Anzeige
Tutorialbeschreibung

Animierte Reiseroute mit Kilometerzähler erstellen

Animierte Reiseroute mit Kilometerzähler erstellen

Aufgabenstellung: Erstellung einer Reiseroutenanimation auf einer Landkarte und Angabe eines Kilometerzählers für die gefahrene Strecke und Ausgabe eines Videos. Als Beispiel wollen wir die Fahrt von Berlin nach Dortmund (über Magdeburg, Hannover sowie Osnabrück) mit einer Gesamtstrecke von rund 535 Kilometern nehmen.


Schritt 1:

Eine Datei mit der Landkarte passend auf die künftige Videogröße schneiden (hier der Ausschnitt einer lizenzfreien Deutschland-Karte der University of Texas Libraries, USA) im Format 720 * 520 Pixel.

Deutschland KartenausschnittBilder

Quelle: University of Texas Libraries, Germany (Shaded Relief) 1994


 

Schritt 2:

Start von After Effects (Version CS5).


Schritt 3:

Importieren der Landkarte über das Hauptmenü Datei>Importieren>Datei ...

Datei importierenBilder



 

Schritt 4:

Das kleine Vorschaubild der Landkarte mit der linken Maustaste anklicken, Maustaste gedrückt halten, nach rechts in das vorher leere Vorschaufenster ziehen und Maustaste loslassen.

importiertes Bild in Vorschaufenster ziehenBilder



 

Schritt 5:

Videoeinstellungen vornehmen: Im Hauptmenü unter Komposition>Kompositionseinstellungen, hier die Daten zum Videoformat einstellen (oberer Teil) und im unteren Teil die Länge des Videos einstellen; hier 10 Sekunden (davon 1 Sekunde Ruhephase am Start, 8 Sekunden Animation und 1 Sekunde Ruhephase am Ende).

Videoeinstellungen vornehmenBilder



 

Schritt 6:

Abspeichern des Projektes: Hauptmenü Datei>Speichern unter … (hier: linie.aep).


Schritt 7:

Damit das Effekt-Menü verfügbar ist, zuerst unten auf den Bildnamen klicken „1.“ und dann „2.“ im Hauptmenü Effekt>Generieren>Malen animieren anklicken.

Effekt auswählenBilder



 

Schritt 8:

Oben links erscheint nun der Effekt Malen animieren; mit einem Doppelklick auf den Namen wird der Effekt nach unten zur weiteren Bearbeitung geholt.

Effekt: Malen animierenBilder




 

Schritt 9:

Änderung der Farbe der künftigen Linie (Klick in das weiße Kästchen, rote Farbe auswählen), Änderung der Linienbreite („10“ nach Klick in den Wert eintippen), Verschieben des Startpunktes (befindet sich am Anfang in der Bildmitte) nach „Berlin“ sowie Verschiebung der Zeitmarke auf „01s“ [damit startet die Animation erst nach der „Ruhesekunde“].

Einrichtung des EffektesBilder




 

Schritt 10:

Klick auf das Uhrsymbol vor „Position“; damit wird ein sogenannter Keyframe erzeugt, erkennbar an der Raute in der Zeitleiste.

Keyframe definierenBilder



 

Schritt 11:

Verschieben der Zeitmarke auf „03s“ und Verschieben der nächsten Position auf der Karte (hier nach „Magdeburg“); ein roter Strich erscheint auf der Karte und ein weiterer Keyframe ist automatisch eingefügt.

Effekt wird animiertBilder



 

Schritt 12:

Verschieben der Zeitmarke auf „05s“ und Verschieben der nächsten Position auf der Karte (hier nach „Hannover“); der rote Strich wird verlängert und ein weiterer Keyframe ist automatisch eingefügt

Effekt wird animiertBilder



 

Schritt 13:

Verschieben der Zeitmarke auf „07s“ und Verschieben der nächsten Position auf der Karte (hier nach „Osnabrück“); der rote Strich wird wieder verlängert und ein weiterer Keyframe ist automatisch eingefügt.

Animierung des EffektesBilder



 

Schritt 14:

Letztmaliges Verschieben der Zeitmarke auf „09s“ und Verschieben der Position auf der Karte zum Ziel unserer Reise (hier nach „Dortmund“); der rote Strich wird weiter verlängert und ein weiterer Keyframe ist automatisch eingefügt.

