Anzeige
Tutorialbeschreibung

Meine Holzeisenbahn... IV

Meine Holzeisenbahn... IV

Ok letzter Teil des Tutorials - Meine Holzeisenbahn. Hie geht es um das Texturieren. Ich habe noch nicht so viel Erfahrung gesammelt, aber ich denke Zusammen kriegen wir schon eine schöne Szene hin.


............................................TEIL IV...........................................

Texturierung der Objekte.
Ich werde in diesem Tutorial oft Photshop erwähnen, da wir einiges an Textur erstellen müssen.

Der Zug
DIE LOK:
Zuerst widmen wir uns der Lok. Fangen wir mit den den Schrauben für die Reifen an, die aus einfachen Öltanks gemacht wurden. Ich wollte unbedingt ein metallenes Objekt daraus machen.
Also meine Vorüberlegungen: das Material muss glänzen und ein wenig Spiegeln. Zudem sollte es Silber wirken.
Geht im Material-Manager (unten links) auf Datei/Neues Material. Ein neues Material mit dem Namen "Mat." könnt ihr nun in dem Fenster sehen. Klickt doppelt darauf um zu den Material-Eigenschaften zu gelangen.
Als erstes widmen wir uns den einzelnen Eigenschaften. Übernehmt die Daten aus dem Bild.

Bilder


Habt ihr diese Einstellungen übernommen, gebt ihr den Schrauben dieses Material (zieht es einfach per Drag and Drop hinter die Reifen bzw. Öltanks. Das gleiche Material weisen wir nun auch dem Haken vorne und hinten zu. Das nächste Matrial ist für die Schnur. Ganz einfach: Ein neues Matrials erstellen, im Farbkanal ein sattes Rot auswählen und den Glanzkanal ausschalten. Zuletzt der Schnur dieses Material hinzufügen.
Nächster Schritt die Holztextur für die Lok. Ich habe das Material "pinie" genannt. Nehmt euch diese Textur:
Bilder

und fügt sie im Farbkanal ein. Das sich öffnende Dialogfeld bestätigt ihr mit ja. Übernehmt die Einstellungen dem Bild:

Bilder


Das Gute an Cinema4D ist, dass man selbst mit der normalen Textur ein Relief hinbekommt, sodass das Material so wirkt, als würde es keine glatte Oberfläche sein, sondern wirklich Einkehrbungen haben. Achtet bei dem Reliefkanal auf das Einstellen der SAT Interpolation (damit wirkt das Material bei Standbildern schärfer) und auch auf die 100% der Stärke.
Ordnet Dieses nun der Lok unter. Und fertig sind wir mit dem ersten Teil.

WAGON I:
Wir übernehmen das SchraubenMatrial für die Haken und die Schrauben und geben dem Ganzen noch das Material "pinie". Hier ein Bild der Zuordnung. Ich habe die einzelne Objekt-Gruppen  in Smart-Objekte zusammengefasst, damit ich nicht überall das Material einzeln zuordnen muss.

Bilder


WAGON II:
Analog macht ihr das mit dem zweiten Wagon. Diesmal müssen wir die Türen aber anders Färben, nämlich etwas dunkler. Dazu kopieren wir uns das Material "pinie" und gehen beim neu Entstandenen in den Farbkanal und übernehmen die Einstellungen. Ist eigentlich nachvollziehbar, wenn man es verstanden hat:

Bilder


Dieses Mat. (pinie (dunkel)) ordnen wir nun den Türen unter.

WAGON III:
Die Schrauben bekommen wieder ihr Material, so wie die Haken. Der Zug bekommt das pinie-Material und der Lüfter (das Ding oben auf auf dem Wagon) bekommt das pinie (dunkel)-Mat.

WAGON IV:
Der Zug bekommt "pinie" und die Schrauben und die Haken das "schrauben-Mat.".

Die Schranke
Zuerst müssen wir hier nochmal einen Schnitt mit dem Messer-Werkzeug vornehmen. Schneidet das Objekt wie auf dem Bild. Zur Erinnerung: Am Besten die Ansicht von oben wählen und während des Schneidens Shift gedrückt halten.

Bilder


Zuerst geben wir den beiden Bolzen, die die Schrankenstange halten, wieder das Schrauben-Mat. Dem Untergrund und den Ständern geben wir das Mat. pinie. Nun widmen wir uns der Straße. Ich habe eine ganz einfach Textur mit Photoshop erstellt,
welche so aussieht: [img]street.jpg[/img]. Erstellt ein neues Material und gebt im Farbkanal dieses Bild an. Das Mat. habe ich "street" genannt. Nehmt euch jetzt die Grundplatte der Schranke, die ihr vorher schon einmal konvertiert
hattet und welche ihr geschnitten habt, wechselt in den Polygonmodus und selektiert diese drei Polygone, wie auf dem Bild. Friert diese Selektion ein (Selektion/Selektion einfrieren) und bennent das Tag, welches sich jetzt hinter dem Objekt im Objektemanager befindet, in street um.

