Anzeige
Tutorialbeschreibung

Projektentwicklung mit CINEMA 4D - Materialien

Projektentwicklung mit CINEMA 4D - Materialien

CINEMA 4D kennt drei unterschiedliche Arten, Materialien auf Objekte zu mappen: Einfache, unstrukturierte Materialien wie z.B. Autolack oder durch Noise strukturierte Oberflächen, das Mappen und Skalieren von Fotos bzw. Grafiken auf selektierte Bereiche und die aufwendigste, aber eben auch genialste Methode, nämlich das Bemalen von Objekten in Bodypaint. Ich zeige euch, wann ihr welche Methode einsetzt.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Projektentwicklung mit CINEMA 4D - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 27.10.2016 - 18:41

Vielen Dank für dieses Tutorial.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 12.10.2016 - 01:39

Danke schön für den weiteren Teil.

Portrait von Battle_of_la
  • 14.08.2014 - 23:32

Ich finde UV-s inzwischen richtig spannend. Und mir macht das auch echt spaß die Texturen ordentlich vorzubereiten, da die Ergebnisse, viel präziser werden.

Nur in seltenen Situation finde ich das anstrengend, wenn man einen Berg voll Arbeit zu erledigen hat, wie zb. ein Batzen Texturen Backen muss und für jedes Objekt noch einen Abwicklung benötigt, obwohl es nur ein simpler shader ist...

Portrait von Steve007
  • 11.08.2014 - 19:15

Vielen Dank für diesen weiteren Teil Deiner interessanten Reihe.

Portrait von kopfam
  • 11.08.2014 - 14:10

Danke für das gute Videotutorial - wieder was gelernt.

Portrait von renate_C
  • 11.08.2014 - 13:38

Vielen Dank für das interessante Tutorial und die Hinweise.

Portrait von arko2013
  • 11.08.2014 - 12:06

Ich bedanke mich für das interessante Video.

Portrait von Caesarion2004
  • 11.08.2014 - 11:39

Vielen Dank für das informative Tutorial samt Datei.

Portrait von Dineria
  • 11.08.2014 - 11:16

Danke, Uli! Jaja, UVs layouten mag niemand... :-) Klar kann man die Projektion so lassen, eigentlich sollte man den vorhandenen Platz aber schon möglichst gut ausnutzen - nur wie gesagt, das macht niemandem Spaß... ^_^

x
×
×
teststefan