Anzeige
Tutorialbeschreibung

Lightpainting-Grundlagen

Lightpainting-Grundlagen

Hallo liebe Leser,

in diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr mit sehr einfachen Mitteln Lightpaintingbilder erstellen könnt.

Alles, was ihr dazu braucht, ist:

• Eine Kamera, bei der ihr Blende, ISO und Belichtungszeit manuell einstellen könnt (z.B. Bridgekamera oder Spiegelreflex)
• Ein Stativ für die Kamera
• Eine kleine Lichtquelle (z.B. LED-Taschenlampe)


 

Schritt 1

Stellt ein Stativ auf und schnallt die Kamera drauf, dann stellt ihr die Kamera auf die Stelle scharf, wo ihr mit der Lampe euer Lightpainting-Gemälde machen wollt. Wichtig ist es, dass der Fokus auf manuell steht, da die Kamera später nicht mehr fokussieren kann.

Ich lege zum Fokussieren die Taschenlampe auf einen Barhocker, wobei sich auch ein Stativ, ein Tisch oder Ähnliches anbietet.

Bilder



 

Schritt 2

Die Kamera wird auf den Modus M (manuell) eingestellt. Zu den Einstellungen kann man Folgendes sagen:

• Um den Hintergrund dunkel zu halten und kein Rauschen zu bekommen, stellt ihr die ISO auf das Minimum (hier 100).
• Die Belichtungszeit stellt sicher, wie lange ihr malen könnt; hier könnt ihr viel probieren, je nachdem, wie lang eure Striche werden sollen etc.
• Die Blende regelt die Helligkeit. Um wenig Überstrahlungen zu erhalten, schließt einfach die Blende so weit wie möglich (große Blendenzahl).
• Die Brennweite ist abhängig davon, wie groß eure Bilder werden sollen. Bei Weitwinkel-Aufnahmen bekommt ihr natürlich viel mehr aufs Bild, und die Chance, nicht aus dem Bildausschnitt rauszurutschen, ist höher als bei längeren Brennweiten.

Wenn ihr die Bilder allein macht, ohne Hilfe eines Kollegen, stellt die Kamera auf Selbstauslöser oder benutzt einen Kabel- oder Funkauslöser. Mit einem Kabel- oder Funkauslöser könnt ihr auch den BULB-Modus eurer Kamera nutzen und damit selbst bestimmen, wie viele Sekunden lang Licht auf euren Sensor treffen soll.

Bilder



 

Schritt 3

Und dann löst ihr die Kamera aus (evtl. mit Selbstauslöser) und lasst eurer Fantasie freien Lauf. Das Umgebungslicht im Raum sollte vollkommen dunkel sein (alle Lichter aus, Rollläden zu).

Ihr könnt Smilies malen, etwas schreiben (wenn ihr's könnt, spiegelverkehrt, ansonsten könnt ihr das Bild in der Nachbearbeitung spiegeln) oder einfach nur Muster malen.

Bei meinen Bildern seht ihr mehrere Streifen, die durch die Gegend ziehen; das liegt an der LED-Taschenlampe, die mehrere LEDs hat und damit mehrere Streifen zieht.

Beispielbilder:

Circle:

Bilder



 
Smile:

Bilder



 
Und meine Version von "Das ist das Haus vom Nikolaus" :-)))

Bilder



Ich hoffe, euch haben diese Grundlagen gefallen und ihr habt viel Spaß beim Malen :)

Mehr Bilder, auch einige Lightpaintings, gibt's hier: http://www.facebook.com/reckordzeitstudio

Gruß RZS

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von chris843
  • 01.09.2014 - 14:50

Sehr gut beschrieben. Vielen Dank. Versuche werden sofort unternommen

Portrait von Dcore
  • 11.06.2014 - 10:51

Herzlichen Dank für das nette Tutorial!

Ist eventuell noch ein tiefergehendes zu diesem Thema geplant? Würde mich sehr über weitere Anregungen freuen.

Portrait von jbernabe
  • 05.02.2014 - 10:17

Danke für die Anleitung.

Portrait von Sunny
  • 26.12.2013 - 12:37

Nettes Tutorial, aber leider konnte ich dieses Mal keine neuen Erkenntnisse gewinnen. Diese Grundlagen kannte ich schon. Aber es steht ja auch dabei "Grundlagen". Hatte nur gehofft etwas neues zu lernen. Trotzdem danke für die Mühe!

Portrait von Blitzdingens
  • 26.12.2013 - 12:32

Interessante Idee mit ein bisschen Übung und herumexperimentieren kommen da klasse Bilder heraus.

Portrait von Schlufi
  • 12.12.2013 - 19:51

Danke für das Tutorial. Funktioniert echt gut.

Portrait von Henbe
  • 08.12.2013 - 13:14

Danke für die Anleitung.

Das ist genau das Thema im Fotokurs.

Portrait von iSnacky
  • 25.08.2013 - 19:12

Super, genau die Grundlagen die für Lightpainting wichtig sind.

Portrait von jarheadbln
  • 22.08.2013 - 09:44

sehr geil......vielen Dank

Portrait von Ic3r4ptor
  • 19.08.2013 - 23:46

Vielen Dank, sieht gut aus und werde ich demnächst probieren.

Portrait von schub
  • 15.08.2013 - 20:42

Vielen Dank für das Tutorial!

Portrait von videom
  • 14.08.2013 - 22:06

Hat super geklappt :-) vielen Dank!!!

Portrait von nfaltgen
  • 13.08.2013 - 21:38

cool danke, wollte ich noch immer ausprobieren :)

Portrait von AnneRick
  • 13.08.2013 - 19:41

Vielen dank fur das Tutorial.

Anne

Portrait von Abilone
  • 13.08.2013 - 18:22

Danke für die Anregung, auch wenn die Umsetzung für manchen hier zu "einfach" für ein Tutorial gehalten wird. Im Übrigen gibt Deine Facebook-Seite noch weitere Anregungen für weitere Fotomotive. Mir gefällts !

Portrait von HarrisM2
  • 13.08.2013 - 14:59


Habe das früher auch gemacht - habe nur warten müssen bis die Fotos vom Entwickeln wieder zurückwaren und habe da viel "Geld" weggeworfen.
Das schöne und auch billige am digitalen Fotografieren ist: Man kann es gleich wieder löschen.
Danke für die Mühe!

Portrait von WebD
  • 13.08.2013 - 13:50

Vielen Dank für die gute Idee. Werde es gleich mal ausprobieren.

Portrait von MicroSmurf
  • 13.08.2013 - 13:23

Gut gemacht. Die Motive sind zwar nicht der Bringer. Das wird aber auch nicht behauptet. Es geht doch darum, absoluten Anfängern kurz aufzuzeigen, wie so etwas realisiert werden kann. Die Kreativität muss dann von jedem selbst kommen.

Portrait von stefan_2
  • 13.08.2013 - 12:59

Als Idee ganz gut, aber leider recht trivial - das haben meine Kinder auch schon (ohne vorherige Recherche oder Anleitung) gemacht ;-)
Trotzdem Danke für die Mühe!

Portrait von Achim_Mihca
  • 13.08.2013 - 12:49

Vielen Dank! Werde ich mit meinen Kinderfotogruppen bestimmt nachmachen.

x
×
×