Anzeige
Tutorialbeschreibung

Ein mit C4D gerendertes Hologramm Erstellen

Ein mit C4D gerendertes Hologramm Erstellen

Ich bin gefragt worden wie man ein Hologramm erstellt, bei dem sich ein paar Planeten im Raum bewegen. Das möchte ich heute zeigen ^^. Dafür benutzen wir eine Alphamaske und ein paar normale Masken :)


Wer kein Cinema4D hat oder irgendwas anderes im Hologramm zeigen will, muss Schritt 1 überspringen.

Schritt 1 – Die Planeten rendern

Ich habe mit C4D eine einfache Animation erstellt bei der sich ein Planet um einen anderen dreht.

Bilder

Das wollen wir jetzt so rendern, dass in After Effects später nur die Planeten zu sehen sind, aber kein Hintergrund. Also gehen wir in die Render-Voreinstellungen.

Bilder

Wir geben bei den Ausgabe-Einstellungen bei Dauer an, dass wir alle Bilder haben wollen, damit wir eine Animation haben.

Jetzt müssen wir noch irgendwie sagen, dass wir eine Alphamaske in der Animation haben wollen. Das machen wir bei den Speicher-Einstellungen.

Bilder

Wir machen einen Haken bei "Bild speichern" und geben dadrunter an, wo wir es speichern wollen – dafür machen wir am besten einen eigenen Order weil da gleich reichlich viele Bilder da reingespammt werden ^^.

Als Format wählen wir Targa. Targabilder haben nämlich den Vorteil dass bei ihnen die Alphamaske direkt im Bild mitgespeichert werden kann. Bei den meisten anderen müssten wir die noch separat machen und die dann zusammenfügen…

Also – wir haben Targa gewählt können und können das ins Bild mit rein speichern. Wir machen einen Haken bei Alpha-Kanal, und den Haken bei Separater Alpha weg.

Jetzt rendern wir das ganze im Bildmanager, gucken in unseren als Pfad angegebenen Ordner und sehen da so um die 100 Bilder – unsere Animation :)

Das war auch schon der Cinema4D teil, jetzt kommen wir zu After Effects

Schritt 2 – Die Vorbereitung von AE

Falls euer After Effects so konfiguriert ist, dass kein neues Projekt erstellt worden ist, geht auf Datei-> neues Projekt. In der Regel sollte es aber schon von alleine soweit sein. Ihr seht also oben links das Projektfenster.

Weil wir jetzt natürlich vorhaben auch etwas zu machen brauchen wir eine neue Komposition. Dafür klicken wir mit rechts in das Projektfenster und auf neue Komposition.

Und dann brauchen wir unsere Animation und irgendwas wo es eingefügt werden soll.

Als Videoin dases rein kommt ,wähle ich dieses (hab ich aus nem alten Film von mir ... damals hat er damiteinen "Fernseher" angemacht ^^):

Bilder

Da hab ich einfach so ein Ladegerät von einem schnurlosen Telefon als Projektor auf den Boden gestellt und einen Bekannten kurz mit der Hand wedeln lassen. ^^.

Um das Video zu Importieren einen Rechtsklick auf das Projektfenster -> Importieren -> Datei.

Und nun wird es schon komplizierter. Wir importieren die vielen Targabilder als Animation.

Also wieder im Projektfenster Rechtsklick -> Importieren -> Datei.

Bilder

Dann wählen wir unsere Animation aus, und klicken Targa Sequenz und Alphabetische Reihenfolge an. Dann bestätigen wir mit "Öffnen".

Im Normalfall geht jetzt ein Fenster auf.

Bilder

Das Programm sagt uns, dass die Bilder einen Alpha Kanal haben, und fragt uns was es damit machen soll. Da können wir entweder direkt – ohne Maske wählen, dann bedeutet dass AE einfach nur das importiert, was sichtbar ist, oder wir wählen "maskiert mit Farbe", das bedeutet, dass die Maske mit importiert wird. Für unser Beispiel ist egal welches der beiden wir nehmen.

Jetzt ziehen wir die beiden Footages in unsere Zeitleiste und das sieht dann ungefähr so aus.

Bilder

Schritt 3 – Die Planeten werden ein Hologramm

Jetzt sind die Planeten ja mitten im Raum und passen auch gar nicht … so ist das nicht schön … wir gehen also vor zu dem Moment, wenn der Projektor angehen soll. Das ist bei meinem Video der Moment, wenn die Person seine Hand bewegt.

Da schiebe ich die Animation hin.

Bilder

Na ja, ok jetzt kommen die Planeten schon im richtigen Moment, aber sie sind immer noch mitten im Bild.

Wir können im Vorschau-Fenster einfach auf die Planeten klicken, und sie dahin schieben wo sie hingehören. In meinen Fall über dies Telefondings auf dem Fußboden.

Bilder

Mir persönlich sind die in meinem Bild jetzt aber noch zu groß und passen so gar nicht ins Bild. Also verkleinere ich sie. Dafür klicke ich links neben demPlaneten in der Zeitleiste auf das Dreieck, das gleiche bei Transformieren, und stelle die Skalierung bei mir auf 76%.

Bilder

Hab jetzt zwei Wochen pause am Tutorial hier gemacht xD

Nachdem ich mir noch mal durchgelesen hab wie weit wir jetzt sind ^^ schlage ich vor, dass wir jetzt ein paar Filter über die Planeten klatschen, damit sie nicht so „echt“ aussehen, sondern holografiert (falls es das Wort gibt :x)

Dabei geh ich davon aus, dass mittlerweile jeder weiß wie man Effekte und Filter auf etwas legt (Rechtsklick->Effekt->…)

Also, ich lege auf die Planeten-Sequenz den Effekt Rauschen (bei Störung und Körnung) mit einer Stärke von 30%.

