Anzeige
Tutorialbeschreibung

RealFlow 4.2.3.0102 Grundlagen Tutorial + Cinema 4D

RealFlow 4.2.3.0102 Grundlagen Tutorial + Cinema 4D

In diesem Tutorial beschreibe ich die wichtigsten Grundlagen zu RealFlow 4 (eng. version) Benötigt wird außerdem auch noch Cinema 4D


Moooin moooin, und willkommen zu meinem RealFlow 4 Grundlagentutorial! Ihr braucht nicht nur etwas Geduld sondern auch Cinema 4D (ich verwende R 10.102) und einen schnellen Rechner (C4D Grundwissen vorausgesetzt). Nicht für das Tutorial, aber wenn ihr später mal komplexere Partikelberechnungen macht kommt man nicht um lange Wartezeiten drumherum. OK. Dann fangen wir mal an:

INDEX

Schritt 1:
"CREATE A NEW PROJECT"

Schritt 2:
ANSICHT VERÄNDERN und BEWEGUNG

Schritt 3:
Einen WÜRFEL ERSTELLEN und ihn BEWEGEN und seine GRÖßE VERÄNDERN

Schritt 4:
EMITTER ERSTELLEN und in POSITION BRINGEN

Schritt 5:
PARTIKEL SIMULIEREN (berechnen)

Schritt 6:
MESH = eng = GITTER

Schritt 7:
SCENE EXPORTIEREN nach CINEMA4D

>>>FERTIG<<<

Bonus:
OBJEKTE aus CINEMA4D nach REALFLOW IMPORTIEREN

Schritt 1:
"CREATE A NEW PROJECT"

Nach der Installation sieht RF4 ungefähr so aus:

Bild_01Bilder

Bei "Project name" gebe ich mal "LOL" (ich liebe diese 3 Buchstaben xD) ein und gehe dann bei "Location" auf den kleinen Ordner rechts an der Seite. Nun erstelle ich einen Ordner "LOL" auf dem Desktop um nachher schneller auf die benötigten Daten zugreifen zu können. Der Standartpfad steht oben auf dem Bild, wobei "INSTIGATOR" natürlich durch euern Benutzernamen ausgefüllt wird! "Full path" zeigt nur an wo sich letztenendes die "LOL.flw", also die Projektdatei befindet. Dies kann auch verändert werden, was ich allerdings nicht mache (alles Standard^^) Nach einem einfachen Klick auf "CREATE A NEW PROJECT" können wir loslegen.


Schritt 2:
ANSICHT VERÄNDERN und BEWEGUNG

Bild_02Bilder

Soo... oben links im Ansichtsfenster befindet sich ein kleines viereckiges Fenstersymbol. Wenn man da drauf klickt klappt ein kurzes Menü auf, dort klicke ich einfach auf "Single View" um eine einzelne 3D Ansicht zu bekommen. Wenn ihr wieder alle 4 Ansichten haben wollt dann klickt auf "Quad View". Ich mach das deswegen weil die einfache Ansicht ausreicht für unser Vorhaben und weil man wissen sollte wies geht.

Bild_03Bilder

Wie bewege ich mich nun im Fenster? Ganz einfach: "Alt" - Taste gedrückt halten und alle Maustasten (M1 - M3) mal ausprobieren. Diese Bedingung funktioniert auch in Cinema 4D!


Schritt 3:
Einen WÜRFEL ERSTELLEN und ihn BEWEGEN und seine GRÖßE VERÄNDERN

Bild_04Bilder

Oben rechts ist ein kleines Symbol mit einem gelben Würfel zu erkennen, wenn man da drauf klickt öffnet sich wieder ein Menü. Hier kurz mal die Übersetzung:

"null" - NullObjekt wie in Cinema 4D
"Sphere" - Kugel
"Hemisphere" - Himmelskugel (wie ein HimmelsObjekt in Cinema 4D)
"Cube" - Würfel
"Cylinder" - Zylinder
"Vase" - Vase (sieht aber eher wie ne hässliche Schale aus^^)
"Cone" - Kegel
"Plane" - Ebene
"Torus" - Ring
"Rocket" - Rackete (die fetzt xD)

---------------
"Import" - hiermit kann man Objekte importieren. wie das geht, und was man dabei alles beachten muss erklär ich später...