Ende der AnimationBilder



 

Schritt 15:

An dieser Stelle sollte das Projekt mal wieder gesichert werden (Hauptmenü Datei>Sichern).


Schritt 16:

Eine Vorschau der Animation erhalten wir über das Vorschaufenster rechts oben mit Klick auf den Abspielknopf (ein weiterer Klick darauf stoppt die Animation); dabei wandert die Zeitmarke von der letzten Position (war bei uns ja bei 09s) bis zum Ende und fängt dann wieder bei 0s an.

Vorschau der AnimationBilder



 

Schritt 17:

Damit haben wir den ersten Teil (Animation der Fahrroute) erledigt und kommen zum 2. Teil, der Animation der gefahrenen Kilometer. Als Erstes klicken wir auf den Pfeil vor dem Effekt Malen animieren, um den Block zuzuklappen.


Schritt 18:

Damit das Effekt-Menü wieder verfügbar ist, zuerst unten auf den Bildnamen klicken  und dann im Hauptmenü Effekt>Text>Zahlen anklicken.

Neuer Effekt: ZahlenBilder



 

Schritt 19:

Im Fenster Zahlen legen wir die  Schriftart sowie die Richtung und Ausrichtung fest (die Schriftart sollte der Schrift in Ihrem Haupt-Video entsprechen, daher belasse ich die Schrift hier bei Arial).

Formatierung der ZahlenBilder



 

Schritt 20:

Das Vorschaufenster ist nun schwarz und mittig mit einer roten „0,000“ gefüllt. Im unteren Bereich unter Effekte taucht nun der Eintrag Zahlen auf; bitte die Pfeile vor Zahlen, Format sowie Kontur und Fläche anklicken, damit die Einträge aufgeklappt werden. Der Wert „0,00“ ist der Startwert und somit OK; die Dezimalstellen bitte von 3 auf 0 ändern sowie den Punkt Mit Original kombinieren auf Ein setzen (dann erscheint auch die Karte wieder).

Einsatz des Zahlen EffektesBilder



 

Schritt 21:

Die Größe der Zahlen passen wir nach oben an (z.B. auf 60) und verschieben die Zeitmarke auf 01s (d.h. auf den Startpunkt der animierten Linie), erst dann klicken wir auf das Uhrsymbol vor dem Wert-Eintrag: Es wird wieder ein Keyframe erzeugt.

Effekt ZahlenBilder



 

Schritt 22:

Nun verschieben wir die Zeitmarke auf 09s (d.h. auf den Endpunkt der animierten Linie), erst dann klicken wir auf das Rautensymbol vor dem Wert-Eintrag (nun wird bei 09s ein neuer Keyframe erzeugt) und tragen den Zielwert (hier: 535) ein

Effekt Zahlen abschließenBilder



 

Schritt 23:

An dieser Stelle sollte das Projekt mal wieder gesichert werden (Hauptmenü Datei>Sichern).


Schritt 24:

Eine Vorschau der Animation erhalten wir über das Vorschaufenster rechts oben mit Klick auf den Abspielknopf (ein weiterer Klick darauf stoppt die Animation); dabei wandert die Zeitmarke von der letzten Position (09s) bis zum Ende und fängt dann wieder bei 0s an. Parallel zum wandernden Strich zählt der Kilometerzähler bis auf den Zielwert von 535 hoch (siehe Schritt 16).


Schritt 25:

Nun folgt der letzte Punkt unseres Tutorials: das Erzeugen des fertigen Videos (hierfür ist der After Effects-Fachbegriff „Rendern“): Hauptmenü>Komposition>Film erstellen auswählen.

Video rendernBilder



 

Schritt 26:

Im unteren Bereich erscheint nun eine Renderliste (bei mehrfacher Videoerstellung wird jedes Mal ein neuer Eintrag erstellt). Bitte für die ersten Versuche das Ausgabemodul auf Verlustfrei belassen und gegebenenfalls den Dateinamen anpassen (Voreinstellung ist der Name des verwendeten Bildes). Mit dem Klick auf die Rendern-Taste beginnt die Erstellung des Videos. Da es sich um ein verlustfreies Video handelt, verbraucht unser 10-Sekunden-Video rund 311 MB Platz auf der Platte.

