Anzeige
Tutorialbeschreibung

Deckenlampe erstellen

Deckenlampe erstellen

In diesem Tutorial erstellen wir eine Deckenlampe, wie ich sie für Apok in erstellt habe. Arbeitsdateien sind enthalten, aber nicht zwingend nötig!!


Schritt 1:

- Erstell einen Spline(z.B. B-Spline), der so gebogen ist, wie die langen Stangen in dem
Originalbild:

Bilder


- Dann erstellst du einen Kreis stellst ihn vom Radius her so ein, dass er dem Radius der Stangen entspricht, wie sie auf deinem Bild zu sehen sind. Den Kreis duplizierst du dann einmal. Als nächstes erstellst du ein Swepnurbs. Diesem ordnest du jetzt einen Spline und einen Kreis unter(beachte die Reihenfolge, sonst klappt das nicht) ( Wenn das entstandene nicht rund ist, dann musst du die Ebene des Kreises von YZ vll einmal umstellen) (REIHENFOLGE IM NURB: als erstes den Spline drauf ziehen, dann den Kreis). Nun hast du schonmal die Stangen.

Bilder


Schritt 2:

Die Deckenhalterung:
-erstelle Einen Zylinder, und passe die Höhe und den Radius an.
- Dann konvertierst du den Zylinder (Taste c).
- Dann selektierst du die unteren Polygone und bevelst sie ein bisschen, um die Schräge zu erhalten

Bilder


-Dann erstellst du einen Kegel, und stellst schonmal bei Richtung -Y ein. Jetzt musst du wieder die Radien und die Höhe an deine Dimensionen anpassen. Damit du weißt, welches teil wir bauen habe ich mir erlaubt, euch auf einem Foto die Stelle zu markieren

Bilder


- Nachdem die Maße angepasst worden sind, Konvertiert du das Objekt wieder(Taste c) und selektierst anschließend auf der Oberseite des Kegels den inneren "Polygonring"

Bilder


- Dieser "Ring" wird jetzt soweit extrudiert, bist die extrudierte Fläche in dem großem Zylinder verschwunden ist.
--->> Bis hierhin das Ergebnis:

Bilder


Bilder


Schritt 3:

Halterungen:

S
ehr einfach gemacht sind die Befestigungen der Lampen an den langen Halterungsstangen. Einfach einen Würfel erstellen und schonmal in der Größe anpassen (skalieren). Dann wieder mit der Taste "C" den Würfel konvertieren. Jetzt selektierst du die zwei Polygone an den Längstseiten und extrudierst diese ein wenig. Die neu entstandene Fläche (parallelliegend zu der zuvor extrudierten) skalierst du nun etwas herunter, damit die kleine spitze Abrundung entsteht. Das entstandene Teil schmeißt du jetzt in ein HNurb (schmeißen => in dem Objektmanager dem HN unterordnen)

Die Halterung nun drei mal kopieren und an der langen Stange anpassen (gleichmäßig verteilen).


Screenshot meines bisherigen Ergebnisses:
 
Bilder


Schritt 4:

Die Lampe

Ich habe eine Zeit lang überlegt, wie ich das am besten meistere...

1.) Spline, Kreis + Sweep-Nurbs... Das ginge vll, wenn man mit "Skalierung Ende = 0% " oder so arbeitet. Nur das wäre eine lineare Skalierung, aber die Zuspitung deiner Lampe ist leicht abgerundet.

2.) Kreise + Loft-Nurbs ist eine Methode, welche die zu erreichende Form erstellen könnte, aber ich mag diese Methode nicht. Ich habe schon mit ihr angefangen, aber dann ist mir das beste eingefallen, die dritte und einfachste "Art und Weise".

3.) Spline der Form anpassen uuuuuuuuund?! Jops, einem Lathe-Nurbs unterordnen. Bingo... oder so

Am besten machst du in Photoshop eine Skizze der Form, da es dann einfacher ist, die Form in Cinema4D zu realisieren. Ich habe mir aber erlaubt, dir eine solche Skizze zur Verfügung zu stellen.

