Anzeige
Tutorialbeschreibung

Schrift auf Objekt entlanglaufen lassen

Schrift auf Objekt entlanglaufen lassen

Hier möchte ich euch zeigen wie man mit Hilfe des Mograph - Splinewicklers Schrift an einer Häuserwand entlanglaufen lassen kann.


Anhand dieses Tutorials möchte ich die Funktion des Mograph - Splinewicklers erklären. Damit ihr nach dem Durcharbeiten auch eine sehenswerte Animation habt, habe ich das Ganze noch
etwas optisch aufgewertet.

Ich habe mir Mühe gegeben, das Tutorial so zu schreiben, dass wirklich JEDER damit zurecht kommt. Wenn irgendjemand es hier und da etwas unverständlich oder unstrukturiert findet, bitte
entschuldigen..ist mein erstes Tutorial.

Schritt 1.

Wir öffnen Cinema und erstellen ein Spline - Rechteckobjekt mit folgenden Eigenschaften:

Bilder


Schritt 2.

Wir kopieren dieses Rechteck ( mit strg+c, strg+v ) und setzen die Kopie auf die Y - Koordinate 50.

Dananch erstellen wir ein zweites Rechteck mit den Eigenschaften >  Breite: 200, Höhe: 300, Rundung: 30 und setzen dieses auf die Y - Koordinate 50.
Dieses Rechteck wird ebenfalls kopiert und die Kopie setzen wir auf Y = 0

Im Editor müsste es jetzt so aussehen:


Bilder


Schritt 3.

Wir erstellen zu jeden Rechteck einen Kreisspline ( also 4 Stück ) mit dem Radius 1 ( auf dem Screenshot ist ein anderer Wert, entschuldigt ).

Bilder


Danach erstellen wir 4 Sweepnurbs - Objekte.

Jedem Sweepnurbs ordnen wir ein Rechteck und einen Kreisspline unter. Bitte achtet auf die Reihenfolge!

Bilder


Nun erstellen wir ein neues Material, suchen uns unter "Farbe" eine Farbe aus und aktivieren zusätzlich noch "Glühen".
Hier stellen wir "Stärke innen" auf 500, Radius auf 1.
Dieses Material weisen wir allen Sweepnurbs - Objekten zu.
Jetzt mal rendern, das Ergebnis sollte so aussehen:

Bilder


Schritt 4.

Wir kopieren das oberste Rechteck ( VORSICHT: Nicht das komplette Sweepnurbs!! ) und das kleinere in der Mitte.
Jetzt erstellen wir 2 Extrudenurbs und ordnen je ein Rechteck einem Extrudenurbs unter.

Im Attributemanager geben wir dem Extrudenurb mit dem obersten, grossen Rechteck folgende Werte:

Bilder


Dem zweiten Extrudenurb geben wir im Attributemanager unter "Verschiebung" die Werte: 0, -50, 0

Danach erstellen wir ein zweites Material, entfernen das Häkchen bei "Glanzlicht" und setzen unter "Farbe" die Helligkeit auf 0. Jetzt müsstet ihr ein mattes schwarzes Material haben.
Dieses ziehen wir auf die beiden Extrudenurbs.

Jetzt nochmal rendern und wir haben unseren Grundkörper auf dem später der Text entlang läuft.

Bilder


Nun nur noch einmal das oberste Rechteck kopieren, dieses auf die Y - Koordinate 100 stellen und die restlichen Sweepnurbs und Extrudenurbs in einem Nullobjekt gruppiern
( markieren, Objekte > Objekte gruppieren ).

Schritt 5.

Jetzt erstellen wir einen Textspline mit folgenden Werten:
Bitte darauf achten dass bei Zwischenpunkte "Unterteilt" steht!

Bilder


Schritt 6.

Nun nochmal ein neues Sweepnurbsobjekt und einen Kreisspline mit dem Radius 1 erstellen.

>>>>> Unter Morgaph findet ihr jetzt den Splinewickler!! Erstellt einen!! <<<<<

Dem Sweepnurbs ordnen wir nun den Splinewickler, neuen Kreisspline und den Textspline unter und geben ihm das leicht glühende Material.
Reihenfolge beachten!!!
Dem Splinewickler gebt ihr Werte wie folgt im Attributemanager und zieht den vorher noch kopierten Rechteckspline in das Feld "Spline"
"Modus" am besten auf "Länge beibehalten" stellen.

