Anzeige
Tutorialbeschreibung

Laptop erscheinen lassen mit Masken

Laptop erscheinen lassen mit Masken

Ich möchte heute zeigen, wie ihr ein Laptop Stück für Stück einblenden und dann das ganze Bild erscheinen lassen könnt. Ähnlich wie mit dem Zug in dem Counter-Strike-Film "from rookie to mvp".


Ich habe sehr viele Bilder genommen und alles recht detailliert beschrieben, damit es auch für Anfänger leicht nachvollziehbar ist.

Schritt 1 – Die Vorbereitung

Falls euer After Effects so konfiguriert ist, dass kein neues Projekt erstellt worden ist, geht auf Datei-> neues Projekt. In der Regel sollte es aber schon von alleine soweit sein. Ihr seht also oben links das Projektfenster.

Bilder

 Das sollte in der Regel so oder so ähnlich aussehen.

Weil wir jetzt natürlich vorhaben etwas zu machen brauchen wir eine neue Komposition. Dafür klicken wir mit rechts in das Projektfenster und auf neue Komposition.

Bilder

Die einzelnen Einstellungen dabei brauche ich nicht zu erklären.

Nun brauchen wir auch noch etwas, aus dem wir was machen wollen, also müssen wir eine Datei importieren. Ich habe dafür diesen Laptop gewählt.

Bilder


Schritt 2 – Die Masken

Wir ziehen unseren Laptop in die Zeitleiste – das Ganze sieht dann ungefähr so aus:

Bilder

Weil wir den oberen und den unteren Teil des Monitors nacheinander erscheinen lassen wollen, müssen wir Masken erstellen. Das machen wir am besten mir dem Zeichenstift-Werkzeug (G)

Bilder

Den Haken bei RotoBezier machen wir dafür weg, weil unser Laptop eckig und nicht Rund ist.

Mit dem Werkzeug klicken wir nun der Reihe nach auf alle Ecken unseres Monitors und erstellen so eine schöne Maske um ihn rum. Dabei müssen wir nicht mal sooo genau sein, weil das ganze nachher eh noch einen Rahmen kriegt ^^. Die Maske habe bei mir zur übersicht ich zu msk_monitor umbenannt (umbennen mit Enter).

Bilder

Tja, und weil wir die Tastatur, also den Unterteil, auch erscheinen lassen wollen machen wir das gleich noch mal mit der unteren Hälfte.Hm, ein Problem – man sieht die untere Hälfte ja gar nicht mehr ^^, also in der Zeitleiste neben der Maske von Addieren auf ohne gehen.

Bilder

Ja. Jetzt sehen wir unser Bild wieder und können uns an die zweite Maske machen.

Also: Zeichenstift, RotoBezier aus, Maske setzen, auf "ohne" stellen.

Das Ganze sollte dann ungefähr so sein:

Bilder

Schritt 3 – Die Rahmen erscheinen

Nun wollen wir, dass erst Rahmen um unsere Teile kommen ehe sie erscheinen.

Dafür klicken wir erst einmal mir rechts auf unsere Zeitleiste und erstellen eine neue Schwarze Farbfläche – ich hab sie bei mir "borders" genannt.

Bilder

Bilder

Na okay, jetzt haben wir über unserem Bild eine Fläche und sehen nichts mehr – Wie kriegen wir da jetzt die Rahmen rein?

Richtig, mit den Masken :D

Also kopieren wir beide Masken mit strg + c und mit strg + v zu borders.

Bilder

Soweit so gut, nun sind die Masken da, aber immer noch keine Rahmen.

Weil wir den Rahmen nicht von Anfang an da haben wollen, sondern sie erst reinfahren sollen, machen wir das jetzt mit dem Effekt „Strich“.

Also klicken wir mit Rechts auf borders->Effekt->Rendering-Filter->Strich

Jetzt öffnet sich unser Effektfenster zum Strich machen

Ihr könnt jetzt einfach meine Einstellungen übernehmen oder ein bisschen rumprobieren. Das Meiste sollte eigentlich recht klar sein. Wir stellen Anfang und Ende jetzt erstmal auf 0%, weil wir das Ganze gleich noch animieren wollen. Als Pfad nehmen wir erstmal msk_monitor, weil beide Animationen versetzt anfangen sollen. Ansonsten könnte man auch einen Haken bei alle Masken machen. Bei mir sieht das nun so aus:

Bilder

Jetzt machen wir noch mal genau das gleiche:

Also noch mal Rechtsklick->Effekt->Rendering-Filer->Strich gleiche Einstellungen nur diesmal als Pfad msk_tasta.

Nachdem wir nun die zwei Effekte erstellt haben, fangen wir zum ersten Mal an Keyframes zusetzen, damit auch etwas Bewegung ins Spiel kommt.

