Tutorialbeschreibung

Poser - Kleidungsmorph erstellen

Poser - Kleidungsmorph erstellen

Das Modellieren ist ja schon manchmal ne ziemlich friemelige Angelegenheit, aber hat man es dann endlich hingekriegt, dass V4 oder sonst eine unserer 'Hausgäste' sich die Klamotte überstreifen kann und sie auch passt - ja, dann gehen die Probleme erst richtig los.

Im Idealfall sollte der Figur  die Klamotte in jeder Pose passen, ohne das eine Brust (oder noch was Wilderes ;) ) rausschaut.
Und wie meist führen auch hier mehrere Wege ans Ziel.

Der eine Weg ist die Knochenvariante, hier geht das Kleidungsstück zwar mit, wird aber bei komplizierteren Posen evtl. etwas kantig an den Ecken oder zerreißt sogar im Extremfall. Der zweite Weg führt über Morphs. Und auch hier führen mehrere Wege nach Rom.
Nachdem aber 'nur ein fauler Programmierer  ein guter Programmierer ist'... nehmen wir die einfache Variante.

Ihr braucht dazu nun ein modelliertes Kleidungsstück - ich habe einen Rock genommen, den mir mein Freund Neverwinter netterweise zur Verfügung gestellt hat.  Damit ihr einfach alles mal 'nachturnen' könnt (für das schnelle Erfolgserlebnis ;) ), wäre es geschickt, wenn ihr einen Rock nehmt. Wir brauchen den als einfaches Wavefront.obj und natürlich braucht ihr den Rock auch als Figur, denn sonst hat die Morpherei ja keinen Sinn.

Dann laßt uns mal gleich loslegen, Schritt für Schritt wie immer in meine Tuts. Ich beschreibe immer erst kurz in Worten was gemacht werden soll, danach seht ihr die jeweils dazu gehörenden Abbildungen. Macht einfach mit :)

Schritt 1:
Öffnet bitte Poser und importiert euch euren Rock in ein leeres Studio

Bilder

Bilder


'Polygonnormalen angleichen' aktivieren - alle evtl. vorhandenen sonstigen Haken macht ihr bitte raus

Bilder


und drin issa

Bilder


Schritt 2:
Nun den Rock, so wie er ist, in die Gegenstandsbibliothek speichern - falls jemand vergessen hat, wie das geht ;):
Rock auswählen, Gegenstandsbibliothek öffnen, Klick auf das Plus-Zeichen, Posers Neugier befriedigen, indem ihr einen Namen eingebt und mit Klick auf 'OK' bestätigt.

Bilder


Schritt 3:
Jetzt den Rock aus dem Studio löschen,---------------- aus dem Studio, NICHT aus der Bibliothek, und die V3, V4 (oder sonstwen) laden.
Da ich nicht weiß, in welch wilder Pose eure Figur reingeschneit kommt, stellt sie doch bitte sicherheitshalber mal zurück .

Bilder


Bilder


Bilder


Schritt 4:
Nun wählt ihr den soeben gespeicherten Gegenstandsrock und holt ihn mit Klick auf den Haken ins Studio.

Bilder


Er hängt noch etwas schief dran, aber das ist OK so

Bilder



Schritt 5:
Unten seht ihr den Griff zur Animationspalette; wenn die geschlossen ist, klickt auf den Griff, damit sie sich öffnet.
Achtet nun darauf, dass die Figur und ihr ganzer Körper ausgewählt ist, klickt unten rechts in der Animationspalette in das kleine Viereck, in dem standardmäßig eine 30 steht.
Überschreibt die 30 mit 10. Ja genau, einfach eintippen :)
Es folgt eine Abfrage, ob ihr die Frames wirklich löschen wollt. JA - wollt ihr :)

Bilder


Unter der Frameanzeige (da wo ihr die 10 eingetippt habt), seht ihr etwas weiter links ein auf dem Kopf stehendes gelbliches Dreieck. Packt das mit der Maus und zieht es bis ganz nach rechts. Bis ihr im Frame 10 von 10 angelangt seid.

Schritt 6:
Nun brauchen wir eine Pose. Ich nehme eine Pose, in welcher meine Figur (hier die V3) einen Riesenschritt macht.
Wendet die Pose auf die Figur an.

Bilder


Nicht erschrecken, das ist ganz normal, dass das so aussieht

Bilder


und erst von der Seite :D

Bilder


Schritt 7:
Nun wechselt bitte in den Kleidungsraum und erstellt eine neue Simulation. Einen Namen müßt ihr nicht vergeben, ihr könnt aber. Übernehmt bitte die Einstellungen aus der nächsten Abbildung. Ihr könnt später mal selbst experimentieren. Bei manchen Sachen braucht es mehr Frames und Drapierungen, bei anderen weniger. Für unseren Zweck sind diese Einstellungen aber ideal.

Bilder


Wenn ihr alles übernommen habt, klickt auf OK und anschließend auf den Button EINKLEIDEN.
Poser möchte nun wissen, welchen Gegenstand es nehmen soll, um die Figur damit einzukleiden.

Bilder


Sofort wird eure Auswahl übernommen und die Figur hat sich zurück in ihren Frame 1 begeben.


