Anzeige
Tutorialbeschreibung

Contao (Teil 25): Benutzergruppen für das Backend anlegen

Contao (Teil 25): Benutzergruppen für das Backend anlegen

Es gibt in Contao also Mitglieder und es gibt Benutzer. Was es mit den Mitgliedern auf sich hat und wie man diese verwaltet, wurde ausführlich gezeigt. Nun geht es mit den Benutzern weiter. Denn das sind diejenigen, die auf das Backend der Seite zugreifen dürfen. Was die jeweiligen Benutzer dabei genau dürfen und auf welche Funktionen im Backend sie tatsächlich zugreifen können, lässt sich explizit festlegen. In diesem Video-Training erfahrt ihr zunächst, was es mit den Benutzergruppen auf sich hat und wie man diese anlegen kann.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: CMS Contao – Video-Tutorial für Einsteiger - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!


Eigentlich ist es in Contao ganz einfach: Benutzer dürfen im Backend zunächst einmal überhaupt nichts. Und genau an diesem Punkt kommt ihr als Admins ins Spiel. Denn ihr könnt für jeden Benutzer explizit festlegen, was dieser im Backend für Funktionen hat und was genau er machen darf.


Benutzergruppen

Ihr kennt das Phänomen bereits von den Mitgliedern. Jedes Mitglied muss mindestens zu einer Mitgliedergruppe gehören. Ganz ähnlich ist der Fall auch bei den Benutzern gelagert. Tatsächlich muss jeder Benutzer in eine Benutzergruppe eingeordnet werden. Wie man Benutzergruppen anordnet, lässt sich wieder am besten anhand eines Beispiels zeigen.

Ruft zunächst Benutzerverwaltung>Benutzergruppen auf. Die Gruppenübersicht wird bei euch anfangs leer sein.

Bilder



 
Um eine Gruppe anzulegen, folgt man dem Link Neue Benutzergruppe. Das sich daraufhin öffnende Dialogfenster ist übrigens sehr komplex, wie ihr feststellen werdet. Das ist ganz typisch für Contao, da man eben tatsächlich jede "Kleinigkeit" bezüglich der Benutzergruppen festlegen kann.

Los geht es mit dem Titel. Ich werde in diesem Tutorial die Gruppe Redakteure anlegen, trage also diesen Titel ein.

Bilder



 
Die nächsten wichtigen Einstellungen gibt es im Bereich Erlaubte Module.

Bilder



 
Hier sind sämtliche Backend-Module aufgeführt. Dabei entspricht die Übersicht exakt der Ansicht, die sich euch auch im linken Fensterbereich des Backends bietet.

Bilder



Das Prinzip hinter dem Bereich Backend-Module ist also denkbar einfach. Aktiviert die Kontrollkästchen vor den Modulen, auf die die jeweiligen Benutzer zugreifen können dürfen. Im Fall der Redakteure könnten das die folgenden Module sein:

Artikel
Dateiverwaltung

Somit können Redakteure also Artikel schreiben, Dateien hochladen und so zum Beispiel Bilder in ihre Artikel einfügen.


 

Pagemounts und Filemounts

Die nächsten wichtigen Einstellungen gibt es im Bereich Pagemounts. Darüber könnt ihr festlegen, auf welche Seiten die Benutzer zugreifen dürfen. Klickt man auf Auswahl ändern, öffnet sich die Seitenstruktur.

Bilder



Aktiviert darin die Seiten, die ihr für die Benutzer freigeben wollt. Bei einem Redakteur könnten das beispielsweise die normalen Inhaltsseiten sein. Auf Dinge wie Kontakt, Impressum usw. müssen Redakteure hingegen normalerweise keinen Zugriff gewährt bekommen. Besitzt eine Seite Unterseiten, werden diese automatisch mit freigegeben. Übernehmt die Einstellungen abschließend mit Anwenden. Contao zeigt unter Pagemounts noch einmal alle ausgewählten Dateien an.

Weiter geht es mit dem Bereich Erlaubte Seitentypen. Hier lässt sich explizit festlegen, welche Seitentypen die Benutzer tatsächlich bearbeiten dürfen. Normalerweise genügen die folgenden drei Varianten:

Reguläre Seite
Interne Weiterleitung
Externe Weiterleitung

Im Bereich Filemounts könnt ihr Verzeichnisse für den Zugriff durch die Benutzer freigeben. Das ist äußerst praktisch, um so Ordnung im Dateisystem von Contao zu halten. Um das Verzeichnis für die Benutzer einzustellen, klickt man unter Filemounts auf Auswahl ändern. In dem sich öffnenden Fenster sind die verfügbaren Verzeichnisse aufgeführt. Sollte das von euch gewünschte Verzeichnis noch nicht vorhanden sein, folgt ihr dem Link Die Dateiverwaltung öffnen und könnt dann die fehlenden Verzeichnisse anlegen. Nachdem die Auswahl für das Verzeichnis (ihr könnt natürlich auch mehrere freigeben) getroffen wurde, übernimmt man das mit Anwenden.

Die nächsten Optionen betreffen die erlaubten Datei-Operationen.

