Anzeige
Tutorialbeschreibung

LDRI im Latitude/Longitude Format aus eigener Szene

LDRI im Latitude/Longitude Format aus eigener Szene

In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie ihr aus einer von euch erstellten Szene ein LDRI (keine mehereren Belichtungsstufen) im Latitude/Longitude Format erstellen könnt, ohne die Bilder großartig zu bearbeiten. Alles was ihr außer Cinema 4D braucht ist ein Bildbearbeitungsprogramm mit dem man ein Bild erstellen kann und andere Einfügen und verschieben kann. (Das funktioniert auch mit Paint. Jedoch glaube ich nicht, dass man dort eine gute Bildqualität erwarten kann.)  Außerdem braucht ihr noch HDR-Shop .


Schritt 1:
Erstellt eine Kamera (Objekte--->Szenen Objekte--->Kamera) und plaziert sie in der Mitte der Szene. In meinem Fall ist dies meine Zimmerszene.

Bilder

Schritt 2:
Jetzt müsst ihr bei den Attributen der Kamera Brennwert und Bildgröße auf 1 und das Gesichtsfeld auf 90° stellen.

Bilder

Schritt 3:
Unter den Rendervoreinstellungen--->Ausgabe müsst ihr nun eine Quadratische Auflösung wählen. Ich habe 2000x2000 genommen. Wenn ihr das Bild nur für Reflextionen braucht, könnt ihr auch einen niedrigere Auflösung wählen. Falls ihr es auch mal als Hintergrund verwenden wollt, solltet ihr bei einer hohen Auflösung bleiben. Dies führt jedoch zu sehr langen Renderzeiten, je nachdem ob ihr eine Aufwendige Szene mit GI und AO habt.

Bilder

Schritt 4:
Jetzt rendert ihr 6 Bilder. Bei dem ersten Bild bleibt die Kamera so wie sie ist (Alle Winkel auf 0°). Dieses nennt ihr "vorne" und speichert es ab (z.B. als *.jpg).

Bei dem zweiten stellt ihr den H-Winkel auf 90° und nennt es "links".

Bei dem dritten stellt ihr den H-Winkel auf 180° und nennt es "hinten".

Bei dem vierten stellt ihr den H-Winkel auf 270° und nennt es "rechts".

Bei dem fünften stellt ihr den H-Winkel auf 0° und den P-Winkel auf 90° und nennt es "oben".

Bei dem sechsten stellt ihr den P-Winkel auf -90° und nennt es "Unten".

Jetzt solltet ihr solche Bilder haben:

Bilder

Schritt 5:
Nun öffnet ihr euer Bildbearbeitungsprogramm (in meinem Fall Photoshop) und erstellt ein Bild mit schwarzem Hintergrund und der Größe:

Breite = 3 x Auflösung

Höhe = 4 x Auflösung

Mein Bild hat  somit eine Größe von 6000 x 8000 Pixel.

Schritt 6:
Jetzt importiert ihr euere Bilder und Ordnet sie folgender Maßen an:

Bilder

Achtet darauf, dass ihr das Bild "hinten" um 180° drehen müsst.

Schritt 7:
Speichert das Bild nun ab und öffnet es mit HDR-Shop und klickt dort auf Image--->Panorama--->Panoramic Transformation.

Schritt 8:
Stellt dort bei Source Image--->Format: Cubic Enviroment (Verticle Cross) und bei Destination Image--->Format: Latitude / Longitude.

Bei der Breite des Destination Image fügt ihr die Höhe des Source Images ein und drückt dann auf OK.

Bilder

Schritt 9:
Speichert das nun entstandene Bild ab und fertig ist eurer LDRI. Dieses könnt ihr nun in Cinema 4D als Himelobjekt verwenden.

Bilder


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von julynka
  • 13.10.2010 - 13:02

es ist sehr hilfsreich

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 25.09.2008 - 12:29

Sehr schönes Tutorial

Portrait von rst
rst
  • 17.07.2008 - 23:49

Gut erklärt, aber nur C4D und Photoshop braucht man ja nun auch nicht. Als MacUser ist man da dann auch außen vor. :-(

Schade.

Portrait von rst
rst
  • 17.07.2008 - 23:57

Hab ich wohl überlesen, mit HDR Shop- steht ja oben mit drin.

Portrait von Matthias1981
Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 15.05.2007 - 20:05

...fehlende Erklärungen, aber immerhin eine Anleitung.
Gruesse

Portrait von NT2005
  • 11.04.2007 - 23:26

Sehr schön, jedoch fehlt bei manchen Schritten eine Erklärung. Die Frage "Warum mach ich das" käme hier oft zum einsatz.
Da ich aber nett bin, bekommste auch von mir 5 Punkte.

Cheers Nt2005

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 11.04.2007 - 22:24

vielen dank .

Portrait von Dernwar
  • 11.04.2007 - 16:53

das ist doch mal n schönes tut

x
×
×