Anzeige
Tutorialbeschreibung

Modellieren von Olis Cruiser

Modellieren von Olis Cruiser

 

Anleitung zum Modellieren von
Oli’s Cruiser
in 3D Studio Max
 
 Von Jakob Jonscher
 

Dieses Tutorial ist nicht für komplette Neueinsteiger in die Welt der 3D-Animation gedacht. Man sollte schon mit dem Arbeiten von Rectangles und derer gleichen vertraut sein! Sowie mit dem behandeln von Splines!



Dieses Tutorial ist nicht für komplette Neueinsteiger in die Welt der 3D-Animation gedacht. Man sollte schon mit dem Arbeiten von Rectangles und derer gleichen vertraut sein! Sowie mit dem behandeln von Splines!

1 – Entwurf

Bevor man anfängt wild drauflos zu modellieren sollte man ein klares Bild – am besten auf dem Papier – von seinem Objekt haben!

Bilder

Das sind die Entwurfskizzen für den Cruiser – aus verschiedenen Richtungen


2 – Grundgerüst

Wir werden uns die Left-Ansicht mittels Rectangles und Arcs zusammenbauen – diese werden dann über „Convertà Editable Spline“ konvertiert. Unpassende Segmente werde gelöscht und über die Line-Funktion des Rectangle wieder gefüllt – wobei man beachten muss, dass man die doppelten Vertex mittels Weld wieder zusammenführen muss, damit wir zum Schluss eine geschlossene Fläche enthalten! Diese benennen wir „Seite links“.

Bilder


Bilder

Wir geben noch den Extrude-Modifier drauf und erhöhen Amount auf ca. 30.

Als nächstes erzeug wir uns einen Klon – als „Instance“ von der 1. Seite verschieben ihn passend und nennen ihn „Seite rechts“. Instance bedeutet, alles was wir am Objekt „Seitelinks“ verändern wird auch an „Seite rechts“ verändert. Das ist hier praktisch, da wir ja einen symmetrischen Aufbau rechts und links wollen!

Bilder

Damit hätten wir die beiden Seitenflächen unseres Cruisers schon fertig!

So nun wenden wir uns dem Dach und der Front des Cruisers zu. Beginnen wir mit dem Dach - wir aktivieren den 3DSnap und stellen ihn auf Vertex (Rechtsklick) und ziehen uns eine Rectangle als Dach.

Bilder

Als nächstes kommt die Frontscheibe dran – dazu erstellen wir noch ein Rectangle – wieder mit Snap – und müssen nun aber noch den Pivot verschieben, um dieses dann nach unten klappen zu können. Dazu nutzen wir das Align-Werkzeug. Stellen „Affect Pivot Only“ ein – wählen das Align-Werkzeug aus und wenden es auf unsere Frontscheibe an.

Bilder

Einstellung für Align

Wir stellen nun „Affect Pivot Only“ wieder aus und drehen unsere Frontscheibe nach unten und skalieren noch im „Local“-Koordinatensystem.

Bilder

So nun kommt noch der Bereich der Motorhaube dran – wieder Snap aktivieren und noch ein Rectangle erstellen. Dieses nennen wir Motorhaube.

Bilder

Das wiederholen wir jetzt noch mehrmals bis alles – bis auf der Unterboden – mit Rectangle belegt sind.

Bilder

Nun konvertieren wir alle Rectangles in Splines.

Die Frontscheibe soll ja nicht zu sein sonder wir wollen eine Rahmen reinmodellieren. Also wählen wir diese aus und wählen im Modifier „Editable Spline“ die Splines aus und markieren diese. Danach skalieren wir sie mit gedrückter Shifttaste im Lokalen Koordinatensystem und erstellen somit eine Kopie von ihr nur kleiner. Wenn wir dann noch den „Extrude“-Modifier drauf geben sehe wir unseren Fensterrahmen.

Bilder

Wir belegen alle anderen Platten mit dem „Extrude“-Modifier. Beim Dach müssen wir schauen, dass wir sie passend zur Frontscheibe machen – dass kein Stück von ihr rausguckt.