Bilder


Schritt 7.

Nun müsste sich euer Text schon um das Objekt gewickelt haben. Um das Ganze noch zu animieren stellt ihr beim Splinewickler im Attributemanager "Offset" auf 100 und setzt
bei Bild 0 in der Zeitleiste dafür einen Keyframe ( roter Punte neben "Offset" > Alt gedrückt halten und kleinen Kreis anklicken ).

Bilder


Jetzt geht ihr in der Zeitleiste zu Bild 100, zieht den Offsetregler auf 0 und setzt erneut einen Keyframe.

FERTIG!!

Animation abspielen und freuen.

Schritt 8.

Zum Rendern:

Unter Rendern > Render - Voreinstellungen > Ausgabe > Auflösung auf: 768 x 576 PAL stellen, Filmformat: PAL , Dauer: Manuell, Bild 1 bis 100

Dann unter Rendern > Render - Voreinstellungen > Speichern den Pfad angeben wohin gespeichert werden soll, unter Format: Quicktimefilm gross auswählen
und danach im Bildmanager rendern lassen. Sollte nicht allzulang dauern...

Ich hoffe euch hat das Tutorial gefallen!!






 


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von name_tanja
  • 05.03.2012 - 16:30

Danke ich werde gleich mal testen!

Portrait von name_tanja
  • 05.03.2012 - 16:29

Vielen Dank, werde gleich mal testen!

Portrait von aki_media
  • 18.02.2011 - 22:24

sehr geil das turital hat alles gut geklappt

Portrait von schmiddl89
  • 29.11.2010 - 21:18

tja, da bleibt nicht viel zu sagen außder besten dank und fein gemacht =)

Portrait von SirRuddy
  • 19.10.2010 - 15:57

Schnell und unkompliziert! - So mag ich das.

Portrait von saloe
  • 15.10.2010 - 01:50

Idee und Beschreibung: großartig

Portrait von digipan
  • 15.08.2010 - 15:30

Ganz vielen Dank Floe

einfach, direkt und auf den Punkt genau. So stell ich mir ein ordentliches Tutorial vor.
*Sehr gut gemacht*

LG

Portrait von Mogul_de
  • 21.07.2010 - 22:50

Jup super beschrieben, thx dafür habs auch nachgebaut klappt super :-)
greet´s
Mogul

Portrait von ArtcoreAndDesign
  • 06.07.2010 - 19:56

Gutes Tutorial. Habs gleich mal nachgebaut. Lief prima. Merci
Gruß

Portrait von bongoseb
  • 30.05.2010 - 23:27

sehr schöne idee, hat mir sehr geholfen!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 30.05.2010 - 20:10

richtig gutes tutorial:)
danke schön;)

Portrait von Punisher797
  • 16.05.2010 - 13:22

sehr gut gemacht , thx!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 13.03.2010 - 23:33

Hervorragend beschrieben ... 1+

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 25.11.2009 - 23:15

Das beste Tutorial was ich je gemacht habe ohne ein Fehler durch gekommen :D

Respekt! Sauber geschrieben!

Portrait von Cyer
  • 23.10.2009 - 15:41

fette sache^^
sehr gut gemacht

Portrait von Khamul
  • 11.09.2009 - 14:32

gutes tutorial!
hab version 9 und kann leider kein mograph und splinewickler finden..
schade :(

Portrait von pandog
  • 22.08.2009 - 15:55

sehr gut gemacht geht sehr gut

Portrait von Miketech
  • 26.07.2009 - 22:20

mann das hab sogar ich hinbekommen als total blutiger anfänger nach etwas längerem fehlersuchen

Portrait von Krammi
  • 25.06.2009 - 11:26

Toll - habe ich gerade gebraucht und umgesetzt!
Krammi

Portrait von Roses
  • 21.06.2009 - 18:58

Allgemeiner Hinweis:

In allen Versionen von C4D kann man Objekte und Material leicht kopieren.

So gehts:

1. Objekt mit der Maus markieren
2. String-Taste ( Strg oder Ctrl) drüchen und dabei Objekt verschieben. Fertig.

Am Mauszeiger entsteht dabei ein kleines Plus-Zeichen dabei [+]

x
×
×