Anzeige
Tutorialbeschreibung

TV Bildschirm ersetzen mit After Effects

TV Bildschirm ersetzen mit After Effects

In diesem Tutorial werde ich erklären, wie man in After Effects einen Fernsehbildschirm mit einem beliebigen Video ersetzt. Ich verwende zwar CS4, allerdings könnt ihr mir auch mit älteren Versionen problemlos folgen.
Die Technik funktioniert bei verwackeltem Videos, und natürlich auch bei Videos ohne Kamerabewegung.


Warum ersetzen, wenn man einfach das Video auf dem TV abspielen kann und dann aufnehmen? Weil es fast unmöglich ist das zu tun, es flackert zu sehr und man kann fast nichts erkennen (Gilt nur für die alten Röhrenbildschirme), oder man möchte einfach ein anderes Bild einsetzten, weil man nicht die Möglichkeit hat es auf dem Bildschirm abzuspielen.
Also machen wir das Ganze in After Effects

Schritt 1:
(Anfang)

Öffnet After Effects und importiert eure Videos:
 Doppelklick auf das Projektfenster um Dateien auszuwählen.
1. Das Video vom Fernseher
2. Das Video, das in den Fernseher soll

Zieht euer Video vom Fernseher auf das Symbol (Bild 1), um eine neue Komposition zu erstellen.

 

Bilder

  (Bild 1)
 

Schritt 2:
(Motion Tracking)

Falls euer Video verwackelt ist, müsst ihr es erst "tracken", dh. die Bewegung aufnehmen.

Zuerst erstellt ihr eine neue "Farbfläche"  (STRG+Y oder Ebene -> Neu -> Farbfläche) (Farbe ist egal)
Dies wird der Informationsträger für die Bewegungsinformationen, also nennen wir es Bewegungsinformation (Ebene auswählen und ENTER)

Falls das Fenster noch nicht offen ist, geht auf Fenster -> Tracker oder Rechtsklick auf das Video und wählt "Bewegung verfolgen"
- Setzt die Bewegungsquelle auf euer Video (in diesem Fall TV.avi)
-klickt Bew verfolgen, falls die Optionen noch ausgegraut sind
-setzt die Track-Art auf "Perspektivischer Eckpunkt"

 Nochmal die Einstellungen im Screenshot (Bild 2) 

Bilder
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

                                                                                  
Es wird Zeit die Track-Punkte auszurichten.
Klick in das innere Quadrat, um die Punkte zu verschieben.

Das innere Quadrat bestimmt die Größe des Objekts, das getrackt werden soll. (Feature Region)
Das äußere Quadrat bestimmt die Größe des Feldes, indem nach dem inneren Quadrat beim nächsten Frame gesucht wird. (Search Region) 
Das kleine + ist der Punkt, der nachher für die Ausgabe der Trackinginformation verwendet wird.

Am besten sind Bereiche, die leicht zu tracken sind (Bereiche mit viel Kontrast und Detail)
In diesem Fall können wir einfach die Punkte an die Ecken des Fernsehers schieben. Stellt aber sicher, dass das sichtbare TV Bild komplett von den Linien, die die Trackpunkte "verbinden", umgeben ist.
Wenn das nachher bei euch nicht funktioniert, dh. die Punkte verspringen, zieht den jeweiligen Punkt(bzw. Punkte) auf andere Bereiche (mit viel Kontrast), lasst das + aber auf der Ecke des Fernsehers, sonst wird das Fernsehbild nachher verzerrt. (Einfach auf eine Linie des inneren Quadrates klicken und dann verschieben)

Nochmal als Bild:
Bilder
     

Klickt nun auf den Pfeil nach rechts(vorwärts analysieren) im Tracker Fenster. Jetzt wir After Effects die Bewegung analysieren.

Danach klickt ihr einfach auf "Anwenden". (Stellt aber sicher, dass euer Bew.-Ziel die Farbfläche ist, in diesem Fall: "Bewegungsinformation". Wenn nicht, einfach auf "Ziel bearbeiten" klicken und auswählen)     

Nun sollte eure Farbfläche auf den Fernseher "gepappt" sein.                                               

Schritt 3:  
(TV-Inhalt)             

Erstellt nun eine neue Komposition (Ich habe in diesem Fall die PAL Quadr Pixel Voreinstellung verwendet) mit der Länge der ersten Komposition.
Ich nenne sie einfach "Bild"
Zieht nun in die Komposition euer Video rein, das ihr in den Fernseher einfügen wollt.
Zieht dann die "Bild" Komposition in die andere Komposition rein.

