Anzeige
Tutorialbeschreibung

Maya - Modeling - Cocktail Glas

Maya - Modeling - Cocktail Glas

In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr ein einfaches Cocktail Glas modeliert.

Nun wünsche ich euch viel Spass beim nachmodeln.


Schritt 1:
Zuerst gehen wir in Maya in die Front-Ansicht. Entweder wie auf dem Bild zu sehen über View >>Predefined Bookmarks >> Front oder in dem ihr mit der Maus im mittleren Bereich seid, die Leertaste drückt. Dann gelangt ihr in die 4 View Ansicht. Nun geht ihr mit der Maus über die Front Ansicht und drückt nochmals die Leertaste.


Bilder

 

Schritt 2:
Nun erstellt ihr über Create >> CV Curve Tool eine neue Kurve.

Bilder



Schritt 3:
Wie auf dem nächsten Bild zusehen, klickt ihr nacheinander beginnend unten in der Mitte die Punkte dahin wo ihr sie haben wollt. Damit die Kurven am oberen und unteren Ende sehr eng werden, solltet ihr 3 Punkte nah aneinander setzten. Seid ihr fertig mit dem Punkte setzen, drückt ihr Enter.

Bilder




Schritt 4:
Hab ihr die Kurve fertig, klickt ihr auf das Symbol ganz rechts oben in der Ecke (Channel Boy / Layer Editor). Und danach im Channel Editor auf das linke der 3 Symbole. (Show the Channel Box). Als nächstes markiert ihr eure Kurve und macht einen Rechtsklick auf sie. Haltet die rechte Maustaste gedrückt und wählt
Control Vertex
aus. Nun klickt ihr auf den ersten von euch gesetzten Punkt. Links unten an der X-Achse.
Wenn ihr nun in der Channel Box (3) auf CVs (click to show) klickt, werden euch die Koordinaten des Punktes angezeigt. Dort gebt für X und "0" ein.

Bilder




Schritt 5:
Ihr könnt nun die Punkte mit W verschieben bis sie euch gefallen. Wichtig ist noch das der letzte Punkt den ihr gesetzt habt, oben auch den X-Wert  "0" hat.

Bilder




Schritt 6:
Jetzt geht ihr zurück in die Perspektive (Leertaste dann nochmal Leertaste mit Maus über der Perspektiven Ansicht)
und wählt in der Modus Liste (1)  Surfaces aus. Nun selektiert ihr eure Kurve und wählt mit gedrückter rechter Maustaste den Eintrag Object Mode aus.
Dann geht ihr auf Surfaces und klickt bei Revolve auf den kleinen Kasten (Option Box). Dort stellt ihr folgendes ein:

Bilder


Bilder



Schritt 7:
Wenn ihr nun auf Apply drückt, müsste das ganze in etwa so aussehen.
Wenn ihr nur die Wirefra Ansicht habt, drückt die Taste 5 um in die geshaderte Ansicht zu kommen. Mit den Tasten 1 - 3 könnt ihr die Qualität der Ansicht einstellen.
Nun könnt ihr die Kurve löschen. Dazu klickt auf das Symbol Perspective/Outliner (roter Kreis). Nun wählt im Outliner curve1 aus und drückt Entf.

Bilder



Schritt 8:
Nun klickt in der Shelf auf den Reiter Rendering und wählt das Directional Light aus.
Mit W könnt ihr es verschieben und mit E rotieren. Verschiebt es etwas vor das Glas so das es auf das Glas zeigt.

Bilder



Schritt 9:
Nun klickt ihr in der Menüleiste auf  Window >> Rendering Editors >> Hypershade.
Dort zieht ihr mit gedrückter mittleren Maustaste das Blinn-Material in die Work Area unten. Wieder mit gedrückter mittlerer Maustaste zieht ihr nun das Material auf euer Glas.

Bilder



Schritt 10:
Macht ihr nun einen Doppelklick auf das Blinn1 Symbol in der Work Area, öffnet sich der Attribute Editor. Den Hypershade könnt ihr nun schließen.
Wenn ihr auf das Feld vor Color klickt, öffnet sich ein weiteres Fenster wo ihr die Farbe definieren könnt. Ich habe ein helles Blau gewählt.
Den Regler für die Transparenz schiebt ihr auf ca. 80%. Ihr könnt natürlich noch mit den anderen Parametern rumexperimentieren.

Bilder



Schritt 11:
Seid ihr fertig mit dem Material könnt ihr den Attribute Editor schließen.
Nun erstellt noch eine Polygon Fläche in dem ihr in der Shelf auf Polygons und dann auf Polygon Plane klickt. Zieht diese ziemlich groß auf wie etwa auf dem Bild zusehen.

Bilder



Schritt 12:
Nun macht ihr Rechtsklick auf die Fläche und wählt ziemlich weit unten den Punkt Assign New Material >> Lambert aus.
Nun sollte sich wieder der Attribute Editor öffnen. Wenn nicht könnt ihr ihn auch über Window >> Attribute Editor öffnnen.
Dort macht das Material mit dem Regler bei Color ziemlich hell, nahezu weiß. DIe Fläche sollte sich automatisch aktualisiert haben und auch ziemlich hell sein.


