Tutorialbeschreibung

XPresso, 1Part - Grundlagen

XPresso, 1Part - Grundlagen

Einfache XPreso Grundlagen an 2 Zylindern und einer einfachen Schaltung erklärt

um einen einfachen Einstieg in XPresso zu ermöglichen

 


So, das ist mein erstes Tutorial, geschrieben um einfache Xpresso-Grundlagen zu vermitteln,

ich habe damit schon ein bisschen rumgespielt und fand es selber eigentlich ganz praktisch.
Für dieses Tutorial solltet ihr schon ein bisschen Ahnung von C4D haben, also euch einfach in das Prog eingearbeitet haben, da XPresso eigentlich nichts für totale Anfänger ist. Ich versuche allerdings jeden schritt so genau wie möglich zu erklären.
Zuerst mal das Grundlegende:
Was ist Xpresso?
Xpresso kann man sich als eine Art Formelsammlung für Cinema 4D vorstellen, die dazu dient mit eigenen Funktionen Parameter im Programm zu steuern.

Einfaches Beispiel:
Wir haben 2 Grundkörper (z.B. Zylinder), diese haben beide einen "Höhe" Parameter, den man beliebig verändern kann.
Nehmen wir mal an, wir wollen das Zylinder 2 immer die doppelte Höhe von Zylinder 1 hat, am besten noch in einer Animation.
(Zylinder 1 wächst, Zylinder 2 automatisch doppelt so schnell, wäre doch cool oder?)
Um es möglichst einfach zu machen machen wir das jetzt mal testweise ohne Animation, also ohne verwendung der Zeitleiste, nur zum testen im Programm.

Zuerst erstellen wir uns 2 Zylinder und positionieren sie dierekt nebeneinander (wie im Bild zu sehen habe ich Zylinder 1 auf der X-Achse 200 Einheiten nach links verschoben.

so, jetzt können wir mit unserer Xpresso-Expression anfangen.

Dazu weisen wir Zylinder.1 einen Xpresso-Tag zu. (dieser Zylinder wird sich später an den anderen anpassen)
Rechtsklick auf Zylinder.1, cinema4d Tags auswählen, dort den letzten, Xpresso, auswählen.

Bilder


jetzt sollte sich ein leeres Fenster öffnen, links eine Art Menü wie man sie aus dem

Objektmanager kennt, sonst nur ein Gitternetz. Das ist das Xpresso fenster, hier werden wir jetzt weiterarbeiten. Nebenbei sollte hinter dem Zylinder.1 jetzt ein Symbol mit ein paar schwarzen linien und weißen Kästchen sein. Das ist unser Xpresso-Tag.

Nun müssen wir uns Gedanken über unser angestrebtes Ergebnis machen.
Zylinder.1 soll immer doppelt so hoch sein wie Zylinder.

Also benötigen wir 4 Parameter:
1. Höhe des Zylinder soll eingegeben werden
2. Konstante 2 (die verdopplung) soll eingegeben werden
3. Beides soll multipliziert werden
4. Das Ergebniss soll für Höhe Zylinder.1 eingesetzt werden



Parameter 1. (Zylinder-Höhe)
Beginnen wir also mit dem Einbringen des Zylinders,
dazu ziehen wir Zylinder (nicht Zylinder.1) aus dem Objektmenü links in das Xpresso Fenster

das sollte jetzt so aussehen:

Bilder


Nun zur Erklärung.
Dieses kleine Kästchen ist ein sogenannter "Node" das blaue Ding links ist der Eingabebereich, das rote rechts ist der Ausgabebereich, mehr dazu gleich. Da der Zylinder keine Infos eingegeben bekommen soll, sondern uns nur Daten über seine Höhe liefern soll, benötigen wir nur den roten Ausgabetag. Mit einem Linksklick auf das kleine rote Kästchen oben links im Würfel-Node, erscheint ein kleines Menü. Hier wählen wir "Objekt-Eigenschaften" Dort "Höhe".
Jetzt sollte im Zylinder-Node "Höhe" stehen, gefolgt von eimen kleinen roten Punkt, den wir gleich noch benötigen werden. (Das ist der Ausgabepunkt für den Höhe-Parameter).

Bilder


Mit dem Zylinder-node wären wir soweit fertig, wenden wir uns nun der Konstanten zu.

Parameter 2. (Konstante-2)
So, jetzt machen wir einen Rechstklick und wählen Neuer Node, XPresso, Allgemein, Konstante.

Bilder


Die Parameter des Konstante-Node erscheinen auch gleich im Attribute-Manager. Datentyp real ist ok, das steht einfach nur für einen Zahlenwert.
Wert müssen wir logischerweise auf 2 erhöhen, da wir ja die Höhe verdoppeln wollen. Konstante benutzerdefiniert kann man auch so lassen, es soll ja der Wert-Tag benutzt
werden, nicht PI etc :)

Jetzt haben wir unsere 2 Parameter die wir für die Berechnung brauchen, machen wir uns jetzt also an die Matheaufgabe ^^

Parameter 3. ("Zylinder-Höhe" * "Konstante")
Wieder Rechstklick, Neuer Node, Xpresso, Berechne, Mathe

Bilder


Wie man sieht hat man jetzt eine Mathefunktion (im mOment noch addieren) mit 2 Eingängen und 1 Ausgang (logisch da man 2 Werte benötigt um sie zu addieren und 1 Ergebnis bekommen
will)
Also gehen wir auch bei dem Mathe:Addieren-Node in den Attribute-Manager und ändern Folgende Werte:
Datentyp: Real ist ok, wie bei der Konstanten auch Funktion: Von addieren auf multiplizieren ändern, wir wollen ja nicht höhe plus sondern mal 2

So, das hätten wir auch.

