Anzeige
Tutorialbeschreibung

Einstieg in Quark Xpress5: Das Datei-Menü

Einstieg in Quark Xpress5: Das Datei-Menü

Im zweiten Teil dieser Quark-Einstiegstutorials möchte ich euch den Sinn und Zweck der verschiedenen Einträge des Datei-Menüs erklären.
Dabei beziehe ich mich nur auf die Einträge, die quark-spezifisch sind. Standard-Einträge, die aus den Menüs verschiedenster Anwendungen hinlänglich bekannt sein dürften bleiben hier unkommentiert.


Das Datei-Menü

Bilder


1) Neu
Unter dem Eintrag Neu finden wir fünf Unter-Einträge: Datei | Bibliothek | Buch | XML | Webdokument
Die Funktionen XML und Webdokument werden von mir nicht genutzt, da Xpress 5 hier aktuellen Standards hinterherhängt und sind darum nicht Teil dieses Workshops.

Neu - Datei
Mit diesem Befehl lässt sich ein neues Dokument anlegen. Im folgenden Dialogfenster lassen sich für dieses neue Dokument verschiedene Parameter einstellen

Bilder

Zunächst legt Ihr über das Dropdownfeld oder über die Eingabefelder das Seitenformat und ggf. die Seitenausrichtung fest, wollt ihr ein doppelseitiges Dokument erstellen, aktiviert die Checkbox Doppelseiten.
Soll euer Dokument in einem Satzspiegel gesetzt werden, könnt ihr euch diesen Satzspiegel über die Randhilfslinien anzeigen lassen, dazu gebt in die Felder die entsprechenden Maße ein.
Für mehrspaltige Layout könnt ihr im Bereich Spalteneinteilung entsprechende Vorgaben machen.
Zum Abschluss gebt noch an, ob auf euren Seiten ein automatischer Textrahmen platziert werden soll. Dieser Rahmen wird auf jeder einzelnen Seite angelegt und alle Rahmen sind untereinander verkettet. Diese Funktion ist praktisch wenn Ihr Layouts für Zeitschriften, Bücher o.ä setzt. Bei einseitigen Dokumenten braucht man diese automatischen Textrahmen eher weniger und legt erst im Layoutprozess die einzelnen Textrahmen an.


Neu - Bibliothek
Wer oft für den gleichen Kunden arbeitet oder zum Beispiel regelmäßig Magazine oder ähnliches Layoutet, der benötigt in der Regel immer wieder die gleichen Gestaltungselemente. Damit ihr diese nicht immer wieder aus einem älteren Dokument in ein neues kopieren müsst, bietet Xpress die praktische Funktion Bibliotheken anzulegen. In eine solche Bibliothek könnt ihr für eure Projekte immer wiederkehrende Gestaltungselemente ablegen und von dort aus immer wieder aufrufen.
Um eine Bibliothek anzulegen wählt den Eintrag Neu - Bibliothek. Im Dialogfenster gebt der Bibliothek einen aussagekräftigen Namen und wählt einen Speicherort. Nach der Bestätigung erscheint in Xpress eine neues Fenster, das mit dem eben vergebenen Namen betitelt ist. In dieses Fenster könnt ihr nun einfach per Drag & Drop alle Gestaltungselemente, die ihr häufiger in verschiedenen Dokumenten braucht, reinziehen.
Um die Elemente aus einer Bibliothek in einem Layout zu nutzen, geht einfach umgekehrt vor: zieht ein benötigtes Element aus dem Bibliotheksfenster auf eure Montagefläche.
Das Öffnen einer Bibliothek geschieht wie das öffnen einer Datei in einer beliebigen Anwendung --> Datei - Öffen - und die Bibliothek auswählen