Schritt 13:
Nun kommen wir zum rendern des Bildes.
Dazu klickt ihr auf die Klappe mit den 2 Punkten und wählt zuerst in den Render Settings mental ray als Renderer aus.

Sollte in der Liste mental ray fehlen ist es nicht geladen. Laden könnt ihr es in dem ihr auf  Window >> Settings/Preferences >> Plug-in Manager geht.
Dort sucht ihr in der Liste den Eintrasg Mayatomr.mll und macht bei loaded und Autoload die Haken rein. Dann klickt irh auf OK. Nun sollte mental ray verfügbar sein.


Nun könnt ihr bei Common die Auflösung und weitere grundlegende Einstellungen vornehmen. Unter dem Riter mental ray, stellt ihr unter Quality Presets >> Production ein.
Nun könnt ihr die Settings schließen.

Bilder



Schritt 14:
Nun klickt ihr auf die Filmklappe (3) um das Bild zurendern. Habt ihr alles richtig gemacht sollte es ungefähr so aussehen. Unter FIle >> Save Image könnt irh euer Werk dann speichern.

Bilder



Ich hoffe ihr konntet mir Folgen und habt das auch so hinbekommen.

euer Invisiblekilla

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Groundhole
  • 18.02.2011 - 19:22

Top, für mich als blutigen Anfänger wirklich klasse! Da hat man wenigstens mal was auf dem Schirm, um herumzuexperimentieren!

Portrait von burenwurst
  • 31.05.2011 - 14:07

Super, sehr schön. So macht lernen spass :)

Portrait von Daniel11
  • 29.12.2010 - 09:29

Schöne Tutorial danke

Portrait von Endless_Breath
  • 21.04.2010 - 16:49

yeah, endlich kann ich mit virtueller knete umgehen thx

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 30.08.2009 - 20:47

super! vielen dank, hat mir sehr weitergeholfen!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 21.02.2009 - 09:31

Also es war ca, na ja so vor eineinhalb Wochen, als ich mit Maya begann. Sehr anstrengend..War total überfordert. Das erste Tut dank eurer Seite mit den Curvs extrodieren...oho da schau her geil dachte ich...es ging halt irgendwie so...dann viel action und Schweiss..dann 3 Tage an 2 Tuts .. nur weil ich sie nicht der Reihe nach abgearbeitet hab, hatte natürlich keinen mental ray (klar) und da mighty mouse keine (oder besser gesagt wußte nicht umzugehen damit - Dashboard..grübl) mittlere moustaste..venom war dan so freundlich und hat mir aus der Schei..e geholfen..und jetzt - ICH HABE FEUER GEMACHT JAA - :) und ein duftes Glas...THX KILLA

Portrait von Ozan
  • 27.10.2008 - 16:07

cool beschrieben, für blutige anfänger gut geeignet

Portrait von justatester
  • 29.09.2008 - 20:42

Tolles Tutorial! Und dank Bildern fast selbsterklärend :)

Portrait von Hind
  • 25.06.2008 - 09:39

Schönes Basis-Tutorial mit bestmöglicher Bedienungserläuterung. Top!

Portrait von _asterisk_
  • 13.06.2008 - 19:47

Finde das Tutorial auch sehr schön, werde es jetzt mal durcharbeiten, bin nämlich super Anfängerin und versuche erst mal langsam anzufangen :)

Portrait von luckySe7en
  • 12.03.2008 - 09:30

Gut beschriebenes Tutorial...

Die Ausführung hätte allerdings besser sein können ;) 4 punkte

Portrait von pixelknipser
  • 28.02.2008 - 10:14

Klasse - gut beschrieben und sieht einfach aus ;-)

Portrait von nonnnnnnnnnN
  • 26.02.2008 - 10:42

sieht mir aber nicht nach glas aus...
bin selbst recht erfahrener maya user ;)

wieso haste ned mit den mentalray shadern gearbeitet? da kann man schnell sehr realistische bilder erstellen. trotzdem 4 sterne

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 08.01.2008 - 16:06

Finde ich gut erklärt! Suche aber noch nach weiteren maya tuts

Portrait von sushi05
  • 15.12.2007 - 20:21

Hatte mir schon mal ein paar Seiten in einem Buch durchgelesen. Tutorial als Einstieg super geeignet. Wäre schön wenn es auch naja genaue Erklärungen dazu gäbe, warum ich das so mache.

Portrait von rhrh11
  • 30.10.2007 - 12:00

Danke, als Beginner finde ich es gut erklärt.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 12.10.2007 - 15:15

Frage, gibt es Workshops auch für Leute, die sich schon etwas mit Maya auskennen? Fortgeschrittene?

Portrait von invisiblekilla
  • 12.10.2007 - 16:42

Bin momentan fleißig am Maya lernen mal sehen ob ich demnächst mal Zeit hab für weitere Tuts.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 05.09.2007 - 22:41

gutes tut , weiter so. Hat mir sehr geholfen! Ich hab fast das gleiche ergebnis erzihlt

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 15.08.2007 - 09:10

Gibt es mal rin Tut für Fortgeschrittene?

x
×
×