Anzeige
Tutorialbeschreibung

Destruction Plug-in für CINEMA 4D

Destruction Plug-in für CINEMA 4D

Willkommen zu meinem Tutorial zum Plug-in Destruction.

Destruction ist ein kostenloses Plug-in, das Objekte unterteilt. Aber nicht nur die vorhandenen Flächen, sondern auch den "Innenraum".


Das Plug-in könnt ihr hier herunterladen.


Schritt 1:

Plug-in herunterladen und in das Plug-in-Verzeichnis von CINEMA 4D kopieren. CINEMA 4D starten (falls bereits offen, neustarten).

Jetzt sollte das Plug-in in der Kategorie Plug-ins zu finden sein:

Bilder



 

Schritt 2:

Bevor wir uns nun dem Plug-in zuwenden, bauen wir eine kleine Szene. Fangen wir mal mit einem Boden an.

Bilder



 
Nun das Objekt, das später zerbrechen soll.

Ich nehme dafür einen Würfel, aber welches Objekt man nimmt, ist eigentlich egal.

Der Würfel bekommt die Position:

X= 0
Y= 100
Z= 0


Damit der Würfel etwas besser aussieht, stellen wir noch Rundungen ein.

Rundung Größe: 2
Rundung Segmente: 5

Bilder



 
Die Szene sollte nun so aussehen:

Bilder



 

Schritt 3:

Jetzt können wir mit dem "Zerschneiden" des Objektes beginnen. Dafür einfach das Modell im Objekt-Manager auswählen und dann unter Plug-ins auf Destruction klicken.

Bilder



• Iterations steuert die Anzahl der Stücke, in die das Objekt zerschnitten werden soll.

• Separation ist der Abstand der einzelnen Stücke. Diesen Wert lasse ich auf 0. Wenn es jedoch Probleme mit Mograph gibt, empfiehlt es sich, den Wert auf 0,001 oder etwas höher zu setzen

Für das Video unterteilen wir den Würfel in ca. 30 Stücke. Dafür nehmen wir einen Wert von 5; die anderen Felder bleiben gleich.

Wichtig: Immer speichern, bevor man das Plug-in benutzt, da es sehr anfällig ist und häufig abstürzt!!!

 
Wenn man nun auf OK klickt, sollte eine neue Gruppe erscheinen:

Bilder



Den "alten" Würfel kann man entweder ausblenden oder löschen. Jetzt sollte die Szene etwa so aussehen:

Bilder



An den Farben sieht man schön, wie der Würfel unterteilt wurde.

Wenn einem einzelne Stücke noch zu groß erscheinen, kann man diese auswählen und auf dieselbe Weise mit dem Plug-in weiter unterteilen lassen.


 

Schritt 4:

Da der Würfel im Moment aus vielen einzelnen Objekten besteht, müssen wir diese zu einem zusammenfassen. Dafür das Würfel-Chunks-Objekt auswählen und Rechtsklick>Unterobjekte selektieren wählen.

Bilder



 
Jetzt noch einmal Rechtsklick auf das Objekt und diesmal Verbinden+Löschen wählen.

Bilder



Jetzt wurde die Gruppe Würfel-Chunks in einem Objekt mit dem Namen "Würfel.Chunks.1" zusammengefasst.


 

Schritt 5:

Das Wichtigste wäre geschafft; jetzt muss das Ganze nur noch Physik bekommen. Das geht ganz einfach mit Mograph 2, indem wir das entstandene Objekt in ein Bruch-Objekt stecken.

Dafür auf MoGraph>Bruch-Objekt klicken. (Wenn man dabei die Alt-Taste gedrückt hält, wird es automatisch als übergeordnetes Objekt eingefügt).

Bilder



 
Der Objektmanager sollte nun so aussehen:

Bilder



 
Damit das Ganze auch auseinanderbricht, müssen wir das Bruch-Objekt wählen und den Modus auf Segmente auflösen stellen.

Bilder



Schritt 6:

Jetzt bekommen das Bruch-Objekt und der Boden Mograph-Tags.

Dafür Rechtsklick>Mograph-Tags>Rigid body wählen.

Bilder



 
Der Objektmanager sollte also so aussehen:

Bilder



Wenn man jetzt auf Play drückt, sieht man schon, wie der Würfel zerbricht.

Bilder



 

Schritt 7:

Weil es etwas unspektakulär aussieht, wenn der Würfel einfach so zerbricht, können wie ihn doch von einer Kugel zerstören lassen.

Dafür eine neue Kugel einfügen.

