Anzeige
Tutorialbeschreibung

RealFlow RigidBody-Tutorial

RealFlow RigidBody-Tutorial

In diesem Tutorial erstelle ich eine Szene in Realflow, in der RigidBodys eine große Rolle spielen. Außerdem gehe ich auf die Parameter ein und erkläre deren Wirkung.


Hallo und herzlich willkommen zu meinem Realflow RigidBody-Tutorial. Dieses Tutorial richtet sich überwiegend an Einsteiger, da die wichtigen Parameter zur Erstellung eines Fluids erklärt werden. Also, los geht's:


Schritt 1:

Als Erstes öffnen wir Realflow, und schon öffnet sich ein Fenster, in dem wir ein neues Projekt anlegen können. Gebt den Projektnamen und den Speicherort an und klickt auf Create a new project.

Bilder



 

Schritt 2:

So, dann werden wir der Szene eine Vase hinzufügen. Ich weiß, sie sieht scheußlich aus, aber sie dient nur zur Demonstration.

Bilder



Und im Menü, das sich aufklappt, klicken wir auf Vase. Auf der rechten Seite der Programmoberfläche befinden sich einige Fenster. In diesem Tutorial verwenden wir nur das Nodefenster (A) und die Node Params (B).

Bilder



In den Node Params klicken wir auf die Registerkarte Nodes, um ein paar Einstellungen vorzunehmen ...

Dynamics: Rigid Body
Scale(Größe):  1.5; 0.7; 1.5

... und in der Registerkarte Rigid Body, die dann erscheint, beim Eintrag Dyn Motion ändern wir die Einstellung zu No, da unsere Vase sonst wegen der Schwerkraft, die wir später noch hinzufügen, herunterfallen würde. Außerdem müssen wir noch beim Eintrag Collision Side auf Inside umstellen, damit unsere Kugeln später mit der Innenseite der "Vase" kollidieren.

Schritt 3:

Nun klicken wir wieder auf den Würfelschalter, um ein neues Objekt hinzuzufügen, und klicken auf Sphere. Hier habe ich folgende Einstellungen gewählt:

-Node (das Minus bedeutet immer: innerhalb der Registerkarte)
Dynamics: Rigid Body
Scale:>0.3; 0.3; 0.3

-Rigid Body
@mass(Masse): (damit das Wasser unsere Kugeln später stärker bewegen kann, weil sie leichter sind)

Nun erstellen wir noch zwei weitere Kugeln mit den Werten und bewegen sie mithilfe der unteren Schaltfläche über der Vase.

Bilder



 
Wenn ihr den Schalter angeklickt habt, könnt ihr, wenn ihr an den Koordinatensystempfeilen zieht, das Objekt im Raum bewegen. Um die Kamera zu bewegen, muss man die Alt-Taste in Verbindung mit einer Maustaste drücken:

Alt+Linke Maustaste: Kamera drehen
Alt+Rechte Maustaste: Zoomen
Alt+Mittlere Maustaste: Kamera bewegen

So, man sollte nun mittlerweile so weit sein (ich habe NUM9 gedrückt, damit man um das Drahtgitter eine Ummantelung hat): Und um nur das Perspektivfenster zu erhalten, klickt man einfach auf die unten markierte Schaltfläche und dann auf Single View.

Bilder



 

Schritt 4:

Jetzt fügen wir eine Schwerkraft hinzu. Dazu klicken wir auf die Schaltfläche links neben der Objekteauswahl:

Bilder



Dann klicken wir auf Gravity. Mehr brauchen wird da nicht zu machen! Um nun unsere Kugeln in die Vase fallen zu lassen, klicken wir unten auf Simulate:

Bilder



So, nun sollten unsere Kugeln in der Vase liegen. Falls dies nicht der Fall ist, solltet ihr oben noch einmal nachsehen. Damit die Kugeln jetzt auch da drin bleiben und wir das Wasser aufschütten können, markieren wir alle Kugeln und klicken in den Node Params auf die Registerkarte InitialState, dann bei Use Initial State auf Yes, und dann auf den Button Make Initial State.

