Anzeige
Tutorialbeschreibung

Fotos bewusster gestalten: Linien und Flächen

Fotos bewusster gestalten: Linien und Flächen

Jedes Foto lässt sich in kleinere geometrische Figuren unterteilen. Um bewusst seine Fotos zu gestalten, ist es unabdingbar, beim Blick durch den Sucher der Kamera schon das zu Fotografierende grob zu zerlegen.


Grundsätzlich kann man sagen, dass auf fast allen Fotos von Amateur-Fotografen zu viel abgebildet ist.
Im Sommerurlaub wird versucht, die beiden lachenden Kinder, den Mietwagen, die hübsche Bergkulisse, das Strandhotel und die neuen Flipflops abzubilden.
Dabei besteht doch gar kein Grund, alles dies auf ein paar Zentimetern einzuzwängen!
Wichtig ist es, dem Auge und dem Gehirn Strukturen im Foto zu geben, die den Blick des Betrachters lenken, Gefühle vermitteln und den Schwerpunkt des Fotos definieren.
Wie aber soll ein Schwerpunkt definiert werden, wenn das Foto dutzende davon enthält und alle in einem großen Wirrwarr zueinander stehen? Kinder, Auto, Schuhe, Landschaft ... das alles auf einmal ist zu viel auf einmal.

Bilder

Jetzt wissen wir schon einmal, dass ein gutes Foto nicht “vollgestopft” werden muss – trotzdem gibt es immer noch Unterschiede zwischen Fotos, die wir als “gut” bewerten und diejenigen, die wir als “schlecht” bezeichnen. Ein maßgeblicher Faktor ist die Struktur des Fotos:

Jedes Foto lässt sich in kleinere geometrische Figuren unterteilen – Kreise, Dreiecke, Linien, Punkte etc. Um bewusst seine Fotos zu gestalten, ist es unabdingbar, beim Blick durch den Sucher der Kamera schon das zu Fotografierende grob zu zerlegen. Ein Mensch besteht z.B. aus einem Kreis, verschiedenen Linien und einem Dreieck.

Dies zu erkennen ist die Basis für die gezielte Kontrolle aller dieser Figuren. Jede einzelne hat eine bestimmte Wirkung und kann daher ganz bewusst eingesetzt werden.

Linien
Eine der wichtigsten Gestaltungsmittel ist die Linie. In der Fotografie gibt es reale- und gedachte Linien; reale Linien können beispielsweise Häuserkanten, Türme oder Äste sein, wohingegen gedachte Linien nicht direkt im Bild zu sehen sind. Wir denken uns dort manchmal auf Grund der Situation die im Foto zu sehen ist einfach eine Linie. Zwischen einem händchenhaltenden Pärchen am Strand besteht also eine imaginäre Linie, auch wenn im Bild zwischen ihnen keine grafische Linie zu sehen ist.

Bilder

Linien sind sehr vielseitig, deshalb werde ich sie differenziert betrachten:
Eine Diagonale kann auf- bzw. absteigend sein; sie besitzt eine große Spannung und Dynamik, insbesondere wenn sich zwei Diagonalen kreuzen. Diagonale Linien beeinflussen den Betrachter in manchen Fällen – aufsteigende Linien vermitteln einen eher positiven Einfluss, währen abfallende Linien einen negativen Beigeschmack mit sich bringen.

Bilder

Senkrechte Linien stehen für Stabilität und beinhalten nur wenig Spannung, sie stoppen manchmal den “Abtastungsweg” der Augen.

Waagerechte Linien suggerieren Ruhe, Gelassenheit und Langlebigkeit. Sie teilen das Bild oft in “oben” und “unten” ( beispielsweise bei Landschaftsaufnahmen).

Freie Linien sind z.B. geschwungen und vermitteln ein Gefühl von Unordnung. Sie stehen stark im Kontrast zu geraden Linien.

