Anzeige
Tutorialbeschreibung

Neu in Release 15 - Verbesserte und neue Sculpting-Werkzeuge, technisches Sculpting

Neu in Release 15 - Verbesserte und neue Sculpting-Werkzeuge, technisches Sculpting

Im Bereich Sculpting hat sich mit CINEMA 4D Version 15 einiges getan. Neben neuen und verbesserten Pinseln wurde auch die Arbeit mit Masken und Symmetrie vereinfacht. Der Aufblasen-Pinsel ermöglicht nun sogar das Sculpting von technischen Modellen.


Weitere Teile


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Ratschi
  • 18.12.2013 - 19:46

Danke Andreas. Ich habe in den letzten Jahren schon ein bisschen mit der C4D R11,5 rumgemacht und bin gerade am ausprobieren der R15 Studio. Bin total beeindruckt was jetzt alles so möglich ist. Noch mal vielen Danke für dein sehr ausführliches Tutorial. Es macht einfach nur Spaß von dir zu lernen.

Portrait von Kundentest
  • 02.12.2013 - 17:56

Herzlichen Dank für das gute Tutorial.

Portrait von MicroSmurf
  • 02.12.2013 - 16:50

Sehr interessant. Vielen Dank.

Portrait von HaensWoerst
  • 02.12.2013 - 15:55

Eine Frage bezüglich des technischen Modellierens:

Das könnte man ja auch mit dem Displacer Effektor machen. Hätte die Aufblasen Methode dem gegenüber irgendwelche Vorteile?

Portrait von Andreas_Asanger
  • 02.12.2013 - 16:28

Hallo HansWoerst,

in erster Linie geht es dabei um die Kontrolle beim Modellieren.
Über Sculpting und den Aufblasen-Pinsel habe ich eine richtige Werkzeugspitze beim Modellieren und über die Sculpting-Tools und -Ebenen vielfältige Möglichkeiten bei der direkten Arbeit am Modell. Bei einer Displacement-Map arbeite ich indirekt, habe für alle Modifikationen nur eine Textur bzw. einen Shader zur Verfügung und sehe das Ergebnis erst beim Rendering.

Beste Grüße
Andreas

Portrait von HaensWoerst
  • 03.12.2013 - 09:52

Danke für die Antwort. Allerdings sieht man die Ergebnisse beim Displacer Effektor auch im Editor und kann ähnlich wie beim Aufblasen über einen Schieberegler die Intensität regeln. Der Vorteil wäre dann also eher die weiteren Bearbeitungsmöglichkeiten mit den Sculpting Werkzeugen anonsten scheint das Prinzip das Gleiche zu sein wies aussieht.

Portrait von Andreas_Asanger
  • 03.12.2013 - 10:46

Hallo HaensWoerst,

ich sprach jetzt vom Displacement-Kanal.
Beim Displacer-Deformator (einen Displacer-Effektor kenne ich nicht, deswegen war ich hier verwirrt) sehe ich zwar das deformierte Ergebnis im Editor, aber den würde ich wohl eher verwenden, wenn es um die Animation geht.
Letztendlich basieren all diese Möglichkeiten auf einer Bump- bzw. Displacement-Map, deswegen sind die Überschneidungen hier ganz natürlich.
Beim Modellieren bin ich mit dem Aufblasen-Pinsel sehr gut und flexibel aufgestellt. Aber je mehr Möglichkeiten C4D bietet, desto besser ist es ja für alle Beteiligten.

Beste Grüße
Andreas

Portrait von hiconfrank
  • 02.12.2013 - 11:45

Danke für das Tutorial. Kam gerade rechtzeitig :) Ich musste ein Kunststoff-Wellschlauch modellieren und habe das Tut gleich angewendet.

Portrait von guenther_antje
  • 02.12.2013 - 10:35

Ist schon Wahnsinn was das Programm kann!!!! Sehr gutes Tutorial.

Portrait von Dineria
  • 02.12.2013 - 10:12

Danke für das Aufzeigen der neuen Sculpting-Möglichkeiten! :-) Dabei ist mir glatt aufgefallen, dass ich heute vom C4D-Sculpting geträumt habe... ^_^

Portrait von MaoMao
  • 02.12.2013 - 10:09

Vielen dank für das ausführliche Tutorial.

x
×
×