Bilder

Um das schimmern an den eingekreisten Stellen wegzubekommen, werden wir die Platten die durchschimmern ein bisschen verkürzen.

Ich habe nun noch eine Platte für die Sitzfläche eingebaut – das sollte nun selbständig möglich sein.

So jetzt kümmern wir uns um den Boden … dasselbe wie oben… so sollte es dann erstmal aussehen:

Bilder


Jetzt kommt der schwierigere Teil, wir müssen jetzt die Rundungen schließen. Wir wählen also „Arc“ und aktivieren den „3DSnap“. Nun ziehen wir uns unsere Radrundung noch mal nach. Danach packen wir den „Extrude“-Modifier drauf und erhöhen Amount auf -350 und schieben alles noch ein bisschen rein – so das es passend auszieht.
Bilder

So nun haben wir das Grundgerüst fertig und überall ist der Cruisers nun zu. Ein erstes gerendertes Bild schaut dann so aus:

Bilder

Sind zwar noch keine Texturen drauf – aber schon ganz hübsch oder?

3 – Details

Die Details die nun noch zu modellieren wären sind:

- Die Leuchten auf dem Dach

- Die Stoßstange

- Die Räder

- Die Absperrung auf der Rückseite

Beginnen wollen wir mit der Absperrung auf der Rückseite.

Wir erstellen also aus einer „Box“ mittels skalieren und verschieben den ersten Feiler rechts hinten – dieser werden wir dann als Grundlage für alle 3 anderen nehmen.

Bilder

Mit gedrückter Shift-Tatse und dem verschieben Werkzeug erzeugen wir 3 Instanzen von dem Pfeiler und platzieren sie entsprechend der Skizze.

Bilder

Als nächstes sind die Querstreben dran, die wir aus einem Zylinder erstellen mit dem Werten des nächsten Bildes.

Bilder

Die Seitenparameter sollten wie folgt geändert werden:

Bilder

Jetzt folgt die übliche Shif-Tasten kopieren als Instanze und einpassen Methode, um die anderen Querstreben zu erzeugen … danach sollte es wie folgt aussehen:

Bilder

So das wäre geschafft, als nächstes nehmen wir uns die Stoßstange vor. Wir werden sie aus mehreren „Oiltanks“ bauen. So also fangen wir mit dem Stoßbereich an und werden danach das ganze mit einer Verbindung zum Auto versehen. Der erste „Oiltank“ hat ein Radius von 10 und eine Heigh von 200, sowie einer Cap Heigh von 9.

Bilder

So nun brauchen wir noch 2 weitere, die wir als Instanzen kopieren werden.
Bilder

Den vierten Oiltank werden wir dann verkürzen um 90° drehen und auch wieder kopieren. Schon ist die Stoßstangeneinheit fertig.

Bilder

Als nächstes werden wir nun die Stoßstange an den Cruisers anbauen. Dazu brauchen wir 4 Zylindern die als Puffer zwischen Auto und Stoßstange liegen. Wenn das ertse eingepasst ist wird über verschieben und Shifttaste wieder der ganz Spaß kopiert als Instanz, so dass es Stimmig aussieht.

Bilder

Fertige Stoßstange

Mal wieder ein Zwischenstand:

Bilder


So nun ist die Leiste mit den Scheinwerfern auf dem Dach dran… die Halterung wird wieder ein Oiltank und die Befestigung zwei Zylindern … ich denke das kann nun jeder selbst … Danach habe ich noch 5 Cones mit Radius 1 – 25, Radius 2 – 3, Height – 40 draufgepackt und das sind dann unsere Lampen.
Bilder

So und nun konvertieren wir unsere Lampen in „Editable Poly“ und packen noch den „Mesh Smooth“-Modifier drauf. Erhöhen die Iterations auf 2 und haben nun eine runde Lampe.

Bilder

Das machen wir jetzt mit allen Lampen. Danach wollen wir mittels „Bevel“ noch eine Vertiefung in die Lampe bringen. Dazu folgende Grundeinstellung:

Bilder


Wir wählen also das vorderste Polygon aus.
Bilder

Nun klicken wir auf „Bevel“ und verschieben das erste Polygon nach innen und verjüngen es ein wenig. Das wiederholen wir drei, vier Mal.