Bilder


Achso, ähm, ja, speichern nie vergessen nech(.c4d Datei)? ^^

Also Spline nach der Vorlage erstellen, oder in Photoshop einen Pfad anlegen und diesen dann "Exportieren->Illustrator-Pade". Die erstellte Datei dann in C4D "Datei->Hinzuladen" hinzuladen, hochkant drehen (Koordinatenfenster->Winkel->B->270°) und einem Lathe-Nurbs unterordnen. Wenn die Form nicht richtig ist, dann musst du die Objektachse des Lathenurbs in x- und z-richtung verschieben. Die Grundform hast du nun schon erstellt, aber sie ist vll nicht in der richtigen Größe, daher musst du sie evtl. skalieren und in die richtige Größe bringen.
Um das machen zu können, skalierst du entweder den Spline oder du konvertierst das Lathenurbs und skalierst dieses. (ich machte zweiteres).
Am besten gelingt dies, wenn du das Objekt einmal in die richtige Position bringst und dann auf das Originalbild schaust. Dann schiebst du alles so lange hin und her bis die Größe stimmt.
So das teil ist fertig. Jetzt kommt der Teil der den Halogenstrahler darstellt.

Das machst du wie folgt :

Kegel erstellen, ihn der Größe mal wieder anpassen und dann "vorne in das zuvor erstellte Objekt stecken:

Bilder


An der Stelle sage ich mal zwischendurch:

Ich habe vergessen, kontinuierlich Bilder einzufügen. Ich hoffe, dass du trotzdem gut mitkommst, sonst kannst du mich gerne per PN anschreiben und nachfragen, nur bin ich bis zum 23 oder 24.07?! ^^ in Mallorca

So weiter gehts: die Segmente der Höhe noch auf zwei stellen, sodass wir eine Unterteilung auf der Höhe haben.
Gut dann kannst du einmal das objekt conventieren.
Erstmal noch zwei schritte mit dem momentanem Objekt. Die "Höhenseite"
ist nicht komplett linear, deshalb müssen wir die Unterteilung die ich eben angesprochen habe nehmen , und sie ein bisschen verschieben und skalieren, sodass eine rundung entsteht:

Bilder


So jetzt löschst du die Deckfläche bitte. Danach markierst du alle Polygone und frierst die Selektion ein!!!! (Selektion->Selektion einfrieren). Jetzt klonst du die Polygone und skalierst die neuen Polygone etwas kleiner (außer in der Höhe). Diese Selektion frierst du jetzt auch ein(AUFPASSEN, DASS DU NICHT BEIDE MALE IN DIE GLEICHE SELEKTION EINFRIERST!!!). Dann blendest du die anderen Polygone aus:

Bilder


Sop jetzt selektierst du erst die hinteren Kanten (alle, Deckfläche) und skalierst sie seeeehr viel kleiner. Dann nimmst du die eine Unterteilung von eben und skalierst sie auch ein wenig kleiner. Dabei kommt dann sowas raus:

Bilder


So jetzt blendest du alle Polygone wieder ein, indem du diesmal das andere einfrier-Symbol anklickst und " Selektion anzeigen" auswählst. So wenn dann wieder alle polygone zu sehen sind ist es an der zeit, die kleine Kante vorne zu erstellen. Dies machst du, indem du neue Polygone erstellst:

Bilder


Falls du nicht weißt, wie das geht, hier ein kleiner Crashkurs...

Als erstes einmal, ich verwende die Oberfläche "moddeling", nur so falls du dich fragst, wiso bei mir alles vll anders aussieht. Alle werkzeuge findest du aber auch oben in der Hauptleise ( Datei, Bearbeiten...).

Also in den Punktemodus wechseln-> Polygone erstellen -> immer 4 Punkte hintereinander auswählen.
Soo genug gecrashkursed

Also einmal drumherum bitte sowas erstellen, bist der Ring geschlossen ist. ... Grrrrrrr.. dauert was ne? ^^ aber mir ist da nichts besseres eingefallen.... -.- sorry ne? ... bin auch neu !! ^^


Die Glasscheibe vorne ist schnell gemacht. eine Scheibe erstellen, der Größe anpassen und vorne vorschieben!

Bilder


Nun muss noch eine Textur erstellt werden, dazu kannst du die folgenden Werte übernehmen:

Bilder
Bilder

Bilder


aber am besten Feilst du dir deine Kreation selbst zusammen.

Da ist noch die kleine Kugel am ende der Lampe die kannst du ja selbst machen.
Der kleine Bogen an der Lampe wird wie folgt erstellt:

1.) Kreis erstellen
2.) passe ihn in der Größe an, und passe ihn so an wie in dem Bild unten. ( bei dem Spline machst du den Haken bei "Spline schließen" weg. Dann nimmst du das Messer wenn du es brauchst und löschst punkte die unnötig sind!!!

Bilder


dann einen zweiten Kreis erstellen und den Radius so einstellen, dass er dem Durchmesser des Bogens in deinem Bild entspricht. Spline und Kreis wieder einem Sweepnurbs unterordnen und evtl die Ebene des Kreises verändern, wenn es wieder nicht rund wird!