Wir drücken jetzt erst einmal auf Pos1 um sicher zu sein, dass wir auch wirklich ganz am Anfang der Komposition sind. Dann suchen wir wieder das Effektfenster mit dem Effekt Strich und dem Pfad msn_monitor und drücken auf den "Keyframe-hinzufügen-Knopf" (dieses komische Teil[vllt ne Stoppuhr] rechts neben dem Text) bei Ende.

Bilder

Eine Animation braucht jetzt ja mindestens zwei Werte, also ein Paar Sekunden am Anfang vor und am Ende auf 100% setzen.

Bilder

Man sieht da rechts jetzt, dass zwei Keyframes gesetzt sind.

Das Gleiche machen wir jetzt beim anderen Strich Effekt, nur damit es nicht zu gleich aussieht, fangen wir nicht ganz am Anfang an, oder machen es schneller (also die Keyframes nicht soweit auseinander) oder langsamer oder so.

Bei mir sieht das nun so aus:

Bilder

Wenn wir jetzt in dem Fenster rechts auf die Playtaste für die Ram-Vorschau klicken, können wir uns auch schon ansehen, wie die zwei Striche gezeichnet werden.

Bilder


Schritt 4 – Die Farbflächen erscheinen

Die Rahmen haben wir, jetzt wollen wir noch Farbflächen erscheinen lassen ehe wir das Originalbild drin haben.Also erscheinen wir ein neue Farbflächen – ich habe mich für Orange für den Monitor und für Grau für die Tastatur entschieden. Die Grau mach ich mit dem Augensymbol ganz links in der Zeitleiste erst einmal unsichtbar. Damit die orangene Fläche nur im Monitorbereich sichtbar ist kopiere ich msk_monitor auch noch in die orangene Farbfläche, dabei stelle ich diesmal das "Ohne" wieder auf addieren.

Bilder

Die orangene Fläche haben wir, jetzt nehmen wir die Graue. Also Graue wieder sichtbar machen, msk_tasta reinkopieren, und auf addieren stellen.

Bilder

Ok, das sieht schon ganz vernünftig aus.

Die Flächen sollen jetzt aber ja doch nicht von Anfang an da sein, sondern doch auch erst erscheinen.

Ich fange wieder mit der orangenen Fläche an. Und geh mal davon aus, dass ihr mit Keyframes allmählich ein wenig klar kommt.

Wir fahren vor, zu einem Moment da der Rahmen um den Monitor noch nicht ganz geschlossen ist, stellen bei der orangenen Fläche->Transformieren->Deckkraft 0% ein, und erstellen mit der Stoppuhr einen Keyframe.

Ein kleines Stück hinter dem Punkt, wenn der Rahmen geschlossen ist, erstellen wir noch einen Keyframe mit 100% Deckkraft. Und schon erscheint die Fläche.

Das Gleiche dann noch mal mit der grauen Fläche, natürlich auch nicht genau gleichzeitig, das wirkt meiner Meinung nach so langweilig oder steril oder so, keine Ahnung auf jeden Fall seltsam ^^

Hier also noch mal meine Zeitleiste:

Bilder

So, Halbzeit erreicht. Jetzt erscheinen schon die Rahmen und die Flächen.

Bilder

Jetzt fehlt nur noch, dass die Rahmen wieder wegfahren, und der Laptop und dann der Hintergrund erscheint :)

Also auf ans Werk mit


Schritt 5 – Die Rahmen verschwinden

Also, wir wollen den Rahmen jetzt praktisch rausfahren lassen. Zuerst beim Monitor, dann bei der Tastatur. Wir gehen also wieder in die schwarze Farbfläche zum Effekt "Strich" und setzen da einen 0% Keyframe bei Anfang, kurz hinter der 100%igen Transparenz der orangenen Fläche. Dann wieder ein paar Sekunden vor, und Anfang kriegt noch einen Keyframe von 100%.

Wenn ihr euch das ganze jetzt anguckt, seht ihr erst, wie der Strich reinfährt, die Fläche erscheint, und der Strich dann weiterfährt.


Bilder

Genau das gleiche jetzt wieder mit der unteren Laptophälfte, wieder leicht versetzt.


Schritt 6 – Die Laptopteile einblenden

Bisher hatten wir unseren Laptop ganz unten in der Zeitleiste oder unsichtbar.

Jetzt ziehen wir den Laptop nach ganz oben. Bei unseren Beiden Masken stellen wir die Maske wieder auf addieren.

Bilder

Damit der Laptop jetzt aber nicht von Anfang an sichtbar ist, stellen wir bei den Masken jetzt die Deckkraft ein. Also gehen wir jetzt bei msk_monitor in den Moment, wenn der Rahmen verschwindet, und setzen einen 0% Keyframe. Dann wieder ein kleines Stück weiter, und einen Keyframe von 100%. Jetzt wird unser Bild über die orangene Fläche geblendet.

