Anzeige
Tutorialbeschreibung

Skizzieren & Kolorieren mit dem iPad und ArtRage

Skizzieren & Kolorieren mit dem iPad und ArtRage

Benutzt euer iPad als digitalen Skizzenblock. Ich empfehle als Übung ein klassisches Stillleben. Damit bekommt ihr ein Gefühl dafür, wie groß die Arbeitsfläche des iPads ist und wie sich die unterschiedlichen Pinsel und Stifte verhalten. So findet ihr euren persönlichen Favoriten und die angenehmste Arbeitsumgebung. Beispielhaft für diese Grundübung kommt hier die App ArtRage zum Einsatz.


Schritt 1

Wenn ihr in ArtRage über die Funktion Neues Gemälde ein neues Bild bzw. eine Skizze anlegen möchtet, fragt die App erst einmal nach der Auflösung (Abmessung/Format), der Papierfarbe und der Papierstruktur. Auf der digitalen Oberfläche wird das Malergebnis von Pinseln und Stiften so dargestellt, wie es in der analogen Maltechnik (auf unterschiedlichen Papiersorten) erzeugt würde.

Bilder



 

Schritt 2

Probiert die unterschiedlichen Stiftwerkzeuge aus. ArtRage bringt gleich eine Vielzahl an verschiedenen voreingestellten Bleistiftsorten, die zusätzlich im Detail justiert werden können, wie z. B. in der Größe oder im Andruck.

Bilder



 
Hier seht ihr die vorhandenen Einstelloptionen.

Bilder



 

Schritt 3

Wählt einfache Formen für eure ersten Skizzen aus. In diesem Fall zeichne ich ein paar gestapelte Quader- und Zylinder. Im Bild seht ihr, dass nicht jeder Strich sofort perfekt sein muss.

Bilder



 
Suchende Linien der Konturen formen die Objekte. Gefallen euch einige Striche nicht, könnt ihr in ArtRage entweder den Radiergummi bemühen oder mit dem unten links integrierten undo-Pfeil die letzten Striche zurücknehmen.

Bilder



 

Schritt 4

Seid ihr mit eurer Skizze zufrieden, könnt ihr mit weiteren Werkzeugen den Objekten Farbe, Licht und Schatten geben. Probiert einfach aus. Wie wäre es mit Pastellkreide? Die findet ihr im umfangreichen Malkasten von ArtRage. Ihr könnt mit der Pastellkreide direkt in die Skizze hineinarbeiten oder die Vorzüge des digitalen Malens nutzen und dafür eine Ebene hinzufügen. Damit bleibt die Skizze „geschützt“ bzw. unangetastet. In der Abbildung seht ihr, wie sich die Skizze und ihre Kolorierung auf verschiedene Ebenen verteilt.

Bilder



 

Schritt 5

Abhängig vom Objekt und seiner Größe in der Arbeitsumgebung wählt ihr die Größe der Stiftspitze im Einstellungsdialog des Werkzeuges aus. Möchtet ihr schnell eine größere Fläche füllen, nehmt ihr z.B. die maximale Pinselgröße. Geht es später um kleinere Details wie z.B. die Lichtkanten, verkleinert ihr den Radius.

Bilder



 
Wählt eine Farbe in der Farbpalette unten rechts aus und legt fest, wie viel Schwarz- bzw. Weißanteil hinzugemischt ist. Füllt den ersten Quader mit Farbabstufungen aus und legt damit den groben Lichteinfall fest.

Bilder



 

Schritt 6

Hier macht ihr euch die Finger nicht mehr schmutzig. Um die Pastellkreidefarben ineinanderzuwischen, nutzt ihr das Palettenmesser aus der linken Werkzeugleiste und wischt über die zuvor aufgetragene Farbe. Ihr seht, dass die Optik des Kreideauftrags erhalten bleibt, aber die Farben weicher ineinanderlaufen.