Die Kugel an dem Ende kannst du wieder selbst machen ;-)

Bilder


Die rot markierte Halterung ist einfach: zwei skalierte Zylinder... easy to make so do it
Es fehlt noch die "Leuchtdiode"?! oder so ^^
einen Würfel erstellen, ca in der Größe der Diode anpassen, Konvertieren und dann mit dem Messer und skalieren formen, dann in ein Hypernurbs, fertig.

Jetzt kannst du die Lampen duplizieren und auf die richtige Position schieben.
So jetzt musst du noch die Restlichen zwei Deckenhalterungen erstellen. Ebenfalls musst du die Endstücke einfügen. So jetzt texturierst du alles.

Mein Ergebnis sieht am Ende so aus:

Bilder


So ich hoffe das bei diesem ursprünglichen Privattutorial jeder mitgekommen ist, viel Spaß hattet und eure Ergebnisse gut geworden sind.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von praktikum11
Portrait von AlexH
  • 12.10.2010 - 20:13

Ich habe mir dieses Tutorial gerade noch einmal durchgelesen. Mein Gott, wie komisch das sich jetzt, zwei Jahre später, anhört. Total unsachlich und unverständlich. Man wird auch älter, so habe ich mal geschrieben?..

Portrait von mariam
  • 26.09.2010 - 18:46

gut aber für Anfänger etwas kompliziert.

Portrait von ralfsell
  • 06.08.2010 - 12:04

Sehr guter Beitrag
Hat mir weiter geholfen

Portrait von The_Black_Jocker
  • 04.12.2009 - 22:44

Finde dein Tool gut. Jedoch fehlen für Anfänger klare Linie und ein Paar wichtige Zwischenschritte. Trotzdem echt schick ! ;D

Portrait von shadow85
  • 11.11.2009 - 20:30

Das Tut ist echt gut gemacht und schön verständlich

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 10.10.2009 - 21:37

ich find das zwra an sich toll, aber das geht alles ein bisschen zu schnell und ich versage schon beim beveln

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 30.09.2009 - 18:55

Das ist ja ma schön! Die selbe Lampe hab ich auch im Zimmer! Schönes Tut

Portrait von infernalvoice
  • 02.07.2009 - 23:37

sehr wertvoll, thx. als anfänger hat man´s ja nicht leicht, das macht es einem viel einfacher!

Portrait von Bienfait
  • 19.03.2009 - 23:46

sehr sehr gut gemacht, leicht umzusetzen ! gutes tut !

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 05.03.2009 - 13:50

hey, meine Deckenlampe ist jezt berühmt :P
Super tut

Portrait von maxiw
  • 01.03.2009 - 12:49

Gutes Tutorial. ist einfach umzusetzen und das ergebnis sieht klasse aus. kleiner tipp: ich würd die lampe in der mitte des zimmers an der decke anbringen. so verschwindet das kabel =)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 01.02.2009 - 19:13

thax, das ist ein echt gutes tut, sehr ausführlich und leicht nachvollziebar, auch für anfänger!!! :) danke für die mühe!

Portrait von pfrech
  • 24.11.2008 - 16:23

Auch wenn ich mich noch als Anfänger beschreibe, ist es sehr verständlich gewesen.Ich habe zwar andere Spots gebaut, aber das ist ja jedem selber überlassen.

Die Texturen hast du selber erstellt, oder sind die aus c4d direkt ?

Portrait von AlexH
  • 25.11.2008 - 21:36

naja das graue ist ein bearbeiteter danelshader und das blaue.. ka mehr :D

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 18.11.2008 - 15:03

Cool, THX is echt gut erklär und beschrieben.....

Portrait von Minaya
  • 05.11.2008 - 15:32

tolles tut, manchmal etwas schwer verständlich für nen blutigen anfänger, aber insgesammt sehr gut gemacht. das einzige was mir aufgefallen ist man kann sich bei manchen punkten das leben etwas leichter machen^^

Portrait von AlexH
  • 05.11.2008 - 21:35

jap, da hast du völlig recht.. mittlerweile bin ich in C4D auch an einem anderen Standpunkt in Sachen KnowHow :P

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 05.03.2009 - 13:52

Ja, das ist wahr
manchmal, is mir jetzt schon häufiger aufgefallen, tuen Leute einfach mal einen Stern geben, weil sie zu doof sind (tschuldigung, aber das beschreibt es jetzt irgendwie am passendsten) es gebacken zu bekommen...

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.08.2008 - 16:14

für anfänger sehr kompliziert

x
×
×