Anzeige
Tutorialbeschreibung

Vorder- und Hintergrundbeziehung als gestalterisches Element in der Fotografie

Vorder- und Hintergrundbeziehung als gestalterisches Element in der Fotografie

Bilder, besonders solche, die aus dem fotografischen Genre "Reportage" kommen, sollen etwas erzählen. Der Unterschied zwischen dem Reportagebild und dem Portrait besteht darin, dass Personen im Reportagebild etwas mitgegeben werden muß, das erzählt, warum sie wann wo steht und weshalb sie eine bestimmte Haltung einnimmt bzw. Geste zeigt.

 
Das Bild eines guten Reporters erzählt selbst soviel, dass nur mehr wenige Worte notwendig sind, um die zu vermittelnde Information umfassend zu ergänzen. (Wir selbst wissen alle, dass wir uns beim Aufnehmen von Informationen vorzugsweise auf Bildinformationen und erst dann auf Textinformationen stützen).

Wie funktioniert das ?

Ein "Geheimnis" besteht darin, das Bild einer fotografierten Person mit einem "Vorder- bzw. Hintergrund zu gestalten und ihm damit neben Dimensionalität und Tiefe auch weiterführende Informationen mit auf den Weg zu geben.


Ein Redner spricht zu einem Publikum. Ist es ein distinguiertes, ein sportlich ambitioniertes, ein ruhiges, ein frenetisch jubelndes, ein aufgebrachtes ?  Wird der Redner von weiteren Personen eskortiert ? Wie sieht das Umfeld des Redners aus ? Alle diese Eindrücke informieren über den Zweck des Auftrittes des Redners, über seine Botschaft und den Anlassfall im Allgemeinen. Sie ergänzen also die Information an den Betrachter entscheidend. Es wäre also sehr schade, sich als Fotograf ausschließlich auf die Person des Interesses zu konzentrieren. Im Bild eine Beziehung zwischen Vorder- und Hintergrund aufzubauen, ist also, wie wir oben abgehandelt haben, in doppeltem Sinne günstig.

In solchen Vordergrund- Hintergrundbildern kommt es meist gar nicht drauf an, dass jeder Bereich des Bildes scharf ist. Das ist in der Reportage, im Regelfall gar nicht möglich, weil der Bereich der Tiefenschärfe für die abgebildete Distanz zwischen Vorder- und Hintergrund viel zu gering ist. Lediglich in der statischen Fotografie, wie z.B. der Landschaftsfotografie, können wir, im Zeitalter der Digitalfotografie, zwei Aufnahmen vom Stativ, mit unterschiedlichen Schärfepunkten so montieren, das die ganze Distanz scharf erscheint.

Die Beziehung zwischen Vorder- und Hintergrund ist also ein weiteres gestalterisches Element der Fotografie und trägt, in Kombination mit anderen bildgestalterischen Elementen (Goldener Schnitt, Bilddiagonale, Kalt-Warmfarbenverhälnis, Geometrische Formen, Weg ins Bild, etc.) dazu bei, ein Bild für den Betrachter interessant zu machen.

Nachfolgend einige Bildbeispiele, die durch die Anwendung von Vorder- und Hintergrundbeziehungen an Interesse gewinnen.

Bilder

Ein Redner vor einem distinguierten Publikum. Ein hoher Anlassfall. Durch den Redner im Vordergrund erscheint das Bild dimensional und erzeugt mit den Personen im Hintergrund Tiefe.

Bilder

Steht man durch Zufall, wie hier, in der vierten Reihe, so bietet sich ein dimensionales Bild duch Vorder- und Hintergrund förmlich an  ! Interessant an diesem Bild ist, dass sich das Hauptmotiv diesmal in der Mitte befindet, was man ja eigentlich vermeiden sollte. Durch die Anordnung der Personen entsteht eine Art Trichterwirkung, ein beonderer Weg ins Bild, der schnurstraks zum Hauptmotiv führt.

Bilder

Für manche Bilder ist die Vorder- Hintergrundbeziehung lebensnotwendig. Ohne sie würden sie um ihre Aussage kommen !

Bilder

Und in vielen Bildern erzählt der Hintergrund vom Grund des Handelns der gezeigten Personen ! Abschied !


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von susisnaomi
  • 10.11.2014 - 20:55

In der Kürze liegt die Würze! Nichts Unbekanntes aber trotzdem gut. Danke

Portrait von Figib
  • 02.01.2014 - 11:28

Vielen Dank für das Tutorial!

Portrait von loriot2101
  • 06.11.2013 - 19:31

unter diesem Thema hätte ich mir mehr Details und Einstellungsmöglichkeiten gewüncht

Portrait von Gladiole
  • 29.06.2013 - 18:28

Zuviel Allgemeines, nix Neues.

Portrait von Pegasine
  • 28.07.2012 - 21:12

Interessantes Thema, aber da hätte man sicherlich noch einiges mehr zu schreiben können.

Portrait von robrob
  • 05.05.2011 - 16:51

gut, leider nur zu kurz :/

Portrait von M1989
  • 24.11.2010 - 17:09

ganz interessant!
Hilft mir aber leider nicht wirklich weiter.

Portrait von raf84
  • 27.10.2010 - 13:53

Leider sehr banal, auch keine guten Fotos.
Danke für die Mühe trotzdem.

Portrait von buzzer
  • 17.07.2010 - 14:14

zu kurz... mehr praktische tips erwartet

Portrait von Julius123
  • 23.05.2010 - 20:52

Ich habe mehr vom Tutorial erwartet. Mehr Informationen wären wirklich hilfreicher! Viel zu kurz gehalten.. leider

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 29.04.2010 - 09:11

Für mich nicht wirklich hilfreich

Portrait von gama_d300
  • 09.04.2010 - 19:52

Interessantes Thema. Wichtige Grundgedanken, die noch deutlich ausbaufähig sind.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 13.03.2010 - 16:15

Schon wieder Politikerschleichwerbung. Das gehört nicht hierher, ist schlechter Stil. Artikel übrigens ziemlich mäßig.
Nicht genügend! Setzen!

Portrait von Phoetizzle
  • 27.02.2010 - 11:49

Ich hatte mir auch mehr Information erhofft. Ich dachte es gibt mehr Information zur Gestaltung selbst. Dass es wichtig ist den Vorder- und den Hintergrund mit in sein Foto einzubeziehen versteht sich doch eigentlich von selbst.

Portrait von kekslala
  • 25.01.2010 - 20:28

wirklich nichts neues
der text gibt aber trotzdem mehr her als die bilder.
schade

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 09.11.2009 - 17:51

gibt keine wirklich neuen infos

Portrait von schwestervonphysik
  • 09.11.2009 - 12:51

Etwas sehr kurz gehalten, aber gute Beispielfotos.

Portrait von denimblack
  • 29.10.2009 - 13:49

Super Beispielfotos, nettes Tut.

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 21.08.2009 - 22:44

konnte nicht wirklich viel damit anfangen. nix neues

Portrait von trandi
  • 11.08.2009 - 17:02

War nicht wirklich ausführlich - aber trotzdem danke

x
×
×