Bilder



Neu - Buch
Mit diesem Befehl erstellt ihr eine Art Sammelordner bzw. eine Verwaltungsdatei, mit dem sich einzelne Dateien eines größeren Projektes verwalten lassen. Beispielsweise die verschiedenen Kapitel eines Buches oder die unterschiedlichen Rubriken eines Katalogprojekts. Über diese Funktion können Stilvorlagen eines Dokuments auf alle anderen zugehörigen Kapitel übernommen werden. Des Weiteren lässt sich die Seitennummerierung über die Buchfunktion automatisieren und leicht kontrollieren.
Um ein Buchprojekt zu erstellen wählt ihr einfach den Menüeintrag Datei - Neu - Buch. Im folgenden Dialogfenster gebt ihr dem Projekt einen Namen und speichert es an dem gewünschten Ort. Nun erstellt ihr eine neue Datei für das erste Kapitel und legt die Stilvorlagen hierfür an. Dann speichert diese Datei. Jetzt erstellt die weiteren Dateien für euer Buchprojekt, in meinem Fall verschiedene Katalogrubriken und speichert diese zunächst einfach als leere Seite ab. 
Über den Buton Kapitel hinzufügen im Buchprojekt-Fenster ordnet ihr nun die Kapitel zu. Klickt den Button an und wählt nach und nach die zuvor erstellten Kapitel aus. Mit gedrückter STRG-Taste klickt ihr nun alle Kapitel an. Nach einem Rechtsklick wählt ihr den Eintrag Kapitel synchronisieren. Im folgenden Dialog, könnt ihr die Stilvorlagen aus dem ersten Kapitel nun auf alle anderen Übernehmen. Über die Pfeiltasten könnt ihr dann noch die Reihenfolge der Kapitel ändern, falls nötig.
Der Status Verfügbar, zeigt euch an, dass ein Kapitel auf eurem Rechner oder ggf. in eurem Netzwerk zugriffbereit ist. Mit einem Doppelklick könnt ihr ein Kapitel öffnen und an dem Layout arbeiten, der Status wechselt dabei auf Geöffnet.

Bilder

 

2) Alte Fassung
Dies ist - wie ich finde - ein sehr nützlicher Menübefehl.
Es kommt schließlich immer wieder vor, dass man an einer Datei arbeitet und mit den Änderungen überhaupt nicht zufrieden ist, im ungünstigsten Fall will man nochmal von vorn anfangen.
Mit einem Klick auf den Eintrag Alte Fassung werden alle Änderungen widerrufen und das Dokument wird auf die Version nach dem letzten Speichern zurückgesetzt.


3) Text / Bild laden

Diese Funktionen habe ich euch bereits im ersten Workshop Einstieg in Quark Xpress 5: Die Werkzeugpalette erläutert.
Kurz zur Erinnerung: Bei aktivierten Inhaltswerkzeug könnt ihr über diese Funktion Text bzw. Bilder in eure Text- und Bildrahmen einladen.


4) Text sichern
Mit dieser Funktion könnt ihr Texte aus euren Textrahmen speichern.
Dabei habt ihr zwei Möglichkeiten, entweder ihr speichert den gesamten Textinhalt eines Rahmens oder nur einen markierten Textteil.
Wollt ihr nur einen Textteil speichern, müsst ihr diesen Teil zunächst mit dem Inhaltswerkzeug markieren und erst dann den Text sichern-Befehl auswählen.
Im Dialogfenster zu diesem Befehl gebt ihr den gewünschten Dateinamen an, wählt aus dem Dropdown-Feld das gewünschte Format und gebt an, ob Xpress den gesamten Text oder nur einen markierten Teil speichern soll

Bilder



5) Anfügen
Mit diesem Befehl könnt ihr Stilvorlagen, Farbfelder, Silbentrennung- und Blocksatzvorgaben etc. aus einer anderen Datei in ein neues Dokument übernehmen. Dieses ist zum Beispiel hilfreich, wenn ihr für einen Kunden einen neuen Auftrag realisiert und zuvor in einem anderen Auftrag bereits Vorgaben des Kunden bezüglich Farben, Stilen etc. definiert habt. Um diese Vorgaben in ein neues Dokument zu übernehmen klickt einfach den Befehl Anfügen und wählt im nächsten Fenster das Dokument, aus dem ihr Vorgaben importieren wollt. Nach der Auswahl des Dokuments öffnet sich ein Dialogfenster in dem alle importierbaren Definitionen aufgelistet werden. Wählt die zu importierenden Vorgaben aus und bestätigt die Auswahl mit OK.