Und nun klicken wir mal auf den "Cube" und sehen im "Nodes" - Fenster rechts, unser "Cube01" Objekt!
Das markieren wir nun und schauen dann mal nach unten in das "Node Params" Fenster. Dort sehen wir 4 wichtige punkte von denen uns erst einmal nur das erste interessieren soll: "Node" / "Initial State" / "Texture" / "Display"

Bild_05Bilder

Wir klicken nun einfach auf "Node" (node = eng = Knoten) und schauen uns mal 3 sehr wichtige Punkte an:

"Position" - Hier können wir die Position eingeben die unser Objekt haben soll!
"Rotation" - Hier können wir unseren Würfel (oder andere Objekte) um ihre 3 Achsen rotieren lassen ( 0° - 360°)
"Scale" - Hier können wir die Größe unseres Objektes angeben. Dabei ist zu beachten das 1 = 100% ist. Das heißt, wenn ihr 2 eingebt wird die jeweilige Seite dann doppelt so groß sein!

Probiert ein bisschen herum... wenn ihr fertig seit gebt bitte wieder den Standard ein, und dann kann es weiter gehen...

Oben Links sehen wir die 2. Möglichkeit unsere Objekte zu bewegen... mit diesen 3 rot eingekreißten Symbolen:

Bild_06Bilder

Einfach drauf klicken, dann auf einen der AchsPfeile des Objektes zielen, wenn der den ihr haben wollt aufleuchtet einfach M1 Taste (linke Maustaste) und Maus bewegen. Ganz logisch alles. Probiert ruhig wieder ein bisschen herum und verinnerlicht das Ganze, dann setzt alles wieder auf Standard zurück und es kann weitergehen... (oder ihr löscht den Würfel einfach und erstellt nen neuen und lasst ihn unverändert, sicher ist sicher, wer weiß was ihr mit dem armen Würfel in der Zwischenzeit alles angestellt habt^^)

Schritt 4:
EMITTER ERSTELLEN und in POSITION BRINGEN

Endlich. Nun kommt das wichtigste Utensil zum Zuge. Der Emitter. Ehrfürchtig würde ich ihn am liebsten anbeten wenn ich nicht wüsste das man mir dafür ne Gummijacke überziehen würde und mich in die gleichnamige Zelle schmeißen würde!

Bild_07Bilder

Ok dann klicken wir mal auf "Circle". und dann übersetze ich mal den wichtigsten Rest:

"Circle" - Kreis
"Square" - Viereck
"Sphere" - Kugel
"Linear" - linie
"Triangle" - Dreieck
"Spline" - Was man damit alles schönes machen kann kommt in nem anderen TUT (falls gewünscht...)
"Cylinder" - Zylinder

so... nachdem das erledigt ist bitte ich euch mal die Einstellungen des "Circle01"aus diesem Bild zu übernehmen, dann erkläre ich was ihr da geändert habt:

Bild_08(2)Bilder

Oberster Kreis: ich habe den Emitter etwas weiter nach oben gesetzt. Bei "Scale" habe ich den Emitter um seiner Größe halbiert.

