Anzeige
Tutorialbeschreibung

Lorbeerkranz mit Splines erstellen

Lorbeerkranz mit Splines erstellen

Schritt 1:
Als erstes klicken wir zweimal auf das obere rechte Symbol und wechseln so in die Ansicht von Oben(1).

Bilder



Schritt 2:
Jetzt gehen wir zu Bearbeiten(1), Ansichts-Voreinstellungen(2) und im Attribute Manager rechts unten auf Hintergrund(3).
Über den Button rechts von Bild(4)laden wir nun unser Hintergrundbild (5).Einfach im Internet nach Lorbeerkranz oder in
Englisch nach Laurel Wreath suchen.

Bilder


Schritt 3:
Bei den ersten beiden Symbolen(1) können wir nun unser Bild einrichten.Über Filter(2)können wir den Weltraster(3)
deaktivieren(Linien im Hintergrund).
Bilder


Schritt 4:
Über Objekte(1),Nurbs holen wir uns ein Extrude-NURBS(2),was jetzt rechts oben im Objekte Manager(3) erscheint.
Rechts unten im Attribute Manager ändern wir die Einstellungen(4) so wie abgebildet.
Bilder


Schritt 5:
Über Objekte(1),Spline-Erzeugung holen wir uns ein Freihand-Spline(2). Jetzt halten wir auf der Tastatur die Strg-Taste
gedrückt und setzen mit der linken Maustaste unseren ersten Punkt(3). Sogleich erscheint im Objekte Manager ein
Spline-Objekt(4).
Bilder


Schritt 6:
Jetzt setzen wir mit gedrückter Strg-Taste und linker Maustaste unseren zweiten Punkt(1),weitere zur Blattspitze(2) und
wieder zurück(3).Ungefähr bei (4) setzen wir unseren letzten Punkt.
Bilder


Schritt 7:
Nun wechseln (1) wir in die Zentralperspektive, da wir von hier aus besser unser Spline-Objekt einrichten können. Rechts
oben im Objekte Manager ziehen wir unser Spline-Objekt (2) in den Extrude-NURBS und wechseln rechts unten im
Attribute Manager unter Typ auf B-Spline(3).
Bilder


Schritt 8:
Jetzt klicken wir den Extrude-NURBS (1) an und im Attribute Manager gehen wir zu den Deckflächen (2) und übernehmen
unter Start (3)und Ende(4) die Einstellungen so wie abgebildet.
Bilder


Schritt 9:
Wir wechseln (2) in die Ansicht von Oben, halten die Strg-Taste gedrückt und ziehen mit gedrückter linker Maustaste
den Extrude-NURBS (2) ein kleines Stück nach oben. Jetzt haben wir zwei .
Bilder


Schritt 10:
Nun markieren wir das ober Spline-Objekt (1),Bearbeiten (2) und Löschen (3).
Bilder


Schritt 11:
So sieht nun unser Objekte Manager (1) aus.Nun erstellen wir unser zweites Lorbeerblatt, bei dem ich Euch noch helfe.
Bei den restlichen Lorbeerblättern ist es der gleiche Ablauf.
Bilder


Schritt 12:
Über Objekte (1),Spline-Erzeugung holen wir uns ein Freihand-Spline (2) und setzen mit gedrückter Strg-Taste unseren
ersten Punkt (3). Jetzt erscheint rechts oben im Objekte Manager ein neues Spline-Objekt (4).
Bilder


Schritt 13:
Wir setzen unseren zweiten Punkt (1) und folgen der Pfeilerichtung (2).Den letzten Punkt setzen wir ungefähr so wie
abgebildet (3).
Bilder


Schritt 14:
Wir gehen in die Zentralperspektive. Jetzt ziehen wir unser oberstes Spline-Objekt in den darunterliegenden Extrude-
NURBS (1) und wechseln rechts unten im Attribute Manager unter Typ auf B-Spline. Falls ein Punkt nicht so schön
passen sollte, einfach nur das Spline-Objekt aus den Extrude-NURBS ziehen, Punkt mit der linken Maustaste an-
klicken und einrichten. Danach wieder in den Extrude-NURBS zurückziehen.
Bilder

Schritt 15:
Die restlichen Blätter könnt Ihr jetzt sicher schon ohne mich erstellen. Obersten Extrude-NURBS kopieren, Spline-Objekt
löschen, Freihand-Spline erstellen und Punkte setzen, ändern in B-Spline und in den Extrude-NURBS ziehen. Wir sehen
uns ein bisschen später, wenn wir alle Blätter modelliert haben.