Wer erwartet´s? Das Gleiche auch bei der anderen Maske anwenden.

Bilder

Jetzt wird unser Originalbild über die Flächen geblendet.

Schritt 7 – Den Hintergrund einblenden

Um den Hintergrund einzublenden ziehen wir einfach noch mal die Laptop.jpg in die Zeitleiste, und geben ihr eine Deckkraft von 100%. Am Ende, wenn die Teile des Laptops sichtbar sind, lassen wir die Deckkraft davon dann einfach auf 100% ansteigen, und schon wird der Hintergrund sichtbar.


Bilder

So. Jetzt ist es geschafft. Ich habe zum Schluss noch die borders über die Flächen und den Laptop geschoben und die Masken auf subtrahieren gestellt, damit der Rahmen nicht überblendet wird. Hier noch mal meine ganze Zeitleiste:

Bilder

Um zu rendern müsst ihr noch auf Komposition->Film erstellen. Dann ist alles geschafft.In einem späteren Film oder wo man es auch einsetzen will könnte man es auch noch schneller abspielen, aber so ist es erstmal übersichtlicher.


DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: After Effects Templates: Text-Animationen für Lower Thirds und Titel

Mit diesen 40 After Effects Templates kannst du vollständig animierte Texteinblendungen für deine Lower Thirds oder Titel erstellen. Begleitet von hochwertiger Form und Farbigkeit transportierst du Namen von Personen, Orten und Firmen oder übermittelst eingängige Botschaften und Call-to-Actions. Die Templates eignen sich für umfangreiche Imagefilme und Reportagen ebenso wie für knappe, unterhaltende YouTube- oder Social-Media-Clips.

  • 40 Text-Animationen für deine Filme zur Anwendung in After Effects
  • Erstelle Lower Thirds, Titel-, Social-Media- und Textbox-Animationen mit In- und Out-Effekt
  • Für deine Corporate Animation: Passe Texte, Farben und Position an und füge die Inhalte in deine Videos ein

Mehr als bloße Einblendung! Mit diesen After Effects Templates kannst du deine eigene Animation erstellen. Damit (sich) jedes Wort bewegt!
 

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von photoheini
  • 18.10.2010 - 17:46

Sehr guter Workshop, hat mir sehr geholfen!

Portrait von emretoptan
  • 09.05.2010 - 17:42

Gut erklärt, schön und ideal gemacht für Anfänger!

Portrait von pedimaceff
  • 14.12.2009 - 09:27

ganz gut erklärt, aber die Animation selbst ist nicht besonders spektakulär - m.E zu einfach gehalten und nicht detailliert genug.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 29.12.2008 - 19:18

schön erklärt, mal schaun ob ichs hinbekomm

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 18.09.2008 - 12:59

Ideal für Einsteiger, super erklärt. Danke!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 08.02.2008 - 15:58

Sehr Ausführlich Erklärt Danke

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 02.12.2007 - 00:12

Trotz der Komplexität gut und verständlich erklärt

Portrait von niklasbem
  • 22.11.2007 - 13:50

gut für den anfang auch wenn des thema ein ziemlich einfaches is.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 19.10.2007 - 15:39

wirklich gut erklärt, danke!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 10.10.2007 - 17:43

Danke, für das erklären des Strich-Effektes!

Portrait von Patman
  • 28.09.2007 - 14:49

Schönes Tutorial. Danke!

Portrait von Timee
  • 20.08.2007 - 11:38

gut erklärt, kein schlechtes tutorial für den anfang...

Portrait von mudoven
  • 22.07.2007 - 17:26

Super gutes Tut. einfach klasse

Portrait von karlos2206
  • 07.06.2007 - 15:40

sehr gut geschrieben und einfac erklärt.vielen Dank

Portrait von dte01
  • 06.06.2007 - 17:49

Toller Beitrag. Kann auch gut mit anderen Gegenständen genutzt werden, was ich auch in einem Video genutzt habe.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 27.04.2007 - 17:59

5 sterne :) Habe ich vor kurzem gut gebrauchen können.
danke!

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 27.04.2007 - 06:19

sehr guter workshop
hat mir sehr geholfen einige abläufe zu verstehen als anfänger
möchte auch mehr workshops zu AE sehen

Portrait von Lagga
  • 08.03.2007 - 15:31

Sehr guter Workshop,auch gut in die Details gegangen.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 31.01.2007 - 21:39

THX! Werd gleich mal probieren (Nur mit meiner Tastatur und meinem Monitor :P ) Wie schon von anderes gesagt: Bitte mehr Tuts für AE ^^

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 31.01.2007 - 10:05

Danke!!
herlich gemacht 5 sterne

x
×
×