"Density" - Dichte : Habe ich von 1000 auf 500 gestellt, dann sieht es meiner Meinung nach "flüssiger" aus.
"Viscosity" - Viskosität (Wikipedia sagt dazu folgendes: Die Viskosität ist ein Maß für die Zähflüssigkeit eines Fluids) von 3.0 auf 2.0 gestellt
"Max particles" - Gibt an wie viele Partikel berechnet werden, oder wie viel der mitte ausspuckt^^ SEHR WICHTIG! Nicht zu hoch setzten sonst berechnet ihr ne
Ewigkeit Partikel! Deswegen hab ich für diese Testscene von 50.000 auf 1.000 runtergesetzt... Aber inzwischen hatte ich auch schon mal eine Scene gerendert gehabt bei der 500.000 Partikel zum Einsatz kamen! Ihr werdet schnell merken in welch Astronomische Berechnungszeiten euch solche Zahlen bringen. Ich würde vorschlagen: auch wenns verlockend klingt. Probiert es jetzt noch nicht aus! Sonst könnt ihr erst morgen mit diesem tut weitermachen xD


Schritt 5:
PARTIKEL SIMULIEREN (berechnen)

Ok nu wird spannend! Seht ihr unten diese Leiste?:

Bild_09Bilder

Klickt mal auf den "play" Button! Oooch passiert nix? Logisch denn erstmal muss berechnet werden was die Partikel tun sollen also klicken wir auf "Simulate"!

Nun werden die Partikel berechnet. Bei Bild 75 sollte es ungefähr so aussehen:

Bild_10Bilder

Wenn euer Würfel nicht so aussieht wie meiner ist das nicht so schlimm, hat keine Bedeutung! Sollte es auch nicht so schön blau aussehen ist das auch nicht so schlimm, denn ihr müsst einfach nur den Emitter, also "Circle01" markieren. Die weißen Punkte sind schnelle Partikel und die blauen sind langsame bis ruhende Partikel. Und fällt noch was auf? Wir bewegen uns hier nach den gesetzten der Physik. Also was brauchen wir noch? GRAVITATION

Also klicken wir nun auf das kleine Symbol zwischen den Emittern und dem gelben Würfel und klicken dann auf "Gravity".

Bild_11Bilder

Wir brauchen nix weiter zu machen es ist alles schon richtig eingestellt!

Aber wenn wir nun auf "Play" klicken sieht alles noch genauso aus. Logisch. Denn die Partikel müssen neu berechnet werden! Also klicken wir wieder auf "Simulate"!

Fällt wieder was auf? Die Berechnung dauert nun schon wesentlich länger vor allem zum ende hin. dabei haben wir nur 1000 Partikel! Stellt euch das mal mit 500.000 vor xD

So nun dürfte Bild 75 ungefähr so aussehen:

Bild_12Bilder

Stimmt so? Wenn ihr es auch so habt dann kommt nun der nächste Schritt.

Schritt 6:
MESH = eng = GITTER

Im Moment haben wir noch nix von unseren Berechnungen. Wer sich mit Cinema4D ein bisschen auskennt der weiß sicher auch von dem  "Metaball-Objekt". Und so etwas brauchen wir hier auch. Nur das es hier "Mesh" heißt. Um so ein "mash" zu erzeugen klicken wir einfach auf dieses, rot eingekreiste Symbol:

Bild_13Bilder

Normalerweise brauchen wir nun nix weiter zu machen aber zur Sicherheit, solltet ihr später mal mehr als einen Ermitter verwenden gibts da noch nen Trick das das "mash" gleich alle Emitter auf einmal benutzt: Rechtsklick auf das "Mash" und dann auf: "Insert all Fluids"

Bilder

"Fluid" - Wikipedia sagt dazu : "Unter einem idealen Fluid versteht man eine Substanz, die einer beliebig kleinen Scherspannung keinen Widerstand entgegensetzt. Gase und Flüssigkeiten sind in diesem Sinne Fluide. Der übergeordnete Begriff wird verwendet, weil die meisten physikalischen Gesetze für beide gleichermaßen gelten und sich viele ihrer Eigenschaften nur in ihrer Größenordnung, also quantitativ, aber nicht grundsätzlich qualitativ von einander unterscheiden."