Nun klicken wir auf den Pfeil neben dem Schalter Reset, der sich rechts neben dem Simulate-Button befindet, und dort auf Reset to Initial State, danach auf Reset.

 

Schritt 5:

Um ein Fluid zu erzeugen, müssen wir erst einmal einen Partikelemitter erstellen. Dazu gehen wir auf dieses Symbol
Bilder
und dann auf Circle. Ich habe folgende Werte gewählt:

Bilder



Nun gibt es noch einige Parameter, die das Fluid beeinflussen. Man findet sie unter Particles, und einige möchte ich erklären!


 

Erklärungen zum Emitter:

Resolution (Auflösung):

Menge der Partikel, die sich in einem gewissen Volumen befindet.

Bilder



Density(Dichte):

Wenn man mehrere Flüssigkeiten hat, entscheidet dies, welche sich weiter oben/unten absetzt.


 

IntPressure:

Man sieht auf dem Bild: Je niedriger der Wert ist, desto kontrollierter verläuft das Wasser und desto weniger ist es in Aktion (Weiße Partikel).

Bilder



 

Viscosity (Zähflüssigkeit):

Je höher der Wert, desto stärker hängen die Partikel aneinander.

Bilder



MaxParticles:

Die Anzahl der Partikel, die insgesamt während der Animation bestehen dürfen.

Ende der Erklärungen zum Emitter.


 

Schritt 6:

Ich habe folgende Optionen für mein Fluid ausgesucht:

-Particles
Resolution: 10
IntPes: 0.02
-Circle
VRand: 1
HRand:1

klicken wir noch auf den Meshbutton, um den Partikeln ein Volumen zu geben:
Bilder



Dort habe ich Folgendes geändert:
-Mesh
PolygonSize: 0.02

-Filters
Filter Method: Yes

 

Schritt 7:

Zum Schluss lassen wir das Ganze noch einmal simulieren und es dann in ein 3D-Programm exportieren, um es zu rendern. Dies wurde bereits in einem anderen Tutorial beschrieben.

Hier mein Ergebnis (mit low settings ;-))

Bilder



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Reastics
  • 09.09.2015 - 20:00

Danke! So ein Tutorial hab ich schon lange gesucht. :D

Portrait von strawberrymaker
  • 19.01.2013 - 23:32

Das wollte ich schon immer Wissen ^^ Kann man gut für 3D-Intros nutzen :)

~Strawberrymaker~

Portrait von derscott
  • 17.01.2012 - 12:02

muss ich mal testen.. schönes Tutorial.

Portrait von Cinema_4D_Noob1981
  • 16.10.2011 - 09:48

Ich weiss das ist schon eine weile her, das ganze. Aber ich kann mich mit meine Frage nur Keito2903 nur anschließen. Wie kann man bei RealFlow realistisch aussehendes Wasser darstellen. Denn das hier, und in unzähligen anderen Tuts, die ich bisher gesehen habe, ist alles immer sehr zehflüssig geworden. Bitte um Hilfe.

Danke !

MfG Sascha

Portrait von retikulum
  • 12.10.2011 - 02:53

Ah, sowas hab ich gesucht. Klasse Wasser-Animation :)

Portrait von CCSDL
  • 16.06.2011 - 10:10

Wunderbar gemacht! Das werde ich ausprobieren. Vielen Dank!

Portrait von aki_media
  • 17.04.2011 - 11:57

Ein sehr gutes Totorial hat mir sehr gut geholfen bei meiner arbeit

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.01.2011 - 04:28

Mein erstes Tut. für Realflow (5) dazu sehr schön und gut erklärt. Weiter so.

Portrait von xflibbsx
  • 24.09.2010 - 14:37

Gutes Tut für Anfänger, habs auf Anhieb geschafft

Portrait von daniel2015
  • 11.09.2010 - 14:01

schnell und einfach erklärt.
danke dir

gruss
sasch

Portrait von Keito2903
  • 11.09.2010 - 11:39

Gutes Tut ^^. Eine Frage noch:Kennst du settings für realistisches Wasser? Ich find bei google überhaupt nichts. MFG

x
×
×