Anzeige
Tutorialbeschreibung

Spiele entwickeln mit Unity – 6.11 Die Lebensleiste des Spielers hinzufügen

Spiele entwickeln mit Unity – 6.11 Die Lebensleiste des Spielers hinzufügen

DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: 360°-Architektur-Views mit Unity und Cinema 4D

Veranschaulichen und visualisieren, noch bevor der erste Stein gesetzt ist. In diesem Kurs zeigt dir 3D-Artist Andreas Fülscher einen effizienten Prozess, mit dem du interaktive Ansichten von Gebäuden oder anderen Produkten erstellst. Betrachter können in die Modelle hineinzoomen, sie um 360 Grad drehen und einzelne Elemente wie bspw. Dächer oder importierte Bäume an- und abschalten – ganz einfach im Browser. In einem über zweistündigen Video-Tutorial mit 21 Lektionen erfährst du, wie du mit einer 3D-Software wie Cinema 4D Objekte aufbereitest, um sie anschließend in der Entwicklungsumgebung Unity mit interaktiven Elementen zu versehen.

  • 21 Lektionen in über zwei Stunden Video-Training zur interaktiven Visualisierung von 3D-Objekten
  • Effiziente Prozesse kennenlernen, um mit 3D-Software, Unity und ohne Skripte schnelle Ergebnisse zu erzielen
  • Für einen noch schnelleren Start ist die Insel als Modell in den Formaten C4D, FBX und OBJ enthalten
  • Von 3D-Artist Andreas Fülscher, Experte für High-End-Modellierung und dreidimensionale Bildwelten

Architektur zur virtuellen Begehung – verschicke einen Link, der Kunden mit Rundumansicht rundum begeistern wird!

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Portrait von tintenkleckser
Portrait von hagen-ffm
  • 01.07.2017- 17:44

Vielen Dank für das Video.

Portrait von kopfam
  • 01.07.2017- 17:38

Vielen Dank für das Video und die Erklärungen.

Portrait von MARIA52
  • 01.07.2017- 17:30

Danke für das Tutorial.

Portrait von Domingo
  • 01.07.2017- 17:21

Klasse!

Portrait von fe_web
  • 01.07.2017- 17:10

Super und strukturiert gemacht. Vielen Dank für diese tolle Fortsetzung.

Portrait von psd_lob
  • 01.07.2017- 17:10

Für das Teilen:
» Danke!


Zum Tut:
» Zombie-mäßig-gut, nachvollziehbar, fundiert und logisch erklärt.

Ferner:
» Die 'Punkt-freie' Zeit ist bei dieser Reihe EXTREM kurz - so ca. 1Std..
» Warum, das bleibt wohl ein Geheimnis der Admins, daher SEHR ärgerlich ..;((
» Die Folge: Tuts verpassen, danach kosten einem die Tuts jede Menge Punkte, somit Geld!

Leicht und gut zu verhindern wäre dieses wenn:
» 2, 3 oder gar 4, 5 Tuts vom Autor selbst zusammen-gebündelt präsentierte werden.
» die Administratoren die 'Punkt-freie'-Zeit-Freischaltung überdenken und im Verhältnis stellen [...].

» Somit die Frage/Kritik eher an die Administratoren?.
» Insgesamt macht es dennoch Lust auf mehr!!

---
An Kommentatoren (Warum diese Mühe meinerseits):
» Sich zu bedanken gehört zum GUTEN Ton, ist selbstverständlich und als POSITIV zu bewerten!
» Somit KOMPLIMENT an DIEJENIGE, die etwas mehr schreiben, als "nur": 'Danke' etc. ..;))

» Angenommen jemand möchte das Tut 2 Monate später sich anschauen.
» Die Erst-Ausstrahlung und somit "punkt-freie" Zeit, die im Schnitt ca. 3 Stunden dauert, ist vorbei.
» Dann wird das Anschauen in jedem Falle kostenpflichtig, d. h. jede-menge Punkte werden einem abgezogen.

HILFREICH und sehr wichtig würden sein:
» Die aussagekräftige Berichte/Kommentare von uns, wenn sie denn hinterlegt werden.
» Spätestens dann zeigen sich diese als nützlich, wenn die teilweise, sehr kurze und punkt-freie Zeit vorbei ist.

» Rezensionen sind wechselseitig, d. h. sowohl für uns Konsumenten als auch für die Autoren sind sie vorteilhaft!
» Aber das wissen ja alle ..;))
» In diesem Sinne: Mehr davon!
.
.

Portrait von Caesarion2004
  • 01.07.2017- 17:08

Vielen Dank für das informative und interessante Tutorialvideo.


Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
x
×
×