Anzeige
Tutorialbeschreibung

QUICK TIPP: CINEMA-4D-Standard-Projekteinstellungen anpassen und speichern

QUICK TIPP: CINEMA-4D-Standard-Projekteinstellungen anpassen und speichern

In diesem kurzen Quick-Tipp zeige ich euch, wie ihr mit einem einfachen Trick die Standard-Projekt- und Rendereinstellungen anpassen und - was wohl viel interessanter ist - auch speichern könnt.


Projekt-/Rendereinstellungen anpassen - die Problematik

Öffnet man ein neues Projekt, muss man nicht, wie z.B. in Photoshop, zuerst die gewünschten Projekteinstellungen (Format, Auflösung, Farbraum, etc.) eingeben, sondern startet direkt mit den Standardvorgaben von CINEMA 4D. Leider gibt es innerhalb des Programms keine Möglichkeit, diese Standardwerte den persönlichen Bedürfnissen dauerhaft anzupassen.

Ein persönliches Beispiel:

Ich arbeite momentan mit der englischen Version R13 und hatte hier das "Problem", dass ich jedes Mal für meine Animationen die Framerate von 30 auf 25 Frames/Sek. umstellen musste.

Mit dem folgenden Trick habe ich diese Änderung aber dauerhaft für alle meine kommenden Projekte speichern können.


 

Schritt 1 - Einstellungen vornehmen

Zuerst ändert man die Projekteinstellungen wie gewünscht. Man kann hierbei alles auf die eigenen Bedürfnisse anpassen:

Bilder



 
Das Ganze funktioniert natürlich auch mit den Rendereinstellungen:

Bilder



 

Schritt 2 - Speichern

Eure Einstellungen könnt ihr dann wie folgt speichern:

Bilder



 
Über Speichern unter... müsst ihr das leere Projekt einfach unter dem Namen "new.c4d" in dem Programmordner von CINEMA 4D speichern. Es spielt hierbei übrigens keine Rolle, mit welcher Sprache ihr CINEMA 4D nutzt, die Datei muss immer "new.c4d" heißen!

Bilder



Fertig!

Wenn ihr ab sofort ein neues Projekt öffnet, startet ihr mit den von euch gespeicherten Einstellungen.

Diese können natürlich jederzeit angepasst werden, indem ihr die Schnitte 1 und 2 einfach wiederholt und die Datei "new.c4d" überschreibt. Möchtet ihr wieder die Standardeinstellungen von CINEMA 4D nutzten, müsst ihr einfach "new.c4d" aus dem Programmordner in den Papierkorb schieben.

Damit wären wir auch schon am Ende und ich hoffe, dem einen oder anderen konnte ich mit diesem Quick-Tipp die Arbeit etwas erleichtern.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von TheVIP
  • 29.03.2013 - 15:31

Klasse,jetzt muss ich nicht mehr immer alles zurückstellen :D

Portrait von Hupsi
  • 17.03.2013 - 19:53

Super Tipp - merci !

Portrait von MaoMao
  • 17.03.2013 - 15:16

Vielen Dank für den paktischen Tipp.

Portrait von Lobeznadeluna
  • 11.03.2013 - 18:26

Sehr praktisch, danke.
Beantwortet einige meiner Fragen

x
×
×