Radius = 80

X = 0
Y = 700
Z = 0

Jetzt hat die Kugel eine Position direkt über dem Würfel. Die Kugel bekommt nun ebenso wie der Würfel ein Mograph-Bruch-Objekt und einen Rigid-Body-Tag.

Nun sollte es also so aussehen:

Bilder



 

Schritt 8:

Wer es nicht abwarten konnte und schon auf Play gedrückt hat, hat jetzt wahrscheinlich bemerkt, dass die Kugel zwar herunterfällt, aber der Würfel schon vorher zerbricht. Das kann man aber ganz schnell ändern.

Einfach den Rigid-body vom Bruch-Objekt des "Würfel Chunks.1" auswählen und bei Auslösung Bei Kollision einstellen.

Bilder



 
Jetzt funktioniert alles, wie es soll.

Bilder



Nun kann man noch Feinabstimmung betreiben und bei den Rigid-body-Tags die Werte für Reibung, Elastizität oder auch Masse verändern.

Wenn man jetzt ein paar Shader hinzufügt, kann das Ganze so aussehen:




Ich hoffe, das Tutorial hat euch gefallen und die grundlegenden Funktionen des Plug-ins näher gebracht.



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von derscott
  • 17.01.2012 - 12:01

Dank, schönes Tutorial.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 06.11.2011 - 13:47

vielen Dank, sehr schöne Tutorial.

Portrait von FloP1
  • 15.04.2011 - 09:20

Wunderbar dankeschön. Das Ergebnis ist super!

Portrait von thegsuz
  • 15.03.2011 - 17:22

Mit den Shadern hab ich noch meine Problemchen, der Rest funzt einwandfrei... thx

Portrait von Raffaella
  • 08.03.2011 - 15:55

Vielen Dank für das wunderbare Tutorial, freue mich auf weitere.
Das Destruction Plug-in funktioniert bei mir auch einwandfrei. Jetzt bekommt meine Szene noch den letzten Schliff und es ist perfekt!

MfG Raffaella

Portrait von Buddhi
  • 07.03.2011 - 18:11

Cooles Tut, nur kann es sein, dass das Plugin bei der 12er Version nicht mehr funktioniert? Bei mir zumindest wird es gar nicht erst angezeigt in der Plug-in Registerkarte.

Portrait von xflibbsx
  • 26.03.2011 - 19:16

Super Tut, hat in r 11.5 super funktioniert
in r12 anscheinend leider nicht mehr
MfG

Portrait von fujitsustaR
  • 21.02.2011 - 00:50

Super tolles Tut, sehr gut erklärt und und bei etwas schwierigen Passagen mit Bild verseht. Gerne noch weitere Tutorials wie dieses :-)

Plugin startet nur unter Cinema 4D 32-Bit Version! Ansonsten findet man das Plugin im Fenster nicht.

Portrait von spirograph
  • 05.02.2011 - 11:02

nettes Tut! Eine 64bit-Version des Plug-Ins habe ich mal im Forum vom C4D-Cafe gefunden, die ist aber genau so buggy. Wenn jemand ein vergleichbares Tools kennt, möge er doch mal ein Link hier posten... ;)

Portrait von Krammi
  • 04.02.2011 - 16:04

Danke für das Tutorial - musste gerade etwas "zerstören" - da kam das Tut. genau richtig!

Portrait von Wretep
  • 28.01.2011 - 22:28

Danke sehr! Es hat mich geholfen und so was habe ich schon gesucht!

Portrait von zalaf424
  • 27.11.2010 - 15:48

vielen Dank, sehr schöne Tutorial.

Portrait von Suelze
  • 08.11.2010 - 21:10

echt genial, finde ich richtig gut. danke

Portrait von IDaywalker
  • 01.11.2010 - 15:20

alles cool, aber wenn ich das Plug-In in den plugin Ordner packe und Cinmea4D starte ist kein Plug-In vorhanden.
(ich hab v11,5)

Portrait von LilaZitrone
Portrait von JuMee
  • 24.10.2010 - 11:27

super klasse, echt genial! danke für das tut :)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 24.10.2010 - 10:59

genial ;) einfach super...

Portrait von dersral
  • 23.10.2010 - 11:14

Danke, hat mir sehr geholfen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.10.2010 - 23:40

hey danke für das klasse tuorial
wollte mal fragen ob jemand eine liste aller destruction plugins (also die den selben effekt erzeilen sollen) posten kann
thx

Portrait von dbv
dbv
  • 22.10.2010 - 19:44

Tolles Tut, leider ist das Tool nur 32bittig.

x
×
×