Bilder


Zieht nun das street-Mat. Hinter dieses Tag, drückt auf das Material-Symboö und gebt bei Selektion "street" ein. Übernehmt die Einstellungen für dieses Material-Tag:

Bilder


Jetzt sind die Schrankenstangen dran. Ich habe mir mit Photoshop folgende Textur erstellt: [img]schranke.jpg[/img].
Diese müsst ihr wieder in den Farbkanal eines neuen Materials mit dem Namen "stange" zuordnen und dann den Stangen geben. Klickt wieder auf das Tag wählt bei Projektion "Fläche-Mapping" aus.
So könnte das bei euch jetzt aussehen:

Bilder


Die Kirche
Die Kirche ist wieder einfacher^^: Bei den drei Würfeln müsst ihr jeweils die vordere Front als Selektion einfieren. Vergesst nicht die Würfel zu konvertieren ("c" drücken) und dann in den PolygonModus zu wechseln, sonst klappt das nämlich nicht.
Hier die Texturen, die ihr braucht. Alle mit Photoshop erstellt:
 
Bilder
  
Bilder


Das Haus
Das gleiche wie bei der Kirche. Textur:
Bilder


Die Trainstation
Sollte ja jetzt alles klar sein. Für die Uhr habe ich eine Scheibe erstellt und dort die Uhren-Textur raufgeknallt. Dazu habe ich den Alphakanal aktiviert. Hier die Bilder die ihr braucht:
Bilder

Im Alphankanal als Bild laden:
Bilder
.


Zum Schluss habe ich noch ein paar Würfel mit abgerundeten Ecken in die Szene platziert und einige Gegenstände, die ich schon mal gemodelt hatte. Fertig!

Bilder

Hatte keine Zeit für ein perfektes Render^^

Vielen dank fürs Mitmachen! Ich weiß das Tutorial ist für Pros vllt. ein wenig zu leicht, aber ich denke gerade als Anfänger hat man am Ende dieses Tutorials ein schönes Endbild, das man selbst in ein oder zwei Stunden hinbekommen hat. Es werden hier ein paar grundlegende Techniken erklärt, die man für einen Gebrauch von Cinema 4D auf jeden Fall braucht.

gruß euer palmdale 

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von CharlieBali
  • 28.02.2010 - 12:49

ein guter abschluss einer guten tut reihe

Portrait von Mulle1992
  • 12.04.2008 - 20:14

Daaaaaaaaaaaaanke

ist wirklich gut erklärt!!!

Portrait von Aphox
  • 11.03.2008 - 18:42

Sehr ausfürlich und leicht verständlich auch wenn ich ein paar probleme mit den texturen hatte ^^
Aber sonst wunderschön und Danke.
MFG

Portrait von matthias87
  • 27.07.2007 - 21:11

Wenn Licht und Beleuchtung noch gekommen wären, wäre es so gut wie perfekt!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 24.07.2007 - 04:20

einfach klasse hab alles nachgebaut sieht echt toll aus
danke für da tut

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 24.07.2007 - 04:18

einfach klasse hab alles nachgebaut sieht echt toll aus
danke für da tut

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 05.07.2007 - 19:57

ich habe das Tutorial zu Ende gemacht und habe einige Bemerkungen zum 4. Teil:
-zwei Texturen fehlen (street, schranke)
-für Anfänger wird es sicher schwierig sein, das Ganze ins Szene zu setzen, hier denke ich besonders an die Lichten. eine gute Beleuchtung hinzubekommen ist nicht einfach.
-ausserdem die Texturen für das Dach, wo sind diese?

Portrait von Nerosmeel
  • 18.04.2007 - 22:27

RESPEKT :-) hab alle 4 teile gemacht und sieht super aus 5P

Portrait von WimWam
  • 15.01.2007 - 11:00

Alles in allem ein schönes und gut erklärtes Tutorial.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 09.01.2007 - 13:40

Omg, ein Dragonball-Kind -.-

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 02.01.2007 - 15:09

Echt cooles tutorial....Super umgesetzt.

Portrait von GrandmasterFlash
  • 01.01.2007 - 15:19

Das find ich schon besser. Kommt auch noch eins, indem auf die Beleuchtung und das Rendern eingegangen wird?

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 31.12.2006 - 15:48

Gut erklärt, wäre klasse wenn du in einem nächsten Teil noch auf Beleuchtung eingehst! Wäre in diesem Zusammenhang glaube ich gut zum üben! :)

x
×
×