Flächen
Neben den Linien, sind auch die Flächen von großer Bedeutung:
Rechtecke sind waagerecht oder senkrecht. Fotografiert man im Querformat wirken waagerechte Rechtecke eher monoton und streng – man sollte sie daher z.B. mit freien Linien kombinieren oder das Bildformat ändern.

Quadrate wirken sehr ruhig (manchmal langweilig!) und kühl. Vorsicht bei der Kombination mit sehr unruhigen Formen.

Der Kreis ist vollkommen und kontrastiert ab einer gewissen Größe gut mit rechteckigen Formen.

Das Dreieck ist sehr dynamisch und hat eine richtungsweisende Tendenz (spitzester Winkel), während gleichseitige Dreiecke eher als “ruhend” betrachtet werden.

Bilder

Freie Formen stehen im Kontrast zu den oben genannten Formen und ergeben oft interessante Strukturen. Freie Formen können können zum Beispiel interessante Holzstrukturen oder durch den Wind geformte Sandhaufen sein. Wenn man genau hinschaut, findet man riesige Mengen!

Aber auch bei diesem Thema gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel. Es ist nicht erforderlich, Personen millimetergenau anzuordnen, in jedem winzigen Blättchen am Ast eine Form zu erkennen oder wild Zahlenverhältnisse des goldenen Schnitts auszurechnen.

Die Bildgestaltung unterstützt die Aussage eines Fotos erheblich, ein noch so gut gestaltetes Foto ohne Aussage ist jedoch wertlos.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von ASTRODeluxe
  • 18.03.2015 - 01:19

Vielen Dank ! Super Anleitung! :-)

Portrait von Gismo77
  • 24.06.2012 - 16:17

Vielen dank für das Tutorial

Portrait von tpfote
  • 14.12.2011 - 12:39

Interessant, aber auch hier wären mehr Beispielbilder und vor Allem auch Erklärungen zu den Bildern hilfreich. Trotzdem ein gut zu lesendes und informatives Tutorial!

Portrait von hamsibone
  • 05.08.2011 - 00:11

Vielen Dank für das Tutorial

Portrait von TomekW
  • 27.05.2011 - 14:03

Für den Einstieg wirklich gut!

Portrait von Staubfinger
  • 23.01.2011 - 21:15

Schöne Tutorial, Danke

Portrait von gek0
  • 27.12.2010 - 21:03

Dickes Dankeschön!!!!

Portrait von ihd
ihd
  • 05.10.2010 - 13:27

ich hätte gern mehr!

Portrait von pauldan
  • 14.09.2010 - 13:13

könnten ruhig mehr details und Beispiele sein. Wichtiges Thema

Portrait von up_meran
  • 31.08.2010 - 16:58

gutes Thema, gerne mehr davon

Portrait von deniisu
  • 15.08.2010 - 15:59

wünsche mir mehr Beispielfotos und detaillierte Erklärungen

Portrait von nixnuz
  • 08.08.2010 - 12:28

Ein guter Anfang. Bitte mehr davon.

Portrait von Deathrose
  • 02.04.2010 - 20:54

Es wäre toll das Thema weiter auszuführen.

Portrait von ellennemitz
  • 30.03.2010 - 09:55

Hätte man etwas mehr ausführen können.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 25.03.2010 - 08:35

Von der Erklärung her gut, ich hätte mir aber mehr Beispiele gewünscht.

Portrait von Kathlynn
  • 19.03.2010 - 14:25

War sehr interessant. Leider fehlten mir Beispielfotos mit kurzen Erklärungen zur Gestaltung.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 13.03.2010 - 15:26

Interessante neue Blickwinkel.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 31.10.2009 - 20:25

Für mich als Anfänger wieder mal wertvolle Hinweise zur Gestaltung künftiger Bilder. Danke de Autor

Portrait von nochhobbyknipser
Portrait von Alvi
  • 08.03.2009 - 16:04

Mir persönlich ein wenig zu kurz und zum Schluss eher eine Aufzählung von Definition anstelle von aussagekräftigen Beispielen.

x
×
×