hilft einem Anfänger wirklich weiter.- Danke

Portrait von Isyapar
  • 28.11.2012- 09:19

super anleitung für inkscape

Portrait von Sasha
  • 14.05.2011- 09:25

Vielen Dank für das Tutorial, es ist kurz, knapp und gut erklärt.

Portrait von tukon
  • 10.03.2011- 00:12

sehr gute anleitung, punkt für punkt genau erklärt, einfach top

Portrait von Cyclope
  • 22.12.2010- 17:45

Hallo, das Tutorial ist nicht schlecht. Leider hängt es bei mir an dem Punkt Effekte > Aus Pfad erzeugen > Extrudieren. Ich habe die neueste Version von Inkscape da sieht der Dialog etwas anders aus und Effekte heißt da Erweiterungen. Dort gibt es zwar den Punkt aus Pfad erzeugen, allerdings nur mit der Option Linien oder Polygone. wenn ich dann auf Anwenden klicke kommt immer nur Need 2 paths selcted und es passiert überhaupt nichts.

Portrait von indy1951
  • 10.02.2011- 09:20

Habe das gleiche Problem wie "Cyclope" - wäre schön, dazu eine Antwort zubekommen.

Ansonsten ein hervorragendes Tutorial, sehr nützlich und anwenderfreundlich beschrieben.

Danke!

Portrait von MN2066
  • 18.09.2010- 17:56

Danke für die nachvollziehbare Beschreibung, hat mir geholfen.

Portrait von zweiradhase
  • 03.09.2010- 08:49

super beschrieben, klasse Anleitung, allerdings endet der "Nachbau bei dem Punkt, wo die Wellenschrift in die Form (Trapez) soll. Habe inkscape 0.47, da musst ich die Funktion suchen. Den Punkt "Effekte" gibts nicht mehr, dafür ist die Funktion unter "Erweiterungen" zu finden.

Wenn man dann jedoch den in Pfad gewandelten Text und das Tapez nacheinander anklickt und auf "Pfad modifizieren - Perspektive" geht, dann erscheint kurz das schwarze Fenster, verschwindet wieder und man hat genau das leere Trapez - nur dass keine Schrift mehr zu sehen ist. Ist auch keine 2. Ebene da oder so... evtl. ein Versionsproblem?

Portrait von mf996
  • 05.01.2010- 11:17

Hi!
Sehr gut, wobei mich das Ergebnis sehr an Wordart erinnert. Aber für Anfänger wie mich super.
ciao

Portrait von chaot2000
  • 03.11.2009- 19:49

Ein sehr schönes Tutorial. Es ist gut beschrieben und man kommt gut mit der Schritt für Schritt Ausarbeitung klar.

Danke.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 06.05.2009- 21:47

Hallo,

sehr gute Beitrag!..Ich ärge mich nur gerade, weil ich bei der Perspektive Probleme mit Inkscape habe.Es kommt bei mir eine Meldung:
UnboundLocalError: local variable 'sp' referenced before assignment
Fals jemand von Euch mit dieser Fehlermeldung Erfahrung hat, hätte mich sehr gefreut über Hilfe.
Ansonsten ist es wirklich sehr schön beschrieben, so dass auch Anfänger wie ich alles gut nachvollziehen kann.
Danke!!!

Portrait von kogole
  • 19.11.2008- 16:05

sehr gut beschrieben und nachvollziehbar. Danke.

Portrait von ahnungslos
  • 16.08.2008- 07:38

Super! Ich tu mir schwer mit Inkscape und das ist mal endlich ein einfacher (weil nachvollziehbarer) Einstieg. Danke!

Portrait von mysita160
  • 14.08.2008- 22:55

Fand ich gut und übersichtlich

Portrait von Tutor
  • 16.07.2008- 08:48

Hervorragend dargestellt.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 15.07.2008- 10:38

gute anleitung. sieht leichter aus als es ist. :-)


Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×