Anzeige
Tutorialbeschreibung

Schnell eindrucksvolle Hintergründe erstellen mit Sinedots2

Schnell eindrucksvolle Hintergründe erstellen mit Sinedots2

In diesem Tutorial will ich euch zeigen, wie ihr schnell und einfach mit dem kostenlosen Plug-in Sinedots2 in After Effects eindrucksvolle,animierte Hintergründe erstellen könnt.

Das Plug-in gibt es hier: http://www.philipp-spoeth.de/aftereffects/sinedots2.php.

Kopiert die .aex-Datei in euren After Effects Plug-in Ordner.


1. Startet AE und legt eine neue Komposition in der Größe an,wie ihr sie gerade braucht (z.B. 768x576 px, Square Pixel). Die Länge stellt ihr auf 10 Sekunden.

Bilder


2. Nun legt ihr drei neue, schwarze Farbflächen an und eine Einstellungsebene, welche ganz oben liegen muss. Über Effekte wählt ihr nun Sinedots2 aus, und wendet diesen auf die beiden unteren Ebenen an. Die oberste Farbfläche bekommt den Effekt  Generieren - Vierfarbverlauf zugewiesen. Auf die Einstellungsebene legt ihr den Effekt  Stilisieren - Leuchten.

Bilder


3.
Die beiden oberen Ebenen könnt ihr zunächst über das Augensymbol "ausschalten". Öffnet die Einstellungen der unteren Ebenen für Sinedots2 und stellt  "inner density" auf 9,000 und "outer density" auf 2,000.
Wählt in eurer Zeitleiste die obere Sinedots-Ebene und geht mit der Taste Pos1 zum Anfang. Setzt dort einen Keyframe auf die Werte für x1 offset und x2 offset. Geht nun ans Ende der Komposition und setzt Keyframes für x1 und x2 offset auf jeweils -1,also eine ganze Umdrehung in negativer Richtung. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass man  eine Endlosschleife anfertigen kann.
Wiederholt diesen Schritt für die untere Sinedots-Ebene,dort setzt ihr Keyframes für x1 offset für eine Umdrehung in positive Richtung,also kein Minus vor die 1. Stellt den Transfermodi, der oberen Sinedots-Ebene auf  Addieren und skaliert die ganze Ebene auf ca. 120%. So vermischen sich die beiden Ebenen und sind niemals deckungsgleich.

Bilder



Bilder


So oder ähnlich sollten eure Sinedots-Ebenen jetzt aussehen. Die Einstellungen für Sinedots2 sind sehr vielfältig und es würde hier den Rahmen sprengen näher darauf einzugehen. Probiert einfach mal herum, so findet ihr vielleicht zu besseren Ergebnissen.

4. Wählt nun die zweite Ebene mit dem Vierfarbverlauf und setzt den Transfermodi auf  Multiplizieren. Dadurch überlagert diese Ebene die anderen Ebenen und es kommt zu interessanten Farbeffekten.
In meinen Beispiel ließ ich die Farben in den Grundeinstellungen. Dafür setzte ich aber Keyframes auf die Positionen der einzelnen Farben. Setzt hier nicht zu viele Keyframes, sonst wird es sehr unruhig. Die jeweiligen Positionen müssen am Anfang und am Ende gleich sein, sonst läßt sich keine Endlosschleife generieren.

5. Wählt nun die obere Einstellungsebene und öffnet die Einstellungen für Leuchten. Dort setzt ihr den Schwellenwert auf 40%, den Radius auf  90,0 und die Intensität auf 3,0. Alle anderen Einstellungen bleiben wie sie sind. Effekte, welche in Einstellungsebenen liegen, wirken sich auf alle Ebenen aus, die darunter liegen.

Eure Komposition sollte jetzt etwa so aussehen:

Bilder



6. Tipps zum Rendern: Wenn ihr euren Hintergrund später verarbeiten wollt, empfehle ich euch, den Film als Quicktime auszugeben. Wählt als Komprimierung Quicktime - Animation - Beste Qualität (16 Mill. Farben). Gerade Farbverläufe neigen, bei zu starker Komprimierung,  zur unschönen "Treppchenbildung".

Viel Spaß beim Nachbauen!

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von viking67
  • 15.12.2012 - 05:32

Dannke. Sehr interessant.

Portrait von jenshop
  • 25.10.2012 - 18:48

jo, das ist schon fein :)

Portrait von fleurio
  • 20.06.2012 - 13:09

Sehr sehr tolles und nützliches Tutorial! Danke dafür.

Portrait von Malu_MP
  • 10.04.2012 - 19:26

... hat auf anhieb sehr gut ausgesehen ... was will man mehr!? ... riesen Dankeschön!

Portrait von cocodina
  • 28.11.2011 - 22:10

danke, sehr verständlich

Portrait von bummler_1
  • 02.08.2011 - 11:44

prima effekt, funzte auf anhieb.
thx

Portrait von Schuetzi_D
  • 03.04.2011 - 13:29

Sieht Cool aus ähnlich wie die Streifen von Windows Vista
DANKE!

Portrait von Sommerfan
  • 31.03.2011 - 14:19

Schön, einfach und recht schnell. Vielen Dank für das Tutorial.

Portrait von Ms_Ceeh
  • 21.02.2011 - 13:37

also einfach zu verstehen ist es auf jeden fall, aber irgendwie habe ich meins nur in sw und nicht in farbe... =( kann mir wer vielleicht sagen woran das liegen könnte???

Portrait von blauitzi
  • 03.02.2011 - 11:21

super, werde das gleich mal versuchen

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 05.01.2011 - 20:05

danke
hilfreiches tutorial ;D

Portrait von kamok008
  • 09.12.2010 - 17:06

cool thx sieht sehr gut aus

Portrait von singdrossel
  • 04.12.2010 - 09:29

ich kenne es aus dem Fernsehen. Jetzt kann ich es auch !!!

Portrait von creamare
  • 11.11.2010 - 14:58

super gut! super schnell! besten Dank!

Portrait von photoheini
  • 19.10.2010 - 09:40

Schöner Effekt! Danke für dieses Super Tutorial.

Portrait von ThePrinter
  • 18.10.2010 - 20:01

Wow, sieht echt klasse aus, muss ich auch mal probieren!

Portrait von vince23
  • 25.09.2010 - 17:17

super, danke dir für deine mühen !

Portrait von sune1
  • 05.09.2010 - 10:50

cooles tutorial danke werd ich mal gleich ausprobieren!

Portrait von COM2000
  • 20.06.2010 - 18:35

unglaublich cooler Effekt in ein paar Minuten !

Portrait von Rabatz1
  • 04.06.2010 - 11:36

kommt ganz cool rüber, wirst mal ein ganz großer :D

x
×
×