Anzeige
Tutorialbeschreibung

Hydrant Modellierung

Hydrant Modellierung

Hallo, ich begrüße euch zu meinem allerersten Tutorial, das ich je in meinem Leben gemacht habe, ich hoffe, ich kann euch das so gut und so einfach wie ein Profi erklären.


Fangen wir an.

Schritt 1
Neue Datei öffnen und am besten gleich abspeichern; ich hab meines einfach in einen neuen Ordner unter dem Namen "Hydrant" abgespeichert.

Schritt 2
Bei den Voreinstellungen geht bitte gleich auf Einheiten und dann auf Zentimeter. Damit wir eine nahe Realitätstreue haben

VoreinstellungenBilder


Schritt 3
Gut, jetzt geht's los.
Wir erstellen einen Zylinder mit den Maßen, die ihr in dem Bild seht:

Bilder


Schritt 4
Nun erstellen wir einen weiteren Zylinder und verschieben ihn genau in die Mitte, wenn er es nicht eh schon ist. Danach ein bisschen nach oben, so dass wir den Boden im Editor nicht mehr sehen können.

Zylinder 2Bilder


Schritt 5
Nun erstellen wir eine Kapsel und verschieben sie so weit nach oben, dass der im vorherigen Schritt erstellte Zylinder und die Kapsel zu einer Einheit verschmelzen, d.h. kein Übergang mehr zu sehen ist.

KapselBilder

Ihr könnt auch ruhig in der Z - Koordinate 20 eingeben, ist bei mir wohl beim verschieben oder so passiert.

Schritt 6

Zylinder 3 und 4Bilder


So, jetzt erstellen wir 2 weitere Zylinder (die Maße im Bild gelten für beide Zylinder) und verschieben sie so, dass der obere Zylinder kurz unter der Kapselmitte ist und der untere dann ein wenig darunter, nicht zuviel. Es soll halt nur ein kleiner Spalt entstehen.

Schritt 7
So, als nächstes kümmern wir uns um die beiden charakteristischen Seitenrohre des Hydranten; dazu erstellen wir einen Zylinder und positionieren ihn ein Stück unter den beiden in Schritt 6 erstellten Zylindern.
Danach konvertieren wir ihn mittels Taste c.

Rohr 1Bilder


Schritt 8
Nun markieren wir mit der Live Selektion die Deckfläche des Zylinders und gehen mittels Rechtsklicks auf Innen extrudieren und gehen bei gedrückter linker Maustaste einen Zentimeter hinein
Nicht vergessen "Nur sichtbare Elemente selektieren" muss eingeschalten sein   

Rohr 2Bilder



Schritt 9
Nun extrudieren wir den vorher erstellen Kreis (den wir mittels Innen extrudieren erstellt haben) um 1 cm nach außen.

extrudierenBilder



Schritt 10
Nun gehen wir wieder auf Innen extrudieren und gehen den 1 Zentimeter wieder raus.

Innen extrudierenBilder


Schritt 11
So jetzt extrudieren wir das Ganze wieder um einen Zentimeter hinaus.

ExtrudierenBilder


Schritt 12
Und jetzt bearbeiten wir den Zylinder mit Bevel (auch zu finden beim Rechtsklickmenü über Innen extrudieren).

Rohr 6 Bilder


Schritt 13
Nun extrudieren wir wieder, dieses Mal aber nur 0,5 Zentimeter.

Rohr 7Bilder



Schritt 14

Nun gehen wir wieder auf Innen extrudieren und extrudieren 0,683 Zentimeter hinaus.


Rohr 8Bilder


Schritt 14
Jetzt haben wir's fast geschafft mit dem Rohr. Wir erstellen einen neuen Zylinder mit folgenden Eigenschaften.
Wichtig: Rechts im Attribut Manager (dort steht Radius und so weiter) bei Segmente Umfang : 4!!