Bilder



6) Seite als EPS sichern
Wie der Name schon verrät, könnt ihr mit diesem Befehl eine Seite eures Layout im .eps-Format speichern.
Dieses ist ganz nützlich wenn ihr die Seite z.B. in ein anderes Quark-Dokument oder auch in InDesign einladen wollt. Ebenfalls hilfreich ist das Speichern als .eps wenn ihr eine Seite aus dem Layout in eine Pixeldatei umwandeln wollt. Das .eps könnt ihr in Photoshop rastern und dann im gewünschten Dateiformat speichern.
Wählt zum Speichern als .eps einfach diesen Befehl aus und nehmt im Dialogfenster die gewünschten Einstellungen vor.

Bilder



7) Für Ausgabe sammeln
Wenn ihr an einen Kunden oder an die Druckerei eine offene Datei rausgeben wollt oder wenn ihr einfach nur ein Projekt mit allen Bildern und Schriften ablegen wollt, dann leistet euch diese Funktion eine Große Hilfe.
Auf Knopfdruck könnt ihr hier ein "Komplettpaket" zusammenschnüren, bestehend aus dem eigentlichen Dokument, allen verwendeten Bildern und Schriften und auf Wunsch sogar mit allen angewandten Farbprofilen.
Um eine Datei zu packen, wählt einfach den Befehl Für Ausgabe sammeln und gebt im anschließenden Fenster einen Speicherort an und wählt aus, welche Elemente aus dem Dokument gesammelt werden sollen.

Bilder



8) Dokument einrichten
In diesem Dialog könnt ihr nachträgliche Formatänderungen vornehmen, beispielsweise wenn ihr zu Anfang ein falsches Seitenformat gewählt habt. Oder wenn ihr beim Layouten feststellt, dass ihr doch ein doppelseitiges Layout braucht. Die Einstellungsmöglichkeiten ähneln denen, aus dem Dialog Datei - Neu - Dokument

Bilder



9) Papierformat
Über diesen Befehl kann euer Dokument auf ein druckbares Papierformat skaliert werden. Dieses ist hilfreich, da Dokument- und Papierformat nicht immer übereinstimmen und nicht jeder hat z.B. für ein A3-Plakat einen passenden Drucker und will darum ein Probedruck auf A4-Format machen.
Mit diesem Befehl könnt ihr schnell und einfach das richtige Druckmedium einstellen und euer Layout wird so im Druck entsprechend skaliert.

Bilder




Das war unser Ausflug in das Datei-Menü von Xpress 5, in den folgenden Einsteiger-Workshops werden wir uns weitere quark-spezifische Menübefehle ansehen, die uns helfen im Anschluss an die Einsteiger-Workshops einen ersten Flyer in Xpress 5 zu setzen.


 


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von businessgardener
Portrait von Renee73
  • 06.08.2010 - 10:49

Sehr hilfreich für mich als Einsteiger! Danke!

Portrait von urania09
  • 12.10.2008 - 17:03

Schön, so viele Tipps auf einmal. Danke

Portrait von d3221
  • 05.10.2008 - 16:34

Sehr gute Tutorial ;) Auch wenn ich dieses verdammt Programm hasse (kenns von der Schule her^^) Mein Favorit ist und bleibt InDesign ;D Trotzdem nettes Tut - 5 Sterne

Portrait von johanna52
  • 04.10.2008 - 21:56

ein sehr informatives Tut.

x
×
×