Bilder



 

Schritt 7

Geht so auch mit den anderen Objekten vor: Tragt grob Farbe auf und blendet danach die Farben ineinander. Lichtkanten legt ihr dabei mit hellen Farbtönen an. Dadurch ergibt sich eine optische Trennung der Flächen. Stört euch die Skizze oder ist sie zu prominent, reduziert ihr die Deckkraft der Skizzen-Ebene im Ebenendialog oder schaltet diese mit Klick auf das Auge komplett aus.

Bilder



 
Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, auf einer neuen Ebene die Schatten bzw. Umgebungsreflexion auf dem Untergrund zu malen. Auch hier tragt ihr erst einmal grob die Farben auf und verwischt dann die Farben, z. B. mit der Einstellung Heavy Blurred Frosting im Palettenmesser.

Bilder



 
Viel Spaß mit euren ersten digitalen Stillleben!

Entstanden mit Wischfinger und wenigen Farben:

Bilder



 
Auch Gemüse ist eine beliebte Vorlage für ein Stillleben:

Bilder



Weitere Tutorials und Digital-Painting-Grundlagen für das Gestalten mit dem iPad findet ihr in meinem Buch: „Malen mit dem iPad“:

Bilder



„Das Arbeitsbuch von Roger Hassler gibt eine umfangreiche Einführung in das digitale Malen und Gestalten auf dem Touch-Screen des iPad Tabletts. Perfekt für unterwegs bietet das iPad die Möglichkeit, kreative Ideen in einer Vielzahl von Mal-Apps direkt zu verwirklichen.

Roger Hassler gibt eine Darstellung der beliebtesten Anwendungen und deren Besonderheiten. Zudem wird eine Vielzahl von speziellen Stiften vorgestellt, die mit dem iPad und den Apps kompatibel sind. In einer Auswahl verschiedener Motive wie Landschaften, futuristische Gebäude und Tierporträts wird das Bearbeiten von Fotovorlagen gezeigt und wie in wenigen Schritten ein originelles digitales „Gemälde“ entsteht.“

Roger Hassler, Malen mit dem iPad, ISBN: 978-3941656123, 19,95 Euro.
Weitere Infos unter: www.ipad-painting.de oder bei Amazon.

DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von gabphoto
  • 09.02.2014 - 07:27

Erstmal danke für das Tutorial. Werde mir gelegentlich ArtRage zulegen und kann mich dann an dem Tutorial probieren.

Portrait von steini2k
  • 20.01.2014 - 11:36

Sauber gemacht. Damit kann man arbeiten

Portrait von newart
  • 22.01.2014 - 09:52

Hallo Steini,

vielen Dank für Dein Kommentar. Gruß aus Hamburg,

Roger

Portrait von HUGO_60
  • 19.01.2014 - 14:31

Hallo Herr Hassler,
vielen Dank für dieses feine Tutorial!
Auf diesem Wege ebenfalls ein dickes Lob für Ihr "Digital Painting Workbook", welches mir sehr bei der Arbeit mit Painter und Photoshop geholfen hat.

Beste Grüße
HUGO

Portrait von newart
  • 22.01.2014 - 09:53

Hallo Hugo,

freue mich sehr über Dein Feedback. Herzliche Grüße aus der Digital-Paintbook-Redaktion,

Roger Hassler

Portrait von aloh47
  • 18.01.2014 - 23:15

Vielen Dank! Es wird eine sehr gute Einstiegshilfe sein

Portrait von newart
  • 22.01.2014 - 09:53

Danke Dir! Yepp dafür ist es gedacht. Weitere Einsteiger-Tutorials auch in meinem Buch: Malen mit dem IPad.

Mit kreativen Grüßen,

Roger Hassler

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 18.01.2014 - 19:54

Vielen lieben Dank !
Ich wurschtel schon seit langem mit der kostenlosen "ArtRage" Version rum.
Dein Beitrag führte mich nun endlich um Mitternacht zur Vollversion für PC & Bamboo

Schwierigkeiten hab ich immer noch mit der lockeren Handhabung von Stift und Tablet.
Aber bekanntlich macht ja die Übung die Meisterin.... :)

Bitte, bitte mehr davon, lieber Roger !