Rohr 9Bilder


Bilder


Schritt 15

Jetzt haben wir's mit dem Rohr geschafft. Weiter geht's.
Nun markieren wir unser Rohr und unseren 4-eckigen Zylinder und gehen auf Funktionen und dann Objekt verbinden.
Dann sollte ein neues Objekt im Objektmanager erschienen sein.

Schritt 16
So, das oben genannte Objekt selektieren und mit strg + c kopieren, um 180 ° drehen und fertig, so schnell haben wir die andere Seite fertig.
Oben in der Mitte der Kapsel erstellen wir den gleichen viereckigen Zylinder wie bei den Rohren.

HydrantBilder


Schritt 17
Ein Hydrant hat 3 Rohre, daher machen wir uns nun an das dritte. Wir erstellen einen neuen Zylinder und geben ihm folgende Eigenschaften:

Rohr 10Bilder


Schritt 18
Sodele konvertieren mittels Taste c.
Mittels Innen extrudieren geht's weiter. Wir verkleinern den Radius um einen Zentimeter. Danach extrudieren wir das Ganze wieder um einen Zentimeter. Und als letztes wieder mittels Innen extrudieren den einen Zentimeter wieder raus.

Rohr 11Bilder


Schritt 19
Sodele, wieder extrudieren wir um einen Zentimeter hinaus. Als nächstes mittels "Bevel" einen Zentimeter der Mitte zu.

Rohr 12Bilder


Schritt 20

Nun geht's weiter. Wir erstellen denselben viereckigen Zylinder wie bei dem anderen Rohr und positionieren ihn genau in der Mitte des Rohres.
Wir können auch einen Zylinder vom Rohr kopieren und drehen anstatt ihn neu zu erstellen. Erspart Zeit.

Rohr 13Bilder


Schritt 21
So, jetzt machen wir uns an die Details. Ich möchte noch ein paar Schrauben einbringen, damit es ein bisschen besser aussieht. Wir erstellen einen Zylinder und geben bei Segmente Umfang 6 ein, Radius von 4 Zentimetern und eine Höhe von 1 Zentimeter. Danach noch einen weiteren Zylinder mit 1 Zentimer Radius und 10 Zentimer Länge.

Sollte dann so aussehen:
Schraube 1Bilder


Schritt 22
Die beiden Zylinder verbinden wir wieder und vervielfältigen das Ergebnis. Danach ordnen wir die Schrauben so an.

Schraube 2Bilder


Natürlich kann man die Schrauben noch extrudieren und so weiter, ich will mir das aber für ein eventuelles 2. Tutorial aufheben.

Schritt 23
Fast fertig sind wir. Wir erstellen eine neue Schraube nach demselben Prinzip, nur dass wir die Länge des Zylinders soweit ändern, dass er beide Zylinder oben am Hydranten verbindet.
Zuätzlich bauen wir eine Mutter (kopiert den Kopf dazu) und verschieben ihn auf die untere Seite.

obere SchraubenBilder


Sodele, das war's. Wir haben uns unseren eigenen Hydranten modelliert. Ich hoffe, euch hat das Tutorial gefallen. Bei Fragen könnt ihr euch gerne an mich wenden.
Ich weiß, vieles hätte man mit Symmetrieobjekten, mit Splines und so weiter machen können. Ich wollte das Tutorial aber so einfach wie möglich halten. Dazu kommt, einige Sachen weiß ich selber noch nicht ^^.
Anbei stelle ich noch ein Bild rein, so wie es bei mir dann aussieht, mit Texturen und so.
Außerdem uploade ich noch meine gesamten Arbeitsdateien und auch die Texturen.

Euer Ragitagha

Fertig!!Bilder


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Aelfry
  • 27.06.2010 - 01:47

ganz nettes tutorial, wobei es an manchen stellen dann doch etwas ungenau wurde. außerdem hätte man an stelle der bilder für die größe auch einfach die wichtigen daten (höhe, radius, position, etc.) nennen können.
ansonsten ist so ein hydrant ne hübsche ergänzung für eine szene ;) http://www.imagebanana.com/img/smviu594/Hydrant.jpg

Portrait von FelixFlix
  • 18.03.2010 - 13:04

Nicht sehr realistisch, kann ich nicht gebrauchen, schade um die Punkte...