Nun habe ich ein paar rauschende Planeten wie in einem Hologramm ^^ ein Hologramm scheint ja aber, also muss noch so ein dreieckiger Schein drunter. Dafür erstelle ich einfach eine graue Fläche, mache da eine Maske drüber, damit sie in der richtigen Form ist (wie das geht kann man in meinem Tutorial über einen erscheinenden Laptop erfahren) und mach da wieder ein Rauschen von 30% und eine Maskendeckkraft von 25%. Und schon hab ich den ersten Schein und mach mal wieder einen Screen :>

Bilder

Na gut, das brauch nun glaube ich keinen Screen :P wenn doch kann ich den bei Bedarf noch nachreichen xD

Aber nun wird’s wieder spannend – wir lassen das Ding noch ein bisschen scheinen :>

Mein Gott, wenn ich das nächste Tutorial schreib besorg ich mir einen Duden damit ich nicht nur Ding und Schein sagen kann ><

Also ich versuch einfach mal zu beschreiben wie das jetzige Scheinen werden soll T_T horizontale Streifen, die sich so langsam bewegen… ^^ scheinen halt… Also: wieder zu der eben erstellten Fläche.

Die braucht erstmal die horizontalen Streifen – ich stelle die Maske erstmal aus, um besser sehen zu können was ich da überhaupt mache (rechts neben der Maske auf ohne) – um die Horizontalen Streifen zu erstellen, nehmen wir eine fraktale Störung, und ziehen die praktisch auseinander – sollte jeder der schon mal mit Photoshop gebastelt hat, und das sind ja die meisten hier ^^, kennen.

Und um Zeit zu sparen: Damit sich die Streifen so schön bewegen, müsst ihr einfach ein paar Keyframes bei der Evolution machen :) (für alle die immer noch nicht wissen wie man Keyframes macht: die Stoppuhr links neben der Beschriftung ...).

Bilder

… Die sich bewegenden Horizontalstreifen haben wir dann also auch.

Fehlt noch das Leuchten (ha, ich habe nicht Scheinen gesagt).. und welchen Effekt nehmen wir für´s Leuchten? Richtig, ^^ Leuchten (bei Stilisieren) …

Bei dem Effekt muss man ein bißchen (oder auch ein bißchen mehr) rumprobieren … oder einfach meine Einstellungen übernehmen :)

Bilder

Nun noch mal mit Maske addiert ...

Bilder

Und jetzt noch mal innerhalb des Bildes ^^

Bilder

tja … das wars ^^, man kann jetzt noch die einzelnen Flächen einblenden, indem man die Masken mit Keyframes versieht oder so … könnte man auch im Laptop Tutorial nachgucken wie das geht :) …

Hier noch mal als video

http://rapidshare.de/files/15435953/holo.avi.html


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von photoheini
  • 19.10.2010 - 09:54

Nett gemacht, muss ich gleich ma probieren!

Portrait von Sauron17
  • 09.09.2010 - 19:09

Gutest Tut, aber das video kann man nicht mehr downloaden.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 28.08.2010 - 12:47

Nicht schlecht das Tutorial, aber vom Hocker gerissen hat es mich nicht. Wegen des enthaltenen Humors bekommst du aber 4-Sterne ;-)

Portrait von Jiggy_Gumble
  • 12.07.2010 - 09:22

Gutes Ergebnis, aber schlampig erklärt.

Portrait von Flom
  • 25.04.2010 - 11:01

tolles Tutorial werde ich gleich ausprobieren

Portrait von negiie
  • 12.04.2010 - 06:23

Haste gut gemacht :)

Portrait von DjTobsi
  • 28.03.2010 - 12:42

top , top richtig gut das toturial. Auch gut zu verstehen.

Weiter so

Portrait von phmovie
  • 08.03.2010 - 16:11

Echt gut geworden, kommt in meine AE-Sammlung

Portrait von Niewinter
  • 24.02.2010 - 20:38

Immer dankbar für tutorials und sehr gut ist es auch

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 02.09.2009 - 10:33

Super Tutorial werds gleich ausprobieren!

Portrait von OttoHahn
  • 19.06.2009 - 22:04

Richtig Gut, DANKE!!!

Portrait von Yannick137
  • 08.02.2009 - 13:35

Super tut, danke . Werde ich gleich mal ausprobieren.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 07.02.2009 - 16:35

Finde ich echt toll - Gratuliere

Portrait von LordHelmchen90
  • 01.02.2009 - 22:28

schöne sache vielen dank für das tut

Portrait von Geox_atmet
  • 26.01.2009 - 21:27

echt genial! vielen Dank!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.12.2008 - 23:55

vielen Dank! net schlecht

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 17.07.2008 - 15:00

super danke! Gut erklärt!

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 17.03.2008 - 19:11

nettes tut, gut verständlich und super sache!

Portrait von 20cent
  • 17.03.2008 - 19:00

hammer, wäre auch cool wenn ihr ein tut machen könntet das man zb auf den pc bildschirm langt und man sozusagen durchlangen kann wie beim stargate.

Portrait von Brazil14
  • 26.01.2008 - 03:12

Danke!
Werd ich gleich mal bei mir probieren :)

x
×
×