Jetzt benötigen wir nur noch unseren Zylinder.1

Parameter 4 (Ergebnis einsetzen für Höhe Zylinder.1)
Wir ziehen uns den Zylinder.1 in den XPresso-Editor, und machen einen Linksklick auf den

blauen Eingangsbereich (wir wollen ja Höhe eingeben nicht ausgeben, im Prinzip umgekehrt wie bei Parameter 1)
Also wie gesagt, Linksklick auf das blaue Kästchen oben links im Zylinder.1-Node, da Objekt-Eigenschaften, dann Höhe. So, jetzt haben wir alle Parameter, nun müssen wir sie noch vernünftig anordnen und verbinden.

Ich habe oben links den Zylinder, dann die Konstante darunter angeordnet. In der Mitte ist mein Mathe:Multiplizieren-Node, rechts daneben der Zylinder.1

Nun sagen wir dem Programm, was es wo "hinschicken" soll.
dazu klicken wir auf den roten Punkt bei Zylinder und ziehen mit gedrückter maus auf den blauen Punkt beim oberen eingang von Mathe:Multiplizieren. Nun sollte zwischen den beiden Punkten eine Linie erschienen sein, auch wenn ihr loslasst.
Das selber tun wir bei Konstante zu dem anderen eingang bei Mathe:Multiplizieren. Jetzt noch eine Linie von Mathe:Multiplizieren auf den Höhe eingang im Zylinder.1 Node.
Klingt kompliziert, ist aber easy, hier noch ein Bild wie es bei mir aussieht:

Bilder


Jetzt einfach den XPresso-Editor schließen, ihr habt es geschafft.
Wählt doch einfach mal Zylinder aus und ändert im Attribute-Manager die Höhe, Zylinder.1 sollte jetzt doppelt so schnell mitwachsen.

War doch garnicht so schwer oder?
Wenn ihr ein bisschen weiterspielen wollt, könnt ihr ja beide Zylinder noch so hochsteigen lassen, dass es aussieht als würden sie nur nach oben wachsen, ich hab keine Lust mehr das auch noch einzubringen :)
Ich hoffe ich habe euch damit die Grundlagen von Xpresso etwas näher gebracht, im 2. Teil(der hoffentlich bald folgen wird) werden wir uns mithilfe von Winkelparametern und ein paar anderen Spielereien an einem ein fachen Zahradmechanismus versuchen.

mfg,
Dernwar

Dieses Tutorial wurde komplett von mir und ausschließlich für PSD-Tutorials.de geschrieben.

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Cinema4D
  • 03.04.2007 - 03:18

gut gemacht supi hir kommen gleich 10 angeflogen

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 20.03.2007 - 02:05

Klasse, schneller konkreter einstieg in Xpresso... Top Tutorial...

Portrait von enky
  • 20.11.2006 - 12:29

super tut. jetzt versteh ich xpresso auf jedenfall schon mal in den grundzügen und weiss was ich damit machen kann und wie. super ^^

Portrait von floe
  • 16.11.2006 - 12:34

früher hatte ich absolut keinen bock was mit xpresso zu machen weil ich die oberfläche immer so abschreckend fand...aber nach dem tutorial trau ich mich jetzt auch mal was selbst auszuprobieren und xpresso zu erkunden!
danke dir für das super tutorial!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 16.09.2006 - 18:42

RICHTIG COOLES TUTORIAL

habe jetzt erst den sinn des xpresso verstanden vielen dank war sehr hilfreich, toll erklärt

Weiter so!

Mordor

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 28.08.2006 - 13:54

Wirklich sehr hilfreiche. Werde mich weiter mit dem Thema beschäftigen =) 5 pt

Portrait von SpongeBobRulez
  • 21.08.2006 - 19:09

gut gemacht. bloß halt ein nicht sehr brauchbares beispiel :-D
aber trotzdem gut

Portrait von BlackHawk3
  • 29.07.2006 - 10:57

hmm vll ha ich es oberflächlich gemacht aber bei mir wächst nix^^^zylinder 1 is nur doppelt so hoch wie zylinder ;) ich glaube um das was er versprochn hat muss man noch ein node für zeit etc machn...oder täusche ich mich? bewegt es sich bei euch?

aber sonst auf jeden ein sehr gutes tut um xpresso zu verstehen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.08.2006 - 00:54

du musst den zylinder natürlich manuel in der Höhe verändern...dann kannst du sehn das er um das doppelte steigt...von selbst geht da nix...
MFG pIMP

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 24.06.2006 - 11:44

tolles tut, gut nachvollziehbar vorallem für anfänger...
mach teil 2 genauso!
;-)

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 22.06.2006 - 12:31

gutes tutorial für anfänger wie mich

Portrait von tasteless
  • 01.06.2006 - 10:30

leider warte ich schon seit einer Stunde, daß die Bilder angezeigt werden. Bislang ist es für mich nach wie vor ein Ratespiel, obwohl es verständlich erklärt zu sein scheint. Aber ohne Bilder....

Portrait von marki
  • 01.06.2006 - 00:41

gut erklärt, hatte bisher keine Ahnung was xpresso eigentlich ist
danke

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 29.05.2006 - 16:05

Habe es endlich verstanden danke für's Tutorial
freu mich schon auf Part2 XD

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 28.05.2006 - 17:49

Super Tutorial
besser kann mann es nicht beschreiben !

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 25.05.2006 - 18:02

Super, hab alles ohne Probleme hinbekommen!
kart

Portrait von Petread
  • 25.05.2006 - 16:37

Ich geb user11 recht. super Tutorial. sehr ausführlich und gut erklärt.

MFG

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 25.05.2006 - 15:00

Wirklich eine nahezu perfekte Einführung. Danke

x
×
×