Video erstellenBilder




Das war es, das Video mit der animierten Reiseroute sowie dem Kilometerzähler kann nun in das Reisevideo eingebaut werden. Viel Spaß bei der eigenen Erkundung von After Effects.


DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: Neues in der Creative Cloud: Dein Premiere Pro Update

Jetzt geht kein Premiere Pro Update mehr an dir vorbei. Wozu hat man die Creative Cloud, wenn man die regelmäßig nachgeschobenen Funktionen nicht nutzt? Genau das hat sich auch Peter Leopold gefragt. Das Ergebnis: Wenn Adobe ein Premiere Pro Update liefert, bespricht der Motion-Designer für dich die neuen Features in praxisnahen Video-Tutorials. So erfährst du anhand konkreter Anwendungsbeispiele, was dir die eher langweiligen „Das-ist-neu-Listen“ in deiner Arbeit mit Premiere Pro CC tatsächlich bringen.

  • Neue Funktionen in Premiere Pro praktisch erklärt, sobald sie zur Verfügung stehen
  • Ziehe aus jedem Cloud-Update direkten Nutzen für deine Videobearbeitung
  • Spar dir Zeit und Sucherei und erfahre, wo sich die neuen Tools verbergen und wie es sich auf deine Videoproduktion auswirkt
  • Von Peter Leopold, einem erfahrenen Motion-Designer, der für dich die Cloud im Auge behält
  • Momentan enthält das über 11-stündige Training 84 Lektionen, inklusive der Betrachtungen zum Update vom April 2018, Version Premiere Pro 12.1/12.1.1 (CC 2018)

„Kamera ab und Action“ heißt es in diesem Training immer dann, wenn Adobe Neuerungen liefert. So entstehen kurzerhand Video-Tutorials, mit denen du auch künftig ein Premiere Pro-Pro bleibst.

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von AnneRick
  • 22.05.2014 - 08:40

Vielen dank fur das Tutorial.

Anne

Portrait von photolab
  • 13.05.2014 - 14:35

Sehr übersichtlich und anschaulich aufbereitet - Danke!

Portrait von AnderlSp
  • 30.12.2013 - 22:15

Danke, genau die richtige Motivation um mit dem Video zu starten....

Portrait von Cusack69
  • 03.06.2013 - 13:41

So etwas habe ich schon lange gesucht. Vielen Dank

Portrait von puppe
  • 28.02.2013 - 10:11

Prima Sache. Werde ich gleich für meinen letzten Trip umsetzen.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 04.02.2013 - 11:08

so was habe ich immer schon gesucht! Danke!

Portrait von nilWerder
  • 30.12.2012 - 11:13

Tolles Tutorial, vielen Danke für die Mühe

Portrait von SilverTec
  • 25.12.2012 - 15:56

Gut erklärt
habe es gerade mal versucht mit einer SkiMap und einem Kleiner Skifahrer
und siehe da es Klapt

Portrait von Zaddy
  • 24.12.2012 - 15:28

Sehr gut...viele dank :-)

Portrait von RTX13
  • 24.10.2012 - 12:35

Gute Erklärung - auch für einen After-Effects-Neueinsteiger.
Vielen Dank

Portrait von madmellow
  • 13.08.2012 - 13:04

Sehr gut erklärt. Ein gutes Tutorial, um den schnellen Einstieg in After Effects zu finden.

Portrait von Tornadoblitz
  • 04.06.2012 - 18:23

Vielen Dank, das ist echt Super!

Portrait von Flubber356
  • 26.04.2012 - 22:50

Der Beitrag hat mir gefallen. Gut erklärt. Besten Dank !

Portrait von svenssson
  • 10.04.2012 - 13:21

Sehr gut erklärt! Super Einsteiger-Tutorial! Danke

Portrait von emiliae404
  • 23.01.2012 - 11:36

Perfekt erklärt! Danke!!

Portrait von reigeli
  • 16.12.2011 - 19:42

Idiotensicher Erklärt, hat Perfekt funktioniert.

Portrait von bafanabafana
Portrait von grafik_avd
  • 07.10.2011 - 11:31

Genau was ich gerade gesucht hab. Danke

Portrait von yummyumm
  • 29.09.2011 - 11:31

vielen dank, ist genau das was ich gesucht habe!!

Portrait von yummyumm
  • 29.09.2011 - 11:31

vielen dank, ist genau das was ich gesucht habe!!

x
×
×