Wenn das einer verstanden hat und es mir erklären kann dann pm please xD

So... nun markieren wir mal Das "Mash01" und sehen links daneben ein kleines Plus. wenn wir da drauf klicken sehen wir das das "Circle02" dem "Mash" untergeordnet wurde. Aber leider müssen wir auch diese Veränderung nun wieder neu "Simulieren" lassen.

Nun ist endlich was zu erkennen was eine 3 Dimensionale Form hat. Nämlich unser Wasser! Jaa ganz genau aus diesem grünen zeug wir mal Wasser! (wenn es bei euch nicht grün ist dann markiert einfach das "Mash" oder den Emitter dadrin)

So und wiedereinmal wollen wir das bild 75 mal vergleichen. Bei mir sieht es so aus:

Bilder

(Ich habe 12.52 Minuten gebraucht mit meinem alten AMD Athlon 3500+ -single core- / Diese Zeit könnt ihr ganz unten rechts im Ansichtsfenster ablesen, da steht "ST" davor)

Schritt 7:
SCENE EXPORTIEREN nach CINEMA4D

So nun ist es fast soweit. Jetzt haben wir alles was wir brauchen, nun muss nur noch eins gemacht werden: F12 Taste drücken xD

oder ihr geht oben auf "Export" > "Export Central".

Nun habt ihr folgendes Fenster aufbekommen:

Bild_06Bilder

Wie die Roten Kreise schon andeuten bleibt jetzt nur noch auf "Export All" und danach auf "Done" (fertig) zu klicken.

Ich möchte aber noch einmal kurz etwas ansprechen. Man hat hier eine schöne Übersicht. Bei komplexen Projekten kann das Exportieren z. B. der "Mashes" etwas dauern. Drum hat man hier die Möglichkeit eingebaut nur einzelne Sachen zu exportieren, wie ne erneuerte Camerabewegung oder so. Wie man das in solch einem Fall macht liegt sicher auf der Hand. (immerhin sind da genug Häkchen oder?)

Nun kann man RealFlow eigentlich schließen, denn alles was man braucht hat man nun. Bei mir wird durch das schließen von RealFlow gut 150MB RAM (Arbeitsspeicher) wieder frei. Und das bei nur einer so kleinen Scene. Mann kann sich vorstellen das das Bedrohliche Ausmaße annehmen kann (aber gibt es überhaubt noch Leute die nur 1GB RAM oder weniger haben?). Und um Bedrohliche Ausmaße geht es auch jetzt noch einmal. Guckt doch mal euern Ordner "LOL" auf dem Desktop an. Rechtsklick auf euren Projektordner und dann auf "Eigenschaften". Diese kleine Scene verschlingt bei mir bereits 104MB Festplattenspeicher! Das kommt von dem erstellten "Mash" das benötigt einfach viel Speicher. Der Horror kommt aber erst wenn ihr ne weile mit RealFlow arbeitet und irgendwann feststellt das ihr zu wenig freien Festplattenspeicher habt weil ihr Projekte die alt sind oder die ihr nicht mehr braucht nicht gelöscht habt... mehr sag ich dazu erstmal nicht... Ich will ja keinen langweilen..., soll nur ne Warnung sein...


So Leute dann machen wir mal Cinema 4D auf!


Nun klicken wir oben in Cinema 4D auf "Plug-ins" > "NextLimit" und holen uns von dort den "[NL] RealFlow Mash Loader" und den "[NL] RealFlow SD Import"!

Bild_17Bilder


So wenn wir das heben gucken wir uns mal den "[NL] RealFlow SD Import" zuerst an. Wir markieren ihn und klicken unten im "Attribute" Fenster auf die Registerkarte "File" und dann suchen wir uns die Datei "animation.sd" die sich hier befindet:

"C:Dokumente und EinstellungenINSTIGATORDesktopLOLLOLobjects"

Also im "Objekts" Ordner.
Bild_18Bilder


Wenn wir das erledigt haben nehmen wir uns den "[NL] RealFlow Mash Loader" vor. Dort klicken wir im "Attribute" Fenster auf die Registerkarte "Sequence", suchen uns den "Meshes" Ordner der sich hier befindet:

"C:Dokumente und EinstellungenINSTIGATORDesktopLOLLOLmeshes",

und dann Öffnen wir NUR DIE ERSTE DATEI !!! Diese heißt immer "Mesh0100000" wenn ihr euch diesen Ordner anseht werdet ihr feststellen das es für JEDES berechnete Bild ein Mesh gibt.

