Anzeige
Tutorialbeschreibung

Arbeiten mit Ebenen in der Layoutsoftware Scribus

Arbeiten mit Ebenen in der Layoutsoftware Scribus

Natürlich bietet Scribus auch eine Ebenenfunktion, um Ordnung in sein Dokument zu schaffen.

Zuerst sollte aber klar gestellt werden, das es in Scribus nicht möglich ist, in einer nicht aktivierten Ebene etwas zu verändern. Das heißt Ihr müsst immer eine Ebene aktiviert haben, um bestehende Elemente zu bearbeiten oder neue zu erstellen. Das hat zwar den Vorteil, das man nicht aus versehen in der falschen Ebene arbeitet und eine ungewollte Veränderung vornimmt. Allerdings muss man ständig seine gewünschte Ebene auswählen und das ist meiner Meinung schon etwas benutzerunfreundlich.

Daher bietet sich das arbeiten mit Ebenen nur in manchen fällen an. Ich persönlich halte es aber eigentlich immer für sehr sinnvoll Textelemente von Grafiken zu trennen, da man so ganz schnell alle Grafiken ausblenden kann, welche bei großer Anzahl sehr viele Systemressourcen verbrauchen.

Die Ebenen-Palette
Diese Palette läst sich mit 'F6' sehr schnell und bequem erreichen und ist sehr einfach strukturiert.


Scribus EbenenBilder


a. Neue Ebene einfügen
b. Löscht markierte Ebene
c. Mit diesen Pfeiltasten könnt ihr die Reihenfolge der Ebene verändern

Auge-Symbol:
Hier kann man einstellen, ob die Ebene im Arbeitsfenster sichtbar sein soll
Drucker-Symbol:
Hier kann man einstellen, ob die Ebene gedruckt werden soll. Für Testdrucke oder Informationen/Hinweise für Mitarbeiter sehr nützlich.
Schloss-Symbol:
Hier kann man die Ebene sperren lassen


auf Ebene verschiebenBilder


Objekte auf Ebenen verschieben
Wenn Ihr nun z.B. einen Textrahmen in eine andere Ebene verschieben wollt, wählt Ihr zunächst das Objekt aus, klickt mit rechter Maustaste darauf, wählt anschließend den Eintrag 'Auf andere Ebene verschieben' und sucht euch die gewünschte Ebene aus.

Oder Ihr markiert das Objekt, drückt 'strg+x' um es auszuschneiden und aktiviert die gewünschte Ebene in der Ebenen-Palette. Nun klickt Ihr wieder auf die Arbeitsfläche und drückt 'strg+v' um es einzufügen. Dabei bleiben Position und Größe des Objektes identisch.

Anordnung innerhalb einer Ebene
Wie Ihr auch aus anderen Programmen sicherlich  wisst, überlagern Ebenen die in der Ebenen-Palette oben stehen, die darunter liegenden Ebenen. So dass 2 Objekte übereinander gelegt werden können.

Das übereinander legen von Objekten ist auch innerhalb einer Ebene möglich, daher sind Ebenen nicht unbedingt notwendig. Die Anordnung könnt Ihr ändern, in dem Ihr einfach auf das Objekt mit rechter Maustaste klickt und unter 'Anordnung', den gewünschten Eintrag auswählen. Dabei bietet es sich unbedingt an, sich die Tastenkürzel zu merken, welche unter 'Datei / Allgemeine Einstellungen / Tastaturbefehle' aufgelistet sind und verändert werden können.

Es bleibt also Euch selber überlassen, ob Ihr mit Ebenen arbeiten wollt. Bei komplexen Arbeiten sind sie meiner Meinung unverzichtbar und wer sich Anfangs die Mühe mit den Ebenen macht, wird letzendlich auch viel Arbeit sparen können. Wenn man an ein mehrsprachiges Projekt arbeitet, kann man z.B. die einzelnen Sprachen auf verschiedene Ebenen auslagern.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von WLK
WLK
  • 22.09.2014 - 10:37

Ups - so wenig gibt es zu beachten, beim Arbeiten mit Ebenen. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich als Neuling das auch schon bei Bildbearbeitungen öfters angewendet. Das kurze Tutorial gefällt mir SEHR gut!

Portrait von Gimper1
  • 06.06.2013 - 15:24

Danke für diese gute Erläuterung zum Thema "Arbeiten mit Ebenen". Ich habe meine Vorlagen sofort entsprehend geändert.

Portrait von Rubicon
  • 13.04.2013 - 15:19

Ein bisschen kurz aber gut verständkich - danke

Portrait von WauWi
  • 04.12.2012 - 19:07

gut geschrieben und alles perfekt gelaufen. Ich finde die ebenenwahl sehr schnell, einfach und extrem wichtig.

Portrait von WauWi
  • 04.12.2012 - 19:07

gut geschrieben und alles perfekt gelaufen. Ich finde die ebenenwahl sehr schnell, einfach und extrem wichtig.

Portrait von Geozoller
  • 12.12.2011 - 15:46

So versteht auch wirklich jeder, was eine Ebene ist und wie man mit ihnen arbeitet.
Wirklich gut für Anfänger!

Portrait von Knuffel
  • 12.09.2011 - 10:28

Für Einsteiger wie mich ist dieses Tutorial GOLD wert !
Vielen Dank dafür !

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.11.2010 - 12:46

kurz und knapp zum Punkt gekommen. toll

Portrait von NeunZehn5und80
  • 14.09.2010 - 12:38

Ahh sehr Hilfreich, ist das bei MAC genauso?
Viele Grüsse, Chris

Portrait von yukini
  • 24.02.2009 - 14:38

Das mit den Ebenen finde ich sehr interessant und familiar von Photoshop.

Ich hab was neues gelernt, aber ich suche immer noch wie man den Hintergrund meines Projektes einfärbt.

Trotzdem sehr gut.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 26.12.2008 - 11:56

Sehr gut erklärt und echt ausführlich

Portrait von tamil
  • 07.10.2008 - 10:26

Es ist sehr gut erklärt! Super!!!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.09.2008 - 14:47

sehr gut beschrieben, da ich auch gimp benutze, habe ich das mit den ebenen sofort befriffen und es wird mir die einarbeit in scribus hoffentlich erleichtern

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 12.11.2007 - 20:48

vielen Dank, habe einiges begriffen, gute hilfe

Portrait von jorsa
  • 08.11.2007 - 12:53

Da ich mich gerade in Scribus einarbeite konnte ich dieses Tut sehr gut gebrauchen

Portrait von Neo772
  • 01.11.2007 - 09:41

sieht ganz gut aus..

ist ja open Source da kann man mal mit arbeiten!

Portrait von stoffi
  • 31.10.2007 - 20:29

verständnissvoll geschrieben

Portrait von johanna52
  • 31.10.2007 - 17:31

sehr interessantes und gutes tutorial

Portrait von ricco007
  • 31.10.2007 - 08:40

Wieder was neues dazu gelehrnt ,danke an den Autor.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 31.10.2007 - 08:12

Habe zwar selbst kein Scribus, aber finde das Tutorial sehr gut strukturiert, übersichtlich und gut erklärt. Kurz und knapp, aber ohne was zu vergessen, zur Sache. So sollte es sein.

Ich persönlich finde die Option, dass man falsche Objekte in anderen Ebenen nicht anklicken kann, super, da ich mich bei sowas immer verklicke, und sobald man mehrere Schritte gemacht hat gehts dann auch nicht mehr zurück -.-

x
×
×