Anzeige
Tutorialbeschreibung

Zerbrochene Glasschüssel

Zerbrochene Glasschüssel

Eine Glasschüssel mit einer kaputten Kante...in Bryce 4 erstellt. (Damals noch Metacreation...Kai Krause)


Schritt 1:
Öffnet eine neue "Szene" mit den Dimensionen 400x300px.
Klickt danach 1mal auf das "Gitter-Symbol" in der unteren rechten Ecke,
damit die "Objekte" wie Ebene, Terrain, Kugel, Kegel, etc. angezeigt werden.

Bilder


Schritt 2:
Erstellt eine Kugel

Bilder



Bryce stellt diese genau in die Mitte eurer Szene. Klickt anschliessend auf das kleine "A"-Symbol (A = Attribute)

Bilder


Übernehmt folgende Einstellungen um die Kugel zu vergrössern. Und auch hier gilt: Gebt Euren Objekten, Figuren und Terrains sinnvolle Namen

Bilder


Schritt 3:
Dupliziert (Kopiert) die Kugel001.
Das Tastenkürzel dafür ist Ctrl+D (deshalb habe ich das Wort "duplizieren" verwendet...hoffe das ist OK)

Bilder


Man/Frau sieht es nur schwer, aber es wurde eine neue Kugel erstellt, mit exakt denselben Dimensionen wie die erste Kugel.
Bitte klickt erneut auf "A" um die "neue" Kugel zu bearbeiten.


Benennt die Kugel "Kugel002", macht sie "negativ" und klickt die Option an, welches das Material (Textur) auch auf geschnittene Kanten anwendet.
Macht die Kugel etwas kleiner "45" x "45" x "45"...
Mit einem Klick auf das "Gutzeichen" bestätigen.

Bilder



Schritt 4:
Apropos "Material"...um das kümmern wir uns jetzt.
Wählt bitte beide Kugeln aus.
Sehr bequem geht das, wenn man/frau das "Kugel"-Symbol in der Fuss-Leiste anklickt, mit gedrückter Maustaste "wartet" und dann
->Alle Objekte desselben Typs<- auswählt.
Wenn beide Kugel "aktiv" sind...klickt auf "M" (Material-Editor)


Bilder



Der Material-Editor öffnet eine Dialog-Box: Klickt bitte auf den kleinen Pfeil

Bilder



Und wählt eine "einfache" Glass-Struktur...
(Light Glass ist ein Standard-Material in Bryce)
-> Bestätigen um das Material auf die beiden Kugeln zu übertragen.

Bilder



Schritt 5:
Zurück zu Eurer Szene...
Die beiden Kugeln sollten noch immer "aktiv" sein.
Mit einem "Klick" auf das "G"-Symbol (Gruppieren) gruppiert Ihr die Kugeln.

Hier ist eine Besonderheit von Bryce:
Eine "negative" Form, wird aus einer "positiven" herausgeschnitten.
Da die negative Kugel etwas kleiner ist als die positive...werden wir im Moment nicht viel sehen.


Bilder


Schritt 6:
Nun gilt es die "gesamte" Gruppe zu bearbeiten.
Sie sollte noch immer "Aktiv" sein...klickt nun auf "A" und übernehmt folgende Einstellungen.

Bilder



P.S. Wie immer benennen wir die Gruppe sinnvoll und machen diese wieder "positiv".
Denn wir wollen den "Deckel" oben wegschneiden, damit wir in die Glasschüssel hineinschauen können.


Schritt 7:
Erstellt nun einen "Würfel"...

Bilder



Mit dem Würfel aktiv...wieder auf "A" und stellt folgendes ein.
Auch hier...bitte benennt den "Würfel" sinnvoll...

Bilder



So...
nun haben wir eine "positive" Gruppe.
Die besteht aus zwei Kugeln, welche wir zuvor bearbeitet und gruppiert haben.
Und wir haben einen "negativen" Würfel (ja...ist kein Würfel mehr, denn er ist zusammengedrückt)

Wir wissen aus Schritt 5, dass eine "neagtive" Form sich selbst aus einer "positiven" Form ausschneidet oder besser gesagt, sie lässt die Schnittmenge "unsichtbar" erscheinen.
Also gruppieren wir die beiden Objekt...
(*Beide Kugeln gruppiert*) und (*Schnittwürfel*) aktivieren und auf "G" klicken, um sie zu gruppieren.

Bilder



Endlich tut sich was...
Wir schauen kurz auf das "Nano-Render" Fenster. (Weiss leider nicht wie man/frau das auf Deutsch schreibt...ich hoffe Ihr verzeiht mir)

Bilder

VOR dem Gruppieren


Bilder

NACH dem Gruppieren (YEAH...der "Deckel" ist ab)


Was meint Ihr...wollen wir mal oben reinschauen?
Ok...
Dafür müssen wir unsere "Szene" etwas neigen...
ACHTUNG...nicht die Figur neigen...
NUR die Szene..das heisst die "Ansicht"...