Bild_19Bilder


Klickt jetzt einfach mal auf "Play" und ihr seht euer Wasser runterlaufen. Aber Halt! Was ist das denn? Ja ihr habt richtig geguckt der Würfel fehlt. Er schlägt auf das nichts auf, deswegen setzten wir noch schnell nen Würfel (Größe: X: 100 / Y: 100 / Z: 100) dazu und dann sieht das ganze untexturiert, bei bild 75, ungefähr so aus:

Bild_20Bilder


Wenn ihr eine Textur für das Wasser benutzen wollt (na sicherlich!) müsst ihr die auf den "[NL] RealFlow Mash Loader" schieben...




>>>FERTIG<<<




Bonus:
OJEKTE aus CINEMA4D nach REALFLOW IMPORTIEREN


Natürlich wird RealFlow erst richtig spannend wenn man eigens in C4D erstellte Objekte (z. B.: ein Weinglas?) in RealFlow einfügen kann. Und weil dies auch zu den Grundlagen gehört erklär ich dies hier noch schnell.

Wer sich mit C4D schon ein bisschen auskennt erstellt einfach schnell z.B.: einen text in 3D und macht dann folgendes:
Man markiere seinen Text im "Objekte-Manager" und konvertiere ihn ("C" taste drücken) damit das ganze von so:

Bild_21Bilder


Nach soo aussieht:

Bild_22Bilder


Dann markiert man alle teile und macht nen Rechtsklick auf irgendeines davon und klickt auf "Verbinden":

Bild_23Bilder


Dann löscht man den überschüssigen Rest so damit man nur noch ein einzelnes Objekt übrig hat. Dann geht man auf  "Funktionen" > "Triangulieren" (ACHTUNG: ALLE OBJEKTE MÜSSEN GRUNDSÄTZLICH TRIANGULIERT WERDEN UM IN REALFLOW VERARBEITET WERDEN ZU KÖNNEN!):

Bild_24Bilder


Dann geht man auf "Datei" > "Exportieren" > "Wavefront" und speichert sich das ganze an einen Ort wo man es wiederfindet.

Bild_25Bilder


Dann öffnet man RealFlow 4...
"File" > "Import" > "Import Objekt"

Bild_26Bilder

Dann sucht man sich sein Objekt heraus und kann dann anfangen damit rumzuspielen in RealFlow 4!

Bilder


Ich hoffe das war erstmal alles was man so an Grundwissen braucht. Wenn gewünscht mache ich auch gerne weitere Tutorials in denen ich z. B. erklären kann wie man ein Meer realistisch aussehen lässt (also arbeiten mit "Realwave") oder auch wie sich das ganze mit Gasen verhält und die ganze dynamikschiene... z. B: einen Ball auf dem Wasser tanzen lassen oder anderes Treibgut mit sich rumzuführen xD


Bei Fragen und entdeckten Fehlern bitte PM. Ich habe selber gerade erst mit RealFlow angefangen und weiß nun mal leider noch nicht alles... aber das kann man ja ändern...^^



RealFlow 4.2.3.0102 Grundlagen Tutorial + Cinema 4D R10.102 by INSTIGATOR

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Nightcrow
  • 16.06.2011 - 14:54

Vielen Dank war sehr hilfreich

Portrait von diver265
  • 17.04.2011 - 16:25

Richtig gut gemacht :)

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 29.09.2010 - 22:04

Gefällt mir.

Ich weiß nicht, wie ich einen neuen Beitrag starte, habe aber ein großes Problem mit Realflow + Net Render.

