Anzeige
Tutorialbeschreibung

Chipstüte mit Hilfe von Kleidungsfunktionen erstellen

Chipstüte mit Hilfe von Kleidungsfunktionen erstellen

in diesem Tutorial wird gezeigt, wie man eine Chipstüte mit Hilfe von Kleidungsfunktionen und -tags erstellt.


Herzlich Willkommen zu meinem Chipstüten-Tutorial!


Das Ziel ist es, eine Chipstüte zu modellieren und texturieren. Wenn wir fertig sind, sollte es in etwa so aussehen:

Bilder

Schritt 1:
Zunächst erstellen wir eine Kapsel, drehen Sie um 90° um die X-Achse (P=90) und ziehen sie etwas in die Länge.

Bilder

 

Schritt 2:
Als nächstes erstellen wir eine Eben, verformen sie in längliche Form und positionieren sie direkt unter der Kapsel. Nun duplizieren wir die Ebene und positionieren sie über der Kapsel.

Bilder

 

Schritt 3:
Nun konvertieren wir die drei Objekte in Grundobjekte. Dazu markieren wir alle und klicken entweder auf dieses Symbol:
Bilder
oder drücken einmal die Taste [C].
Danach verbinden wir beide Ebenen. Dazu markieren wir nur die Ebenen und klicken einmal rechts auf eine der Beiden, gefolgt von einem Klick auf "Verbinden":
Bilder

Nachdem wir die Ebenen verbunden haben, können wir die beiden alten Ebenen löschen.


Schritt 4:
Nun können wir die Ebenen vernähen. Dazu markieren wir bei beiden Ebenen alle Randpunkte Um dies zu erreichen, gehen wir wie folgt vor:
  1. In die "Oben"-Ansicht wechseln (Taste [F2])
  2. "Rechteck-Selektion"-Werkzeug auswählen:
    Bilder

     
  3. Die Option "Nur sichtbare Ebenen selektieren" deaktivieren (Haken wegklicken):
    Bilder

     
  4. In den "Punkte bearbeiten"-Modus wechseln, mit einem Klick auf dieses Symbol:
    Bilder

     
  5. Randpunkte bei gedrückter [SHIFT]-Taste markieren. Das sollte dann in etwa so aussehen:
    Bilder

     
  6. In der Zentralperspektive (Taste [F1]) auf einen Eckpunkt rechtsklicken und "vernähen" auswählen:
    Bilder

     
  7. Auf einen Eckpunkt klicken, Maustaste gedrückt halten und auf den darunter bzw. darüberliegenden Eckpunkt ziehen. Dabei erscheint eine weiße Linie. Maustaste loslassen und alle markierten Punkte werden mit dem genau darüber bzw. darunter liegenden Punkt verbunden. Das sieht dann in etwa so aus:
    Bilder


Schritt 5:
Jetzt kommen die Kleidungs-Funktionen zum Einsatz. Zunächst markieren wir alle Polygonflächen. Dazu gehen wir in den "Polygonflächen"-Modus:
Bilder
.

Als nächstes wählen wir ein beliebiges Auswahlwerkzeug und aktivieren die "Nur sichtbare Elemente selektieren". Dann markieren wir die eben erstellten Polygonflächen. Das sieht dann so aus:
Bilder


Bilder


Jetzt führen wir einen Rechtsklick auf die Ebene mit den verbundenen Ebenen im Objekte-Fenster aus, öffnen das Untermenü "Clothide-Tags" und wählen dort "Kleidung aus".
Danach klicken wir einmal rechts auf die Kapsel im Objekte-Fenster, öffnen wiederum das "Clothide-Tag" Untermenü und klicken diesmal auf "Kollision".

Jetzt ist alles für die "Tütenberechnung" vorbereitet.


Schritt 6:

Nun klicken wir  auf das kleine "Kleidung"-Symbol (rot markiert):
Bilder


Danach öffnet sich das Eigenschaftenfenster (meist unten rechts), in dem wir auf "Ankleide" klicken:
Bilder



Als nächstes klicken wir einmal bei "Natpolygone" auf "Setzen". Jetzt sollten gelbe Markierungen in die Polygonflächen zu sehen sein.
Nun stellen wir eine Schrittzahl unserer Wahl im Feld "Dress-O-Matic" ein (Je mehr, desto genauer die Berechnung):
Bilder


Damit die Berechnung beginnt, klciken wir einmal auf den "Dress-O-Matic"-Button. Nachdem die Berechnung beendet ist, sollte das ganze so aussehen:
Bilder



Schritt 7:

Nun können wir uns ans texturieren machen. Dazu erstellen wir uns ein neues Material, bennen dieses mit "vorne" und stellen die Helligkeit der Farbe auf 100%. Jetzt klicken wir auf die drei Punkte hinter "Textur" und wählen unsere "Verpackung" für die Vorderseite aus. Ich habe mir aus rechtsgründen einfach eine eigene Verpackung mit Photoshop gebaut.:
Bilder


Die Option "Glanzlicht" sollte auch in der Standardkonfiguration aktiviert sein. Jedoch kann man damit nach Geschmack rumspielen.
Auch für die Rückseite legen wir nach dem selben Muster ein Material an. Ich habe dieses Bild für die Rückseite benutzt:
Bilder


Jetzt weisen wir beide Materialien der Eben zu, wobei wir zunächst die für die Vorderseite und danach die für die Rückseite nehmen. Dies machen wir, indem wir ein material anklicken, die Taste gedrückt halten, über die "Tüte" ziehen und die Taste wieder loslassen.