Gibt es eigentlich das Handbuch auch in Deutsch? Hab gestern nichts im Netz gefunden, schade.

Portrait von newart
  • 18.01.2014 - 20:27

Hallo Tamklecks, vielen Dank für Dein Kommentar. SChön, dass Dir das Tutorial gefällt.

Eine deutsche Anleitung nur zur ArtRage gibt es nicht. Der Einstieg ins digitale Malen findest Du aber in meinem Digital Painting Workbook. Siehe www.digital-painting-buch.de
Da gehts zwar um Photoshop. Die Grundlagen/Aufbau ist aber identisch.

Gruß aus der Digital Paintbook Redaktion,

Roger Hassler

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 19.01.2014 - 00:18

Vielen Dank & Gruß zurück!

Portrait von Steve007
  • 18.01.2014 - 11:37

Vielen Dank für Dein interessantes Tutorial.

Portrait von newart
  • 18.01.2014 - 13:47

Hallo Steev,

danke Dir für Dein Kommentar. Freut mich, dass es Dir gefält. Gruß, Roger Hassler

Portrait von Mr_Quick
  • 17.01.2014 - 18:27

Danke für das Tutorial.
Dieses Programm "ArtRage" kannte ich jetzt nicht.
Hab ein anderes in Verwendung (Testphase).

Was aber nicht verkehrt gewesen wäre, wäre zu erwähnen das dieses Programm bei
Apple Deutschland 4,49 €
Apple USA 4,99 $ = 3,68 € (heutiger Stand)

kostet.


//edit:

Was für einen Stift verwendest Du?

Ich verwende einen "JotPro"

Portrait von newart
  • 17.01.2014 - 20:52

Hallo Mr. Quick.

Alle Info zu Siften, Apps und Preise findest Du in meinem Buch: Malen mit den iPad (also Buch und auch als iBook erhältlich).
Diese Infos passten nicht hier ins Tutorial Konzept. Aber mit einer kurzen Recherche findet man das ja leicht. Ich habe verschiedene getestet für mein Malen mit dem iPad-Buch. Wacom Bamboo Pen hbe ich immer dabei. Drucksensitiv hatte ich den PoGo Connect (leider verloren :( ) und testweise (Video Review folgt nächste Woche in meinem Kanal) den Wacom Intuos Stylus. Den Adonit habe ich auch getestet, siehe Video auf Youtube bzw. www.digital-paintbook.de

Für weitere Fragen stehe ich Dir gern zur Verfügung.

Gruß aus der Digital-Paintbook-Redaktion,

Roger Hassler

Portrait von Mr_Quick
  • 18.01.2014 - 10:05

Hallo Roger

Vielen Dank für diese Erläuterung.
Werde mir dieses Thema mal noch genauer anschauen.
Selbstverständlich auch dein Buch, nur als iBook habe ich das irgendwie wohl übersehen.

Schönes Wochenende

Gruß

Mr_Quick
(Ralph)

Portrait von noerror
  • 17.01.2014 - 17:53

Danke für das Tutorial

Portrait von newart
  • 17.01.2014 - 20:45

Bitteschön :) Gruß, Roger

Alternative Portrait

-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)

  • 17.01.2014 - 17:38

Für Themen zum iPad bin ich sehr dankbar.
Es ist eine gute Hilfe für Einsteiger.

Portrait von newart
  • 17.01.2014 - 20:45

Hi Calvin,

vielen Dank für Dein Comment. Sehr nett. Dann mal viel Vergnügen beim ausprobieren.

Gruß,

Roger

Portrait von rocking_sid
  • 17.01.2014 - 16:50

Vielen Dank für das sehr hilfreiche Tutorial!

x
×
×