Schritt 4:

Jetzt müssen wir noch die Bewegung auf das Bild übernehmen
Wir kopieren dazu einfach den "Eckpunkte Verschieben" Effekt (ACHTUNG: Ihr müsst euch am Anfang der Komposition befinden)
auf die "Bild" Ebene.
Verschiebt nun euer Bild, sodass es auf ungefähr auf dem Fernseher liegt.
So wie hier:

Bilder


Nun müssen wir noch die "Bild" Ebene der Bewegungsinformationsebene unterordnen.
Dazu ziehen wir den sog. Pick Whip von "Bild" auf "Bewegungsinformation"

Bilder


Schritt 5
(Maske)

Wir haben jetzt zwar schon ein Ergebnis, es sieht allerdings nicht gerade schön aus. Das gilt es jetzt zu ändern.
Die Kanten des Bildes gehen eindeutig zu weit über den Rand. 

Also zeichnen wir einfach eine Maske mit dem Zeichenstiftwerkzeug auf "Bild".

Tipp: Ihr könnt die Deckkraft ("t") runtersetzen, um die Kanten besser zu sehen.
Wenn ihr klickt und zieht, erstellt ihr automatisch Bezier Punkte (die mit den Rundungen)

Nun solltet ihr ein Problem sehen:

Bilder
    

Das TV Bild ist viel zu klein --> Warum?
Ganz einfach; Der "Eckpunkte verschieben" Effekt (wie alle anderen Effekte auch) wird nach der Maske berechnet:

Wir können nun einfach die Maske auswählen und mit STRG+T Skalieren und verschieben, sodass das Bild den Fernseher komplett füllt 
In meinem Fall sieht das dann so aus:

Bilder
     

Es gibt noch andere Möglichkeiten dies zu tun, wie zum Beispiel die Maske in einer Unterkomposition von Bild zeichnen, allerdings ist das komplizierter.

Abschließend setzen wir noch die Deckkraft auf 90% und den Blend-Modus auf "Ineinander kopieren" (Falls ihr die Auswahlbox in der Zeitleiste nicht sieht, "F4")
Wir können auch noch Motion blur anmachen, indem wir den Motionblurschalter für die Ebene und die Komposition aktivieren (Der Schalter in der Zeitleiste mit den weißen Kreisen)


Schlusswort:


Wir haben eine extra Komposition für das Fernsehbild erstellt. Wir können deshalb jederzeit in die Komposition reingehen und das Video austauschen und andere Effekte wie Rauschen oder was immer ihr wollt einfügen.

Ich habe die Arbeitsdatei auch hochgeladen allerdings ist sie mit AE CS4 erstellt worden und kann deshalb nicht mit früheren Versionen geöffnet werden

Zudem will ich noch sagen, dass ich in der Projektdatei das Video nicht gerade gut getrackt habe. Ich habe sie hochgeladen damit ihr das Projekt anschauen könnt und das Wissen auf eure Projekte übertragen könnt, nicht um es so zu verwenden. Mit dem Video könnt ihr aber machen was ihr wollt^^.


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Natchi
  • 27.03.2014 - 13:08

Sehr gut verständlich und umsetzbar!
Das hat mir sehr bei einem Filmprojekt, für den Unterricht geholfen.

Portrait von Morlili1999
  • 03.07.2013 - 18:05

Mein erstes Projekt in AfterEffects. Wirklich sehr hilfreich! Danke!

Portrait von TThessid
  • 14.02.2013 - 20:14

Wirklich gutes Tutorial!

Portrait von TThessid
  • 14.02.2013 - 20:14

Jo super Tutorial. Hat mir sehr geholfen.

Portrait von TThessid
  • 14.02.2013 - 20:13

Jo super Tutorial. Hat mir sehr geholfen.

Portrait von TThessid
  • 14.02.2013 - 20:13

Sehr gut Tutorial Danke!

Portrait von TThessid
  • 14.02.2013 - 20:12

Sehr gut Tutorial Danke!

Portrait von TThessid
  • 14.02.2013 - 20:10

Sehr gut Tutorial Danke!

Portrait von TThessid
  • 14.02.2013 - 20:09

Sehr gut Tutorial Danke!

Portrait von TThessid
  • 14.02.2013 - 20:08

Sehr gut Tutorial Danke!

Portrait von nilWerder
  • 30.12.2012 - 11:14

Vielen Dank für die Hilfe

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 26.07.2012 - 02:17

Richtig schönes Tutorial:)

Portrait von Famazo
  • 15.07.2012 - 12:06

Sehr gut! Hat mir echt geholfen :)

Portrait von Sauron17
  • 11.05.2012 - 14:21

Sehr gutes Tutorial!
Danke.

Portrait von Stylemaker
  • 02.11.2011 - 00:05

Danke, echt klasse gut gemacht!!!

Portrait von jacque85
  • 18.10.2011 - 15:49

Super, vielen vielen DANK :-)

Portrait von kerem08
  • 14.08.2011 - 22:52

cooles tutorial!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Portrait von darthvader2002
  • 26.07.2011 - 08:27

Jo super Tutorial. Hat mir sehr geholfen.

Portrait von Max_Musterman1
Portrait von Max_Musterman1
x
×
×