Portrait von Ragitagha
  • 18.03.2010 - 13:16

Tut mir leid, ist wie gesagt mein erstes Tutorial und wegen den par Punkten brauchst du dich ja nicht umzubringen ^^

Lg

Portrait von Ragitagha
  • 18.03.2010 - 13:16

Da siehst du meine Probleme aber sehr genau ^^

Portrait von drnooby
  • 21.02.2010 - 09:36

Ein sehr einfaches Tuto, für Anfänger aber sicher nicht schlecht, nja wie gesagt du hättest einiges einsparen können - boxmodelling ist auch nicht soooo schwer :D

Portrait von drnooby
  • 21.02.2010 - 09:36

Ein sehr einfaches Tuto, für Anfänger aber sicher nicht schlecht, nja wie gesagt du hättest einiges einsparen können - boxmodelling ist auch nicht soooo schwer :D

Portrait von drnooby
  • 21.02.2010 - 09:36

achso genau und die Schrauben sind iwie zu groß geraten xD

Portrait von LuziferX
  • 04.06.2009 - 13:57

Sehr nettes und verständliches Tutorial. Ich persönlich hätte Punkt 1-6 eher aus einer Kapsel gemacht, um auch die Übersicht zu behalten! Is kein großes Ding und geht zeitlich schneller auch per extruieren und ein bisl optischer Anpassung, ansonst sehr gutes Tut! Danke!

MfG

Portrait von Ragitagha
  • 03.12.2009 - 20:25

Hallo Luzifer,

Geb ich dir recht, zu dem Zeitpunkt ,wollte ich denjenigen die das Tutorium nachmachen wollen, alles so einfach wie möglich zeigen, ohne großes herumziehen von Punkten und extrudieren.

Aber danke die nächsten Tutorien werd ich komplizierter machen ;)!!

Portrait von taffrot
  • 23.04.2009 - 19:06

Tutorial an sich recht gut, nur frage ich mich warum du eins machst wenn du eh noch nicht so gut bist?

cheers

p.s. schritt 1, das mit den Einheiten, hättest du dir sparen können, denn es ist egal welche Einheit man benutzt. Diese dient nur zur Benutzerfreundlichkeit, Cinema arbeitet intern mit einem eigenen. Das kannst du ganz einfach testen,....ich hoffe du weißt wie :)

cheers

Portrait von Ragitagha
  • 23.04.2009 - 22:23

Ganz einfach, ich will zeigen, dass man auch ohne komplizierteste Sachen wie Boxmodelling ein recht brauchbares Ergebnis erzielt. Modelling an sich mit Extrudieren und dem ganzen kann ich recht gut. <br>
<br>
Boxmodelling mit Punkten verziehen kann ich derzeit noch nicht so gut.<br>
<br>
Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten

Portrait von tiroler
  • 22.04.2009 - 22:10

mir gefällts- also 4 von 5 Punkten- und auch sauber aufgestellt.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.04.2009 - 16:56

An sich ein schones und verständliches TUTORIAL...aber man hätte sich auch einige (Objekte) einsparen können...z.B. : Schritt 1-6 ,könnte man aus einem Element ( Kapsel) erstellen.

Portrait von Ragitagha
  • 22.04.2009 - 19:58

Hi Lucky,

sicher geb ich dir im nachhinein auch Recht. Aber wie gesagt ich wollte hier kein Boxmodelling machen aus zweierlei Gründen.

1.) Ich kann Boxmodelling selber noch nicht so gut, als dass ich es mir trauen würde an andere weiterzugeben.

2.) Das Tutorial irre lang geworden wäre wenn ich jeden Schritt, jedes Verziehen der Punkte mit nem Screeni dargestellt hätte.

Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht geirrt ^^

mfg Ragitagha

PS: Ich hoffe ihr sagt mir auch weiterhin eure ehrliche Meinung!!!

x
×
×