Bilder


Nun müssen wir Poser noch sagen, womit der Rock 'zusammenstoßen' wird. Ein Klick bitte auf den Button 'Kollidieren mit'. Es öffnet sich ein Menufenster. Noch ist kein Kollisionsobjekt ausgewählt. Geht bitte auf 'Bearbeiten' und wählt dann in der Hierarchie-Auswahl die Figur (hier V3) aus. Ein 'OK' bei der Hierarchie-Auswahl bringt euch zurück ins Kollisionsfenster.

Bilder


Nun übernehmt bitte wieder meine Werte aus nachstehender Abbildung. Habt ihr alle Häkchen gesetzt, klickt ihr bitte auf 'OK' und das Fenster schließt sich.

Bilder


Auf der rechten Seite des Kleidungsraums seht ihr oben den Button Simulieren.
Und auf den drückt ihr jetzt ganz mutig.

Bilder


Und nun tieeeeeeeeeeeeeeeef durchatmen - Das sieht nun vielleicht - ne eigentlich ganz sicher - alles zwischendurch etwas seltsam aus und es dauert auch etwas. Lasst euch davon nicht irritieren. So eine Kleidungssimulation dauert seine Zeit. Bei mir hat das ne knappe halbe Stunde gedauert. Kam mir heute auch lang vor, bei meinem Versuch vor einiger Zeit ging's irgendwie schneller. Aber Computer haben ja auch mal einen besseren und einen schlechteren Tag. Sind ja auch nur Menschen ;)<p>
Während Poser nun simuliert, könnt ihr ja mal Familienmitglieder oder Freunde anrufen, die nichts mehr von euch gehört haben, seitdem ihr Poser habt :).. Ich mach mir mal schnell nen Kaffee und dann komm ich wieder und warte mit euch zusammen, bis Poser fertig simuliert hat ;).

................... .............. ...........


Sooo fertig, so sollte es bei euch nun auch aussehen

Bilder

Bilder


Hier mal die Ansicht durch die Kamera von rechts. Passt wunderbar. Bei euch auch alles in Ordnung?

Bilder


Gut, dann gehts jetzt ans Exportieren. Wieder als Wavefront.obj. Die Vorgehensweise kennt ihr ja. Trotzdem hier noch ein paar 'Fotos' als Erinnerungsstütze ;)

Bilder

Bilder

Bilder


Speichert nun unter einem sprechenden Namen. Dieser Name wird später dann auf eurem Morphrädchen erscheinen :)

Bilder


ATT. ACHTUNG ACHTUNG - diesmal speichern wir als Morphziel :)

Bilder


So, nun haben wir das Gröbste geschafft. Macht bitte ein neues leeres Studio auf und holt die Figur  rein.
Zieht ihr nun ihren Rock an (den Figurenrock, also den, den ihr irgendwann einmal als Figur gespeichert habt und dem wir nun den Morph hinzufügen wollen). 'Elternobjekt wählen' nicht vergessen.

Habt ihr?-- Gut.. dann wählt nun die Rockfigur aus, öffnet das Objekteigenschaftsfenster des Rocks und geht da auf den Karteireiter 'Eigenschaften'. 

Dort seht ihr ziemlich in der Mitte einen Button 'Morph-Ziele festlegen'.
Da bitte einmal draufklickern und es öffnet sich - genau - ein Fensterchen :D
Ihr seht darin, dass bei Geometriedatei nichts bzw. 'KEINE' steht. Daneben ist so ein Knopf mit Pünktli drauf.
Mal bitte auf den Pünkltiknopf drücken.
Jetzt öffnet sich das bekannte Explorer-Fenster und ihr wählt bitte darin eure OBJ aus.

Aufpassen bitte, wir brauchen die obj, die ihr eben gespeichert habt, die aus der Kleidungssimulation. Klickt dann auf 'OK' und das Explorer-Fenster schließt sich wieder. Der Name eurer OBJ-Datei wurde von Poser als Beschriftung übernommen.

Bilder


Jaaaaaa, ihr könnt die Beschriftung hier noch ändern, aber denkt dran, was ihr da reintippselt, steht gleich neben dem Morphrädchen. Gleich, also nimma lange, dann sind wir am Ziel.

Ein Klick auf OK, das Fenster schließt sich und nun wird es ernst.....

Bilder


..und ... das Morphziel ist da, aber der Rock hängt trotzdem schief und passt nicht.

Bilder


Aber- keine Panik - es ist alles in Ordnung. Wechselt mal - bei ausgewähltem Rock - auf den Karteireiter 'Parameter'.
Und was sehen unsere gepose-ten Äuglein.... ein Morphziel :D

Und nun dreht mal am Rad, oder gebt meinetwegen die 1 direkt ein.
Naaaaaaaaaaaaaaaaaaa, wie ist das ?

Bilder


Und nun einmal von der rechten Kamera aus betrachtet, passt perfekt !!!! Ich bin zufrieden.
Ihr hoffentlich auch :)

Bilder


Auf diese Art und Weise könnt ihr nun alle möglichen Morphs erstellen, ohne ein einziges Mal Polygone per Hand schubsen zu müssen :)

Welcher Variante ihr nun den Vorzug gebt: Bones oder Morphs, das bleibt euch überlassen.
Bis bald.....;)


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von joschi333
  • 24.07.2009 - 06:43

Echt super Tut. Vielen Dank!

Portrait von golroo
  • 23.07.2009 - 11:49

Sehr hilfreich danke ;o)

Portrait von weltunter
  • 23.07.2009 - 11:29

endlich mal was nützliches für poser hier!

x
×
×