Bilder

Der Einfachheit willen löschen wir die anderen Lichter und werden Kopien von diesem einen „gebevelten“ damit wir das nicht bei jeden noch einmal machen müssen. Das ganze sollte dann in etwa so aussehen:

Bilder

So jetzt fehlen nur noch die Räder, dazu nehmen wir uns erstmal die Hinterachse vor, welche wir ja dann nur noch zu kopieren brauchen. Also als erstes die Achse aus einem Zylinder.

Bilder

Als nächstes kümmern wir uns um die Befestigung am Auto, welche auch aus insgesamt 4 Zylindern besteht. Den ersten verdrehen wir dann um ungefähr 30° und ziehen eine Kopie.

Bilder

So nun müssen wir unseren Pivot wieder verschieben – also aktivieren wir „Affect Pivot Only“ und machen Align vom Objekt auf dem selben in folgender Form:

Bilder

So nun drehen wir unsere beiden Kopien um 60° nach rechts mit gedrückter Shifttaste (vorher nicht vergessen „Affect Pivot Only“ zu deaktivieren!).

Bilder

Es ist egal wie weit die Achsenhalter drüber schauen, weil das im Modell nicht zusehen seinen wird.


Tja was fehlt jetzt noch – na klar – die Reifen … also erzeugen wir einen Reifen als Oiltanks um ihn an den Rändern etwas abgerundet zu bekommen. Ich habe meinen reifen wie folgt erstellt:

Bilder

So dann müssen wir unseren Oiltank noch ausrichten und zwar Mittels Align an unserem Zylindern welche als Achse funkiert.

Bilder


Jetzt verschieben wir den Reifen noch Freihand an die gewünschte Stelle auf der Achse – logischerweise ganz an den Rand. Und dann machen wir eine Kopie und verschieben sie auf die andere Seite der Achse. Dann nehmen wir unsere gesamte Achsen-Reifeneinheit und Kopieren sie zu unserem Vorderradplatz.
Bilder

So damit wäre das Auto fertig und es fehlen nur noch die Texturen des Autos – diese kann aber jeder nach seinen eigenen Geschmack durchführen!

Bilder

So nun ist unser Oli’s Cruiser fertig. Viel Spaß beim texturieren und beim weiteren Modellieren von anderen Modellen!
Bilder

Feedback und Fragen an: jakob.jonscher [at] web.de


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von 1337ric
  • 19.10.2011 - 08:03

Also wer ein Auto so modelt, dem ist meiner Ansicht nach wirklich nicht mehr zu helfen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 21.12.2009 - 19:18

ok... is doch net so einfach wie es aussieht...
kann mir jemand bitte erklären was ich einstellen muss damit ich das mit dem fenster (frontscheibe) hinbekomm?!
ich hab 3ds max 2010 komplet in deutsch und komm net mit den englischen begriffen klar

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 19.12.2009 - 20:57

na dann ma auf ans machen... ma schauen wie lang ich brauch... werd dann ma nen kommi da lassen wie es war...

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 05.11.2008 - 15:14

oO kann man das auch dann als jpeg oder so speichern um es dann im photoshop zu verwenden`?

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 23.02.2008 - 18:33

Das Auto sieht echt stark aus aber für mich noch ein bisschen schwer!!

Portrait von WimWam
  • 30.07.2007 - 09:00

Super Tutorial. Bestimmt nichts für Anfänger aber toll beschrieben.

Portrait von uracil
  • 05.06.2007 - 18:17

Geiler Cruiser :D Ich will auch so einen Haben xD

Geiles Tut!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.06.2007 - 17:35

geile sache... oje ich will net wissen wie lang das bei mir dauern wird :D

Portrait von pikemon
  • 02.06.2007 - 13:37

schaut gar nicht mal so schlecht aus :)

MFG

Portrait von Sampiero
  • 01.06.2007 - 11:51

Mega Tutorial.
Etwas für Kenner.
Alle Achtung.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 01.06.2007 - 11:02

Aufwendig, aber gut erklärt

x
×
×