Bilder



Und jetzt können wir es "Rendern" ... (Wie heisst das auf Deutsch?)
Tastenkürzel Ctrl+R
Oder hier klicken...

Bilder



Das sieht dann so aus

Bilder


Wieso sieht das so aus...?

Ganz einfach...
Der innere "Hohlraum" entstand durch die Gruppierung der negativen mit der positiven Kugel.
Und den "Deckel" haben wir mit dem negativen "Würfel" abgeschnitten.

An dieser Stelle wäre die Glasschüssel eigentlich fertig,
aber da wir uns schon so viel Mühe gegeben haben, machen wir gleich noch ein paar coole Arbeitsschritte.


Schritt 8:
Zuruck zu Eurer Szene (ein Mal ENTER=Eingabetaste drücken damit die Ansicht wieder zur Gitteransicht wird.)
Wir wählen die gesamten Objekte aus und "G" - Gruppieren diese zur
"Gesamten Schüssel"

Bilder


Schritt 9:
Wählt die "gesamte Schüssel" aus

Bilder



Schritt 10:
Erstellt einen "Stein". (Ich habe einen erstellt, gelöscht...diesen Schitt 3 mal gemacht für diesen Stein)
Bryce hat einen "Random"-Modus (Ich glaube das heisst "Zufällig"-Modus), dies bedeutet jeder Stein wird anders bei jedem Klick

Bilder



..dieser bekommt dasselbe Material wie alles andere auch.
Also mit dem "aktiven" Stein auf "M" klicken und "Light Glass" auswählen (Tut mir leid, weiss nicht wie das Material auf Deutsch heisst)
Und ändert die "A" Attribute des Steins.
(wie immer sinnvoll benennen)

Bilder


P.S. Die Attribute (oder auch Dimensionen) des Steins müssen nicht exakt der Abbildung gleichen...
Wichtig ist nur, das der Stein SICHER etwas breiter als die Schüssel ist und HOCH genug, dass er etwas über die Schüssel hinausragt.
Bryce stellt für die "exakte" Positionierung der Objekte, verschiedene Ansichten zur Verfügung.


Im Moment befinden wir uns in der "Directors"-View (Die Anschicht aus dem Stuhl des Direktors)

Bilder


Wir wechseln in die "Front"-Ansicht

Bilder



Zwischen-Schritt:
Den Stein (bei uns Splitter) in die gewünschte Grösse und in die gewünschte Lage

Bilder



In der Frontansicht, den "Splitter" um 90° (Y-Achse) drehen, ungefähr so:
(immer noch FRONT-VIEW)

Bilder



In der Regisseur (Director)-Ansicht:

Bilder



Nun bringen wir noch unsere "Ansicht" auf  Vordermann/-frau

Bilder
->
Bilder



Und da sage noch einer, designen sei nicht anstrengend...
Bilder



Schritt 11:
Bitte ALLES (ausser dem Boden) auswählen und "G" gruppieren.

Bilder



Am besten gleich wieder auf "A" klicken und die gesammte Gruppe umbenennen (->gesamte Schüssel)

Bilder



Hier ist ein kurzer Blick auf das "Nano-Render"-Fenster angesagt...

Vor der Gruppierung:

Bilder
Deutlich erkennbar der "Stein"

Nach der Gruppierung:

Bilder
Der "negative" Stein schneidet sich, beim gruppieren mit der "positiven" Schüssel, heraus.


Schritt 12:
Ein Renderdurchgang ist wieder mal am Zug,
Ctrl+R um die "Szene" zu "rendern" (Habe noch immer kein deutsches Wort dafür...bitte entschuldigt)

Bilder



Voilà die "kaputte" Schüssel...

Um diese Ansicht zu bewahren, klicken wir einmal auf (siehe Bild)

Bilder



Dies ermöglicht uns, dass wir nun so richtig in unsere Szene reinzoomen können (ist zoomen nicht auch schon ein deutsches Wort),
Die Schüssel rendern (Ctrl+R),

Bilder



und dann bequem mit einem Klick auf

Bilder



Zurück zu meiner vorherigen Ansicht kommen...probiert es mal aus.



So...eigentlich könnte das Tutorial auch hier enden...doch was ist aus dem "fehlenden" Stück geworden
Bilder


Eine Schüssel kaputt zu machen ist ja noch eine Sache... diese aber dann nicht zu reparieren
Bilder
...das geht natürlich nicht.


Schritt 13:
Erst mal das "verlorene" Stück...
Eure gesamte "zerbrochene Schüssel" sollte noch immer ausgewählt sein...
wenn nicht, dann so auswählen:

Bilder
-

Schritt 14:
Jetzt ist etwas "Konzentration" gefragt:
Dupliziert (kopiert) Ctrl+D die zerborchene Schüssel...
Automatisch ist die neue "Gruppe" aktiv...das ist die Gelegenheit, um sie mit einem Klick auf "A" umzubenennen.
Nennt sie "Scherbe" ...