Schritt 16:
Bei mir sieht das Ganze jetzt von der Ansicht von Oben so aus!

Bilder


Schritt 17:
Unter Filter (1) aktivieren wir jetzt wieder unseren Weltraster (2) und wechseln vom Punkte bearbeiten Modus in den
Modell bearbeiten Modus (3). Jetzt klicken wir ungefähr so wie abgebildet auf eine leere Fläche (4) und ziehen mit
gedrückter linker Maustaste einen Rahmen um alle unsere erstellten Objekte. Sie müssen alle Rot markiert sein.
Bilder


Schritt 18:
Nun führen wir im Objekte Manager einen Rechtsklick (1) aus und gehen auf Objekte gruppieren (2).
Bilder


Schritt 19:
Im Objekte Manager erscheint nur mehr ein einzelnes Null-Objekt(1). Nun rufen wir die Drehen-Funktion (2) auf oder
geben unten im Koordinaten Manager unter Winkel den P-Wert 90 Grad ein.
Bilder


Schritt 20:
Nun wechseln wir zur Verschieben-Funktion (1) oder geben im Koordinaten Manager unter Position den Y-Wert mit
500 Meter ein.
Bilder


Schritt 21:
Jetzt erstellen wir noch ein schönes goldglänzendes Material für unseren Lorbeerkranz. Dazu gehen wir runter in den
Material Manager auf Datei (1), Neues Material (2) und führen jetzt bei dem neuen Icon unterhalb mit dem Namen Mat(3)
einen Doppelklick mit der linken Maustaste aus.
Bilder


Schritt 22:
Unter Farbe ändern wir die Werte, so wie abgebildet.
Bilder


Schritt 23:
Unter Umgebung laden wir bei Textur (1), ein gelbliches Bild hoch und ändern die Werte (2) so wie abgebildet. Einfach nur ein
Bild mit Wasser oder Himmel und in einem 2D Programm einfärben.Dieses Bild liegt der Arbeitsdatei bei.
Bilder


Schritt 24:
Unter Glanzlicht die Werte so wie abgebildet ändern.
Bilder


Schritt 25:
Glanzfarbe einfach nur ein Häkchen setzen.
Bilder


Schritt 26:
Material-Editor schließen, neu erstellte Textur (1) in den Objekte Manager auf das Null-Objekt (2)  ziehen und fallen lassen. Im Attribute Manager (3) brauchen wir nichts mehr verändern.
Bilder



                                                                                                      Gerendertes finales Bild
Bilder

                            Ich hoffe das Euch dieses Tutorial gefallen hat und wünsche Gutes gelingen beim nachmodellieren!


                                                            


 




 

 

 

 


 

 





 


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Deamen
  • 06.04.2012 - 21:54

War ein gut erklärtes Tutorial, das mir sehr geholfen hat. Danke

Portrait von LeitnerR
  • 17.04.2011 - 11:41

gut nachzuvollziehen...ein herzliches danke!

Portrait von Cubano
  • 11.05.2009 - 20:06

Sieht wirklich supper aus und einfach erklährt danke. Mach weiter so sehr hilfreich für jeden Noob

Portrait von kleenemama
  • 28.06.2010 - 12:53

Super erklärt und so kann ich es sogar verstehen :-))

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 04.04.2010 - 22:32

hay das ist echt cool habe es ganz gut hinbekommen....
http://www3.pic-upload.de/thumb/04.04.10/ele8zs8vopm.png

ich danke dir 5*

Portrait von Cubano
  • 08.12.2009 - 11:01

Ach wenn du es nicht auf die Linke Seite Kopiert hast, ich finde deine Arbeit supper genau das was ich suchte. Merci für deinen Beitrag

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 18.12.2008 - 16:44

Sieht schick aus! Viele gute Bilder dabei: spitze

Portrait von liquid_black
  • 18.12.2008 - 10:50

es wäre doch viel einfacher gewesen die linke seite einfach zu kopieren und um 180° zu drehen ,so hättest du nicht soviel modellieren müssen ;)

Portrait von gulaschgni
  • 19.12.2008 - 19:56

Dies ist schon richtig,aber gerade dadurch bekommt
man das Fingerspitzengefühl und es sieht nicht einfach nur kopiert aus.

Gruss !

Gulaschgni

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 17.12.2008 - 18:26

Sehr Gut, Super beschrieben. kann man weiterempfehlen.
Vielen Dank.

x
×
×