Anzeige
Tutorialbeschreibung

Klassische Aktfotografie im professionellen Studiolicht – 2.3 Bildbearbeitung Set 1

Klassische Aktfotografie im professionellen Studiolicht – 2.3 Bildbearbeitung Set 1

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von drahnreb
  • 04.11.2018 - 21:26

Vielen Dank für das informative Tutorial.

Portrait von GillaGrebe
  • 15.04.2018 - 18:22

Super Tutorial danke

Portrait von kw513143
  • 12.04.2018 - 17:01

Danke für die Serie

Portrait von alfanger
  • 12.04.2018 - 16:32

Danke für alle Foto-Tudorials (unberücksicht wie gut sie sind)

Portrait von Pauline
  • 12.04.2018 - 15:20

Die Schritte der Bearbeitung sind gut erklärt, meiner Meinung nach aber nicht immer dem Bild dienlich. Beim ersten Bild eine Klarheit von +82, da möchte ich die Haut und das Gesicht nicht in der 100%-Ansicht sehen. Bei Bild zwei und drei finde ich die Farben der Haut ganz schrecklich. Auch gefällt mir der Bildausschnitt nicht, das Modell klebt am linken Rand. Ich hätte es soweit nach rechts (aus Sicht des Fotografen) positioniert, daß ich ohne den schwarzen linken und rechten Rand auskomme (als nur die Steinwand als Hintergrund habe), trotzdem dem goldenen Schnitt Rechnung trage und dann eine entsprechende Vignette setze.

Portrait von stubnitz
  • 12.04.2018 - 15:19

Diese Reihe ist für mich bisher die blanke Enttäuschung.
Klassische Aktfotografie Fehlanzeige!!
Erinnert mich sehr an die Reihe Hotelfotografie des gleichen Autors.
Vielleicht hat auch hier wieder Gabor Richter seine Hände im Spiel.
Mein Dank hält sich in Grenzen - bestenfalls für die Mühen.

Portrait von psdfreund
  • 12.04.2018 - 14:25

Da bin ich mal gespannt, wie es weitergeht.

Portrait von Achim_Mihca
Portrait von yimmi
  • 12.04.2018 - 11:56

Danke!

Portrait von Widdersdorf
  • 12.04.2018 - 11:42

Vielen Dank für dieses Tutorial.

Portrait von mrfreaker
  • 12.04.2018 - 11:07

vielen Dank für das tolle Tutorial

Portrait von blickpunkter
  • 12.04.2018 - 11:05

Ich möchte keinesfalls nörgeln, hoffe, dies wird als sachliches und themenbezogenes Feedback verstanden, aber ich kann das entstandene Ergebnis nur schwer als Produkt professioneller Bildbearbeitung einordnen: der Hautton bei der letzten Aufnahme ist doch eine Zumutung! Bin extra vom iPad an den kalibrierten Bildschirm gewechselt, weil ich es kaum glauben konnte: würde mich nie trauen, ein solches Bild an eine/n KundIn zu übergeben; würde mir als Auftraggeber ein solches Bild offeriert, so würde ich das sofort reklamieren.
Sorry, alles nett und ausführlich erklärt, aber bei dem Ergebnis kann ich‘s einfach nicht unkommentiert lassen.
Geht das nur mir so?

Portrait von fsgrafik
  • 12.04.2018 - 13:17

blickpunker da bist du nicht alleine, Klarheit der Bilder = Artefakte o E - tut mir Leid ich würde so was nicht abgeben

Portrait von NewPicture
  • 12.04.2018 - 13:36

Ich denke mir, er weiß was er macht, warten wir die nächsten Folgen ab.

Portrait von feweb57
  • 12.04.2018 - 10:58

Danke!

Portrait von NewPicture
  • 12.04.2018 - 10:55

Danke für den Einblick in Ihre Arbeiten.
Die Fotos wurden anschließend bearbeitet, der Haut aber ist ihre Farbe abhanden gekommen. Ist das so gewollt?

Portrait von alply
  • 12.04.2018 - 10:46

Vielen Dank für das Tutorial :)

x
×
×
teststefan