Will eine Szene (Cinema 4D + Realflow) mit Net Render rendern. Hab die Cinema-Datei + Texturordner + Mesh-Ordner (.bin) auf den Server geladen, Realflow-Plugin auf den Clients installiert,
aber
leider werden die Meshes nicht mitgerendert, sondern nur die Animation von Cinema. Habs mit den Pfad versucht (absolut, realtiv) geht auch nicht.
Brauche dringend eine Hilfe!!! vielen Dank.

Portrait von FireMonkey
  • 16.09.2010 - 13:37

Kurz und leicht für Einsteiger Vielen Dank!

Portrait von heikewiermann
  • 29.08.2010 - 14:19

Kurz und klar und locker! JEtzt müssen aus den Steinen nur noch Wasser werden - ich schau mir gleich noch mehr an! vielen Dank

Portrait von frohmut
  • 04.07.2010 - 20:36

Wirklich klasse Tutorial, tausend dank dafür

Portrait von bongoseb
  • 19.06.2010 - 23:19

Super Tutorial!
vielen, vielen Dank!

Portrait von Call_me_Kitty
  • 26.04.2010 - 08:49

1000 Dank für dieses super tut!
Leicht verständlich geschrieben.
Ich habs verstanden...Danke!

Portrait von Hippie1abc
  • 27.03.2010 - 10:36

Verdammt gut! An der Rechtschreibung happert's noch, aber das wird schon :)
Würde mich über ein weiteres RF Tutorial freuen.

Portrait von TxBioVirus
  • 15.02.2010 - 21:30

Echt Toll.
kannst du vieleicht noch ein Fortgeschritten Tutorial machen.
z.B. Wie die anderen daemons funktionieren, usw..
Währ echt Klasse.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 22.11.2009 - 00:58

wow gut beschriebenes tut danke
mehr von dir kann ncih schaden

Portrait von nux95
  • 14.11.2009 - 15:14

kann es sein dass Realflow nicht mit R 11 oder höher zussammenarbeitet ?

Portrait von vacpw03
  • 13.10.2009 - 21:29

hm.... bei import der sd. datei musst du da nicht die cube datei auswählen?? denn wenn ich animation auswähle stürtzt c4d ab.
ansonsten toll und gut erklärt sehr hilfreich für anfänger!

kannst du ein ausführliches tut erstellen für einen ozean, also realwave mit partikel ( heftige wellen mit heftigen wind der die partikel praktisch in die windrichtung verbäst, und vor allem wie man partikel in c4d einbindet das material vergibt und mit tp verschachtelt)
danke!!!

Portrait von tokolosch
  • 20.09.2009 - 18:45

Sauber und ausführlich erklärt! So muss das sein^^
Hat mir sehr geholfen!! Vielen Dank!!

Portrait von 3tx

3tx

  • 05.09.2009 - 21:20

Sehr cooles Tut - realflow ist doch teilweise schon ein bisserl kompliziert.
(hab statt den empfohlenen 1000 allerdings doch die 50000 genommen ... konnte irgendwie nicht wiederstehen^^)

thx

Portrait von INSTIGATOR
  • 25.09.2009 - 22:00

hihi war ja klar ^^ verbotenes probiert mann immer^^ das reizt einen einfach hehe ^^

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 23.07.2009 - 08:37

Super tut hat beim ersten versuch direkt gefunzt.

Portrait von Silentuser
  • 21.07.2009 - 20:54

hammer tut!!! muss man echt sagen, hat alles gleich auf anhieb funktioniert! 1000 dank!!!

Portrait von YoungLox
  • 19.07.2009 - 19:38

Wahnsinns tut 1A muss es als wavefont gespeichert werden ?

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 04.07.2009 - 12:03

Wirklich Tutorial, hat mir mal die Grundlagn gezeigt. Auch die Erklärungen aus wiki... Danke :)

x
×
×