Schritt 8:

Jetzt "weisen" wir das Material für die Rückseite auch nur der Rückseite der Tüte zu. Dazu markieren wir alle Polygonflächen auf der Rückseite:
Bilder


Danach klicken wir in der Menüleiste auf "Selektion" und dort auf "Selektion einfrieren":
Bilder


Darauf erscheint ein kleines Dreieck-Symbol neben dem Ebenen-Objekt im Objektefenster, auf welches wir jetzt klicken und der Selektion einen Namen geben (Feld "Name"). Dieser Name sollte eindeutig sein, z.B. "tuete_hinten". Danach klicken wir auf das kleine Materialsymbol neben dem kleinen Dreieck. Daraufhin klicken wir auf "Tag" und tragen in das "Selektion"-Feld den Namen der Selektion ein (Name des kleinen Dreiecks). Zusätzlich müssen wir die "Länge X" auf "-100%" korrigieren, damit das Bild nicht spiegelverkehrt dargestellt wird. Das ganze sieht dann so aus:
Bilder



Schritt 9:

FERTIG!
Jetzt nur noch rendern, in Szene setzen, oder was auch immer...
Du kannst natürlich auch noch die Materialien verbessern, z.B. mit einem Relief.

Viel Spaß beim ausprobieren und kreativ sein!

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von heikoc
  • 11.01.2012 - 12:57

Prima Tutorial zum Anfang, weitere bitte.

Portrait von SyN0
  • 11.01.2011 - 14:19

sehr schön gemacht, auch weils mal nicht mittels kissen vermittelt wird, sondern mal was anderes :)

Portrait von shokked
  • 06.01.2011 - 21:40

Klasse Tutorial. Super erklärt.

Portrait von Jamie216
  • 29.12.2010 - 03:25

Wunderbar erklärt, vor allem wo ich doch gerade erst richtig in Fahrt mit C4D komme gut zu verstehen ...

Portrait von marasign
  • 24.09.2010 - 11:33

Klasse Tutorial! Hat mir weiter geholfen

Portrait von horstCS4
  • 08.08.2010 - 20:43

Bin mal wieder zufällig hier unterwegs gewesen . dieses Tut hat mir gleich gefallen und es ging auch wirklich zügig mit geringen Vorkenntnissen in C4D.

Tolles Ergebniss in kurzer Zeit.

Portrait von ralfsell
  • 06.08.2010 - 11:57

Sehr guter Beitrag
Hat mir weiter geholfen

Portrait von VaultAvenger
  • 22.05.2010 - 15:19

Schön gemacht, suchte eigentlich etwas für Kissen und Teppiche, aber so hats auch schon gut geholfen...

Portrait von SkiPraY
  • 04.05.2010 - 22:22

dankeeeeeeeeee jetz weis ich endlich wie ich texturen kleiden kann

Portrait von JuliDP
  • 24.04.2010 - 22:02

Sehr einfach und simpel gemacht und gutes Ergebnis! Erklärt nebenbei auch noch ein klein wenig Clothilde^^

Portrait von DeeneeZ
  • 24.04.2010 - 20:40

Super toll! genau das brauchte ich dringend! Großen Dank!

Portrait von Kokosnussiii
  • 12.03.2010 - 19:01

wow.. also das ist wirklich ein extrem tolles tutorial.. vieeeeelen lieben dank!

Portrait von Arya_Svitkona
  • 10.03.2010 - 09:32

Gutes Tutorial, habe mir so das Grundverständniss für einen modellierten "Pullover" zugelegt.

Wichtig bei Schritt:5
Es werde NICHT die Punkt oben mit denen Unten verbunden, sondern die Punkte, welche eine Reihe nach innen sind. Macht kein Unteschied für DIESES Tutorial, aber zum verständniss ist es besser :)
gruss
arya

Portrait von kellerwichtel
Portrait von Swacy
  • 24.11.2009 - 17:02

einfach top!auch gut für anfänger

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 11.09.2009 - 18:22

super tutorial! super auch für anfänger.

Portrait von Chronos12221
  • 20.07.2009 - 11:34

SUper, echt gut. sehr einfach

Portrait von frog27
  • 18.06.2009 - 21:08

echt klasse gemacht!

Portrait von DerObernico
  • 17.06.2009 - 10:42

Wow. Sehr gutes Tutorial. Leicht nachzuvollziehen und in wenigen Schritten ein sehr eindrucksvolles ergebniss erzeugend. Ich als anfänger bin schwer beeindruckt!

Portrait von claudi_rockt
  • 17.06.2009 - 09:48

wie kann ich das noch in der größe verändern.es tut sich nix wenn ich skalieren will.....ich hab das ohne textur verwendet und erstmal ein wenig rumgespielt und weiss nciht wie ich es im nachhinein noch in der größe verändern kann

x
×
×