Bilder


Schritt 15:
Die "Scherbe" muss etwas weiter in den "Vordergrund".
Also an der X-Achse ziehen...(Bild)

Bilder



Nun haben wir im "Nano-Render"-Fenster 2 Schüsseln mit einer zerbrochenen "Kante"...

Bilder


Doch das fehlende Stück interessiert uns...

Schritt 16:
Wählt den "Splitter 1" (Bryce benennt jedes der "duplzierten" Objekte jeweils mit einer 1 [für's erste mal duplizieren])

Bilder



Schritt 17:
Die "A" Attributte vom "Splitter 1" ändern:

Bilder



Nur noch der "Splitter" ist sichtbar...
Nano-Render-Fenster:

Bilder



Grosses Ctrl+Render:

Bilder



Da ist ja das gute Ding...

Schnell etwas "UHU"-Kleber anstreichen und
Alle "Gruppen" auswählen:

Bilder



Schritt 18:
Ein kleiner "Trick" und die Schüssel ist so gut wie neu...
Mit ALLEN Gruppen ausgewählt, klickt Ihr ein Mal auf "ALIGN ALL" ... "ANORDNEN ALLE"
(siehe Bild)

Bilder



Und die Schüssel ist gerettet...

Bilder



Man/Frau kann natürlich auch den Splitter einfach liegen lassen und sich aus dem Staub machen:

Bilder



Bilder



Wenn Ihr einen etwas "eckigeren" Stein für den "Splitter" wählt...
wird Euch der Effekt noch realistischer vorkommen...Ich wünsche auf jeden Fall viele Scherben...
...denn Scherben bringen GLÜCK !!!


Bilder


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Wille8357
  • 06.04.2013 - 17:34

Wirklich super erklärt!

Portrait von catz442
  • 23.12.2010 - 20:36

echt super hat alles geklappt wie ich es wollte es war nicht so schwer wie ich es mir vorgestellthabe

Portrait von finnsto
  • 28.08.2010 - 10:52

toll, vielen dank! gutes tut

Portrait von mbarnick
  • 03.01.2010 - 22:52

wirklich ein sehr sehr gutes Tutorial auch für Anfänger. Leider lies sich der Würfel bei mir nicht unsichtbar machen. Auch nach dem Gruppieren war er sichtbar, wobei Bryce mich erst nach dem Abspeichern gruppieren lassen wollte ...

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 15.06.2009 - 16:45

Klasse erklärt, hab kaum noch fragen, werd mich jetzt erstmal hinsetzen und tüfteln!

Portrait von apxml
  • 23.12.2008 - 15:10

Nicht wundern, ich hab bryce immer für ein Terrragen gehalten ;-)
Ich wußte ganicht, das es auch zum Modelling eignet (!) :-)
Cooler Workshop.

SEHR HILFREICH!!!

Portrait von sativa
  • 13.08.2009 - 11:01

Ja, ist schon cool das Teil. Habe immer "Text" in Bryce vermisst...doch auch dafür gibt's geniale Lösungen.
Tut gefällig?

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 07.08.2008 - 16:19

Hast dir echt viel Mühe gegeben!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 16.07.2008 - 00:48

Hätte nicht gedacht, dass das so einfach ist...

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 14.03.2008 - 08:28

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen..es lässt sich wirklich wunderbar nachvollziehen..ebenfalls danke! :)))

Portrait von Mikel36
  • 05.01.2008 - 15:07

Ich kannte das schon aber super erklärt
danke

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 30.12.2007 - 15:05

Klasse! Ein super erklärtes Tut, auch für Anfänger. Bitte mehr davon! Dankeschön!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 26.11.2007 - 17:27

Ich finde es Klasse das gerade solche Dinge so toll Erklärt werden. Danke an den Schreiberling für die Mühe.

Portrait von herby3
  • 09.11.2007 - 17:55

ich finds klasse, da du alles verständlich an einem interessanten Beispiel gemacht hast.

Zum rendern würde ich einfach "ein Bild erstellen" sagen, eine direkte Übersetzung heißt soviel wie "machen". auf www.pons.de stehen auch noch begriffe, was render heißen kann.

Portrait von AlexH
  • 05.08.2007 - 13:36

er hats mir bryce gemacht. Darum ist es auch ein Bryce tut....^^ schaut gut aus.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 06.04.2007 - 01:23

sieht geil aus ... aba mit welchem programm haste das gemacht???

Portrait von BruceWayne1738
  • 02.04.2007 - 04:53

Kann mich nur anschließen,gerne mehr davon.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 29.03.2007 - 20:10

Einfach nur genial... nach 2 Tagen kann ich schon soetwas, DANK DIR, machen!! Klasse!!

Portrait von sonje
  • 28.03.2007 - 21:59

Schöne Tutorial, danke

Portrait von mayhardcastle
  • 28.03.2007 - 19:12

spitzen tutorial, sehr verständlich und anschaulich erklärt... vielen dank dafür!

x
×
×