Bilder



In diesem Bereich könnt ihr explizit bestimmen, was die Benutzer alles mit Dateien und Verzeichnissen anstellen dürfen. Für Redakteure könnte man folgende Berechtigungen vergeben:

Dateien auf den Server hochladen
Dateien und Verzeichnisse bearbeiten, kopieren und verschieben
Einzelne Dateien und leere Verzeichnisse löschen

Die anderen Optionen sollten hingegen Administratoren vorbehalten bleiben, da sonst im schlimmsten Fall ein übereifriger Redakteur alle Verzeichnisse löschen könnte.

Anschließend kann man für verfügbare Erweiterungen Berechtigungen setzen. Standard-Erweiterungen sind beispielsweise Nachrichten, RSS-Feeds, Kalender usw. Sollen Benutzer auf die Erweiterungen zugreifen dürfen, aktiviert ihr die betreffenden Kontrollkästchen, die bei diesen Erweiterungen angezeigt werden. So könnte man Redakteuren zum Beispiel die Berechtigung geben, RSS-Feeds anzulegen, löschen sollen sie Feeds aber nicht dürfen. Auch hier bietet Contao also wieder sehr viele Einstellmöglichkeiten.


Felder freigeben

Bislang wurde u.a. festgelegt, auf welche Module Benutzer im Backend zugreifen dürfen. Da ist Contao, wie ihr gesehen habt, bereits äußerst flexibel. Es geht aber noch besser bzw. detaillierter. Seht euch dazu den Bereich Erlaubte Felder an.

Bilder



Tatsächlich könnt ihr nämlich Berechtigungen für jedes einzelne Eingabefeld innerhalb der jeweiligen Backend-Module setzen. Ein Beispiel soll diesen Aspekt verdeutlichen. Wenn ihr als Administrator einen neuen Artikel anlegt, findet ihr dort u.a. das Feld Teaser-CSS-ID/Klasse. Nun kann es natürlich durchaus sein, dass Redakteure eben nicht eigenständig eine entsprechende CSS-Klasse oder –ID vergeben dürfen sollen. In solchen Fällen bietet es sich dann an, dieses Feld für Redakteure auszublenden. Und genau dafür ist der Bereich Felder freigeben da.

Seht auch, um beim aktuellen Beispiel zu bleiben, die Einträge unterhalb von tl_article an. Hier sind alle Felder aufgeführt, die in der Eingabemaske für Artikel verfügbar sind. Ihr müsst nun explizit die Kontrollkästchen der Felder aktivieren, die von den Redakteuren genutzt werden dürfen. Dabei gilt auch hier wieder: Zunächst einmal ist tatsächlich kein Feld verfügbar, ihr müsst diese also explizit freigeben. Dafür steht übrigens bei jedem Modul auch das Kontrollkästchen Alle auswählen zur Verfügung.

Bilder



So könnt ihr alle Felder aktivieren und dann ggf. einige wieder ausblenden. Für Redakteure solltet ihr normalerweise zumindest die Module tl_article und tl_content freigeben. Welche Eingabefelder und Optionen ihr dann jeweils freischaltet, ist von Fall zu Fall verschieden.

Testet einfach, welche Felder von den Redakteuren tatsächlich benötigt werden. Prinzipiell solltet ihr aber nur die Felder anbieten, die auch tatsächlich nötig sind. Lieber mal ein Feld zu wenig, als eine entscheidende Option zu viel.

Im Bereich Konto-Einstellungen lässt sich die Benutzergruppe dann noch deaktivieren. Zudem besteht die Möglichkeit zur zeitgesteuerten Aktivierung und Deaktivierung der Gruppe.

Sind die Einstellungen vollständig, übernimmt man sie mit Speichern und schließen.


Weitere Teile


DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von poeppelmann24
Portrait von Kundentest
  • 05.04.2014 - 19:51

Herzlichen Dank für das Tutorial.

Portrait von MicroSmurf
  • 03.04.2014 - 11:40

Vielen Dank für diesen Teil.

Portrait von Steve007
  • 01.04.2014 - 17:16

Vielen Dank für diesen weiteren Teil Deiner interessanten Reihe:

Portrait von Steve007
  • 01.04.2014 - 17:16

Vielen Dank für diesen weiteren Teil Deiner interessanten Reihe:

Portrait von rocking_sid
  • 01.04.2014 - 16:59

Vielen Dank für den weiteren Teil der sehr interessanten Reihe!

Portrait von BOPsWelt
  • 01.04.2014 - 13:46

Vielen Dank für das Tutorial, klasse Reihe!

Portrait von johanna52
  • 01.04.2014 - 12:45

Für diese wirklich sehr gute Reihe von Tutorials über Contao will ich mich hier mal bedanken. Bis jetzt habe ich es geschafft, alle bisher veröffentlichte Tuts zu lesen.

Portrait von Kundentest
  • 01.01.2014 - 11:00

Herzlichen Dank für das Video.

Portrait von MicroSmurf
  • 31.12.2013 - 22:24

Vielen Dank für diesen Teil.

Portrait von arko2013
  • 31.12.2013 - 21:32

Vielen Dank für das informative Tutorial!!

x
×
×